Eure Reichweite beim S-Pedelec?

Diskutiere Eure Reichweite beim S-Pedelec? im S-Pedelecs und anderes mit E-Motor Forum im Bereich Diskussionen; Dazu braucht man aber erstmal einen Motorradführerschein, der alleine so viel kostet wie ein S-Pedelec (alle meine S-Peds haben <3.000€ gekostet...
S

schmadde

Themenstarter
Dabei seit
21.04.2013
Beiträge
7.830
Punkte Reaktionen
11.509
Ort
Lkr. München
Details E-Antrieb
Stromer ST2 , Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad
Aber die S-Pedelecs sind und bleiben völlig überteuerte Möhren und sind schnarchlangsam.
Unschlagbar ein 4-Takt Roller mit 1,5L Verbrauch,- die fahren eben mal gut 50 AUCH bergauf.
Dazu braucht man aber erstmal einen Motorradführerschein, der alleine so viel kostet wie ein S-Pedelec (alle meine S-Peds haben <3.000€ gekostet, das günstigste 2.200 neu vom Händler). Und man hat dann noch kein Fahrzeug...
Und es ist halt kein Fahrradfahren, S-Pedelec schon, das ist wie Fahrrad mit Rückenwind. Ein Auto fährt auch schneller als ein Roller und man bleibt sogar trocken, also ist mit der Argumentation Roller auch Quatsch udn Auto unschlagbar. Aber lassen wir das, das ist OT.

Mir ist schleierhaft wie man sich ein S-Pedelec mit 500Wh Akku holen kann. Die Reichweite ist doch gleich null
1.000Wh Akku wäre da für mich das absolute minimum eher noch drüber.
Ich bin zwar auch immer der Meinung gewesen, dass 1kWh das Minimum für ein S-Pedelec ist und 500Wh zu wenig. Nur muss man es auch so sehen, dass real erhältliche S-Peds mit so großen Akkus auch keine gute Lösung sind, da die Akkus extrem teuer sind und die Fahrzeuge sehr energiehungrig. Drum ist in der Praxis mein Bosch S-Ped mit dem 500Wh Akku praktischer als mein Stromer mit dem 800Wh Akku. Da kann ich locker einen Zweitakku mitnehmen, weil der nicht so groß und schwer ist wie der vom Stromer und gebraucht in gutem Zustand für ca. 300€ erhältlich ist und nicht für 2.000€ wie der 1.000Wh Akku wie bei Stromer. Zumal die Reichweite sehr ähnlich ist (50 vs 40km bei vergleichbarer Geschwindigkeit).

Drum interessiert mich eben auch wie weit man so mit welchen S-Pedelecs kommt unter welchen Bedingungen.

Danke schonmal an alle die mitgemacht haben, bin auch weiterhin an anderen Berichten interessiert. An Beträgen von Leuten die einem fahrende Kackstühle mit Knatterstinkmotor andrehen wollen bin ich hingegen nicht interessiert, hat mit dem Thema hier nix zu tun.
 
V

vli

Dabei seit
08.01.2016
Beiträge
56
Punkte Reaktionen
47
Details E-Antrieb
Giant Dirt / Diamant Zouma +
Meine Erfahrungen

Bike: Diamant Zouma+
Motor: Bosch Speed 2018
Akku: Bosch 500Wh (ich hab mehrere)
Reichweite: je nach Akku zwischen 32 und 36km bei max. Motorunterstützung und reichlich Eigenleistung. Bei Temperaturen unter 5°C sind es ein/zwei Kilometer weniger.
Wird es kälter, fahre ich nicht.

Das Akkualter spielt keine wesentliche Rolle bei der Reichweite.
Beeinflussende Faktoren sind:
- Wind (Stärke und Richtung)
- freie Strecke ohne Ampel
- Höhenmeter (da liefert der Bosch eine ganz jämmerliche Vorstellung)

Gruß,
Volker
 
J

Jot Richter

Dabei seit
28.10.2020
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
3
Specialized Turbo S 2013. Habe jede Menge Daten gesammelt und ausgewertet. Immer volle Unterstützung und Stadtverkehr, also viel Stop&Go. Erster Akku, bis zu seinem Tod: 11,98 wh/km (theoretische Reichweite 59,20 km mit 691 wh). Zweiter Akku ziemlich identisch mit 12,14 wh/km und 57,34 km RW. Echte Reichweite im Turbomodus dürfte so 40 km sein, weil bei 20% Restakku runtergeregelt wird.
 
Cyberbike

Cyberbike

Dabei seit
08.12.2017
Beiträge
5.131
Punkte Reaktionen
3.359
Motorradführerschein
Es ging ja um Reichweite.

Und da hat der Verbrenner eben immer noch die Nase vorne.

Wer einen PKW Führerschein hat,
kann auch 50ccm Roller fahren oder einen kleinen Zusatzschein für 125ccm machen.

Beim S Pedelec ist eben der große Nachteil, dass man nicht selber bauen darf, und dann auf die überteuerten großen Fertig Akkus angewiesen ist.
 
MisterFlyy

MisterFlyy

Dabei seit
03.12.2014
Beiträge
7.668
Punkte Reaktionen
14.174
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
S

Speci-Lorenz

Dabei seit
15.12.2020
Beiträge
364
Punkte Reaktionen
502
Details E-Antrieb
Charger 3
Ich finde die Absolutheit, mit der die Kategorie „Reichweite“ als Argument im Bereich individueller Mobilität genutzt wird, einfach seltsam. Warum muss ich denn mehr Reichweite haben, als ich brauche? Ich komme mit meinem Bosch hin zur Arbeit und zurück. Fertig. Jeder muss für sich selbst entscheiden, ob ein Sped da reicht oder ob er auf der Arbeit laden kann. Einfach nur zu sagen, die Reichweite spricht allgemein gegen den Fahrzeugtyp, ist zu kurz gegriffen.
 
Vol26

Vol26

Dabei seit
29.07.2016
Beiträge
4.013
Punkte Reaktionen
6.076
Ort
22391 Hamburg
Details E-Antrieb
Klever Biactron V2; Brose 1.3;
Teurer wie ein Aktuelles Smartphone ist ein 2t Akku auch nicht.
Oder halt selber machen mit Extender und dann ist es günstiger.
Und zum Schluss bleibt es ein Fahrrad das auch noch fährt wenn der Akku alle ist.
 
G

Gast35493

Ich finde die Absolutheit, mit der die Kategorie „Reichweite“ als Argument im Bereich individueller Mobilität genutzt wird, einfach seltsam. Warum muss ich denn mehr Reichweite haben, als ich brauche? Ich komme mit meinem Bosch hin zur Arbeit und zurück. Fertig. Jeder muss für sich selbst entscheiden, ob ein Sped da reicht oder ob er auf der Arbeit laden kann. Einfach nur zu sagen, die Reichweite spricht allgemein gegen den Fahrzeugtyp, ist zu kurz gegriffen.
Das kommt aber auch daher das hier oft sobald das Wort S-Pedelec fällt im selben Atemzug auch „Exzenter“ geschrien wird.
Klar ist viel Reichweite gut, und es schon die Zellen und wohl auch auf Dauer den Geldbeutel.
Aber manchmal könnte man schon meinen bei den Postings hier das man ohne erst gar kein S kaufen braucht.
Aber man sieht es ja hier an zahlreichen Beispielen das auch ein S mit 500Wh Akku durchaus seinen Sinn ergibt.
 
Lukas4000

Lukas4000

Dabei seit
26.05.2021
Beiträge
154
Punkte Reaktionen
237
Ort
Braunschweig
Details E-Antrieb
Yamaha PW 500, Haibike Sduro Trekking S 8
Könnte ich auf der Arbeit laden, bräuchte ich keinen Zusatzakku.

Wäre meine Pendelstrecke kürzer, würde eine Akkuladung reichen.

Das fände ich ehrlich gesagt auch besser. Jetzt habe ich umgebaut, habe eine Reichweite von über 100 km, und bin glücklich.

Ich habe für mich zwei Grundsätze definiert:
1. So wenig fossile Rohstoffe verbrennen wie möglich.
2. Zur Arbeit nicht mit dem Auto.

Die beiden Ziele erreichen ich gut mit dem S-Pedelec.
 
Cyberbike

Cyberbike

Dabei seit
08.12.2017
Beiträge
5.131
Punkte Reaktionen
3.359
Ja, ich merke, dass mein Text als Zitat "erweitert" wurde.
;)

Letztendlich geht es um Mobilität. Und da spielt eben auch Reichweite, Kosten und Praxis Tauglichkeit mit rein.

Ich habe mich beim Zweirad für ein Selbstbau Pedelec entschieden. Weil es der beste Kompromiss ist.

Beim Auto bin ich noch am grübeln,
weil es da nix kleines elektrisches mit Reichweite gibt.
 
MisterFlyy

MisterFlyy

Dabei seit
03.12.2014
Beiträge
7.668
Punkte Reaktionen
14.174
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
40plus

40plus

Dabei seit
13.01.2019
Beiträge
46
Punkte Reaktionen
273
Ach, ich habe zum Thema auch noch etwas Senf in meiner Tube, der langsam mal raus muss :)

Dass S-Peds total überteuert sind, ist ja so ein Reflex, der immer wieder auftaucht.

Mit "Sprit + Kanister"-Kosten von ca. 4 EUR/100 km liegt das S-Ped doch eher am unteren Ende gängiger Alternativen, die auch für über 20 km Pendelstrecke taugen. Der eine flucht halt etwas öfter und leiser an der Zapfe beim Tanken -- der andere seltener aber dafür vielleicht etwas lauter beim Akkukauf :)

Die Externder-Fahrer mögen vielleicht nochmal 50% sparen (haut das hin?). Aber dann sind wir schon in der Nische der Nische. Wenn die "Sprit + Kanister"-Kosten vielleicht 50% der Gesamtkosten ausmachen, kann man 25% sparen. Okay, lasse ich gelten, ihr Beuteltiere :)

Dann kommt ja immer der nächste Reflex: Genauso teuer und dann nur ein Fahrrad!?!

Ja, hmm -- ist das jetzt ein "Bug" oder ein "Feature"?

Mir kommen dann immer die Leute in den Sinn, denen beim Stichwort "Wanderurlaub" immer nur "Für's Zufußlaufen auch noch bezahlen?!" einfällt :)

Auch hier gilt vielleicht: Humor macht das Leben leichter.

So, für meinen off-topic Beitrag habe ich noch ein on-topic Foto :)

Ich warte hier echt auf bessere Zeiten -- auch zum Pendeln: Es ist ja verdammt nochmal nur ein Fahrrad!

:)

IMG_0558.jpeg
 
B

Brummer456

Dabei seit
08.07.2021
Beiträge
30
Punkte Reaktionen
27
R&M Charger GX Rohloff 45 2016 Bosch 500W Akku.
Pendelstrecke eine Richtung 22km.
Mit ca. 145hm je Richtung.
Modus nur Turbo.
Durschnittsgeschwindigkeit: 32,7km/h.
Trittfrequenz ca. 91rpm/m.
Eigenleistung ca. 120W

Restreichweite erster Weg ca. 8-15km je nach Wetter.
Restreichweite zweiter Weg ca. 15-20km.

Der Akku ist von 2018. Hat jetzt ca. 3000km hinter sich. Bin selber ca. 2400km mit dem Akku gefahren.

Der erste Akku hatte schon über 12000km hinter sich. Den habe ich letztes Jahr verkauft. Er lief größtenteils nur auf Tour. Seine Kapazität betrug noch ca. 81%. Problem war aber das der Akku nicht mehr so Hochstromfähig war, aufgrund der Alterung. Beim Turbomodus hat man das gemerkt.
 
Zuletzt bearbeitet:
TeJo

TeJo

Dabei seit
03.07.2016
Beiträge
1.932
Punkte Reaktionen
2.071
Ort
Am Ruhr-Lenne-Achter
Details E-Antrieb
2 x E45 Go SwissDrive
Ja, ich merke, dass mein Text als Zitat "erweitert" wurde.
Die 'Erweiterung' ist aber eher Dein Thema:
Letztendlich geht es um Mobilität.
Letztendlich geht es Dir um die Erweiterung des Themas in Richtung 'Mobilität im Allgemeinen'.

Ein sehr wichtiges Thema, keine Frage.

Aber nochmal: in diesem Thread hier geht es weder darum, noch steht die grundsätzliche Sinnhaftigkeit von S-Pedelecs in Frage, noch geht es um den sinnlosen Vergleich mit irgendwelchen Verbrennern.

Es geht hier nur um

"Eure Reichweite beim S-Pedelec?"​

Alles andere ist in diesem Thread OT.
 
S

schmadde

Themenstarter
Dabei seit
21.04.2013
Beiträge
7.830
Punkte Reaktionen
11.509
Ort
Lkr. München
Details E-Antrieb
Stromer ST2 , Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad
Die 'Erweiterung' ist aber eher Dein Thema:
Don't feed the troll.


Ich weiss nicht was der Troll wieder schreibt, weil er bei mir auf der Ignorierliste steht, drum würde ich es begrüßen wenn Ihr seine durchsichtige Strategie mal wieder einen Thread mit themenfremdem Gesülze kaputtzuspammen nicht auch noch unterstützen würdet durch Antworten auch seine immer gleichen Tiraden.

Danke.
 
Zawatoku

Zawatoku

Dabei seit
23.10.2015
Beiträge
194
Punkte Reaktionen
166
Ort
Frankfurt
Details E-Antrieb
Impulse Evo RS Speed
Zum eigentlichen Thema:

- Impulse Evo RS Antrieb
- Akku von 2015
- ursprünglich 610 Wh
- ca. 20.000km mit diesem Akku, nicht geschont

Damit schaffe ich
- im Power-Modus (Stufe 3 von 4)
- bei aktuellen Temperaturen (zwischen 0 - 10°)
- vielleicht 100 hm

ca. 35 km

Bauchgefühl sagt, das sind vielleicht noch 2/3 vom Neuzustand.
 
S

serious_P

Dabei seit
11.06.2019
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
14
Und dann ist er komplett leer?
Also 40km Reichweite mit 880Wh, oder wie soll man das verstehen?
Ja genau, etwas Rest ist noch vorhanden, eine Gegenwindreserve, vielleicht noch 100hm mit Vollpower :cool:

Zusammengefasst: 40km; 900 Höhenmeter und er ist dann fast leer. Durchschnittsgeschwindigkeit: ~37km/h (hin: 39-40; zurück 35);
 
Thema:

Eure Reichweite beim S-Pedelec?

Eure Reichweite beim S-Pedelec? - Ähnliche Themen

S-Pedelec und Trainingsnutzen: Ich habe heute mit meiner neuen Pulsuhr (Polar Vantage V) mal eine gute Trainingseinheit mitgeloggt. Eher einfaches Terrain, immer die...
S-Pedelec Zulassung: Hallo, ich besitze ein Grace Easy S-Pedelec mit Unterstützung bis 41km/h und würde gerne wissen, wie es sich hier mit Umbauten am Fahrrad...
Oben