sonstige(s) Erfahrungen mit Akkus für Yamaha von Drittherstellern

Diskutiere Erfahrungen mit Akkus für Yamaha von Drittherstellern im Yamaha Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Zwei Jahre Garantie sind von Haus aus, das dritte Jahr kostet 49 € Gekauft beim Haibikehändler in Tauberbischofsheim und persönlich abgeholt...
DaubnerJ

DaubnerJ

Mitglied seit
30.05.2016
Beiträge
37
Zwei Jahre Garantie sind von Haus aus, das dritte Jahr kostet 49 €
Gekauft beim Haibikehändler in Tauberbischofsheim und persönlich abgeholt, versendet aber auch.
 
T

T RZ

Mitglied seit
20.07.2018
Beiträge
176
Hab gerade gesehen, das es den 625er schon für 699 gibt, der Yamaha 500 WH gibt es ab 630 Euro, langsam wird er interessant für mich...
625 WH würden im Flachland locker reichen, hab jetzt nur 400 WH...

Hat jemand den 625er? Denn wenn er noch günstiger wird, bestell ich ihn.
 
AM Bikefreak

AM Bikefreak

Mitglied seit
05.01.2017
Beiträge
90
Ort
Bad Gandersheim
Besonders haltbar scheinen die Aufkleber nicht zu sein. Bei der ersten Tour gleich wieder abgefallen? :oops:
Doch Decal Aufkleber sind top. Habe nur einen Neopren Schutz drüber. Lagere meine Akkus bei Zimmertemperatur und kurz bevor ich im Winter im Harz starten packe ich mein Akku ans Rad. Ist eben wie eine Jacke, wärmt und schützt.
 
S

stefan222

Mitglied seit
28.11.2018
Beiträge
64
So ich habe mir jetzt nach einigem Überlegen (wg. dem hohen Preis) auch so einen 750 Wh Akku von e bike vision zugelegt.
Ich habe ihn als "Sonderangebot" für 756 € incl. Versand bekommen und das war für mich auch die absolute Schmerzgrenze (800 wäre mir schon zu teuer gewesen).
Mein Erster Eindruck an meinem Yamaha Trekking S-Ped:

-Das Mehr an Kapazität (+50 %) ist im Vergleich zum Originalen 500 Wh Akku auf jeden Fall vorhanden.
Ich komme im direkten Vergleich auf gleicher Strecke und gleicher Gschwindigkeit und gleicher Unterstützungsstufe ca. 50 % weiter als mit dem Originalakku.

-Das Handling ist für alle die den Akku oft aus der Halterung nehmen wollen sehr schlecht. Die Griffmulde oben ist ein Witz und fast nicht brauchbar.
Man ist praktisch gezwungen ihn mit den Händen zu umfassen und so zu tragen.
Durch das Gewicht (genau 3,7 kg) und die sehr glatte Oberfläche und den großen Umfang ist das aber auch nicht gerade angenehm.
Am besten gleich in eine Tasche/Tüte legen und so transportieren.

-Die Ladebuchse ist nicht mit der originalen von Yamaha vergleichbar.
Der Ladestecker des originalen Yamaha-Ladegerätes rastet nicht satt ein.
Stattdessen hängt er relativ wackelig in der Buchse.
Er lässt sich zwar auch wie beim Original nicht rausziehen ohne die Hülse zurückzuschieben aber es ist deutlich zu merken, dass der Stecker nur an einer minimalen Nase/Nut hängt.
Mal sehen wie lange das so hält ?!

Aufgrund der tatsächlich gemessenen ca. 50 % größeren Reichweite bin ich aber insgesamt zufrieden mit dem Teil.

Gruß
Stefan
 
W

windofchange

Mitglied seit
17.10.2019
Beiträge
3
-Die Ladebuchse ist nicht mit der originalen von Yamaha vergleichbar.
Der Ladestecker des originalen Yamaha-Ladegerätes rastet nicht satt ein.
Stattdessen hängt er relativ wackelig in der Buchse.
Er lässt sich zwar auch wie beim Original nicht rausziehen ohne die Hülse zurückzuschieben aber es ist deutlich zu merken, dass der Stecker nur an einer minimalen Nase hängt.
[/QUOTE]

Hi Stefan,
bei unserem AM RC war damals ein Ladegerät dabei, dessen Anschlusskabel zwar zum mitgelieferten Akku passte, an unseren anderen Yamaha-Akkus aber nicht sauber eingerastet ist. Ich habe die Überwurfmutter am Ladekabel gelöst und vorsichtig wieder festgezogen. Danach war Ruhe und es gab mit keinem der insgesamt 3 Akkus noch irgendwelche Passprobleme.
Vielleicht funktioniert das auch bei deiner Kombi. :)
woc
 
schnautzer1

schnautzer1

Mitglied seit
17.09.2012
Beiträge
22
Ort
Velbert
Details E-Antrieb
"Bosch Classic" "MPF Drive"
Ich kann das nur bestätigen, selbst bei Temperaturen unter 5 Grad funktioniert der Akku super.
 
AM Bikefreak

AM Bikefreak

Mitglied seit
05.01.2017
Beiträge
90
Ort
Bad Gandersheim
Ich habe den 745er jetzt mehrfach getestet. Die Reichweite ist enorm und das handling ist wie beim Original. Wird der Akku längere Zeit nicht genutzt wechselt er in einen Schlafmodus. Setzt man ihn dann ans Bike lässt sich das System nicht starten. Man muss erst am Akku den Knopf drucken um den Akku zu aktivieren. Dann ist alles wieder normal. Der Kauf hat sich gelohnt insbesondere im Harz bei den Höhenmetern.
 
malerlrn

malerlrn

Mitglied seit
11.07.2015
Beiträge
32
Ort
an de Waterkant
Details E-Antrieb
Yamaha im Hai
Moin @ All,

mein Originalakku hat nun nach 5 Jahren und knapp 6000 km nicht mehr die Leistung, die ich brauche. Durch Krankheit etwas eingeschränkt brauche ich eine höhere Unterstützung als noch vor einem Jahr. Meistens fahre ich jetzt Standard oder High und da reicht die Unterstützung für mein Tagespensum nicht mehr. Ich würde mir gern einen zweiten Akku dazukaufen. Ich habe auch einen gefunden, der für mich ( vor allen Dingen preislich ) interessant ist. Kennt den Jemand oder hat Einer Erfahrung damit gemacht? Der Preis ist ja schon top ... Aber was meinen die mit: `Der Akku besitzt keine Ladebuchse und kann nur über eine passende Ladeschale aufgeladen werden. Bitte verwenden Sie zum Laden dieses Akkus nur Ladeschalen die dafür geeignet sind.´ ... Kann mir das Jemand erläutern? Geht mein Originallader damit nicht mehr? Besten Dank schonmal für eure Infos ...

Akku Ersatz für Winora B0S-20, B94-20, PASB2, PASB5, X94-20, X94-8212A-20, Y280.X, Y420.X, Y520.X für E-Bike Elektrofahrrad (14.5Ah, 36V, Li-Ion) - Electropapa

Gruß Lothar
 
emitter1

emitter1

Mitglied seit
23.05.2016
Beiträge
638
Ort
37085 Göttingen
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX 2020, KIOX
Hi Lothar,
das bedeutet, dass Du den Akku nur noch über die Ladebuchse an Deinem Fahrrad laden kannst. Das heißt Du solltest dort, wo du Dein Rad üblicherweise abstellst (z.B. Keller) eine Möglichkeit haben Dein Ladegerät an die Steckdose zu stecken und mit der Ladebuchse am Rahmen zu verbinden.

Es entfällt die beim Originalakku zusätzliche Möglichkeit den Akku zu entnehmen und z.B. in der Wohnung den reinen Akku ohne Rad an das Ladegerät zu stecken.
Gruß
Jörg
 
malerlrn

malerlrn

Mitglied seit
11.07.2015
Beiträge
32
Ort
an de Waterkant
Details E-Antrieb
Yamaha im Hai
Hi Jörg, ich habe gar keine Ladebuchse am Rad ... und nun? Geht der bei meinem Hai nicht?
 
Cosas

Cosas

Mitglied seit
29.10.2016
Beiträge
137
Ort
Bayrischer Wald, da wo andere Urlaub machen
Details E-Antrieb
2x Sduro 27,5 Yamaha, Hardtail 2016 mit Alfine 11
Der oben beschriebene Akku von Electropapa kann ganz normal aus dem Rad entnommen werden und über die eingebaute Ladebuchse mit dem Originalladegerät geladen werden. Es kommt vor, dass die Elektronik des Akkus nicht einwandfrei funktioniert und das Ladegerät am Ende des Ladevorgangs nicht abschaltet. Da sich aber der Ladestrom auf quasi Null reduziert, wird der Akku dennoch nicht überladen.
Gruß
Cosas
 
emitter1

emitter1

Mitglied seit
23.05.2016
Beiträge
638
Ort
37085 Göttingen
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX 2020, KIOX
Hi Jörg, ich habe gar keine Ladebuchse am Rad ... und nun? Geht der bei meinem Hai nicht?
Bist Du Dir sicher? oder ist diese nur unter einer unauffälligen Gummiabdeckung verborgen so wie bei meinem alten SDuro AllMtnRC Hai...

@Cosas dann scheint ja die Beschreinung des Händlers nicht zu stimmen Zitat: "...hat KEINE eigene Ladebuchse..."
 
Cosas

Cosas

Mitglied seit
29.10.2016
Beiträge
137
Ort
Bayrischer Wald, da wo andere Urlaub machen
Details E-Antrieb
2x Sduro 27,5 Yamaha, Hardtail 2016 mit Alfine 11
Ich hatte diesen Akku schon in den Händen und der hatte eine Ladebuchse. Der abgebildete Akku hat die Ladebuchse auf der gleichen Seite wie der Originale, was aber auf den Bildern nicht zu sehen ist.
Wenn die Ladebuchse wirklich fehlen sollte, kann ich eine einbauen, damit man ihn mit dem Originalladegrät laden kann.
Eine Anfrage bei Electropapa schafft Klarheit. Eine Ladeschale für die Akkus ist mir nicht bekannt und müsste dann seperat angeboten werden, damit man den Akku überhaupt laden kann. Ich denke der Text stammt aus einer Übersetzung des chinesischen Herstellers und ist deshalb falsch.
 
Zuletzt bearbeitet:
malerlrn

malerlrn

Mitglied seit
11.07.2015
Beiträge
32
Ort
an de Waterkant
Details E-Antrieb
Yamaha im Hai
Ich hatte diesen Akku schon in den Händen und der hatte eine Ladebuchse...
Sorry, deine Annahme ist leider falsch. Ich habe electropapa kontaktiert. Es gibt KEINE Ladebuchse, man braucht eine Ladeschale, die sie aber nicht führen ... Na toll ... Was soll man dann mit dem Akku??? Oder kann man iwo sone Ladeschale bekommen? Welchen Akku könnt ihr sonst noch empfehlen? Ich brauche nicht so einen großen, 500 Wh würden locker reichen ...
 
NduroRX

NduroRX

Mitglied seit
14.05.2018
Beiträge
260
Ort
Teutoburger Wald
Details E-Antrieb
Yamaha PW @ NduroRX
Ich habe electropapa kontaktiert. Es gibt KEINE Ladebuchse, man braucht eine Ladeschale, die sie aber nicht führen ...
Dann haben die von "electropapa" halt keine Ahnung von nichts, bei anderen Händlern findet man auch Bilder von der anderen Seite vom Akku und da ist ganz normal ein Anschluss für das Ladegerät an der Seite vom Akku, hier:


Kann man hier bei diesem Händler kaufen und ist offensichtlich der selbe Akku wie der von "electropapa", kommt eh alles aus China...
MARATRON® Ersatz-Akku für Yamaha Rahmenakku 520Wh 36V 14,5Ah für E-Bikes Pedelecs von Haibike, Winora, Batavus u.v.m.
 
G

gd-wg

Mitglied seit
06.07.2013
Beiträge
183
ein Freund hatte den mit 600Wh bei dieser Firma gekauft. Kostete damals etwas mehr.
Nach 6Monaten mit ca. 6-10Ladungen ging BMS kaputt.
Keine Garantie, keine Reparatur. War Müll!

Kauf bei ebay Kleinanzeigen einen gebrauchten 500Wh Yamaha Akku.
Letzte Woche war einer mit Ladegerät drin.
Wegen Intube scheint der Aufsatzakkupreis stark gefallen zu sein.
 
malerlrn

malerlrn

Mitglied seit
11.07.2015
Beiträge
32
Ort
an de Waterkant
Details E-Antrieb
Yamaha im Hai
... Kauf bei ebay Kleinanzeigen einen gebrauchten 500Wh Yamaha Akku...
Hier ist ja sogar einer inseriert, den ich gern kaufen würde ... Leider meldet sich der Verkäufer ‚klape‘ nicht ... und eine Mail kann ich ihm nicht schicken :( Wisst ihr, wie ich ihn sonst noch kontaktieren könnte?
 
Thema:

Erfahrungen mit Akkus für Yamaha von Drittherstellern

Oben