enviolo AUTOMATiQ - Erfahrungsberichte

Diskutiere enviolo AUTOMATiQ - Erfahrungsberichte im Fahrradkomponenten, Zubehör und Ausrüstung Forum im Bereich Diskussionen; Ich bin mit der Enviolo automatik absolut zufrieden. Allerdings bin ich vorgeimpft da ich jahrelang ein Shimano Steps mit Di2 automatik gefahren...
globebus

globebus

Dabei seit
21.02.2015
Beiträge
299
Punkte Reaktionen
169
Ort
Dortmund
Details E-Antrieb
R&M Nevo3 automatiq, Bosch Perf. Line CX4, Enviolo
Ich bin mit der Enviolo automatik absolut zufrieden. Allerdings bin ich vorgeimpft da ich jahrelang ein Shimano Steps mit Di2 automatik gefahren habe. War ebenfalls ne dolle Sache aber wenn ich auf eine Steigung zugefahren bin und die Motorunterstützung hochgeschaltet habe gabs Probleme da die Schaltung ja nicht hellsehen kann und an der Steigung ins Straueln gekommen ist. Um das zu verhindern habe ich bei steilen Anstiegen mit einem Tastendruck auf manuell umgestellt und alles war gut. Wenn das Rad begriffen hat das es eine steile Steigung ist konnte man locker wieder auf automatik umschalten. Auch war es möglich während einer Automatikfahrt trotzdem Gänge zu schalten. Wie gesagt, da bin ich vorgeimpft und diese Steps- Funktionalität fehlt mir bei der Enviolo obwohl das locker möglich wäre.

Und wenn ich dann so einen Satz lese:

"Natürlich auch diejenigen, die so ein Bedürfnis schon aus der Theorie heraus ableiten, ohne die Enviolo überhaupt je praktisch ausprobiert zu haben."

kann ich nur locker Schmunzeln.
 
Zuletzt bearbeitet:
chrisly

chrisly

Dabei seit
27.04.2011
Beiträge
512
Punkte Reaktionen
64
Ort
66663
Details E-Antrieb
HNF XD2 Urban; Cobi; NuVinci Harmony
Ich verstehe gerade das Problem nicht: wenn man im Automatikmodus an eine steile Steigung kommt, wird doch automatisch zurückgeschaltet und die Kadenz gehalten (soweit möglich)!?
Zumindest ist das bei meiner älteren Enviolo-Automatik so. Da muss man doch nichts "vorhersehen" oder auf manuell umschalten.
Hoffentlich ist das auch bei meinem neuen Bike so, das ich auf AutomatiQ inkl. Controller umrüsten werde (Set habe ich bereits bei Uli gekauft - es fehlt nur noch das Rad).
 
globebus

globebus

Dabei seit
21.02.2015
Beiträge
299
Punkte Reaktionen
169
Ort
Dortmund
Details E-Antrieb
R&M Nevo3 automatiq, Bosch Perf. Line CX4, Enviolo
Ich spreche von meiner Erfahrung mit der Di2.
Beispiel: Ich fahre mit geringer Unterstützung und hohem Gang auf eine Steigung zu. Um den Berg locker hochzukommen schalte ich die Unterstützungsstufe hoch. In dem Moment ist aber noch ein hoher Gang vorhanden. Erst am Berg merkt das Rad das es runterschalten muss. Das ist aber etwas zu spät. Die Di2 schaltet stufenweise dann mehrere Gänge schnell runter aber das führte zu Schaltproblemen da die Gänge nur geschaltet werden wenn keine Last auf den Pedalen liegt also wenn sie senkrecht stehen.
Die Enviolo macht das jedoch eleganter allerdings ist es viel Tipperei wenn man vor einer spontanen Steigung mal ebend die Trittfrequenz erhöhen möchte.
 
commissario

commissario

Dabei seit
23.08.2017
Beiträge
67
Punkte Reaktionen
33
@ Fraenker: Wir sprechen von 4 Ritzeln "hochschalten" am Steilhang - also am Hinterrad vom kleineren auf das größte - wenn man so gut wie keinen Schwung mehr hat? Dann muss ich wohl noch etwas üben :)
 
globebus

globebus

Dabei seit
21.02.2015
Beiträge
299
Punkte Reaktionen
169
Ort
Dortmund
Details E-Antrieb
R&M Nevo3 automatiq, Bosch Perf. Line CX4, Enviolo
Ist ja auch egal. Ich weiß garnicht mehr was diese Diskussion für einen Sinn macht. Ich habe die Shimano Di2 8 Gang (nix Ritzel) 6 Jahre gefahren...du auch?
Wir sollten lieber zum eigentlichen Thema zurückkehren.
 
Zuletzt bearbeitet:
commissario

commissario

Dabei seit
23.08.2017
Beiträge
67
Punkte Reaktionen
33
Ist ja auch egal. Ich weiß garnicht mehr was diese Diskussion für einen Sinn macht. Ich habe die Shimano Di2 8 Gang (nix Ritzel) 6 Jahre gefahren...du auch?
Wir sollten lieber zum eigentlichen Thema zurückkehren.
Genau - die Di2 hat nur wenig mit dem Thema zu tun, weshalb es völlig egal ist, ob Du oder ich die gefahren haben :)

Wem die "Tipperei" mit der Trittfrequenz zuviel ist und immer wieder "spontane Steigungen" (LOL !!) ereilen, sollte vielleicht tatsächlich auf irgendeine Bastellösung setzen.

@ Chrisley:
Du beschreibst genau das Problem, nämlich das von der Automatik die Trittfrequenz gehalten wird! Das passt auch auf die meisten Fahrsituationen und auch Steigungen, vor allem, wenn man "normale" Trittfrequenzen zwischen 65 bis 80 rpm verwendet.

Fährt man aber beispielsweise mit einer sehr niedrigen Kadenz in eine Steigung, macht die Automatik das auch, was dazu führt, dass man entweder sehr kraftvoll treten muss bzw. selbst eine Geschwindigkeitsverringerung nicht zu der kürzesten Übersetzung führt, weil diese immer noch außerhalb der eingestellten Kadenz läge.
 
globebus

globebus

Dabei seit
21.02.2015
Beiträge
299
Punkte Reaktionen
169
Ort
Dortmund
Details E-Antrieb
R&M Nevo3 automatiq, Bosch Perf. Line CX4, Enviolo
Das ist halt der Unterschied. Die Di2 schaltet nach Geschwindigkeit, die Enviolo versucht die Trittfrequenz zu halten. Ich komme hier im flachen Land mit 70 gut zurecht. In den Bergen sieht das schon wieder ganz anders aus.
Ich finde in hügeliger Landschaft macht die das ganz gut. Selbst testen konnte ich es nicht aber es gibt irgendwo ein YT Video mit einem Test mit richtigen Steigungen. Da kam die Enviolo nicht so gut weg. Da wäre ne Kettenschaltung die bessere Wahl.
 
commissario

commissario

Dabei seit
23.08.2017
Beiträge
67
Punkte Reaktionen
33
Ich habe einige "Tests" gesehen, bei denen die "Experten" mit wirklich gemütlicher Trittfrequenz in eine steile Steigung fuhren. Das kann - wie gesagt - nicht funktionieren, weil die Enviolo die Trittfrequenz präferiert und ggf. bei der vorhandenen Geschwindigkeit zunächst nicht in den niedrigsten Gang schaltet. Das macht es natürlich auch dem Motor schwerer, zu unterstützen. Bei solchen Tests wäre für mich eine Information über die eingestellte Trittfrequenz wichtig.

Ansonsten ist Deine grundsätzliche Aussage zum Kettenschaltungsvergleich natürlich absolut richtig: Aufgrund der im Vergleich zu den meisten Kettenschaltung geringeren Spreizung hat die Enviolo schon alleine technisch betrachtet das Nachsehen am Berg.

Rein praktisch gesehen suche ich aber noch die Steigungsgrenze meiner Enviolo. Die stärkste, längere Steigung die ich bisher mit ihr problemlos gefahren bin, war 12 %. Ich suche zur Zeit noch steilere Strecken in meiner Gegend, um das auszutesten.
 
W

WDW

Dabei seit
10.05.2022
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
3
Ort
Antwerpen
Details E-Antrieb
Bosch PFLine+/Intuvia/Enviolo Automatiq/Gates
@commissario
Sie haben Recht, ich habe noch keine Erfahrung mit dem Enviolo Automatiq. Morgen hole ich mein neues Fahrrad ab, ich freue mich schon darauf, alles auszuprobieren.

Ich habe auf jeden Fall die Absicht, zunächst Erfahrungen mit dem automatischen Schalten zu sammeln. Natürlich habe ich mich vorher informiert, meine Frage war also tatsächlich eher theoretisch, nämlich ob man mit einem optionalen Cliq-Controller in die Trittfrequenz eingreifen kann, so dass das Intuvia ohne umständliche Aktionen für die Wahl der Motorunterstützung verfügbar bleibt. Ich hatte gelesen, dass dies manchmal wünschenswert sein kann, wenn die Dinge steiler werden. Es freut mich also, dass Sie sagen, dass man mit ein wenig Übung und Voraussicht keinen zusätzlichen Controller braucht.

Ab morgen werde ich also meine eigenen Erfahrungen mit dem Enviolo Automatiq machen. Vom Fahrradladen bis nach Hause sind es 50 km, ideal um sich bereits an das Fahrrad zu gewöhnen. Ich denke, ich werde mit einer Trittfrequenz von 75 beginnen.
 
globebus

globebus

Dabei seit
21.02.2015
Beiträge
299
Punkte Reaktionen
169
Ort
Dortmund
Details E-Antrieb
R&M Nevo3 automatiq, Bosch Perf. Line CX4, Enviolo
Als das Rad neu war habe ich mich sofort aufs Rad gesetzt und bin eine Halde hochgefahren. Wieviel % das waren weiß ich nicht war aber schon steil. Ich bin gut hochgekommen. Allerdings mangels Erfahrung bin ich wohl mit ner niedrigen bzw. falschen Trittfrequenz gefahren. Bei höchster Unterstützungsstufe zeigte mir das Intuvia fast die vollen Balken.
Jetzt mit mehr Erfahrung muss ich das nochmal ausprobieren.
 
Fraenker

Fraenker

Dabei seit
19.09.2013
Beiträge
10.556
Punkte Reaktionen
12.435
Ort
40789
Details E-Antrieb
Nicolai XD3 2021 mit Bosch CX Gen4 Enviolo/Gates
@ Fraenker: Wir sprechen von 4 Ritzeln "hochschalten" am Steilhang - also am Hinterrad vom kleineren auf das größte - wenn man so gut wie keinen Schwung mehr hat? Dann muss ich wohl noch etwas üben
Genau so (y).
Sobald man den Druck von den Pedalen nimmt, kann man beim Runterschalten (Von kleinem Ritzel zu größerem bis zu 4 Gänge in einem Rutsch durchschalten).
Umgekehrt beim Raufschalten (Von großem zu kleineren Ritzeln) sind nur Sprünge von 2 Gängen auf einmal möglich).
Das ist keine Frage des Schwungs.
Geht übrigens bei der manuellen Enviolo auch - Druck rausnehmen und Übersetzung blitzschnell wechseln. Nach anfänglicher Überlegung, eine AutomatiQ nachzurüsten, bin ich davon wieder abgekommen.
Das scheint in der Praxis alles viel zu träge und restriktiv zu funktionieren. ABer das ist natürlich Geschmacksache.
 
S

sigimann

Dabei seit
31.08.2021
Beiträge
245
Punkte Reaktionen
80
Ort
Siegen
Details E-Antrieb
Bosch Performnce CX
Die Trittfrequenz Reglung geht am Berg doch in die falsche Richtung.

Erhöhe ich die Trittfrequenz, wird in einen höheren Gang geschaltet = gleich höhere Geschwindigkeit bei gleicher Trittfrequenz. Das ist in der Ebene so Richtig, (bei Gegenwind?).

Am Berg möchte ich bei Erhöhung der Trittfrequenz mehr Motorunterstützung haben und statt feter Treten lieber langsamer fahren. Da arbeitet die Automatik dann verkehrt rum.

Ein einfacher Modusschalter mit Berg/Ebene (Talfahrt?) scheint mit sinnvoll zu sein.

Ansonsten manuell = immer Richtig.

Sigi
 
globebus

globebus

Dabei seit
21.02.2015
Beiträge
299
Punkte Reaktionen
169
Ort
Dortmund
Details E-Antrieb
R&M Nevo3 automatiq, Bosch Perf. Line CX4, Enviolo
Deine Überlegung ist garnicht so verkehrt. Ich muss das einfach mal ausprobieren. Am Wochenende geht's 2 Tage ins Sauerland. Da habe ich dann die Gelegenheit dazu und werde berichten.
 
F

fiete

Dabei seit
03.08.2019
Beiträge
112
Punkte Reaktionen
23
Als das Rad neu war habe ich mich sofort aufs Rad gesetzt und bin eine Halde hochgefahren. Wieviel % das waren weiß ich nicht war aber schon steil. Ich bin gut hochgekommen. Allerdings mangels Erfahrung bin ich wohl mit ner niedrigen bzw. falschen Trittfrequenz gefahren.
Jetzt bin aber verwirrt. Laut anderen Beschreibungen sollte die "Automatiq" anders als die früheren Automatik-Interfaceversionen den gesamten Übersetzungsbereich durchschalten können und das unabhängig von der eingestellten Kadenz.
 
commissario

commissario

Dabei seit
23.08.2017
Beiträge
67
Punkte Reaktionen
33
@ WDW:
War nicht böse von mir gemeint - Ausprobieren geht eben einfach über Studieren. Wobei vorheriges Einlesen nie verkehrt ist :)

Ich wünsche viel Spaß mit dem neuen Enviolo-Fahrrad! Eine Trittfrequenz von 75 halte ich für den Anfang allerdings ein wenig für zu hoch. Der "Hamsterradeffekt" beim Losfahren ist dann schon echt heftig. Wenn es eben ist, kann man mit 55 bis 60 schön radeln und die Motorunterstützung ausprobieren. Der Anfahreffekt ist dann immer noch sehr überraschend, daran muss man sich erst einmal gewöhnen. Wenn Du dann einmal auf Tour bist, tastest Du Dich an Deine optimale Kadenz heran. Berichte 'mal, wie Deine ersten Eindrücke sind - würde mich echt interessieren!

@ globebus:
Lach - Deine Haldenaktion ist ja genial! :ROFLMAO: So ticke ich auch und hatte meinen neuen Jimny direkt vom Händler zur Halde gefahren. Leider wohne ich jetzt nicht mehr in der Nähe einer solchen. Für's Fahrrad werde ich aber ganz sicher noch etwas finden.

@Fraenken:
Genial - übe ich beim nächsten Mal mit meinem Biobike!

@ siggimann:
Jetzt verwirrst Du mich komplett - ich geh' demnächst auch noch 'mal testen :)

Ich denke gerade über eine Beschreibung der Enviolo nach, die ich neulich im Netz gefunden habe. Sie enthielt folgende Passage:

"Die Geschwindigleit verändern Sie durch den Fahrmodus des Motors. Nicht durch stärkeres Treten - das funktioniert nicht!"
(https://www.ebike-mott.de/e-bike-typen/e-bikes-enviolo-nuvinci)

Danach könnte man ja gar nicht beim Anfahren beschleunigen ... ich glaube, mein Schädel platzt .... o_O
 
commissario

commissario

Dabei seit
23.08.2017
Beiträge
67
Punkte Reaktionen
33
Jetzt bin aber verwirrt. Laut anderen Beschreibungen sollte die "Automatiq" anders als die früheren Automatik-Interfaceversionen den gesamten Übersetzungsbereich durchschalten können und das unabhängig von der eingestellten Kadenz.
Das bezweifel ich und kann es auch belegen: Wenn dem so wäre, müsste beim Anfahren ja immer der niedrigste - sprich 1. Gang- eingelegt sein, oder? Das ist aber nicht so; bei einer niedrig eingestellten Kadenz (30) schaltet die Enviolo in einen hohen Gang (geschätzt 3. oder 4. Gang von 9) und man muss dementsprechend schwer treten.
 
D

DSGVO

Dabei seit
20.05.2018
Beiträge
294
Punkte Reaktionen
326
Der Anfahreffekt ist dann immer noch sehr überraschend, daran muss man sich erst einmal gewöhnen.
Ich gebe dir mit den meisten deiner Ausführungen recht. Allerdings sollte bedacht werden, dass die Konfiguration über die Enviolo App einige spürbare Anpassungen ermöglicht. Ihr solltet mit den Modi Eco, Komfort und Sport sowie der Einstellung der "Gangübersetzung beim Anfahren" zwischen den Werten 0,5 bis 1,2 experimentieren.

ich glaube, mein Schädel platzt
Die Übersetzungen von Enviolo sind teilweise Grütze. Oft werden auch Interpretationen von Experten veröffentlicht, die diese Nabe nicht persönlich kennen. Also kein Grund zu Selbstzweifeln. Die eingebrachte Kraft über das Pedal steuert sehr wohl die Geschwindigkeit.
 
commissario

commissario

Dabei seit
23.08.2017
Beiträge
67
Punkte Reaktionen
33
Tatsächlich habe ich mit der Enviolo-App noch nicht viel angestellt, da muss ich echt 'mal mit experimentieren! Die Anfahrstufe hätte ich gerne durchaus etwas schwerer, habe aber die Befürchtung, dass die dann auch beim Anfahren am Berg eingelegt wird.

Obwohl die Alternative von globebus auch etwas hat: Einfach Fahren und genießen ... das geht mit der Enviolo tatsächlich überwiegend perfekt, wenn man sie auf die empfohlene Kadenz von 60 rpm einstellt.
 
chrisly

chrisly

Dabei seit
27.04.2011
Beiträge
512
Punkte Reaktionen
64
Ort
66663
Details E-Antrieb
HNF XD2 Urban; Cobi; NuVinci Harmony
Ihr macht euch viel zu viele Gedanken! "Einfach fahren und genießen" passt schon!
Ich fahre bereits mein 3. Automatik-Bike: NuVinci und aktuell Enviolo Automatik (Vorgänger der AutomatiQ. Kadenz: 70-80
Und ich fahre in der Ebene, Berge rauf und runter ohne jegliche Änderung. Das passt immer!
 
Thema:

enviolo AUTOMATiQ - Erfahrungsberichte

enviolo AUTOMATiQ - Erfahrungsberichte - Ähnliche Themen

Rex (Prophete) Bergsteiger 4.2 (2015): Hallo, ich lese hier im Forum schon seit Anfang des Jahres mit, vor kurzem habe ich mich dann entschieden ein neues Eike zu kaufen. Erste...
Kalkhoff Agattu Premium Impulse 11, Impulse-2, Gates-Riemen, Shimano Alfine 11-Gang: Hallo zusammen! Bereits seit einiger Zeit lese ich in diesem Forum mit und habe dadurch viele nützliche Informationen erhalten. Jetzt habe ich...
Raleigh Impulse 8C HS 8-G Nexus Modell 2011 - Erfahrungsbericht und Frage: Raleigh Impulse 8C HS 8-G Nexus Modell 2011 Erfahrungsbericht und Frage Hallo liebe Elektroradler, am 18.01.2012 habe ich mit das Impulse...
Oben