Erfahrungsberichte mit stufenloser "ENVIOLO"-Schaltung

Diskutiere Erfahrungsberichte mit stufenloser "ENVIOLO"-Schaltung im Fahrradkomponenten, Zubehör, Ausrüstung Forum im Bereich Diskussionen; Hallo zusammen. Bei der Entscheidung für mein zukünftiges Pedelec hätte ich gerne Erfahrungsberichte von Pedelecs mit stufenloser...
W

WODOMUC

Dabei seit
23.10.2020
Beiträge
11
Hallo zusammen.
Bei der Entscheidung für mein zukünftiges Pedelec hätte ich gerne Erfahrungsberichte von Pedelecs mit stufenloser "ENVIOLO"-Schaltung bekommen - wer kann helfen?
Grüße von WODOMUC
 
Mansel

Mansel

Dabei seit
16.03.2018
Beiträge
303
Meine Erfahrung ist immer noch sehr positiv. Nach gut 2.000 km incl. giftiger Anstiege, alles im grünen Bereich. Besonders die optimale Anpassung an die gewünschte Trittfrequenz ist genial.

Die unter Umständen bessere Alternative unter den Nabenschaltungen ist die Rohloff. Die würde ich wählen, wenn ich überwiegend im schwierigen Gelände unterwegs wäre.
 
Biker9000

Biker9000

Dabei seit
13.06.2017
Beiträge
1.225
Ort
Südbaden - die Provence Deutschlands
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX
taugt nichts wenn bergauf geht !!!
Kann mich, nach meheren tausend Kilometern im Schwarzwald (incl. Kandel, Schauinsland, Rosskopf usw.) dem absolut net anschließen! Klar, eine anderthalb tausend Steine teure E-Rohloff ist am steilen Berg (sagen wir mal ab ca. 17%) schon geiler, da bequemer und entspannter zu treten, aber meist ist net die Steigung per se das Prob, sondern die Beschaffenheit des Wegs und das hat mehr mit Bike-Geometrie und Reifenwahl zu tun, als mit der Schaltung.

Raufgekommen bin ich mit der Nuvinci an meinem Charger eigentlich immer überall - außer mal am Totenkopf (Kaiserstuhl) das letzte Stück zum Neunlindenturm: net nur steil, sondern böse Wurzeln und Steine mit alten, feuchtfaulen Letztjahrblättern verziert - die damaligen Reifen haben einfach durchgedreht und das hätten sie sicherlich auch mit einer Rohloff.

Will die Rohloff net schlecht machen: eine geniale Schaltung - aber viel zu teuer und deutlich zu laut (Leerlaufrattern!) und die E-Version käme sowieso für mich net in Frage.
 
K

Kpt. Blaubär

Dabei seit
05.04.2019
Beiträge
31
Nach 2.000 km bisher keine Probleme. Im Flachland sowieso ideal, auch bei meiner Frankenlandrundfahrt kam ich jeden Berg auch mit meinen 120 kg Lebendgewicht hoch. Die Rohloff ist sicherlich gut, ist aber für mich den Aufpreis nicht wert. Kommt immer auf die Nutzung an, wenn ich vor hätte auf das Timmelsjoch zu fahren, dann ja, oder wenn Geld keine Rolle spielt.
 
Dille

Dille

Dabei seit
12.08.2009
Beiträge
1.772
Ort
Opf. Bayern
Details E-Antrieb
Bosch Performance+Gates+NV / Trio HR-Directdrive
13.000km tip top an meinem Citybike.
Dann Nabentausch, da an der meistbenutzten Übersetzung eingelaufen und kein richtiges Regeln mehr möglich war.
Für Gelände bevorzuge ich kettenschaltung.
Aber am Allragsrad, welches Sommer wie Winter zu 90% meine Autofahrten im Umkreis von 20km ersetzt, in Verbindung mit Gates Riemen unkompliziert und nix anderes.
 
SuperCharger

SuperCharger

Dabei seit
06.05.2017
Beiträge
193
Details E-Antrieb
TQ 120 48V
13.000km tip top an meinem Citybike.
Dann Nabentausch, da an der meistbenutzten Übersetzung eingelaufen und kein richtiges Regeln mehr möglich war.
Für Gelände bevorzuge ich kettenschaltung.
Aber am Allragsrad, welches Sommer wie Winter zu 90% meine Autofahrten im Umkreis von 20km ersetzt, in Verbindung mit Gates Riemen unkompliziert und nix anderes.
bei 13.000km ist die Rohloff mal grade eingefahren, und wiklich leise (y);)
 
W

WODOMUC

Dabei seit
23.10.2020
Beiträge
11
Da (bis jetzt) keine negative Meinung zur "ENVIOLO"-Nabenschaltung eingegangen ist, wird meine Meinungsbildung immer klarer - Danke an alle!
Nun interessieren mich noch 2 Fragen:
Wieviel schwerer ist diese Nabe im Vergleich einer Nabe mit 12-fach Kettenschaltung?
Sind die Getriebe-Reibungsverluste nennenswert?
Danke im Voraus!
WODOMUC
 
W

WODOMUC

Dabei seit
23.10.2020
Beiträge
11
Hallo.
Da (bis jetzt) keine negative Meinung zur "ENVIOLO"-Nabenschaltung eingegangen ist, wird meine Meinungsbildung immer klarer - Danke an alle!
Nun interessieren mich noch 2 Fragen:
Wieviel schwerer ist diese Nabe im Vergleich einer Nabe mit 12-fach Kettenschaltung?
Sind die Getriebe-Reibungsverluste nennenswert?
Danke im Voraus!
WODOMUC
 
W

WODOMUC

Dabei seit
23.10.2020
Beiträge
11
Hallo.
Da (bis jetzt) keine negative Meinung zur "ENVIOLO"-Nabenschaltung eingegangen ist, wird meine Meinungsbildung immer klarer - Danke an alle!
Nun interessieren mich noch 2 Fragen:
Wieviel schwerer ist diese Nabe im Vergleich einer Nabe mit 12-fach Kettenschaltung?
Sind die Getriebe-Reibungsverluste nennenswert?
Danke im Voraus!
WODOMUC
 
Dille

Dille

Dabei seit
12.08.2009
Beiträge
1.772
Ort
Opf. Bayern
Details E-Antrieb
Bosch Performance+Gates+NV / Trio HR-Directdrive
Bitte nicht erschrecken, was auf deine letzte Frage jetzt für Antworten kommen werden.
Es ist schon alles 200x mehr oder meist weniger sachlich diskutiert worden.
Fakten wie Gewicht und Wirkungsgrad kannst du leicht recherchieren.
Vor allem, für welchen einsatzzweck willst du die Schaltung?
Ohne Unterstützung macht die nuvinci keinen Spaß, eine Kettenschaltung schon.
Ansonsten :
Suche
 
Zuletzt bearbeitet:
A

automix

Dabei seit
27.06.2020
Beiträge
34
ich bin mit meiner Enviolo bis jetzt nach ca. 1700 km sehr zufrieden. In einem Biobike würde ich immer eine Kettenschaltung vorziehen, aber im Pedelec mit starkem Motor und Zahnriemen ist sie perfekt.

Achte beim Kauf nur auf das Übersetzungsverhältniss der Ritzel, sonst wird die Trittfrequenz ab 30km/h zu hoch. Dazu gibt es einen Thread hier im Forum über das Kalkhoff Endeavour 7.b Belt.

MfG.
Frank
 
Vito

Vito

Dabei seit
15.07.2018
Beiträge
2.430
Ort
Berlin-Kladow
Details E-Antrieb
Diamant Zouma mit Bosch CX, Coboc Brooklyn Fat
Bist Du denn überhaupt mal ein Rad mit der Enviolo Probe gefahren?

Wie Du hier lesen kannst, sind viele damit zufrieden, für mich war die Schaltung absolut gruselig. Also: ausprobieren.

Anders angenehm, als eine Kettenschaltung empfand ich dann allerdings die Automatique...
 
SuperCharger

SuperCharger

Dabei seit
06.05.2017
Beiträge
193
Details E-Antrieb
TQ 120 48V
sag ich doch immer ... TESTEN TESTEN TESTEN ansonsten kauft man 2x
 
W

WODOMUC

Dabei seit
23.10.2020
Beiträge
11
Inzw. bin ich bei einer Kettenschaltung gelandet, was ich seit 40 Jahren gewohnt bin (SHIMANO DORE XT mit 12 Ritzel 10 - 51)
 
HAHO

HAHO

Dabei seit
21.04.2020
Beiträge
104
Ort
Bayern
Details E-Antrieb
NEVO GT TOURING CX CARGER 3 GT E14 CX
Ich habe umbestellt!

Ich hatte die Möglichkeit eine Nuvinci von einem Bekannten länger (50km) zu fahren. Danach sofort eine E14. Beide Schaltungen sind schwer zu vergleichen. Die E14 ist präzise bei der Nuvinci fand ich das nicht. Komme allerdings von der Kette.
Da ich doch des öfteren beim Fahren auf die Ganganzeige schaue wurde es eine Rohloff. Konnte mich mit der Anzeige von Nuvinci einfach nicht anfreunden.

Ist zwar eine Menge Holz :cry:aber man lebt doch nur einmal.
 
Thema:

Erfahrungsberichte mit stufenloser "ENVIOLO"-Schaltung

Erfahrungsberichte mit stufenloser "ENVIOLO"-Schaltung - Ähnliche Themen

  • Johnny Watts vs. Big Ben plus am 2019er R&M Charger Vario 28 Zoll: ein erster Erfahrungsbericht

    Johnny Watts vs. Big Ben plus am 2019er R&M Charger Vario 28 Zoll: ein erster Erfahrungsbericht: [VORSICHT: längerer Text!] 😋 Motivation: Ich habe jetzt mein 2019er Charger Vario (ohne die damalige GH- / heutige GT-Option, also mit 28 Zoll...
  • Kalkhoff Berleen Erfahrungsbericht

    Kalkhoff Berleen Erfahrungsbericht: Hallo, ich habe mir letzten Monat das Kalkhoff Berleen 5.G ADVANCE (2020) gegönnt. Ich hatte lange nach einem relativ leichten E-Bike mit...
  • Erfahrungsbericht Stromer Public Day 30.08.2020

    Erfahrungsbericht Stromer Public Day 30.08.2020: Hallo zusammen Heute habe ich mich auf den Weg nach Zürlich Oerlikon begeben um den „Stromer Universe Public Day Switzerland" zu besuchen. Das...
  • Specialized Mobiler Lader für das Levo im Selbstbau - Erfahrungsbericht

    Specialized Mobiler Lader für das Levo im Selbstbau - Erfahrungsbericht: Ein Levo-Zweit-Akku ist so ziemlich das Unpraktischste was man auf einer Bike-Tour mitführen kann. Jeder, der das schon mal gemacht hat, weiss was...
  • Ähnliche Themen
  • Johnny Watts vs. Big Ben plus am 2019er R&M Charger Vario 28 Zoll: ein erster Erfahrungsbericht

    Johnny Watts vs. Big Ben plus am 2019er R&M Charger Vario 28 Zoll: ein erster Erfahrungsbericht: [VORSICHT: längerer Text!] 😋 Motivation: Ich habe jetzt mein 2019er Charger Vario (ohne die damalige GH- / heutige GT-Option, also mit 28 Zoll...
  • Kalkhoff Berleen Erfahrungsbericht

    Kalkhoff Berleen Erfahrungsbericht: Hallo, ich habe mir letzten Monat das Kalkhoff Berleen 5.G ADVANCE (2020) gegönnt. Ich hatte lange nach einem relativ leichten E-Bike mit...
  • Erfahrungsbericht Stromer Public Day 30.08.2020

    Erfahrungsbericht Stromer Public Day 30.08.2020: Hallo zusammen Heute habe ich mich auf den Weg nach Zürlich Oerlikon begeben um den „Stromer Universe Public Day Switzerland" zu besuchen. Das...
  • Specialized Mobiler Lader für das Levo im Selbstbau - Erfahrungsbericht

    Specialized Mobiler Lader für das Levo im Selbstbau - Erfahrungsbericht: Ein Levo-Zweit-Akku ist so ziemlich das Unpraktischste was man auf einer Bike-Tour mitführen kann. Jeder, der das schon mal gemacht hat, weiss was...
  • Oben