sonstige(s) Erfahrungen mit Akkus für Yamaha von Drittherstellern

Diskutiere Erfahrungen mit Akkus für Yamaha von Drittherstellern im Yamaha Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Du kannst bei den mir bekannten Akkus immer das Original Ladekabel benutzen. Wenn ich hier oder auch in anderen Foren schaue, gibt es keine...
Mike.C

Mike.C

Mitglied seit
28.01.2018
Beiträge
36
Du kannst bei den mir bekannten Akkus immer das Original Ladekabel benutzen. Wenn ich hier oder auch in anderen Foren schaue, gibt es keine Langzeiterfahrung, da das BMS der Akkus bei regelmäßiger Nutzung (leider) nicht lange hält.
Es soll im Juli ein neuer Akku auf den Markt kommen, da wird man dann sehen, wie dieser sich schlägt.
 
pite

pite

Mitglied seit
20.06.2019
Beiträge
31
Ja das mit dem Juli Akku habe ich gelesen, du würdest also dann eher von einem Nachbau wie VHBW der derzeit wenigstens auf Lager wäre abraten ?
 
Mike.C

Mike.C

Mitglied seit
28.01.2018
Beiträge
36
Ich kaufe mir aktuell keinen Akku mehr von einem Drittanbieter. Ich habe bei zwei Akkus und unterschiedlichen Verkäufern jeweils 3x die Akkus tauschen müssen, weil es dies vom Gesetz her so verlangt ist. Ich hatte einen Akku, mit den Tauschen, insgesamt 6 Monate, physisch in Händen hatte ich ihn 3 Wochen. Akku geht zum Händler, dann zum "Hersteller", dann wieder zum Händler, dann wieder zu Dir.
Ich habe, da ich zwei Bikes habe, 2x Zweitakkus Original von Yamaha für 300€ aus Kleinanzeigen gefischt und kein Problem damit.
 
Thema:

Erfahrungen mit Akkus für Yamaha von Drittherstellern

Oben