Erstes E Bike??

Diskutiere Erstes E Bike?? im Kaufberatung Forum im Bereich Diskussionen; Du meinst vielleicht Die steps Nabe. Die kostet schon 200 EUR uvp. Macht auch keine 85nm. Was reicht oder nicht reicht, wissen wir nicht, da der...
E

Elmo

Dabei seit
28.07.2021
Beiträge
1.988
Punkte Reaktionen
1.942
Bin aber jetzt zu faul, das zu suchen.
Du meinst vielleicht Die steps Nabe. Die kostet schon 200 EUR uvp.

Macht auch keine 85nm.

Was reicht oder nicht reicht, wissen wir nicht, da der TE keine einzige Frage beantwortet hat.
Jetzt soll er erstmal Probefahren. Bevor beraten werden kann, braucht er ein wenig eigene Erfahrung und wir ein paar Antworten.
 
hadizet

hadizet

Dabei seit
09.08.2020
Beiträge
5.537
Punkte Reaktionen
3.786
Ort
Mainfranken, nahe WÜ
Details E-Antrieb
Performabce CX Gen4 im Stevens E14 mit Nyon2
@Elmo
Nein, wenn ich mich recht erinnere ging es um ein Kalkhoff Rad mit Nexus 5Gang und 85Nm.
Wollten viele nicht glauben. War aber so.
 
E

Elmo

Dabei seit
28.07.2021
Beiträge
1.988
Punkte Reaktionen
1.942
Kalkhoff Rad mit Nexus 5Gang und 85Nm.
Bin ich selbst auf der Eurobike 2015 Probe gefahren, mit Impulse Motor. Dachte damals, das könnte vielleicht mein erstes E Rad geben. Fand den Nachlauf ätzend und mochte die Sitzposition nicht.
Ich kann mich auch noch an die Diskussion mit meinem Händler erinnern. Der meinte, entweder der Motor ist gedrosselt sei oder die Nabe es nicht packt. Tatsächlich sind dann die Motoren vor den Naben verreckt.

Mir wäre nicht bekannt, dass es heute anders wäre, bin aber vielleicht nicht auf dem neuesten Stand. Die Nexus kommt mir nicht mehr ins Haus.- Ist auch egal. Ein Bosch CX würde heute ab Werk nicht mehr mit Nexus kombiniert werden.
 
Nutzer

Nutzer

Dabei seit
27.03.2021
Beiträge
421
Punkte Reaktionen
290
Hallo,

also eine Reichweite von mindestens 100km möchtest Du.

Ich selbst fahre (in der Ebene) mit nem 625wh Akku + 50NM Bosch Motor 130km, bin aber 40 Jahre alt und sehr sportlich.

Da deine Frau höchstwahrscheinlich weniger wiegt als Du und somit einen geringeren Akkuverbrauch hat, würde ich dazu raten, in beiden Rädern den selben Akku zu haben.

Entweder 625wh oder 750wh.
So könnt ihr auf Touren den Akku tauschen, wenn sich einer schneller entlädt.

Aber wollt ihr wirklich Touren von über 100km machen? Ganz ehrlich: Ich bin 20 Jahre jünger und spätestens ab 80km Tourenstrecke wirds unbequem auf dem Fahrrad und macht nicht mehr so viel Spaß.

Dann willst Du hohe Qualität bei geringem Preis.
Und Tiefeinsteiger.

Ich finde die Cube Modelle da auch gut. Ich fahre selbst eines von 2021 für 2.600€.
Cube setzt auf hochwertige Rahmen, tolle Boschmotoren + Akkus.


Bei den unter 3.000€ Modellen spart Cube an den ganzen Anbaukomponenten. Schaltung, Gabel Sattel, Bremsen, Beleuchtung etc. sind dann aus dem unteren Mittelfeld der Preise, aber dennoch alles andere als Schrott und völlig ausreichend. Schulnoten 3 bis 2, je nach Komponente.
 
Bernhard-SH

Bernhard-SH

Dabei seit
03.10.2021
Beiträge
821
Punkte Reaktionen
1.314
Ort
Bad Segeberg
Details E-Antrieb
Alber Neodrives Z20, Pinon C12, Gates
Aber wollt ihr wirklich Touren von über 100km machen? Ganz ehrlich: Ich bin 20 Jahre jünger und spätestens ab 80km Tourenstrecke wirds unbequem auf dem Fahrrad und macht nicht mehr so viel Spaß.
Tja, so unterschiedlich sind die Leut': ich saß mit mir 50 nach Jahrzehnten zum ersten Mal wieder regelmäßig auf nem Rad (Bio) um die 3km bis zur Arbeit zu bewältigen. Dann fixte mich vor knapp zwei Jahren die eBike-Sache an und ich hab mir ziemlich spontan eines geholt (stabil, Bafang-Hecknabenmotor, 2.000€), für meine Frau das gleich Modell. Mit dem 625Wh-Akku kam ich im hügeligen Holstein gut 80km weit was mir aber schnell zu kurz war. Also hab ich den Akku meiner Frau (sie mag nicht so lange am Stück fahren was aber nicht an Rad liegt) mitgenommen und so wurden öfter 100-120km Tagestouren draus.
Ergebnis: fettes Dauergrinsen, innerhalb von einem halben Jahr 12kg weniger auf den Rippen (auch durch Ernährungsumstellung) und Radmuskeln gestärkt so dass die >100km auch mit einem Akku bald kein Problem mehr waren und letzten Sommer eine zweiwöchige 1.200km Radtour (mit Sack&Pack&Zelt) SH-MV-Berlin-SAH folgte.
Das Rad hat alles toll mitgemacht, aber ich war wohl schon dermaßen mit Glückshormonen überschüttet, dass ich mir ein (zugegebenermaßen nicht notwendiges) Luxusrad gönnte.

Meine Erfahrung also ist zusammengefasst:
- Alter egal
- Das Rad muss einem gefühlsmäßig zusagen
- Gegen wehe Hintern hilft die richtige Sitzposition und ein passender Sattel.

Und, keiner muss zum EBike-Junkie werden! Wer nach nem halben Jahr feststellt, dass das nix für einen ist bekommt man das Rad für guten Kurs wieder verkauft (mein erstes Pedelec nach anderthalb Jahren und mit gut 4.000km auf der Uhr für 1.500 = faire -25%).
 
diba

diba

Dabei seit
12.08.2017
Beiträge
923
Punkte Reaktionen
1.265
Ort
do, wo d'Goissa em Sommr drfriara
Details E-Antrieb
Haibike Cross 5.0 PW-ST Haibike FullNine 8.0 PW-X2
Hallo, …

Da deine Frau höchstwahrscheinlich weniger wiegt als Du und somit einen geringeren Akkuverbrauch hat, würde ich dazu raten, in beiden Rädern den selben Akku zu haben.
und die beiden Bikes dann mit einem Ladekabel verbinden? Ich würde eher den gleichen Akku wählen, dann hat man für jedes Bike einen. 😂
 
Bernhard-SH

Bernhard-SH

Dabei seit
03.10.2021
Beiträge
821
Punkte Reaktionen
1.314
Ort
Bad Segeberg
Details E-Antrieb
Alber Neodrives Z20, Pinon C12, Gates
Einigen wir uns auf „wellig“?
Meinetwegen 😉, heißt aber nicht, dass es nicht durchaus auch richtig steile Anstiege gäbe, sind halt nur nicht viele Kilometer lang sondern eher Rampen, z.B. bietet der Ostseeküstenradweg zw. Kiel und Wismar da einige Stücke die zum Schieben zwingen können und zum Bungsberg hoch kann man sich nicht nur schieben lassen sondern muss schon kräftig mittreten, vor allem wenn man sich abseits des Asphalts hält.
 
E

Elmo

Dabei seit
28.07.2021
Beiträge
1.988
Punkte Reaktionen
1.942
Habe einen Blogeintrag bei Paul Lange, dem deutschen Shimano Generalimporteur gefunden, zur Inter 5E (Modell SG-C7050-5). Der Text darf getrost als Werbung bezeichnet werden. Dennoch: die spezielle Variante mindestens teilweise den Einwand von @hadizet zu bestätigen. Hilfreich/interessant sind die Nutzerkommentare am Ende des Textes.

Bestätigt das eingangs gesagte: Testen, Testen, Testen.
 
R

Ratsuchender

Dabei seit
19.03.2019
Beiträge
30
Punkte Reaktionen
6
Hallo,
ich habe mich im letzten Jahr für ein KTM Macina entschieden.
War mein erstes E-Bike.
Ich bin sehr zufrieden damit, sowohl auf flacher Strecke als auch auf bergiger Strecke (Straße).
Fürs Gelände ist es auf Grund seiner dünnen Räder nur bedingt geeignet.
Die km-Leistung hängt natürlich von der Größe der Akku ab, da gibt es bei KTm verschiedene Möglichkeiten.

Worauf geachtet werden sollte ist, dass beim Händler um die Ecke gekauft wird.
Zumindest bei uns ist es so, dass nur noch Räder repariert werden, welche beim jeweiligen Händler gekauft werden. Die Händler begründen dies mit der Teileknappheit und das man die eigenen Kunden nicht im Regen stehen lassen will.
 
hadizet

hadizet

Dabei seit
09.08.2020
Beiträge
5.537
Punkte Reaktionen
3.786
Ort
Mainfranken, nahe WÜ
Details E-Antrieb
Performabce CX Gen4 im Stevens E14 mit Nyon2
@Elmo
Na ja, bei dem Blog von Paul Lange - ich habe den vor dem Radkauf auch gelesen und deswegen mit Paul Lange korrespondiert - geht es um Nutzer, die die Schaltung mit Shimano-Motoren verwenden. In dieser Kombination gibt es eine Schaltautomatik. Die in dem Blog geübte "Kritik" kommt ausschließlich von solchen Automatik-Nutzern. Klar, wenn die Automatik an Steigungen unerwartet runterschaltet, ohne dass die Tretkraft zurückgenommen wird, kracht es halt.

Genau dies hat mir Paul Lange bestätigt und zum Kauf der ID5 ausdrücklich geraten. Sein Testurteil / seine Meinung ist eine völlig andere als die der einzelnen Nutzeraussagen im Blog.
Diese Automatik ist abschaltbar und es gibt sie nur in Verbindung mit Shimano-Motoren. Bei Bosch o.a. also überhaupt kein Thema.

Insofern sind die Nutzerkommentare überhaupt nicht hilfreich. Mehr sage ich dazu mal lieber nicht.
 
E

Elmo

Dabei seit
28.07.2021
Beiträge
1.988
Punkte Reaktionen
1.942
Nutzeraussagen sind immer Einzelmeinungen. Nach der Logik wären 99% des Forums ohne Relevanz😃.
Sie können Hinweise geben. Ein Thema der Rückmeldungen sind die großen Gangsprünge, für die ich z.B. zu sensibel wäre. Ein anderes die Entfaltung, wieder abhängig vom befahrenen Terrain. Das kann man während einer Probefahrt für sich abklären.
 
Zuletzt bearbeitet:
E

Elmo

Dabei seit
28.07.2021
Beiträge
1.988
Punkte Reaktionen
1.942
Bosch schaltet am Performance-Line Motor (2022) in Verbindung mit Nexus 5 übrigens nur 60 Nm frei.
Würde mir auch reichen - ist aber lange nicht auf dem Niveau einer Shimano XT Kettenschaltung (LinkGlide), einer Enviolo (sport/heavy duty) oder der Rohloff.

" Performance Line (Gen3) für Ketten- und Nabenschaltung, 36 V 250 Wh mit 65Nm Drehmoment bei Kettenschaltung - bei
Bosch Performance Line Gen3
Nabenschaltung Nexus 7/8Gang ist der Drehmoment auf 50Nm gedrosselt, bei der neuen E-Bike Nabenschaltung Nexus 5 werden 60Nm freigeschaltet .


Damit haben wir das OT Thema jetzt aber hoffentlich durch :coffee:
 
Nutzer

Nutzer

Dabei seit
27.03.2021
Beiträge
421
Punkte Reaktionen
290
und die beiden Bikes dann mit einem Ladekabel verbinden? Ich würde eher den gleichen Akku wählen, dann hat man für jedes Bike einen. 😂
Bitte? Hast Du dich verlesen?
Genau das schreibe ich doch: In beide Räder den selben Akku. So kann man auf der Tour den Aku untereinander tauschen.

Kein Grund, meinen Beitrag ins Lächerliche zu ziehen. Lies bitte richtig.
 
Zuletzt bearbeitet:
hadizet

hadizet

Dabei seit
09.08.2020
Beiträge
5.537
Punkte Reaktionen
3.786
Ort
Mainfranken, nahe WÜ
Details E-Antrieb
Performabce CX Gen4 im Stevens E14 mit Nyon2
Bosch schaltet am Performance-Line Motor (2022) in Verbindung mit Nexus 5 übrigens nur 60 Nm frei.
Warum gibt es dann Räder mit Bosch GX 85 Nm und der Nexus 5Gang?
Warum ersetzt Stevens jetzt bei einem Rad mit der ID5 den 60Nm- Motor gegen den stärkeren.
Erzähl jetzt bloß nicht dass die Motoren gedrosselt sind.
Nimm's doch einfach so wie es real ist.
 
E

Elmo

Dabei seit
28.07.2021
Beiträge
1.988
Punkte Reaktionen
1.942
Erzähl jetzt bloß nicht dass die Motoren gedrosselt sind.
Frag doch gerne selbst bei Bosch nach, falls es Dich interessiert. Ich habe eine original Bosch Pressemitteilungen zitiert.
Mich interessiert das Thema nicht genug. Wollte mir nur nicht nachsagen lassen, ich würde mir das ausdenken.
 
hadizet

hadizet

Dabei seit
09.08.2020
Beiträge
5.537
Punkte Reaktionen
3.786
Ort
Mainfranken, nahe WÜ
Details E-Antrieb
Performabce CX Gen4 im Stevens E14 mit Nyon2
Hier die Daten des genannten Rades (Bild)
 

Anhänge

  • Screenshot_20220808_133727.jpg
    Screenshot_20220808_133727.jpg
    140,7 KB · Aufrufe: 18
E

Elmo

Dabei seit
28.07.2021
Beiträge
1.988
Punkte Reaktionen
1.942
Das ist eine andere Nabe!
Die Nexus 5E mit Di2 verfügt über eine Zugkraftunterbrechung und hat ein anderes Preisschild.
Damit können Lastspitzen natürlich reduziert werden.

Ist aber wieder eine andere Preisklasse. Wir sprechen über ein 5000 EUR Fahrrad.
In diesem Segment starten bei Stephens die Räder bei knapp unter 3000 EUR.
Stephens E-Bikes mit Kettenschaltung sind sogar ab 2300 EUR zu haben.

Das war der eigentliche Punkt meiner Ausführungen. Eine konkrete Rückfrage des TE an deren Antwort ich mich versucht habe.
Können wir das Thema bitte beenden? 🍭
 
Thema:

Erstes E Bike??

Erstes E Bike?? - Ähnliche Themen

Gebrauchtes E-Bike oder Discounter?: Hallo zusammen, ich möchte meiner Frau ihr erstes E-Bike verpassen, um öfters "an die frische Luft" zu kommen. Budget liegt bis 1.000,- EUR. Da...
Erster E-Bike Kauf. Was ist eure Meinung?: Hallo zusammen, ich wollte mir schon seit längerem ein E-Bike anschaffen, jetzt habe ich eher durch Zufall ein Angebot eines Bekannten bekommen...
E-Bike für Frau und Kind gesucht: Guten Tag, ich bin ganz neu hier und hoffe einfach etwas auf die Schwarmintelligenz der E-Biker zugreifen zu können. Wir denken schon länger...
E-bike mit zul. Gesamtgewicht von mehr als 150kg gesucht: Hallo liebes Forum, ich bin neu hier und wollte mich kurz vorstellen. Ich komme aus Marburg und bin passionierter Radfahrer, eigentlich ohne...
Hilfe bei E-Bike Kauf...: Hallo an alle! Ich bin ganz neu hier und hoffe hier Hilfe zu bekommen um endlich ein Bike zu kaufen.... Leider kenne ich mich in diesem Bereich...
Oben