Ersatz Akku gleich Kaufen?

Diskutiere Ersatz Akku gleich Kaufen? im Akkus, Batteriemanagement (BMS), Ladegeräte Forum im Bereich Diskussionen; Hallo zusammen, Ich möchte mir einen E-Bike Ersatzakku Gleich mitbestellen, da dieser relativ günstig ist. Mach das Sinn? Ich meine bei korrekter...
M

Maschi007

Mitglied seit
20.08.2019
Beiträge
3
Hallo zusammen,

Ich möchte mir einen E-Bike Ersatzakku Gleich mitbestellen, da dieser relativ günstig ist. Mach das Sinn? Ich meine bei korrekter Lagerung? Was meint ihr dazu?

Mfg
 
onemintyulep

onemintyulep

Mitglied seit
23.04.2009
Beiträge
3.495
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Heinzmann 24V DC Hinterradmotor
Ich möchte mir einen E-Bike Ersatzakku Gleich mitbestellen, da dieser relativ günstig ist. Mach das Sinn? Ich meine bei korrekter Lagerung? Was meint ihr dazu?
Das sollte man nur machen wenn man quasi auf das Rad angewiesen ist und Ersatz parat haben möchte. In den kommenden Jahren gibt es sicher nochmal ein Schnäppchen.
Ansonsten bei 15°C und 36V Spannung trocken einlagern. Ein evtl. vorhandenes BMS sollte am besten abgeklemmt werden...
 
  • Like
Reaktionen: oPO
M

Maschi007

Mitglied seit
20.08.2019
Beiträge
3
Akku kostet normal 299 € und momentan 254,99€, Deshalb bin ich am überlegen. Wenn ich ihn perfekt Lager wird er wahrscheinlich bloß zwei bis 3% pro Jahr verlieren? Jetzt weiß ich nicht ob ich ihn kaufen soll oder nicht. Aber danke schonmal für die Antworten.
 
M

Maschi007

Mitglied seit
20.08.2019
Beiträge
3
Wegen 50 Mäusen einen Akku kaufen, von dem ich noch nicht einmal weiß, wann und ob ich ihn brauche? M. M. nach völlig sinnfrei.
Wann ich ihn brauche? Wenn der andere kaputt ist. Ob ich ihn brauche? Ist nur eine Frage der Zeit. Mfg
 
seifenchef

seifenchef

Mitglied seit
06.05.2016
Beiträge
125
Ort
Rhein-Main Gebiet
Details E-Antrieb
36V Mittelmotor & Heckmotor
Hi,

Das sollte man nur machen wenn man quasi auf das Rad angewiesen ist und Ersatz parat haben möchte. In den kommenden Jahren gibt es sicher nochmal ein Schnäppchen.
Ansonsten bei 15°C und 36V Spannung trocken einlagern. Ein evtl. vorhandenes BMS sollte am besten abgeklemmt werden...
Ich hab 3 Akkus (da ich mir noch ein Fahrrad des gleichen Akkusystems zugelegt habe, und da kam gleich ein zweiter mit...) und nutze die in Reihenfolge.
... Kein Theater mit Lagerung ....
Was spricht dagegen?

PS:
50€ sind m.E.n. kein Schnäppchen wo man unbedingt zuschlagen muss, meine Akkus kosten in der Regel auch um die 300, ich hab mal ein Schnäppchen mit 179 gemacht ...


gruß seifenchef
 
hg6996

hg6996

Mitglied seit
17.08.2014
Beiträge
667
Ort
Leonberg
Details E-Antrieb
Bulls Lavida plus, von 6/2014
Wie ich bereits schrieb:
Dagegen spricht, dass Akkus auch altern, wenn sie nur rumliegen und nicht benutzt werden. Und ehrlich gesagt sehe ich es als sehr unwahrscheinlich an, dass ein Akku von heute auf morgen einfach kaputt geht. Meiner ist jetzt über 5 Jahre alt und funktioniert immer noch.
Die Akkus werden doch nur langsam schwächer in ihrer Kapazität. Dass ein BMS stirbt oder ein Kontakt bricht, das sollte doch eher die Seltenheit sein.
 
trifi70

trifi70

Mitglied seit
25.12.2018
Beiträge
551
Ort
B
Details E-Antrieb
R&M Delite 500 HS diverse BionX 250 W Eigenbauten
Hängt vom Fahrprofil ab. Ich käme momentan ohne 2 Akkus nicht mehr hin (zur Arbeit). Insofern wäre die Frage klar beantwortet.

Ich würde den 2. Akku nicht einlagern, sondern beide wechselweise nutzen. Weißt Du welche Zellen drin verbaut sind? Je nachdem ist die Alterung gar nicht so schlimm. Ein zusätzliches Argument kann ja auch sein, dass es Ersatzakkus in 3 Jahren nicht mehr gibt, wenn Du dann einen brauchst... Und Zellentausch geht ja auch nicht bei allen Anbietern problemlos...
 
R

Rudirabe

Mitglied seit
23.09.2018
Beiträge
382
Es geht nicht darum drei Akkus zu haben und sie zu nutzen, es geht darum einen Akku zu kaufen und nicht zu nutzen.
Ich habe auch drei Akkus und nutze sie fast täglich. Aber das war nicht die Frage. Und ich fahre über 8k km im Jahr.
 
Zuletzt bearbeitet:
seifenchef

seifenchef

Mitglied seit
06.05.2016
Beiträge
125
Ort
Rhein-Main Gebiet
Details E-Antrieb
36V Mittelmotor & Heckmotor
Ja nee is klar.
Also, es gibt Preisargumente (50 € sind m.E.n. keins) und das Argument ob es den Akku in 2 o. 3 Jahren noch gibt.
(bei den Milliarden inkompatiblen Gehäuse-Modellen ...)
Zwei Gehäuse sollte man dann schon haben, wenn man nicht nur Sonntagsfahrer ist.
Dann kann man auch bei einem die Zellen wechseln (oder dies machen lassen) und hat immer noch einen zum Fahren...
Aber eben nicht einlagern, sondern im Wechsel nutzen.

gruß seifenchef
 
onemintyulep

onemintyulep

Mitglied seit
23.04.2009
Beiträge
3.495
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Heinzmann 24V DC Hinterradmotor
(bei den Milliarden inkompatiblen Gehäuse-Modellen ...)
Wenn es ein proprietärer Akku ist von einem der vielen "Hersteller" die 10000 Räder "produzieren" lassen und wenn die weg sind eben was anderes, sind die in 3 Jahren schon alle inkompatibel.
Wenn es dagegen ein 08/15 Akku ist würde ich den nicht im Wechsel nutzen, sondern erstmal nur einen kaufen :)
@maschi, was ist es denn für einer...
 
Ü

Üps

Mitglied seit
25.04.2012
Beiträge
19.409
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Wenn der andere kaputt ist.
Das ist nun wirklich kein Grund, ihn jetzt zu kaufen. Außer du hättest Angst, wenn es in 5 Jahren so weit ist, keinen mehr zu bekommen.
Ist aber halt die Frage, ob du es schaffst, dass der Akku 5 Jahre lang gepflegt wird und nicht tiefentlädt oder altert.
250...300€ klingt aber überhaupt nicht nach einem verdongelten Akku. In sofern würde ich davon ausgehen, dass es in 5 Jahren bessere oder günstigere Akkus gibt und das keinen Sinn macht.
 
oPO

oPO

Mitglied seit
16.06.2019
Beiträge
225
Ort
ach ja in wohnort
Details E-Antrieb
EIN ACHT ZWEI NULL und näääää ! maschienen fahrer
Also zur frage ! ja ! gleich !
 
hg6996

hg6996

Mitglied seit
17.08.2014
Beiträge
667
Ort
Leonberg
Details E-Antrieb
Bulls Lavida plus, von 6/2014
Ein Argument gibt es allerdings noch. Und das ist Reichweite.
Ein Akku für 300 € kann nicht sehr groß sein, was bedeutet, dass man damit wahrscheinlich nicht viel weiter als 50 km kommt. Und für längere Touren wird ein Ersatzakku dann recht praktisch sein.
 
erbse

erbse

Mitglied seit
24.09.2017
Beiträge
787
Ort
Wuppertal
Details E-Antrieb
Bafang
Ein Akku für 300 € kann nicht sehr groß sein
Kommt darauf an, welche Preise man gewohnt ist und dann für "normal" oder angemessen hält. Als ich mir vor zwei Jahren mein Moscow holte, waren 300 € für 500 Wh normal und auch fair (heute liegt die Größe bei etwa 600 Wh für den Preis). Deshalb habe ich mir auch gleich einen zweiten geholt. Da ich täglich 20-30 km fahre, tausche ich ihn auch alle 2 Tage, bei zwei Akkus entsprechend im Wechsel.

Einen Akku zu holen um ihn zu lagern bis der erste schwächelt halte ich für Unsinn. Der leichte Nachlass wird bis dahin längst wieder gegeben sein, während der eigene dann entsprechend alt ist. Entweder nicht kaufen oder im Wechsel nutzen. Kaufen und lagern ist Quark.
 
HeinzH.

HeinzH.

Mitglied seit
24.11.2009
Beiträge
1.413
Ort
48153 Münster
Details E-Antrieb
HP-V GEKKO, Ansmann RM 5, 28" Motor in 20" Laufrad
Moin moin!
Ich möchte mir einen E-Bike Ersatzakku gleich mitbestellen, da dieser relativ günstig ist. Macht das Sinn?
Ja, und benutze diese dann abwechselnd. Ich selbst betreibe drei, einen 180Wh und zwei 360Wh Akkus. Die beiden 360Wh-Akkus betreibe ich im Alltag besonders schonend, d.h. ich lade sie nur auf 41V; nur auf mehrtägigen Fahrradreisen und auf Langstreckentouren lade ich sie, wie ständig den 180Wh-Akku, auf 42V...
Bis denne,
HeinzH.

P.S. Ich besitze zwei Ladegeräte mit einstellbarer Ladespannung und ein weiteres leichtes, fest auf 42V eingestelltes Ladegerät, vor allem auch für unterwegs...
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Ersatz Akku gleich Kaufen?

Werbepartner

Oben