Erfahrungen mit 6100, Gates, Fünf-Gang-Nabe

Diskutiere Erfahrungen mit 6100, Gates, Fünf-Gang-Nabe im Shimano Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Ich interessiere mich für das BMC Alpenchallenge AMP City Two mit Shimano 6100, Riemenantrieb und Fünf-Gang-Nabe von Shimano. Ein Test findet sich...

wolle1

Dabei seit
14.03.2019
Beiträge
123
Ich interessiere mich für das BMC Alpenchallenge AMP City Two mit Shimano 6100, Riemenantrieb und Fünf-Gang-Nabe von Shimano. Ein Test findet sich hier.

Kann mir zu dieser Antriebskombi jemand Erfahrungen mitteilen?

Danke und Gruß
Wolfgang
 

wolle1

Dabei seit
14.03.2019
Beiträge
123
Es geht nicht um das Rad, sondern nur um die Antriebskombi. Ich kann nicht glauben, dass das keiner fährt... 🙄
 

Hobbit

Dabei seit
03.08.2020
Beiträge
22
Hi Wolfgang,

habe mich nun auch hier angemeldet, unter anderem, um Dir antworten zu können - auch wenn ich leider nur sagen kann, dass ich mich ebenfalls für genau dieses Modell sehr interessiere! Ich versuche, es diese Woche bei einem Händler mal zu testen und gebe dann gerne mal Auskunft, auch wenn ich bislang noch nie ein Pedelec hatte.

Liebe Grüße
 

Macjack

Dabei seit
12.04.2020
Beiträge
29
Ich fahre die Kombi 6100 mit der Nexus 5E. Bin sehr zufrieden, die 5 Gänge reichen mir. Nur krachen die Gänge beim schalten ab und zu. Die Nabenschaltung kann das ab , mittlerweile stört es mich aber gar nicht mehr. Motor ist für mich kraftvoll und reicht mir mit 60Nm, habe aber 500Wh Akku.
 

mango

Dabei seit
25.09.2019
Beiträge
2.206
Ort
ruhrgebiet
Details E-Antrieb
shimano steps
man liest weder zum motor noch zur 5-gang-nabenschaltung wirklich viel hier im forum.

die schaltung wurde (nicht nur) auf den e6100 ausgelegt von shimano. das scheint ganz gut zu klappen.

zur kombination mit riemen hab ich bisher nichts hier gelesen.

Ich fahre die Kombi 6100 mit der Nexus 5E. Bin sehr zufrieden, die 5 Gänge reichen mir. Nur krachen die Gänge beim schalten ab und zu.

wie läuft das, wenn du steigungen fahren musst? drei gänge weniger zur nexus 8-gangschaltung müsste man doch unangenehm merken.
 

Jenss

Dabei seit
07.04.2017
Beiträge
5.361
Details E-Antrieb
Grace One, Phaserunner, 1500wh
Muss man nicht so arg merken. Kommt sehr auf die Spreizung, Abstufung und Übersetzung an.

Von nexus 8 zu Alfine 11 merke ich da KEINEN Unterschied. Die letzten 4 Gänge sind bei mir bei der alfine 11 unglaublich lang. (Klar kann man das ändern)
 

wolle1

Dabei seit
14.03.2019
Beiträge
123
Muss man nicht so arg merken. Kommt sehr auf die Spreizung, Abstufung und Übersetzung an.

Von nexus 8 zu Alfine 11 merke ich da KEINEN Unterschied. Die letzten 4 Gänge sind bei mir bei der alfine 11 unglaublich lang. (Klar kann man das ändern)

Hi @Jenss .: hier geht's aber um die Fünf-Gang-Nabe 5E und nicht um die Alfine 😁
 

wolle1

Dabei seit
14.03.2019
Beiträge
123
Ich fahre die Kombi 6100 mit der Nexus 5E. Bin sehr zufrieden, die 5 Gänge reichen mir. Nur krachen die Gänge beim schalten ab und zu. Die Nabenschaltung kann das ab , mittlerweile stört es mich aber gar nicht mehr. Motor ist für mich kraftvoll und reicht mir mit 60Nm, habe aber 500Wh Akku.

Wieviel Kilometer bist du bisher gefahren? Irgendein Verschleiß oder Defekt bisher? Hast du auch den Gates-Riemen?
Der Akku wird sicher keinen Einfluss haben!
 

Jenss

Dabei seit
07.04.2017
Beiträge
5.361
Details E-Antrieb
Grace One, Phaserunner, 1500wh
@wolle1

Weis ich doch....nur mal weiter gesponnen....

11 auf 8 merke ich nix in meinem Alltag

Da währe 5 grundsätzlich auch völlig ok.

Denke 2-3 Gänge würden mir im Flachland mit Motor ausreichen.
 

Hobbit

Dabei seit
03.08.2020
Beiträge
22
So, @wolle1 heute konnte ich das Rad endlich testen, auch außerhalb des Ladens auf Straße. Ich muss zugeben, ich bin doch sehr angetan. Erstmal lässt sich das Alpenchallenge auch ohne Unterstützung echt gut fahren, was mir doch auch wichtig ist. Die Unterstützung ist dann in den drei Stufen gut abgestimmt für mein Empfinden. Die Nabenschaltung ist für mich etwas gewöhnungsbedürftig, aber da kommt man sicher gut mit hin. Wenn man beabsichtigt, längere Bergtouren OHNE Unterstützung zu fahren, sind die 5 Gänge vielleicht etwas zu wenig..? Aber für meine Zwecke haut das auf jeden Fall hin.
Einziger Negativpunkt ist die berüchtigte „Wand“ nachdem auf 25km/h beschleunigt wurde. Die Verkäuferin meinte auch, dass neuere Motoren diesen Übergang eleganter hinbekommen. Für mich ist das aber kein Dealbreaker.

Alles was ich schreibe, bitte mit dem Hintergrund lesen, dass ich allgemein Fahrradtechnisch und besonders bei Pedelecs nicht sehr bewandert und/oder erfahren bin ;)
 

otsche62

Dabei seit
24.03.2018
Beiträge
393
Ort
OWL
Details E-Antrieb
Shimano Steps e6100 / Victoria eTouring 7.7
Ich fahre die Kombi 6100 mit der Nexus 5E. Bin sehr zufrieden, die 5 Gänge reichen mir. Nur krachen die Gänge beim schalten ab und zu. Die Nabenschaltung kann das ab , mittlerweile stört es mich aber gar nicht mehr. Motor ist für mich kraftvoll und reicht mir mit 60Nm, habe aber 500Wh Akku.

Genau diese Kombination (mit Kette) habe ich auch - bin auch sehr zufrieden. Aber das Knacken ist äußerst selten. Nur im Automatikbetrieb knackt es öfter mal, aber den nutze ich gar nicht mehr. Und der Übergang zwischen "mit Unterstützung" und ab 27 km/h "ohne Unterstützung" ist sehr weich. Macht Spaß, damit zu fahren. Im März gekauft und 2250 km bis jetzt

Gruß,
Otsche
 

otsche62

Dabei seit
24.03.2018
Beiträge
393
Ort
OWL
Details E-Antrieb
Shimano Steps e6100 / Victoria eTouring 7.7
Also hier in meiner Gegend habe ich bislang jeden Berg geschafft. Das steilste war wohl zum Hermannsdenkmal hoch. Klar, an so steilen Passagen denkt man schon manchmal, jetzt noch einen runterschalten wäre cool - aber es geht.

Ich hatte vorher ein Bike mit einer älteren 8 Gang Nabe, da war der dritte Gang ungefähr vergleichbar mit dem jetzigen ersten. Aber damit bin ich im Vierten Gang angefahren, das mache ich jetzt auch im Ersten (zweite geht auch noch, aber ich schalte lieber einmal mehr, um den Motor nicht zu sehr zu quälen :) )

Die Sprünge zwischen den Gängen sind halt etwas "breiter" und den fünften brauche ich erst ab 42 km/h, also so gut wie nie. 80 Prozent meiner Touren verbringe ich im zweiten und dritten Gang.

Gruß, Otsche
 

wolle1

Dabei seit
14.03.2019
Beiträge
123
Ich habe neben dem Ampler Stout (Hier mein erster kleiner Bericht dazu) jetzt auch das BMC Alpenchallenge AMP City Two zusammengebaut.

Ich konnte es mangels Zeit nur ein ganz kurzes Stück fahren. Direkt vorab: das Ampler liegt vorne!

Das macht das BMC aber nicht zu einen schlechten Rad, ganz und gar nicht!

Das Design ist super. Es verleugnet den Motor nicht, integriert die Komponenten aber sehr gut.

Die Sitzhaltung ist mir aber wohl auf Dauer zu sportlich. Bei 1,87 Meter Gesamt- und 0,87 Meter Schrittlänge habe ich Größe L gewählt. Den Sattel muss ich dann noch weit herausziehen und sitze dann deutlich über dem Lenker.

Die Schaltung gefällt mir gut. Sie ist straff, knackte bisher nicht übermäßig laut und rastet gut ein. Den Motor ist hörbar aber nicht besonders laut. Der Riemen, tja, er ist halt da und überträgt leise und sauber die Kräfte von vorn nach hinten. Was soll man mehr dazu sagen.

Die Unterstützung des Motors, seine Charakteristik, gefiel mir nicht so. Eco habe ich kaum gemerkt und darüber ging's mir dann zu schnell über 25 km/h, vielleicht auch verstärkt durch die sportliche Haltung. Und über 25 regelte er nicht smooth ab.

Jedenfalls nicht so smooth wie das Stout. Und hier liegt das Problem. Das Bessere ist des guten Feind! Die Unterstützung des Stout ist gefälliger, ohne dabei schlapp und unsportlich zu sein. Er regelt über 25 gleitender ab und die berüchtigte Wand taucht nicht auf.

Gut und/oder besser als beim Stout:
  • Rücklicht toll ins Schutzblech integriert
  • Kleines Display mit Knopf am Lenker
  • Ständer am Hinterbau
  • Bremsen
  • Tolles und stimmiges Design
  • Nabenschaltung mit Riemen
Die Kiste macht wirklich Spaß. Trotz Nabenschaltung und Riemen wirklich sportlich.

Für mich ist die Geometrie bei meinen Maßen aber wohl zu sportlich. Und die Motorcharakteristik hat's bei mir im Vergleich zum Stout schwer.

Ich denke, ich werd's schweren Herzens wieder zurückgeben.

Gruß
Wolfgang
 

wolle1

Dabei seit
14.03.2019
Beiträge
123
Ich bin heute das Stout länger gefahren und die Begeisterung ist etwas abgekühlt (siehe hier).

Das BMC hat deutlich aufgeholt, aber die Sitzhaltung bleibt zu sportlich.

Ich bin einige Kilometer mit meiner Frau gefahren, die ein Conway mit Bosch-Performance und Deore-Kettenschaltung fährt. Also ein durchaus vergleichbare Kombination. Wir fuhren auch etwas gleichmäßiger als auf den ersten Mini-Runden am Anfang von mir allein.

Die Motor-Getriebe-Kombi mit Riemen gefiel mir heute super. Drück genug, die Schaltung rastet sauber, es klackt im Griff und der Gang sitzt. Die häufiger im Netz zu lesende Kritik, dass die Schaltung krachen würde, habe ich nicht erfahren. Mehr Gänge braucht's hier im Flachland wohl auch nicht.

Der Antrieb ist sehr leise. Der Motor an sich und dazu keine Geräusche vom Freilauf. Toll und sehr viel angenehmer als beim Stout! Auch besser als beim Conway meiner Frau.

Bremsen mit den kurzen Hebeln (Ein- oder Zwei-Finger-Hebel) knackig und wirkungsvoll. Display ist klein und unauffällig, mit allen wichtigen Infos. Pedale prima und rutschfest (zumindest im Trockenen).

Also: wenn die Sitzhaltung nicht so sportlich wäre, wäre das meins!

Vielleicht hat ja jemand von euch einen Tipp, wo ich dieses Rad mit aufrechterer Sitzhaltung finde.
 
Thema:

Erfahrungen mit 6100, Gates, Fünf-Gang-Nabe

Erfahrungen mit 6100, Gates, Fünf-Gang-Nabe - Ähnliche Themen

Nexus Inter 5E mit 6100 oder EP8?: Hallo, habe hier im Forum einiges gelesen zur Kombi 5 Gang Nabenschaltung mit dem 6100. Das scheint gut zu funktionieren. Der Fahrradhändler rät...
BMC Alpenchallenge AMP City two: Hallo, ich bin immer noch in der Findungsphase für ein relativ sportliches Pedelec. Es muss allerdings eine vollständige City-Ausstattung haben...
Shimano Steps E6000 ersetzen durch EP8: Hallo Community, ich bin neu im Ebike-Bereich und interessiere mich für das BMC Alpenchallenge Amp Cross mit dem Shimano Steps E6000 Motor...
Shimano DI/2 Controller: Hi, ich bin mit meinem eBullitt 6100 Lastenrad sehr zufrieden. Die Automatiksteuerung könnte aber noch verbessert werden. Zu meiner Überraschung...
E - Tube auch beim E 8000 mit Display vom E 6100 möglich?: Hallo zusammen, ich bekam von Shimano einen E 8000 für den fehlerhaften E 6100 am BMC Alpenchallenge Amp One. Das Display wurde leider nicht...
Oben