Ersatz von Bionx 350W durch Neodrives Z20

Diskutiere Ersatz von Bionx 350W durch Neodrives Z20 im S-Pedelecs und anderes mit E-Motor Forum im Bereich Diskussionen; Nachdem ich bei euch schon so viele nützliche Infos gefunden habe möchte ich euch um Rat fragen. Es geht um die Ablöse meines 10 Jahre alten...

Christian Riedl

Dabei seit
08.09.2020
Beiträge
2
Nachdem ich bei euch schon so viele nützliche Infos gefunden habe möchte ich euch um Rat fragen.

Es geht um die Ablöse meines 10 Jahre alten Riese & Müller delite mit Bionx 350 Watt Motor (S-Pedelec). Das Rad kriegte auf Grund der damaligen Gesetzeslage eine Sonderzulassung ist also nicht wirklich als S-PEDELEC angemeldet. Vor 5 Jahren habe ich auf 48V umgestellt und bin eigentlich mit dem Rad sehr zufrieden. Jetzt häufen sich aber die Probleme und möchte ich mir auch zur Pensionierung was richtig Gutes tun.

Ich will das Rad hauptsächlich für Ausflüge verwenden (Wien Umgebung, Höhenstrasse) um was für die Fitness zu tun. Da denkmalgeschützt, ist die Höhenstraße gepflastert aber ich fahre auch mal gerne nicht zu steile Schotterstraßen. Wird es zu steil (> ca 12%), schiebe ich. Ist auch gut. Mehr als 500 Höhenmeter kommen da aber selten zusammen.

Ich bin übergewichtig (110 Kg), 65 Jahre alt, kann aber auf dem Home-Trainer schon 150 Watt über eine halbe Stunde liefern.

Mit Mittelmotor kann ich mich als Techniker (IT) ganz und gar nicht anfreunden. Sowieso schwimme ich gerne gegen den Strom. Vor ein paar Tagen bin ich ein MTB CYCLETECH mit dem Neodrives Z20 RS probe-gefahren. Das wäre wahrscheinlich das perfekte Rad für mich, ist halt ein S-PEDELEC. Ich hätte aber gerne was feudaleres, andere kaufen sich zur Pensionierung eine Harley. Indem ich zum letzten Mal vor 40 Jahren Motorrad gefahren bin, wäre das wohl keine gute Idee (für die Umwelt auch nicht).

So habe ich die letzten Tage auf den Webseiten von Stromer und Rennstahl/Falkenjagd verbracht. Stromer ist halt mehr ein Porsche Cayenne für Pendler aber das Falkenjagd HOPLITE mit dem Pinion Getriebe und Neodrives Z20 hat es mir von der Optik her total angetan.

Meine Hauptfrage ist ob das auch hinsichtlich Leistung ein guter Ersatz ist. wie komme ich mit dem Z20 über die Berge, verglichen mit meinem aktuellen Rad. Man könnte ja meinen dass die Antriebskonstrukteure in 10 Jahren dazugelernt haben und die Hersteller behaupten, dass die Temperaturprobleme heute besser im Griff sind. Unterstützung über 25 km/h brauch ich nicht so unbedingt, wenn es schon ein wenig bergab geht oder Rückenwind anschiebt dann soll halt über 25 km/h kein Bremseffekt auftreten.

Hat jemand eine anderen Bike-Vorschlag ?
 

gregi

Dabei seit
05.09.2020
Beiträge
68
Hallo

bei mir ist es ähnlich (100 kg und ich möchte trotz Motor auch mal die Pumpe spüren), nur habe ich andere Bikes im Visier: Das Möve e-fly up GT oder das Poison Arsen. Beide mit Z20, Gates - Riemen und Piniongetriebe. Beide nicht gerade günstig, aber billiger als eine Harley. Vorteile vom Möve: Insgesamt 170kg zul. Gesamtgewicht und 10 Jahre Garantie auf den Rahmen. Vorteil Poison: Von der Farbe bis zur Nabe alles individuell konfigurierbar.
Ich bekomme das Möve kommende Woche für eine Probefahrt und werde es in den Bergen hinterm Haus ausgiebig testen.
Mal sehen.
Anonsten habe ich mich natürlich durch diesen Thread gewühlt und bin wirklich gespannt auf die ersten Steigungen mit dem Rad...

Schöne Grüße

gregor
 

Thoto

Dabei seit
17.08.2020
Beiträge
46
Das Möve e-fly up GT

Ich bekomme das Möve kommende Woche für eine Probefahrt und werde es in den Bergen hinterm Haus ausgiebig testen.
Mal sehen.

Hallo Gregi,
ich erhoffe mir aufschlussreiche Berichte über das MÖVE Bike.

Wäre super, wenn Du Deine Erfahrungen hier schreibst!!

@Christian Riedl
Ich werfe noch das Gudereit ET13 in die Runde und das MiTech Fusion E.
Ich bin selber das Gudereit gefahren und fand es super. Überlege aber aktuell ob nicht doch ein S-Pedelec sinnvoll wäre....
Bin da noch in der Entscheidungsfindung, habe aber auch noch Zeit.
Das MiTech Fusion E gibt es auch als S-Pedelec.

Viel Erfolg weiterhin
 

Christian Riedl

Dabei seit
08.09.2020
Beiträge
2
Ich will halt unbedingt einen Nabenmotor und da ist die Auswahl an S-Pedelecs in Österreich schon recht klein (Stromer, Kettler Velossi, MTB Cycletech). MiTech Fusion E als S-Pedelec kann ich nicht finden.
 
Zuletzt bearbeitet:

ThomasH82

Dabei seit
08.04.2018
Beiträge
219
Moin, doch das mitech Fusion e gibt es als Spedelec.. such mal nach dem bike hier... 😀
 

schmadde

Dabei seit
21.04.2013
Beiträge
5.472
Ort
Lkr. München
Details E-Antrieb
MTB BionX 25 , Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad
Es geht um die Ablöse meines 10 Jahre alten Riese & Müller delite mit Bionx 350 Watt Motor (S-Pedelec). Das Rad kriegte auf Grund der damaligen Gesetzeslage eine Sonderzulassung ist also nicht wirklich als S-PEDELEC angemeldet.
Ja was jetzt? Ist es nun ein S-Pedelec (45km/h) oder nicht? Welcher Motor ist es denn genau (Motornummer)? DIe meisten BionX Motoren waren ja mit 250W gelabelt, nur ein paar Ausnahmemodelle mit 350W.

Ich habe einen P-CST, der "250W (EU)/350W (US/Canada)" gelabelt ist mit Motornummer 5000, der zieht zumindest im 26" Laufrad sehr ordentlich Steigungen hoch, auch deutlich über 15% mit Kind im Anhänger hintendran - kann mir nicht vorstellen, dass der Z20 hier besser ist.

Die Achillesferse von BionX waren die Akkus, die Motoren sind recht stark und ziemlich robust. Wenn man mehr Steigfähigkeit braucht, kommt man nur mit Mittelmotoren und entsprechender Schaltung besser weg, ich wüsste keinen Pedelec-Heckmotor, der den BionX D erreicht oder gar übertrifft.

Wenns um S-Pedelec und starker bergfähiger Heckmotor geht, bleibt wohl nur Stromer.
 

ThomasH82

Dabei seit
08.04.2018
Beiträge
219
Moin, Go Swiss wird nicht mehr verbaut.. elektrolyte verbaut noch gsd
 

Ourewäller

Dabei seit
29.07.2020
Beiträge
27
Ort
Taunus
Details E-Antrieb
Bosch Gen4 2020 + Alber Z20
Klever X-Speed. S-Pedelec mit Z20 Motor. Stylish aber teuer.
 

schmadde

Dabei seit
21.04.2013
Beiträge
5.472
Ort
Lkr. München
Details E-Antrieb
MTB BionX 25 , Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad
Das Klever hat keinen Z20. Klever bzw Kymco baut eigene Motoren. Und verkauft nicht in AT.
Ausserdem scheinen die Klevers nicht wirklich für starke Steigungen geeignet zu sein, wenn man die Berichte von den Testern ansieht. Das wäre vom BionX vermutlich kein Upgrade evtl. sogar schlimmer.
 

Ourewäller

Dabei seit
29.07.2020
Beiträge
27
Ort
Taunus
Details E-Antrieb
Bosch Gen4 2020 + Alber Z20
Ihr habt natürlich Recht, das Klever hat den Biactron / südkoreanischer Rollermotor. Bevor es mir verreckt ist, hatte ich das Klever als 25er und war damit recht zufrieden als Pendlerrad, affenartige Beschleunigung, schöne Motorbremsfunktion. Tolles Rad. Richtig ist jedoch, dass wirklich starke Steigungen aussichtslos sind, nicht wegen der Überhitzung des Motors (das ist kein Problem mehr), sondern wegen der mangelnden Drehzahl - wie auch immer das zusammenhängt. Jedenfalls bei mehr als 12% hörte er auf und ich musste schieben.
 

Till

Dabei seit
08.08.2014
Beiträge
41
Bin jetzt auch schon mit meinem neuen Stromer ST1 (ja die gibt es auch ) Berge mit fast 20% gefahren.
Geht eigentlich besser als gedacht - runterschalten, selbst treten + man kriegt die Newtonmeter vom Motor dazu. Sind dann halt nur 8-10 Km/H - aber ich weiß wie ich da ohne Motor dran hänge (5...). Überhitzt ist da nix, war nicht allzu lang.

Der große Akku von Stromer ist ideal für Ausflüge - wenn man halt nicht mit 45 auf der Ebene durchballert, sonder "nur" 30-35 bei gerade Strecken reichen ist selbst in bergigem Land die Reichweite bei gut über 100 Km. Ich hatte jetzt auf einer Tour einen Verbrauch von 8 Wh / KM, bei 600 HM je rauf und runter auf 35 km. Ah ja, Eigengewicht 90 Kg.

Bei noch höherem Gewicht wirds natürlich kritischer - wenn man dann noch Gepäck mitnehmen will (Touren) würde ich dann doch einen Mittelmotor empfehlen. Schieben bei 30 Kg Rad + Gepäck ist nämlich auch nicht lustig wenn der Berg länger als 100 Meter ist.
 

velotraum

Dabei seit
12.02.2019
Beiträge
25
Hallo,
ich fahre seit 12000 km ein Velotraum mit Z20 Motor, bin sehr zufrieden.
Velotraum ist ein kleiner Fahrradhersteller in Weil der Stadt, hier werden induvidualisierte Räder hergestellt und perfekt angepaßt,einfach mal unter Velotraum schauen.
Bei Bersteigfähigkeit nicht zu viel erwarten, da sind die Mittelmotoren doch einfach besser.
 
Thema:

Ersatz von Bionx 350W durch Neodrives Z20

Ersatz von Bionx 350W durch Neodrives Z20 - Ähnliche Themen

Wo bekomme ich S Pedelec mit Neodrives Z20RS zu kaufen: Hallo, da ich schon ein Pedelec mit dem guten Neodrives Z20 und nach ca 17000km Immer noch sehr zufrieden bin soll der Nachfolger auch ein E...
Umbau ICE Liegerad Trike mit Neodrives Z20: hallo, Nachdem ich viele sehr positive Bewertungen online, darunter auch hier im Forum, gelesen habe über den Neodrives Z20, überlege ich mich...
Tour Transfaragasan by HP-Velotechnik and Alber Neodrives z20: So meine lieben Freunde des guten Tortengeschmacks, nach dem ich schon längere Zeit kein Radabenteuer mehr bestritten habe, habe ich mich mal...
Mini Testbericht MTB Cycletech Code: Hallo E-Bike Freunde und auch sonst alle Fans der Internet-Recherche :-) Heute bin ich ein MTB Cycletech CODE probefahren. Mein Test besteht also...
Ich und das Möve E-Fly Up GT und wie es überhaupt dazu gekommen ist (sorry, viel Text):: Hallo zusammen Auszug aus meinem privaten Blog ... Kurz zu mir...
Oben