Erfahrungen Bußgelder beim S-Pedelec, wenn Versicherung vorhanden, aber Kennzeichen nicht montiert

Diskutiere Erfahrungen Bußgelder beim S-Pedelec, wenn Versicherung vorhanden, aber Kennzeichen nicht montiert im S-Pedelecs und anderes mit E-Motor Forum im Bereich Diskussionen; Wer oder was motiviert eigentlich „Die“ anderen sich mit ihren CX motorisierten Höllenmaschinen auf den Radwegen zivilisiert zu verhalten? Mit...
I

iGude

Dabei seit
22.06.2017
Beiträge
4.031
Punkte Reaktionen
7.918
Wer oder was motiviert eigentlich „Die“ anderen sich mit ihren CX motorisierten Höllenmaschinen auf den Radwegen zivilisiert zu verhalten?
Mit euren auch ordentlichen und ohne Anstrengung zu erreichenden 25km/h seit ihr ja eigentlich auch nur Gesichts und Namenslose Anonymlinge… genau wie hier im Forum.
Da wird doch hoffentlich nicht mal schnell über den Gehweg gefahren und hier im Forum holt man dann den moralinsauren Finger raus… Typisch wärs bei dem Gejammer
 
StromerLE_ST1

StromerLE_ST1

Dabei seit
10.02.2020
Beiträge
344
Punkte Reaktionen
724
Ort
Reutlingen
Details E-Antrieb
Stromer ST1
Das bringt doch nichts. Er hat nicht verstanden und wird auch nicht mehr verstehen worum es geht. Da er nur aus eigener Befindlichkeit argumentiert („will keine S-Ped auf meinem Radweg“) glaubt er dass die S-Ped-Fahrer das auch tun (aus persönlicher Befindlichkeit argumentieren). Das ist aber bei der Mehrheit nicht der Fall da die Mehrheit in der Praxis gar kein Problem hat.

Worum es geht ist, dass in D die praxisfremden Regelungen die Verbreitung der S-Peds als praktisch nutzbare und ökologisch sinnvolle Alternative zum KFZ aka Auto leider massiv einschränken.
In anderen Ländern (CH, B,…) sind die Regeln andere und damit die Verbreitung der S-Peds massiv höher, da sie auch für weitere Strecken im Alltag nutzbar sind als Pedelecs. Die wenigsten kaufen sich so ein Rad um in der Freizeit zu rasen sondern als Verkehrsmittel.

Aber wie oben gesagt, dieser Zusammenhang scheint für manche nicht begreifbar zu sein und da ist jedes weitere Argument nur verlorene Liebesmüh.
 
jm1374

jm1374

Dabei seit
16.06.2013
Beiträge
8.183
Punkte Reaktionen
13.737
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Stromer ST2S 17000km;Bulls E45;Haibike Xduro FS RS
Die weit überwiegende Mehrheit der Autofahrer verhält sich entgegen euren tendenziösen Aussagen völlig korrekt.

Nein, das stimmt nicht. Völlig korrekt verhält sich eine ganz kleine Minderheit der Autofahrer. Das siehst du schon wenn die Abstände beim Überholen gemessen werden. Ich erinnere, 2m werden ausserorts gefordert und sind bei Geschwindigkeiten von 100km/h auch angebracht.
OpenBikeSensor – Zweirat Stuttgart
 
Zuletzt bearbeitet:
Fraenker

Fraenker

Dabei seit
19.09.2013
Beiträge
9.657
Punkte Reaktionen
10.591
Ort
40789
Details E-Antrieb
Klever X Commuter2017 Nicolai XD3 2021
Natürlich nicht.
Aber auch nicht den anderen Verkehrsteilnehmern.
Der Irrweg mit den S-Pedelecs wurde von der Verkehrspolitik beschritten.
Vielleicht korrigieren sie diesen Fehler ja irgendwann und es werden keine neuen S-Pedelecs mehr zugelassen.
 
jm1374

jm1374

Dabei seit
16.06.2013
Beiträge
8.183
Punkte Reaktionen
13.737
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Stromer ST2S 17000km;Bulls E45;Haibike Xduro FS RS
Doch, natürlich stimmt das.

Eine Meinung ist das Eine, wenn man sich gegen Fakten stellt, wird es aber schwierig. Deine Aussage ist: „die überwiegende Mehrheit der Autofahrer ... verhält sich völlig korrekt“. Ich hab mich nur auf den Sicherheitsabstand beim Überholen bezogen. Schon dort ist deine Aussage falsch. Nur eine kleine Minderheit schafft es 1,5m innerorts und 2m ausserorts einzuhalten.
Wenn man sich alle Regelverstösse anschaut, wirst du nur ganz wenige Autofahrer finden die noch nie beim Regelverstoss erwischt wurden. So ziemlich jeder Autofahrer hat schon mal eine Owi oder gar eine Straftat im Strassenverkehr begangen. Gibt es überhaupt einen Autofahrer der sich völlig korrekt verhält?
Ich meine, für dich ist es schon grenzwertig wenn ein S-Pedelecfahrer angepasst einen Radweg benutzt. Dein Anspruch an Regelverstösse eines Autofahrers wird doch wohl ähnlich hoch angelegt sein?


Ich frage mich, was das alles mit S-Pedelec ohne Kennzeichen zu tun hat. Die fehlenden Erfahrungen zeigen für mich, dass es nur wenige Nutzer von S-Pedelec gibt, die ohne Kennzeichen fahren und die die es tun, verhalten sich unauffällig.
 
D

Dirkkro

Dabei seit
11.01.2017
Beiträge
583
Punkte Reaktionen
191
Ort
Bochum
Details E-Antrieb
2x Brose 1.3 , TSDZ 2 mit Open
Ich finde ein S-Pedelec auf dem Radweg OK wenn es sich dann auch an 25km/h hält oder meinetwegen 30 km/h zumindest wenn sie keine 1.5m Überholabstand halten können! So breit sind die meisten Radwege aber nicht.
So könnte eine Regelung aussehen. Bei Fahrradstraßen / Autobahnen ist das ja OK 45 km/h zu fahen .
 
Geierlamm

Geierlamm

Dabei seit
28.12.2020
Beiträge
1.199
Punkte Reaktionen
1.271
Pl
Ich finde ein S-Pedelec auf dem Radweg OK wenn es sich dann auch an 25km/h hält oder meinetwegen 30 km/h zumindest wenn sie keine 1.5m Überholabstand halten können! So breit sind die meisten Radwege aber nicht.
So könnte eine Regelung aussehen. Bei Fahrradstraßen / Autobahnen ist das ja OK 45 km/h zu fahen .
Das dürften sogar die meisten Spedelec Fahrer einhalten, im Eigeninteresse.
Mit den Rennrad und dem Tieflieger war ich gewöhnlich mit 32 bis 38 kmh unterwegs. ( Ergibt einen Schnitt von 28 bis 32 zur Klarstellung) War nur auf entsprechend ausgebauten Radwegen überhaupt möglich. Ansonsten ruhigere Nebenstrassen, selten Bundesstrassen.
Wobei manche Bundesstrassen sind so breit ausgebaut mit Randstreifen, dass bei guten Nerven da einfacher zu fahren, als auf malerischer Nebenstrecke ,welche von Autowanderern und Motorradfahrern okkupiert ist.

Gruss

Geierlamm
 
Fraenker

Fraenker

Dabei seit
19.09.2013
Beiträge
9.657
Punkte Reaktionen
10.591
Ort
40789
Details E-Antrieb
Klever X Commuter2017 Nicolai XD3 2021
Wenn man sich alle Regelverstösse anschaut, wirst du nur ganz wenige Autofahrer finden die noch nie
OK OK, geschenkt.
Ich habe nicht bedacht, dass du Autofahrer anders beurteilst als z.B. S-Pedelecfahrer.
Ich korrigiere: Der überwiegende Teil aller Verkehrsteilnehmer verhält sich überwiegend völlig korrekt. Das schließt Autofahrer matürlich mit ein.
Was du offnsichtlich einforderst, ist übermenschliches Verhalten, welches sich bei Menschen im Allgemeinen nicht finden lässt. Vielleicht bist du ja so ein Sonderling…
 
P

Pöhlmann

Dabei seit
08.06.2012
Beiträge
4.404
Punkte Reaktionen
3.117
Details E-Antrieb
Panasonic 26V (250W NUA028D, 300W NUA021AL)
Bei Fahrradstraßen / Autobahnen ist das ja OK 45 km/h zu fahen .
Auf Fahrradstraßen gilt für alle Fahrzeuge ein Limit von 30km/h.

Bin mal gespannt, ob und wie es mit dem Modellversuch in Tübingen weitergeht. Dort ist S-Pedelecs das Fahren auf dafür freigegebenen Radwegen erlaubt, mit maximal 30km/h.
Im Bund hatte das S-Pedelec bei den Verkehrsexperten - anders als z.B. in der Schweiz - bislang kaum Chancen, was selbst Bike Bild in einem überraschend differenziert gemachten Artikel vermeldete.

Und solange das so ist, werden manche S-Pedelec - Fahrer ihr Versicherungskennzeichen verstecken, auch wenn das Bußgeld dafür höher ausfällt als das für das Benutzen eines Radweges mit einem "Kraftfahrzeug". Zumindest in meiner Region scheint das aber überflüssig zu sein. Bei meinem Unfall gestern in einem Kreisverkehr hat selbst die Rennleitung trotz Versicherungkennzeichen erst mal von "Fahrrad" geredet. Der Unfallbericht enthielt das Kennzeichen aber.

2021 hat das Versicherungskennzeichen eine dezent blaue Farbe, die nicht ins Auge sticht. Und der wirklich große Rückspiegel am Pro Connect S verbreitert den Lenker lediglich auf ca. 65cm. Es ist immer wieder hübsch, im Nachhinein die selektive Wahrnehmung am Werk zu sehen. Erst einmal dadurch, dass meine Unfallgegnerin mich nicht rechtzeitig wahrgenommen bzw. ausgeblendet hat. Und dann dadurch, sämtlichen Anwesenden immer wieder ein "Fahrrad" über die Lippen kam.
 
Seemann

Seemann

Dabei seit
31.05.2010
Beiträge
2.268
Punkte Reaktionen
4.396
Ort
Köln
Details E-Antrieb
Pana-26V,BionX HS 500+250-48V,Chryst.HS 3540-52V
was selbst Bike Bild in einem überraschend differenziert gemachten Artikel vermeldete.
das stimmt, der zitierte Bike Bild Artikel ist wirklich gut.


Zitat aus dem Bike Bild Artikel:

Er passt seine Geschwindigkeit den Gegebenheiten an, wie es der Porsche-Fahrer im verkehrsberuhigten Bereich auch tut.“ Bei solchen Aussagen geht Burkhard Stork, Bundesgeschäftsführer des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC), an die Decke. „Kein Verkehrsteilnehmer hält sich an die Geschwindigkeitsbegrenzung!“, stellt er klar.

Als ich das gelesen habe, war mir klar, den kenne ich, den Burkhard Stork,
der schreibt auch hier im Forum……..:rolleyes:
 
O

Omarad

Dabei seit
18.07.2015
Beiträge
2.300
Punkte Reaktionen
1.619
Wenn man mit dem Auto mit 45 durch die 30er Zone rauscht kostet das ja auch nix oder annähernd nix, nach Abzug der Messtoleranz. Ich stell oft den Tempomat auf 30km/h und habe den Rückspiegel dann voller Feinde...
 
Blackbird

Blackbird

Dabei seit
08.06.2019
Beiträge
788
Punkte Reaktionen
818
Ort
Westallgäu
Details E-Antrieb
Bosch Performance Speed 350W
Witzige Sache aus dem Artikel:
" „Für S-Pedelecs müssen die Rad- schnellwege fünf Meter breit sein“, sagt er. Dass ich auf dem schnellen Bike mehr Platz brauche, spüre ich im Alltag. Das liegt an meiner Reisegeschwindigkeit von etwa 35 km/h, aber auch am Rückspiegel. Der ist fürs S-Pedelec Vorschrift und verbreitert den Lenker um etwa 15 Zentimeter."

Interessanter Weise sehe ich hier immer mehr Pedelec mit Rückspiegel. Das scheint gerade bei älteren Fahrern immer beliebter zu werden.
Das ist aber wohl kein Problem...
 
RheaM

RheaM

Dabei seit
01.05.2010
Beiträge
5.446
Punkte Reaktionen
3.279
Ort
Weimar
Details E-Antrieb
Riverside mit Bosch Active, Bulls Monster mit CX
Wobei manche Bundesstrassen sind so breit ausgebaut mit Randstreifen, dass bei guten Nerven da einfacher zu fahren, als auf malerischer Nebenstrecke ,welche von Autowanderern und Motorradfahrern okkupiert ist.

Gruss

Geierlamm

Habe ich genau so auch schon festgestellt
 
Thema:

Erfahrungen Bußgelder beim S-Pedelec, wenn Versicherung vorhanden, aber Kennzeichen nicht montiert

Erfahrungen Bußgelder beim S-Pedelec, wenn Versicherung vorhanden, aber Kennzeichen nicht montiert - Ähnliche Themen

eure Erfahrung mit S-Pedelecs im Alltag: Hallo in die Runde, seit Wochen quält mich die Frage, ob der Kauf eines S-Pedelecs wirklich sinnvoll ist, denn ich möchte mein Auto weniger...
S-Pedelec für 45 km einfache Pendelstrecke gesucht :-): Moin zusammen :) Ich bin neu hier im Forum und dazu auch ein absoluter Neuling was Pedelecs angeht. Ich hab folgende Idee und würde mal gerne...
Erfahrungen im Straßenverkehr mit dem S-Pedelec: Zur Arbeit pendeln, wo/wie eine geeignete Strecke finden u.a.?: Moin! Ich hab mir ja gerade ein S-Pedelec gekauft, ich hoffe, dass es diese Woche noch geliefert wird, damit ich damit dann auch ins Büro fahren...
Erfahrungen Prüfung Velospeeder CH-Zulassung: Hallo Zusammen Die Frage richtet sich vermutlich vor allem an die CH-User des Forums. Ich möchte meinen Carbon Renner mit dem Velospeeder System...
S-Pedelec M1 Magma Erfahrungen?: Hallo, Hat jemand von euch Erfahrung mit dem M1 magma s pedelec? kann man mit dem Rad realistisch die 40-45 halten und erreichen? Welche Strecke...
Oben