Erfahrung mit Leasinggesellschaft company-bike.com?

Diskutiere Erfahrung mit Leasinggesellschaft company-bike.com? im Plauderecke Forum im Bereich Community; @Soma Hast Du mal versucht über deine Fa. Druck aufzubauen? Was steht denn im Vertrag zu dieser Art Vorgang? In der Regel ist das doch "innerhalb...
A

Antti

Themenstarter
Dabei seit
01.08.2020
Beiträge
170
Punkte Reaktionen
188
@Soma Hast Du mal versucht über deine Fa. Druck aufzubauen?
Was steht denn im Vertrag zu dieser Art Vorgang? In der Regel ist das doch "innerhalb einer angemessenen Frist" zu erledigen. Ich würde mal eine Frist setzen und damit drohen die Kosten Reparatur in einer Werkstatt dann geltend zu machen. Unglaublich, 4 Monate, ist sicher nicht mehr im Rahmen.
 
D

Donauradler

Dabei seit
24.06.2020
Beiträge
144
Punkte Reaktionen
1.233
Mein Arbeitgeber will demnächst auch Leasing über company-bike anbieten. Ich werde darüber berichten, sobald ich mehr darüber weiß.

Zum Glück arbeitet mein Händler neben anderen Leasinggesellschaften auch mit company-bike zusammen.

Ich bin mir nämlich nicht sicher, ob ich es ohne Fachhändler vor Ort auch machen würde. Auf der Homepage wird zwar mit dem "Mobilen Reparaturservice" geworben, aber ob das dann ad-hoc klappt wenn etwas defekt ist oder erst mehrere Servicefälle gesammelt werden - man darf gespannt sein. Ebenso interessant finde ich das Angebot für kleinere Reparaturen: "[...] gerade wenn es sich um einen platten Reifen oder kleinere Wartungen handelt, [kann] in jedem Fahrradladen repariert werden." Man liest ja von Zeit zu Zeit, dass manche Händler nur widerwillig nicht bei ihm gekaufte Räder reparieren. Vor allem die Aussage von @Soma lässt schon mal nichts gutes vermuten :X3: Kann natürlich aber auch ein Einzelfall sein.
 
M

MarHof

Dabei seit
03.05.2021
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
3
Bei Company Bike gibt es ja auch (etwas versteckt) die Händleroption. Bike beim Händler aussuchen, Antrag ausfüllen und ab damit. Spare hier jetzt doch 26% und wenn ich die Versicherung mit einrechne 32%. Da zur Zeit der Markt komplett leer ist und es keine Angebote gibt ist das eine super Lösung.
 
B

Bikefan-Nr.1

Dabei seit
11.05.2021
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
2
Meine Erfahrungen mit Company-Bike hier zu schreiben, es würde Seiten füllen. Es fängt bei schlechter Beratung an und hört bei verzögerter Bike-Bestellung beim Hersteller auf. Selbst wenn in China ein Sack Reis umfällt, bei Company-Bike allemal für eine Ausrede gut. Ich bitte meine Ironie zu entschuldigen. Kompetenz, Kundennähe, professionelle Abwicklung, diese Dinge gehören wohl nicht zur Unternehmensphilosophie von Company-Bike. In der Summe kann ich nur einen Rat geben, Finger weg von Company Bike. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es noch unprofessioneller geht! Versprochen, auf Euch wartet nach der Bestellung Eures Wunsch-Bikes eine Überraschung - nur keine angenehme!
 
alex17

alex17

Dabei seit
14.07.2017
Beiträge
446
Punkte Reaktionen
667
Ort
Region RA/BAD
Details E-Antrieb
CYRO Drive
Fairerweise muss ich auch Positives berichten. Ich habe in den letzten Jahren zwei Bikes über CompanyBike geleast und es hat fast alles problemlos geklappt. Beim zweiten Bike hat es das Schaltwerk zerlegt, das wurde dann von der Rundumschutz-Versicherung alles bezahlt. Nur hat es Monate gedauert bis ich die Zusage hatte. Zwischenzeitlich hatte ich sogar ein Leih-Ersatzrad, leider ein für meine Zwecke untaugliches Modell. Wäre der Mitarbeiter, der für uns den technischen Service der Räder macht, nicht privat in Vorleistung gegangen, wäre ich wochenlang auf dem Trockenen gesessen. So hatte ich dank ihm aber bald wieder ein repariertes Rad.
Man kann es also im Schadensfall deutlich besser machen – da decken sich meine Erfahrungen mit @Soma –, aber über die Abwicklung der Standard-Prozesse gab es nichts zu meckern …
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Donauradler

Dabei seit
24.06.2020
Beiträge
144
Punkte Reaktionen
1.233
Ich kann jetzt auch mal etwas dazu schreiben, da ich mein Rad am Samstag abholen konnte. Den Ablauf kann ich als problemlos beschreiben. Ich habe allerdings auch die Händleroption gewählt.

Zeitlicher Verlauf:
Ende 08.2020 Reservierung beim Händler (wurde von ihm bei der Vororder bestellt)
30.11.2020 Rad beim Händler eingetroffen und aufgebaut
03.11.2020 Probefahrt mit Reservierung des Bikes für das Leasing + Hinweis, dass es etwas dauern kann. Händler hat kein Problem damit das Bike bis nächstes Frühjahr einzulagern
Mitte 04.2021 Nochmal beim Händler nachgefragt ob das Rad noch da ist
29.04.2021 Einführungsveranstaltung von Company Bike
29.04.2021 Anfrage beim Händler via Sonderformular von Company Bike
04.05.2021 Ausgefülltes Händlerformular zurückerhalten, Bestellung via Homepage
05.05.2021 Zustellung Vertrag + anschließende Unterschrift meinerseits
07.05.2021 Freigabe durch HR, Terminierung Abholung mit dem Händler
08.05.2021 Abholung Bike

Über den internen Shop hätte ich bei wohl keines genommen. Wie bereits in meinem letzten Post beschrieben, hätte ich keine Lust auf den "Werkstattwagen" zu warten wenn etwas kaputt ist. Seien wir mal ehrlich, die rechnen doch damit, dass jemand nicht so lange wartet und es dann selbst reparieren lässt. Alleine schon die Beratung via Telefon ist meiner Meinung nach nicht zielführend. Ein Rad sollte meiner Meinung nach auf jeden Fall Probe gefahren werden.

Positiv finde ich die 10% Restwert (Company Bike zahlt den Rest an das Finanzamt) nach den drei Jahren. Was ich allerdings negativ finde ist, dass kein Verschleiß mit inbegriffen ist. Ich werde mir wenn möglich von Hepster noch eine Verschleißversicherung zulegen, soweit das überhaupt möglich ist, da ich ja nicht der Eigentümer bin.
 
A

Antti

Themenstarter
Dabei seit
01.08.2020
Beiträge
170
Punkte Reaktionen
188
@Donauradler Da hast sowohl Du als auch dein Händler einen langen Atem bewiesen. Konnte mir eigentlich nicht vorstellen das ein Händler ein Bike 6 Monate zurücklegt.

Ich habe inzwischen auch Zugriff zum Portfolio von Company Bike und was ich da sehe hat mich noch einmal bestätigt mit dem Direktkauf die richtige Entscheidung getroffen zu haben.

Meine Fa. hat die Kaufsumme auf 4.000 Euro beschränkt, damit ist für jemanden wie mich (2m, 110 Kg) die Auswahl auf ganz wenige Modelle eingeschränkt und diese sind im Portfolio von Company Bike nicht aufgeführt.

Ende des Monats schaue ich mir trotzdem die Einführungsveranstaltung an, mal schauen was die so erzählen.

Ich bin auch gespannt auf die ersten Erfahrungsberichte meiner Kollegen*innen.
 
D

Donauradler

Dabei seit
24.06.2020
Beiträge
144
Punkte Reaktionen
1.233
Da wir hier auf dem Land sind, geht das wohl noch. Außerdem habe ich ihm im November ja noch ein 140 SL abgekauft. Da wusste er ja quasi schon, dass ich es "ernst" meine 😋
 
M

Mirmax

Dabei seit
23.08.2021
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
@Donauradler Da hast sowohl Du als auch dein Händler einen langen Atem bewiesen. Konnte mir eigentlich nicht vorstellen das ein Händler ein Bike 6 Monate zurücklegt.

Ich habe inzwischen auch Zugriff zum Portfolio von Company Bike und was ich da sehe hat mich noch einmal bestätigt mit dem Direktkauf die richtige Entscheidung getroffen zu haben.

Meine Fa. hat die Kaufsumme auf 4.000 Euro beschränkt, damit ist für jemanden wie mich (2m, 110 Kg) die Auswahl auf ganz wenige Modelle eingeschränkt und diese sind im Portfolio von Company Bike nicht aufgeführt.

Ende des Monats schaue ich mir trotzdem die Einführungsveranstaltung an, mal schauen was die so erzählen.

Ich bin auch gespannt auf die ersten Erfahrungsberichte meiner Kollegen*innen.
Hallo Antti, hast du schon Erfahrungsbetichte deiner Kollegen? Nächstes Frühjahr soll es bei uns in der Firma auch company bike geben...die Erfahrungen bezgl Auswahl und Service lesen sich in diesem Thread ja nicht so gut leider. :-(
Ich baue ja noch auf die Händleroption, ich fahre Probe und bekomme Beratung, dann möchte ich auch dort kaufen bzw das Rad kaufen lassen durch den Leasinganbieter.

Lg Miriam
 
A

Antti

Themenstarter
Dabei seit
01.08.2020
Beiträge
170
Punkte Reaktionen
188
Hallo Mirmax,

nein, bisher habe ich noch keine Erfahrungsberichte. Meine Freunde in der Fa. haben nicht darauf gewartet das unsere Fa. endlich mal in die Puschen kommt.
Dazu wurde die Kaufsumme auf 4.000 Euro limitiert, das hat nochmal viele davon abgehalten die Leasinggesellschaft zu nutzen.
Ich werde mich mal umhören und melde mich dann, wird sicher etwas dauern, wir sind alle im Homeoffice.

Gruss
Antti
 
Raziel

Raziel

Dabei seit
05.08.2021
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
20
Ort
Wanne-Eickel
Details E-Antrieb
Giant Yamaha PW ST
Hallo zusammen,
Ich hab mein Giant Explore E+ 1 anfang August betellt. Lieferung ca. mitte September. Das Winora Yucatan 10 für meine Frau soll ca. Ende September kommen. Prozess Bestellung über Hr etc, Top gelaufen. Beratung hab ich nicht in Anspruch genommen. Internet und einfach probe gefahren.

Bei uns in der Firma gibt es gemischte Erfahrungen. Über 10 K Mitarbeiter, es gibt die ein oder andere 'Horror' Story, aber überwiegend positiv. Aus meiner Abteilung, ca. 15 Nutzer keine Probleme.

Bin gespannt ob die Termine gehalten werden.
 
Raziel

Raziel

Dabei seit
05.08.2021
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
20
Ort
Wanne-Eickel
Details E-Antrieb
Giant Yamaha PW ST
Sodele gerade die Meldung für das Yucatan bekommen, sollte Ende September werden, wird jetzt am Montag geliefert, gerade mal 4 Wochen nach Bestellung.
 
J

Jolante

Dabei seit
15.09.2021
Beiträge
38
Punkte Reaktionen
19
Ort
Wetterau
Details E-Antrieb
Bosch CX 4.Gen
So, gerne kann ich als neues Mitglied hier auch etwas beitragen. Hatte mich vorher schon grob informiert, und dabei auch u.a. auf dieses Forum gestoßen.

  • Das Angebot ist wahrlich überschaubar (!)
  • Das Portal ist dennoch übersichtlich gestaltet inkl. Verfügbarkeiten
  • Es sind immer nur die UVP als Basis (!)
  • Es gibt einen Rechner der direkt die Netto Belastung ausweist
  • Kein Telefonischer Kontakt - nur die mühselige Variante per mail, Rückmeldungen kommen dennoch relativ Zeitnah (+/- 1 Tag)
  • Was ich noch nicht im Portal gefunden habe, ist ein Liste von Händler (für die Händleroption, komme später dazu)
Die "Bike Beratung" die Angeboten wird, kann man in die Tonne kloppen. Primär wollen die Ihre Bikes aus Ihrem Portal verkaufen - und eben nur solche die dort auch verfügbar bzw. bestellbar sind. Auf was anderes wird nur sehr ungern eingegangen. Ich bin jetzt sicherlich auch nicht die Erleuchtung in Sachen Bikes und Komponenten, aber die "'Bike Beratung" lässt jegliche Kompetenz vermissen. Irgendwie sind die nur geschult auf Rahmengröße (bzw wie das ermittelt werden sollte) und Gewicht bzw Gesamtgewicht. Kann ich sicherlich nicht für alle "Berater" gelten, mein Berater jedenfalls hatte wenig Ahnung. Das Ergebnis sieht man dann in den Vorschlägen die kommen :)

Lustiger "Fun Fact", es wird beworben das bei einem Bike aus dem Portal mit "bis zu" 50% Ersparnis drin sind - und bei der Händleroption (dazu komme ich gleich) nur "bis zu 25%). Absoluter quatsch natürlich. Begründet wird das weil man "direkt" mit den Hersteller immer die besten Konditionen hat. Aha...alle Preise sind aber dennoch die UVP...lol. Und deswegen finden sich wahrscheinlich auch nicht die Lister der Händler, die Company Bike anbieten von Haus aus, nicht auf der Website (es sei denn, ich habe sie einfach nicht gefunden).

So, es wird auch die "Händleroption" angeboten. Allerdings fallen Servicepauschale und Versicherung dann raus, um diese muss man sich selbst kümmern. Auch muss der Verkäufer (Händler) sich selbst registrieren. Ist aber mit einem einfachen Formular zu bewältigen (aus meiner Sicht, weiß nicht was noch dahinter hängt).

Da im Portal mir nichts gefallen hatte (oder meinen Anforderungen gerecht wurde), war ich zuerst bei meinem bisherigen Bikeshop und im Umkreis bei einigen anderen:
  • Mein bisheriger Händler verweigert jegliche "Leasing" Geschichten. Nur Bares ist wahres scheint das Motto zu sein :)
  • Von 4 weiteren Händler, verweigern 2 direkt auf Anfrage Company Bike: Mit denen wollen die nichts zu tun haben, verweisen auf die Leasingfirmen die sie aktuell haben und basta.
  • 2 Händler haben auch Leasingfirmen im Angebot, hätten aber kein Problem das über Company Bike abzuwickeln
Jetzt gilt es sich nur noch zu entscheiden welches Bike und dann kann ich weiter berichten, wie es mit der Händleroption gelaufen ist. Von den Kollegen die ein Bike über das Portal bestellt haben, gibt es aktuell nichts negatives - außer das auch einige die Beratung und nur UVP bemängeln. Aber es war glaube ich noch niemand mit Jahresinspektion dabei, werde mal nachhaken.

Ich kann jedoch die Händler auch verstehen, die das nicht mitmachen wollen. Es gibt mittlerweile gefühlt hunderte "Bike Leasing" Firmen, da kann man nicht jeden und alles bedienen - anderseits ist die Lage im Fahrradsektor eh dermaßen verfahren mit Lieferzeiten - bei einigen Bikes sagten mir Händler Lieferzeiten von bis zu 2023 und noch weitere Preissteigerungen voraus. Extremes Beispiel Cannondale Tesoro Neo X2, aktuell 4.4k - vorher (mit 500er Akku) 3.4k.

Also, abschließend kann ich erstmal nichts negatives über Company Bike berichten, auch wenn es kleine Unzulänglichkeiten gibt und manches vielleicht auch subjektiv nicht das gelbe vom Ei ist.

LG
 
Raziel

Raziel

Dabei seit
05.08.2021
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
20
Ort
Wanne-Eickel
Details E-Antrieb
Giant Yamaha PW ST
Heute wurde das Giant geliefert. Alles in allem, bin ich zufrieden. Beratung hab ich nicht in Anspruch genomme.
 
B

BilleHof

Dabei seit
05.11.2021
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Bei Company Bike gibt es ja auch (etwas versteckt) die Händleroption. Bike beim Händler aussuchen, Antrag ausfüllen und ab damit. Spare hier jetzt doch 26% und wenn ich die Versicherung mit einrechne 32%. Da zur Zeit der Markt komplett leer ist und es keine Angebote gibt ist das eine super Lösung.
Hallo dein Rat ist super leider kann ich diese versteckte Händleroption auf der Company seite nicht finden. unter welchen punkten komme ich denn da hin
Im voraus herzlichen Dank
Sibylle Hofstetter
 
B

BilleHof

Dabei seit
05.11.2021
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Ich kann jetzt auch mal etwas dazu schreiben, da ich mein Rad am Samstag abholen konnte. Den Ablauf kann ich als problemlos beschreiben. Ich habe allerdings auch die Händleroption gewählt.

Zeitlicher Verlauf:
Ende 08.2020 Reservierung beim Händler (wurde von ihm bei der Vororder bestellt)
30.11.2020 Rad beim Händler eingetroffen und aufgebaut
03.11.2020 Probefahrt mit Reservierung des Bikes für das Leasing + Hinweis, dass es etwas dauern kann. Händler hat kein Problem damit das Bike bis nächstes Frühjahr einzulagern
Mitte 04.2021 Nochmal beim Händler nachgefragt ob das Rad noch da ist
29.04.2021 Einführungsveranstaltung von Company Bike
29.04.2021 Anfrage beim Händler via Sonderformular von Company Bike
04.05.2021 Ausgefülltes Händlerformular zurückerhalten, Bestellung via Homepage
05.05.2021 Zustellung Vertrag + anschließende Unterschrift meinerseits
07.05.2021 Freigabe durch HR, Terminierung Abholung mit dem Händler
08.05.2021 Abholung Bike

Über den internen Shop hätte ich bei wohl keines genommen. Wie bereits in meinem letzten Post beschrieben, hätte ich keine Lust auf den "Werkstattwagen" zu warten wenn etwas kaputt ist. Seien wir mal ehrlich, die rechnen doch damit, dass jemand nicht so lange wartet und es dann selbst reparieren lässt. Alleine schon die Beratung via Telefon ist meiner Meinung nach nicht zielführend. Ein Rad sollte meiner Meinung nach auf jeden Fall Probe gefahren werden.

Positiv finde ich die 10% Restwert (Company Bike zahlt den Rest an das Finanzamt) nach den drei Jahren. Was ich allerdings negativ finde ist, dass kein Verschleiß mit inbegriffen ist. Ich werde mir wenn möglich von Hepster noch eine Verschleißversicherung zulegen, soweit das überhaupt möglich ist, da ich ja nicht der Eigentümer bin.
Hallo zusammen,
Ich hab mein Giant Explore E+ 1 anfang August betellt. Lieferung ca. mitte September. Das Winora Yucatan 10 für meine Frau soll ca. Ende September kommen. Prozess Bestellung über Hr etc, Top gelaufen. Beratung hab ich nicht in Anspruch genommen. Internet und einfach probe gefahren.

Bei uns in der Firma gibt es gemischte Erfahrungen. Über 10 K Mitarbeiter, es gibt die ein oder andere 'Horror' Story, aber überwiegend positiv. Aus meiner Abteilung, ca. 15 Nutzer keine Probleme.

Bin gespannt ob die Termine gehalten werden.

Hallo zusammen,
Ich hab mein Giant Explore E+ 1 anfang August betellt. Lieferung ca. mitte September. Das Winora Yucatan 10 für meine Frau soll ca. Ende September kommen. Prozess Bestellung über Hr etc, Top gelaufen. Beratung hab ich nicht in Anspruch genommen. Internet und einfach probe gefahren.

Bei uns in der Firma gibt es gemischte Erfahrungen. Über 10 K Mitarbeiter, es gibt die ein oder andere 'Horror' Story, aber überwiegend positiv. Aus meiner Abteilung, ca. 15 Nutzer keine Probleme.

Bin gespannt ob die Termine gehalten werden.
Hallo Raziel, hab da mal ne Frage über die Service-Leistungen von Company bike die bei deiner Firma angegeben sind.
Bei Meiner Firma heißt es das die für die 36 Monate den Kundendienst übernehmen aber was danach ist gerade bei Winora Rädern ist ein großes ? hab mal nachgesehen kann keinen Wnora Vertragshändler finden?
 
Tinduck

Tinduck

Dabei seit
27.10.2021
Beiträge
558
Punkte Reaktionen
917
Ort
Dortmund
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line CX Gen4 an R&M Roadster
Nur mal ein paar Anmerkungen zu einigen Beiträgen...

- Leasing ist zu teuer: ja, wenn mans privat macht. Über die Firma und mit Vorsteuerabzug der Leasingrate spare ich ca. 30% vom Listenpreis, alles eingerechnet.

- Beschränkte Auswahl: vernünftige Leasinganbieter haben als einzige Vorgabe einen maximalen Kaufpreis mit dem Arbeitgeber vertraglich vereinbart, dann kann man sich leasen, was man möchte.

- Vorsicht bei Kündigung / Arbeitslosigkeit: dafür schliesst der Arbeitgeber (!) normalerweise eine Versicherung ab, so dass das Bike zwar weg ist, aber keine weiteren Kosten für den Arbeitnehmer anfallen. Das muss auch so sein, weil der Eigentümer der Arbeitgeber bleibt und das Bike per Überlassungsvertrag dem AN zur Verfügung stellt.

- Übernahme nach Leasingende: Wird nicht explizit angeboten (wegen der dann gefährdeten steuerlichen Abzugsfähigkeit). Man bekommt ein paar Monate vor Laufzeitende aber ein Übernahmeangebot. Die Leasinggesellschaften haben wenig bis kein Interesse an Leasingrückläufern.

Wirkliche Nachteile aus meiner Sicht:

- Wenn das Bike einen Totalschaden erleidet, endet der Leasingvertrag und man erhält keinen Ersatz. Das ist blöd, wenn man auf die Übernahme nach Laufzeitende spekuliert hat.

- Die Deckelung des Listenpreises macht es bei uns z. B. unmöglich, ein S-Ped zu leasen.

Mein Arbeitgeber arbeitet mit bikeleasing.de zusammen, die haben bisher einen sehr kompetenten Eindruck gemacht. Die Übernahme meines letzten Pedelecs lief problemlos, das Leasing des Neuen auch.
 
Raziel

Raziel

Dabei seit
05.08.2021
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
20
Ort
Wanne-Eickel
Details E-Antrieb
Giant Yamaha PW ST
Hallo Raziel, hab da mal ne Frage über die Service-Leistungen von Company bike die bei deiner Firma angegeben sind.
Bei Meiner Firma heißt es das die für die 36 Monate den Kundendienst übernehmen aber was danach ist gerade bei Winora Rädern ist ein großes ? hab mal nachgesehen kann keinen Wnora Vertragshändler finden?
Wir haben das Winora bei Fahrrad XXL Probegefahren, daher gehe ich davon aus das ich dort auch Service dafür bekomme.
Das Service Angebot von CB habe ich nicht in Anspruch genommen, also das mit Inspektion etc. Gewährleistung macht natürlich CB in der zeit.
 
slaytalix

slaytalix

Dabei seit
23.07.2018
Beiträge
870
Punkte Reaktionen
344
Ort
Bielefeld
ich dachte schon, die Kette um Emotion hätte alle Leasinganbieter gelistet wie Eurorad, Lease-aBike, Jobrad im Portfolio. Von Company Bike habe selbst ich noch nichts gehört
 
D

Defence1

Dabei seit
18.11.2021
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
Hi zusammen, Ich kann vor der Firma Company Bike nur deutlich warnen. Hier mal die Bewertung die ich auf Google verfasst habe unten im Anschluss. Seid gewarnt.

Ursprüngliche Bewertung:
Ich habe kürzlich ein firmenrad bekommen. Das Bike ist toll - die Beratung vor Abschluss des Vertrages war es auch. Ich habe sogar extra die mobilitätsgarantie hinzugebucht. Den ersten Anruf zur Beratung hätte ich schon 30 minuten nach meiner shopauswahl. Nun habe ich ein kleines Problem mit meinem ebike für immerhin 3200 euro- ich habe Mails geschrieben ich habe angerufen - ich bekomme keine Antwort. So geht das schon seit drei Tagen. Natürlich werde ich dies meinem Arbeitgeber melden. Ich warte nun noch einige wenige Tage, erhalte ich weiterhin keine Antwort werde ich meinen fahrradladen im Ort aufsuchen und die Überprüfung und ggfs Instandsetzung von dem fahrradladen durchführen lassen und der Firma company bike dann die Rechnung schicken- ich kann ja nachweisen das keine Reaktion bzw. Nur eine kurze automatische Antwort erfolgte, und die Firma company bike bezüglich der "mobilitätsgarantie" vertragsbrüchig ist. Ich verstehe das nicht- ist das Geschäftsmodell dieses Unternehmens- erst Kunden fangen und dann die Kunden am langen Arm verhungern lassen ?????!!!!! Ich kann daher jedem nur davon abraten. Bei mir in der Firma habe ich 2 Leute dazu gebracht sich auch ein Bike zu holen - das bereue ich nun. Aber unsere Firma ist groß- jeden weiteren der mich danach fragt, dem werde ich meine Erfahrung schildern und davon abraten. Was bleibt mir auch anderes übrig nachdem sich dieses Unternehmen nach Verkauf tot stellt.

Nachtrag:

Ich habe mich entschieden dem Unternehmwn noch eine zweite Chance zu geben. Leider verlief das ganze noch wesentlich schlimmer als bei meinem ersten Fahrrad, dessen Fehler mittlerweile behoben ist - aber nur weil ich es selbst repariert habe, die Firma Company Bike hat in 3 Jahren den Fehler NICHT behoben. Ich habe ein weiteres Leasing für meine Tochter abgeschlossen. Angeblich wurden die Fahrräder vor Auslieferung überprüft, hierüber wird sogar ein Beleg beigefügt. Bei Ihrer ersten größeren Ausfahrt ist eine Tretkurbel des Fahrrades abgefallen und es wäre beinahe zu einem schweren Unfall gekommen, Sie konnte einen Sturz gerade eben noch so vermeiden und das Auto hinter Ihr gerade noch so Bremsen. Also hat diese Überprüfung nicht stattgefunden. Ich habe dann danach selbst alle Schrauben überprüft und nachgezogen. Die Firma Company Bike spielt hier mit Eurem Leben. Ich kann nur jedem empfehlen, sich nicht auf die angebliche Überprüfung und Endmontage zu verlassen sondern das Fahrrad vor Erstnutzung von einem Profi überprüfen zu lassen oder wenn Ihr es könnt, selbst alles auf Herz und Nieren zu checken. Die Firma Company Bike möchte auch im Bezug auf mein erstes Fahrrad eine Kürzung der Abschlussrechnung aufgrund des nie gefundenen Fehlers wohl nicht akzeptieren, hatte diesbezüglich auch ein längeres Telefonat in dem mir immer wieder mitgeteilt wurde ich hätte den Fehler doch melden sollen. Habe ich. Per Mail, etliche male per telefon, bei den Serviceterminen, alles mit Zeugen belegbar. Hier soll mir jetzt meine Gutmütigkeit, das ich nicht gleich rechtlich vorgegangen bin und keine Fristen gesetzt habe, nun wohl zu meinen Lasten ausgelegt werden. Auch wurde einer der bereits bezahlten Bike Service Termine nicht durchgeführt, laut Homepage werden diese auch zu Hause angeboten, dieses Angebot wurde mir nicht gemacht lediglich eine Verschiebung, was für mich keinen Sinn macht da ich im Homeoffice bin und nicht am Firmensitz, aber zurückerstattet hat man natürlich dennoch nicht und hat dies offensichtlich auch nicht vor. Als Kulanzangebot wurde mir z.b. ein Schloss angeboten oder ein Servicetermin, was für einen mir entstandenen Schaden im dreistelligen Bereich absolut kein Ausgleich ist, desweiteren zeigen bereits die gemachten Erfahrungen das ein Servicetermin wohl keinen sonderlichen Wert hat. So wird all das vermutlich auf einen Rechtsstreit hinauslaufen. Seid gewarnt, meidet dieses Unternehmen. Wirklich schade das dies so laufen muss. Hätte ich nicht gedacht.
 
Thema:

Erfahrung mit Leasinggesellschaft company-bike.com?

Erfahrung mit Leasinggesellschaft company-bike.com? - Ähnliche Themen

Prophete ProLock geht nicht mehr auf: Hallo, ich bin neu und wollte fragen ob jemand schon Probleme mit einem ProLock Schloss hatte. Mein Bike ist neu und heute hat sich das Schloss...
KTM Cento 10 Plus Modell 2022 mit 750Wh Accu und 85Nm Alte Gurke oder noch zu empfehlen.: Hallo in die Runde, Ich wollte mir ein E Bike für Touren zulegen.Bin heute zum Händler und mir wurde das KTM Cento 10 Plus neuste Version...
Hat jemand Erfahrungen mit Shop "e-bike-lagerverkauf24" aus Kiel ?: Hallo, die Preise des Shops sind gut, aber nicht aussergewöhnlich. Ich wollte dort ein e-bike kaufen welches woanders in meiner Größe nicht...
Akku für BH easygo Race: Hallo hilfreiches Forum, Ich besitze eine easygo Race von 2016, mittlerweile nach über 20k km und über 6 jahre ist der Akku schon ziemlich durch...
Falsches Ladegerät für Vado 3.0?: Hallo in die Runde, dies hier ist mein erster Beitrag, ich lese schon länger interessiert mit und würde mich jetzt sehr über einen Tipp freuen :)...
Oben