Erfahrungsbericht Prophete Rex Bergsteiger 6.9 fully 2016

Diskutiere Erfahrungsbericht Prophete Rex Bergsteiger 6.9 fully 2016 im Discounter / Direktvertrieb Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Frag doch bitte mal nach was das Teil kosten würde, wenn die davon 5, 10 oder 50 produzieren würden. Ich könnte mir gut vorstellen, dass es dafür...
Axel_K.

Axel_K.

Mitglied seit
27.08.2016
Beiträge
2.442
Ort
Ostwürttemberg
Details E-Antrieb
48V Bionx HR, 48V Shengyi MM, Impulse Evo RS Speed
Habe nun die Zusage von der Firma Lechleitner, dass das Getriebezahnrad für 200 Euro Netto nachgebaut werden kann. Wenn ich das Teil habe werde ich weiteres berichten.
Frag doch bitte mal nach was das Teil kosten würde, wenn die davon 5, 10 oder 50 produzieren würden.

Ich könnte mir gut vorstellen, dass es dafür weitere Käufer gäbe. Die Motore wurden ja in diversen Rädern von Prophete verbaut und sind sicher nicht ganz so selten.

Evtl. hätte ich sogar Interesse mir solch ein Teil auf Vorrat hinzulegen. Allerdings ohne Not nicht für 238 Euronen...
 
Zuletzt bearbeitet:
W

Waldebiker

Mitglied seit
10.01.2020
Beiträge
10
Ich denke auch, dass dieses Zahnrad eine Schwachstelle ist und die Dunkelziffer an Defekten sehr hoch ist. Einige werden eventuell bei Prophete für 470 Euro einen Ersatzmotor kaufen.

Habe soeben die Preisanfrage für Abnahme von 5, 10 oder 50 gesendet.

Bezüglich der anderen häufigen Baustelle, desSchwingenlagers habe ich bei Bedarf auch einige Tips
 
W

Waldebiker

Mitglied seit
10.01.2020
Beiträge
10
Nun die Preise für das oben beschriebene Getriebezahnrad netto:
1 St. 179€
5 St. 110€
10 St. 90€
50 St. 80€
Lieferzeit 4 bis 6 Wochen.
An den Zahnrädern kann man sonst bei grober Betrachtung keine Verschleißerscheinungen erkennen. Vermutlich sind die Zähne durch Impulsbastung abgebrochen verursacht durch den nicht vorhandenen Drehmomentsensor.
Ich habe 1 St. Letzte Woche bestellt und bekomme es ca KW7 oder 8 geliefert
 
W

Waldebiker

Mitglied seit
10.01.2020
Beiträge
10
Das dürften beim BBS01 auch nur Plastikzahnräder sein, evtl. Standardware.
Anfragen bei anderen Herstellern von Einzelzahnrädern aus Eisen lagen alle bei ca. 200€ für das Einzelstück.
 
Ü

Üps

Mitglied seit
25.04.2012
Beiträge
20.475
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Das dürften beim BBS01 auch nur Plastikzahnräder sein, evtl. Standardware.
Dann zeig mir mal, wo man diese Konstruktion als Standardwahre bekommt. Da ist übrigens ein Freilauflager integriert und das Teil ist um einiges Größer als dein Metallrädchen.
Stahl-Zahnrad auf gedrehter Achsenkonstruktion mit gehärteten Zähnen für BBS01: 13 Euro.
 
W

Waldebiker

Mitglied seit
10.01.2020
Beiträge
10
Bei welcher Firma kann man das für 13€ fertigen lassen, ist dieses BBS Zahnrad evtl als Serviceteil auf Lager? Bei Prophete bekommst du nur den kompletten Motor für 470€ als Ersatz!
 
W

Waldebiker

Mitglied seit
10.01.2020
Beiträge
10
Habe auch schon mit Bafang zum Nachrüsten spekuliert weil der Ennovation Motor im 6.9 mit 63 Nm heutzutage zu schwach und nicht mehr wettbewerbsfähig ist. Kann ich den 6.9 Bergsteiger mit einem BBS umrüsten und den alten Akku weiterverwenden?
 
Ü

Üps

Mitglied seit
25.04.2012
Beiträge
20.475
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Hatte dein Akku nicht 48V? Der BBS01 benötigt 36V. Ich bin nicht sicher, ob es inzwischen auch eine legale 48V-Version gibt. Ansonsten wäre da noch die Frage, ob es denn mechanisch überhaupt passt (Tretlager, Platz, Kettenlinie und so). Und dann muss dir auch klar sein, dass der sich ganz anders führt als ein Motor mit Drehomentsensor und mit dem originalen Software-Setup keinen Spaß macht. Da muss man auch nochmal mit der PC-Konfigurationssoftware Hand anlegen.
 
W

Waldebiker

Mitglied seit
10.01.2020
Beiträge
10
Ja der 6.9 Bergsteiger hat einen 48 V Akku aber leider keinen Drehmomentsensor, was ich für einen riesigen Schwachsinn halte so etwas überhaupt anzubieten. Wenn man das Problem mit der Hinteradschwinge selbst in den Griff bekommt ist der 6.9 trotzdem ein gut brauchbares Ebike da nur gute Shimanokomponenten verwendet werden.
Von Tongsheng gibt es übrigens auch einen Umrüstsatz sogar mit Drehmomentsensor, soll aber angeich etwaseistungsschwach sein
 
Axel_K.

Axel_K.

Mitglied seit
27.08.2016
Beiträge
2.442
Ort
Ostwürttemberg
Details E-Antrieb
48V Bionx HR, 48V Shengyi MM, Impulse Evo RS Speed
Nun die Preise für das oben beschriebene Getriebezahnrad netto:
1 St. 179€
5 St. 110€
10 St. 90€
50 St. 80€
Lieferzeit 4 bis 6 Wochen.
An den Zahnrädern kann man sonst bei grober Betrachtung keine Verschleißerscheinungen erkennen. Vermutlich sind die Zähne durch Impulsbastung abgebrochen verursacht durch den nicht vorhandenen Drehmomentsensor.
Ich habe 1 St. Letzte Woche bestellt und bekomme es ca KW7 oder 8 geliefert
Na, die Kleinserienfertigung würde, das Ganze ja schon in bezahlbarere Regionen lenken. Man denke an 100 oder oder auch vielleicht noch an 200 Stück. Wäre aber schnell mal 'ne fünfstellige Summe die dann zusammen käme, Vertrieb noch nicht mal miteingerechnet. Aber auch schon bei 10 Stücken wär's interessant. Nur fürchte ich so viele Interessierte für 'ne Sammelbestellung würde man vermutlich auch hier nicht zusammen bekommen, ganz ungeachtet der Frage nach Koordination und Verteilung...

Trotzdem super, dass Du gefragt hast und hier auch mitgeteilt, dass so was überhaupt als Einzelteil herstellbar ist. (y)

Jetzt hoffe ich halt mal trotzdem, dass ich nie in die Verlegenheit komme je doch mal eines zu brauchen...

Habe auch schon mit Bafang zum Nachrüsten spekuliert weil der Ennovation Motor im 6.9 mit 63 Nm heutzutage zu schwach und nicht mehr wettbewerbsfähig ist. Kann ich den 6.9 Bergsteiger mit einem BBS umrüsten und den alten Akku weiterverwenden?
Ich denke klar, das müsste schon gehen. Der Controller sitzt vermutlich nicht im Akkuhalter und falls jedoch (was kaum der Fall sein dürfte) ließe der sich auch umgehen.

Wenn man das Problem mit der Hinteradschwinge selbst in den Griff bekommt...
Eigentlich ist das kein Problem. Sind nur in den allermeisten Fällen nur die Madenschrauben zur Fixierung der Schwingenachse die von Haus aus nachlässig montiert wurden.

Das Ganze am besten gleich einmal im Neuzustand zerlegen, ordentliches Fett mit Notlaufeigenschaft rein (MoS2...) und entweder immer mal wieder danach sehen bzw. warten oder einfach mit Schmiernippeln versehen und gelegentlich nachfetten, dann sollte Ruhe sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
W

Waldebiker

Mitglied seit
10.01.2020
Beiträge
10
Mal sehen wenn ich das Zahnrad eingebaut habe, könnte allerdings bis Anfang März dauern, da ich Ende Februar erst mal zum Skifahren gehe.
Die Madenschrauben der Hinteradschwinge habe ich schon gegen Edelstahlschrauben getauscht. Mir ist nur die ganze Konstruktion des Lagers noch nicht klar. Auf den beiden schwarzen äußeren Teilen des Lagers steht 28 Nm, aber wenn die Madenschrauben noch nicht fest gezogen sind lassen sich die beiden schwarzen Aussenteile frei gegeneinander drehen. Gibt es irgendwo eine Zeichnung dazu?
 
Axel_K.

Axel_K.

Mitglied seit
27.08.2016
Beiträge
2.442
Ort
Ostwürttemberg
Details E-Antrieb
48V Bionx HR, 48V Shengyi MM, Impulse Evo RS Speed
Mir ist nur die ganze Konstruktion des Lagers noch nicht klar. Auf den beiden schwarzen äußeren Teilen des Lagers steht 28 Nm, aber wenn die Madenschrauben noch nicht fest gezogen sind lassen sich die beiden schwarzen Aussenteile frei gegeneinander drehen. Gibt es irgendwo eine Zeichnung dazu?
Schau mal hier im Beitrag #717 kannst Du's ganz gut erkennen.

Einfach, wenn Du ohnehin schon den Motor draußen hast, eine der beiden Innensechskantverschraubungen außen links oder rechts an der Achse lösen, (geht am besten, wenn der Motor grad draußen ist, sonst lässt es sich nicht venünftig gegenhalten), dann die beiden Madenschrauben lösen um die Achse entnehmen zu können.

Um hin und wieder mal einfach und schnell nachschmieren zu können würde ich mittig eine Bohrung anbringen (roter Pfeil im ersten Foto) und ein Gewinde reinschneiden um dort einen passenden Abschmiernippel einsetzen zu können. Hatte ich bei 'nem anderen Fully von Bergamont schon mal gemacht (siehe zweites Foto - nachträglich eingebauter Abschmiernippel mit Gummischutzkappe).

Dann einmal im Jahr etwas frisches Fett mit der Fettpresse über den Nippel zuführen - geht einfach und hält das Schwingenlager immer bestens geschmiert.

1579817352086.png


1579817469751.png
 
W

Waldebiker

Mitglied seit
10.01.2020
Beiträge
10
Habe jetzt das Zahnrad von der Firma Lechleitner bekommen und eingebaut. Das Gegenstückzahnrad auf dem Tretlager hatte bei genauer Betrachtung an einem der Zähne einen leichten Schlag. Es gab pro Umdrehung des Tretlagers immer ein leichtes Knacken, habe eine Zahnradkante um ca ein Zehntel mm mit dem Dremel abgeschliffen und es ist nichts mehr hörbar. Morgen werde ich zunächst eine kleine Probefahrt machen.
 
T

touring

Mitglied seit
03.07.2010
Beiträge
94
Hallo,
ich habe die Zahnräder da. Stückpreis wäre 52€ inkl. Versand. Bei Interesse bitte PN.
 
Thema:

Erfahrungsbericht Prophete Rex Bergsteiger 6.9 fully 2016

Oben