Erstes Ebike

Diskutiere Erstes Ebike im Kaufberatung Forum im Bereich Diskussionen; Hallo zusammen, Ich kann ab 01.08.2022 ein E-Bike leasen. Jetzt stellt sich mir die Frage welche Marke man im Fokus haben sollte. Preis...
M

MitchBuchannon

Themenstarter
Dabei seit
01.07.2022
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
Maximales Budget
5.000 €
Untergrund
  1. Asphalt
  2. Schotter
  3. Forstwege
Sitzposition
Sportlich
Herausnehmbarer Akku
Ja
Reichweite
min. 70 km
Alter
39 Jahre
Gewicht
109 kg
Hallo zusammen,

Ich kann ab 01.08.2022 ein E-Bike leasen.
Jetzt stellt sich mir die Frage welche Marke man im Fokus haben sollte. Preis Leistung sollte stimmen. Cube, Haibike, Bulls oder Focus stehen optisch gesehen hoch im Kurs.
Beim Händler des Vertrauens gibt es nur Bulls und Focus. Was sagt ihr?
Ich würde im Sommer gern damit über schotter zur Arbeit fahren. Am Wochenende auch mal im Wald. Ein Fully sollte es schon sein. Vielleicht habt Ihr ja noch Tips zu den Marken
 
Radon76

Radon76

Dabei seit
16.01.2021
Beiträge
289
Punkte Reaktionen
260
Ort
Osnabrück
Details E-Antrieb
BBS01, BBS02 , BBSHD , Bosch Performance Line
Hallo,
vielleicht ist das Powerfly FS 4 Equipped von Trek noch eine Alternative.

Powerfly FS 4 Equipped
oder ohne beleuchtung etc.
Powerfly FS 4 625

Aber Bulls oder Focus vom Händler des Vertrauens ist sicher nicht verkehrt.
 
Bernhard-SH

Bernhard-SH

Dabei seit
03.10.2021
Beiträge
553
Punkte Reaktionen
922
Ort
Bad Segeberg
Details E-Antrieb
Alber Neodrives Z20, Pinon C12, Gates
Verschiedene Räder beim genannten Händler ausgiebig(!) Probefahren und das kaufen das Dir an meisten zusagt. Ob das im Detail vielleicht um nen Tucken nicht ganz so dolle erscheint wie ein anderes ist nicht erheblich, die Räder der beiden Marken geben sich nicht entscheidend viel. Ggf. das ein oder andere nachbessern ist machbar. Ob man sich gerne und länger draufsitzen mag ist aber nachträglich nicht so leicht zu korrigieren.
 
andreasDo

andreasDo

Dabei seit
02.03.2014
Beiträge
3.002
Punkte Reaktionen
2.765
Ort
Dortmund
Details E-Antrieb
Coboc Montreal - R&M Packster 40 - Hase Kettwiesel
Ich kann ab 01.08.2022 ein E-Bike leasen.
Jetzt stellt sich mir die Frage welche Marke man im Fokus haben sollte.
Über welchen Leasinganbieter? Der Händler muss ja auch mit der Leasingfirma zusammen arbeiten.
Beim Händler des Vertrauens gibt es nur Bulls und Focus.
Kannst du den Service eigenständig durchführen? Bist du auf eine Werkstatt angewiesen? Sieht dein Leasingvertrag regelmäßige Werkstattinspektionen vor?
Ich würde im Sommer gern damit über schotter zur Arbeit fahren.
Ich vermute du meinst den Sommer 2023? Die Zahl an verfügbaren Rädern ist gering ....
109 kg + 28 kg Fully + 5 kg Schloß, Wasser, ... = 142 kg ohne Gepäck, Einkäufe, etc. .... du solltest also Auschau nach Rädern mit um die 150 kg zulässigem Gesamtgewicht halten. Besonders bei einem Fully müssen die Federelemente auf dein Gewicht anpassbar sein. Ansonsten wird die Kraft von Mensch und Motor in Schaukeln umgewandelt ...
vielleicht ist das Powerfly FS 4 Equipped von Trek noch eine Alternative.
Dieses Fahrrad hat eine maximale Gewichtsbeschränkung (Fahrrad, Fahrer und Beladung) von 136 kg.
Ein Fully sollte es schon sein.
Sind die geplanten Trails so anspruchsvoll?
über schotter zur Arbeit fahren
Also Schutzbleche, Beleuchtung, Gepäckträger, etc. ....?

Empfehlung:
1. Leasingbedingungen und Einschränkungen bei der Auswahl prüfen.
2. Probefahren: Fahr mal ein Fully, ein Hardtail und ein Trekkingrad Probe .... erstmal unabhängig vom Motor, bei Bedarf auch eins ohne Motor ... welche Geometrie passt? Ist die zusätzliche Federung im Fully Entlastung oder eher Belastung?
3. Schauen was mit dem entsprechenden zulässigen Gesamtgewicht verfügbar ist ...
 
Trommler

Trommler

Dabei seit
19.05.2022
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
53
Hardtail mit evtl nachzurüstender Parallelogramm Sattelstütze sollte eigentlich für dein Anforderungsprofil ausreichen und erweitert die in Frage kommenden Bikes. Bei Focus würde dann z.B das Aventura² 6.9 in Frage kommen. Aber auch andere Fabrikate, z.B. Nox Hybrid XC Tour in der Brose Variante hat eine Top Ausstattung. Sattelstütze nachrüsten und los geht's. Es muss aber vor allem Dingen für dich passen, also schliesse ich mich meinen Vorrednern an und sage: Probefahren ist pflicht. Gerade bei solch teuren Fahrzeugen.
 
Thema:

Erstes Ebike

Erstes Ebike - Ähnliche Themen

eBike für Arbeitsweg, Feldwege: Hallo, ich bin derzeit auf der Suche nach meinen ersten eBike. Nutzen werde ich es Hauptsäche für die fahrten zu Arbeit (unten durch, schlechter...
Mountainbike Fully E-Bike Beratung???: Guten Abend, ich stehe kurz vor einem Kauf, bzw. Leasing eines Fully E-Bike (Jobrad). Da ich absoluter Laie bin und/aber ich mich die Tage wohl...
Bullit oder AllMtn 7?: Hi, ich bin 53, und von 2012-2019 ein Haibike EQ-Cross gefahren, meist Asphalt und Schotter. 2019 ist dann ein Cube Stereo Hybrid 140HPC...
Focus Thron2 6.8 EQB oder Cube Stereo Hybrid 120 Pro Allroad: Hallo Leute Ich habe ja zur Zeit das Haibike Sduro Trekking 2.0 und bin eigentlich auch sehr zufrieden damit. Bin seit Ende Mai 2020 insg. 4500km...
Ebike-Anfängerin sucht etwas Beratung: Hallo ihr allwissenden Experten :) Ich Stadtkind bin im Kaff gelandet und stellte fest, dass man hier mit dem alten Citybike nirgendswo hinkommt...
Oben