enviolo AUTOMATiQ - Erfahrungsberichte

Diskutiere enviolo AUTOMATiQ - Erfahrungsberichte im Fahrradkomponenten, Zubehör und Ausrüstung Forum im Bereich Diskussionen; Alles richtig, aber ergänzend dazu noch der Hinweis, dass der BOSCH Motor zuvor nicht die Automatik Software haben darf, weil das System über den...
jx-frank

jx-frank

Dabei seit
27.11.2016
Beiträge
1.868
Punkte Reaktionen
1.724
Ort
nördl.Münsterland PLZ:484XX
Details E-Antrieb
BOSCH CX NuVinci, Performance NV H-Sync N380 autom
Die aktuellen Interface-Modelle von Enviolo/Nuvinci werden nicht kompatibel mit dem Drehgriff H8 sein. Laut Enviolo geht nur komplett manuelle Schaltung oder eben die in die jeweilige Motorsteuereinheit integrierte Automatik (jeweils in Verbindung mit unterschiedlichen Interfaces).

Die H8 Schaltung funktioniert nur in Verbindung mit dem "Automatic" Interface. Eine Umrüstung ist möglich, kostet aber (bei mir waren es Ende 2020 ca. 400 €). Da das neue Automatikinterface - im Gegensatz zu früheren Automatik-Versionen - ja wohl endlich den gesamten Übersetzungsbereich nutzt, sollte der Schritt sorgfältig überlegt werden.

Nachtrag: es gibt von Enviolo zu dem aktuellen Automatikinterface ("AutomatiQ") Schalteinehiten (CliQ Pure/Plus/Pro). Vielleicht ermöglichen die die Umstellung automatische/manuelle Schaltung?

Alles richtig, aber ergänzend dazu noch der Hinweis,
dass der BOSCH Motor zuvor nicht die Automatik Software haben darf,
weil das System über den CAN Bus nach dem alten Interface am Hinterrad sucht,
und dann wohl eine Fehlermeldung ausgeben wird.

Ich hatte mal die Nachrüstung an meinem manuell steuerten Rad in Erwägung gezogen,
zumal ich die Komponenten bis auf den H8 Griff und das Kabel für die Versorgungsspannung vorrätig habe,
An einem Rad mit "normalen Motor" wäre eine Nachrüstung mit den alten Komponenten und dem alten H8 Griff möglich.

In Verbindung mit neuen Komponenten oder bei Beratung "was&wie" bitte mit @ullimerzbacher sprechen.
 
F

fiete

Dabei seit
03.08.2019
Beiträge
111
Punkte Reaktionen
23
Alles richtig, aber ergänzend dazu noch der Hinweis,
dass der BOSCH Motor zuvor nicht die Automatik Software haben darf,
weil das System über den CAN Bus nach dem alten Interface am Hinterrad sucht,
und dann wohl eine Fehlermeldung ausgeben wird.
Korrekt, eine Fehlermeldung erscheint beim Starten des Bosch-Systems. Nach Bestätigung dieser Fehlermeldung funktioniert die Boschsteuerung aber ohne weitere Beeinträchtigungen. Ist also kein Hinderungsgrund.
 
chrisly

chrisly

Dabei seit
27.04.2011
Beiträge
510
Punkte Reaktionen
64
Ort
66663
Details E-Antrieb
HNF XD2 Urban; Cobi; NuVinci Harmony
Ich habe vor, mein bestelltes XD3 (mit Standard-enviolo) auf AutomatiQ umzurüsten, weil ich unbedingt den Bosch smartphoneHub brauche, der aber leider nicht kompatibel mit der AutomatiQ ist. Das sollte lt. Ulli auch funktionieren. Aktuell ist das Umrüstset leider ausverkauft, aber hoffentlich wird sich das wieder ändern.
Und wenn das alles so klappt, sollte das Umschalten am Controller zwischen Automatik und Manuell kein Problem sein.
 
F

fiete

Dabei seit
03.08.2019
Beiträge
111
Punkte Reaktionen
23
Mit welchem Controller soll nach erfolgtem Umbau die AutomatiQ (an-)gesteuert werden? Ich kenne das Umrüstset nicht. Aber die von Enviolo angebotenen AutomatiQ-kompatiblen Controller erlauben (laut Beschreibung Enviolo) nur eine Regelung der Kadenz.
 
Zuletzt bearbeitet:
Cäsar

Cäsar

Dabei seit
26.01.2020
Beiträge
466
Punkte Reaktionen
141
Hallo zusammen,
Ich habe hier noch eine uneingespeichte Enviolo TR Nabe, die ich erst verwenden wollte, wenn ich auch das passende „pro“ Interface angeschafft habe. Um genauer zu sein das Interface, dass auch diesen Funk-Taster am Lenker ermöglicht. Es war angedacht, die elektronische di2 11-Gang Alfine damit zu ersetzen.
Habe ich das jetzt richtig verstanden, dass man sich quasi vor der Fahrt entscheiden muss, ob man entweder manuell oder automatisch schalten möchte und dies dann in entsprechender App festlegt? An betreffendem Rad liegt kein Bosch System vor. Wäre irgendwie bescheiden.
 
D

DSGVO

Dabei seit
20.05.2018
Beiträge
278
Punkte Reaktionen
309
Stimmt. Ändert aber nichts am Paradox.
 
D

DSGVO

Dabei seit
20.05.2018
Beiträge
278
Punkte Reaktionen
309
Im Post von 2021 handelt es sich um AutomatiQ in dem von 2020 um Harmony Version V2.0A. Was ist daran paradox?
Dachte ich auch zuerst. Aber lese den Faden namens "enviolo AUTOMATiQ - Erfahrungsberichte" mal chronologisch durch. Der Händler zerstreut ja eben die Bedenken, die andere wegen der alten Versionen hatte mit seiner Aussage zum "neuen Interface". Mittlerweile gehe ich davon aus, dass es "20" heißen sollte und es ein Tippfehler ist. Ist ja auch egal.
 
ullimerzbacher

ullimerzbacher

gewerblich
Dabei seit
27.07.2009
Beiträge
2.349
Punkte Reaktionen
2.034
Ort
53359 Rheinbach bei Bonn
Details E-Antrieb
E-Bike Specialist für Bosch, Brose, Impulse, Pana
@DSGVO
Wenn du mich hier schon zitierst dann bitte auch richtig!

Das mit den 200 habe ich bereits 2020 geschrieben und bezog sich auf das "alte" Harmony Interface. Das kann man auch nachlesen wenn man die Beiträge vorher liest.

Also ist hier nichts paradox!
 
G

ger-slash

Dabei seit
04.12.2021
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
3
Ort
Troisdorf
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line CX, 1000Wh
Hallo Forengemeinde,

ich hatte an meinem 2018er R+M SC nach etwa 3.500km Lagerspiel an meiner Nuvinci, worauf die Nabe ausgetauscht werden musste.

Es wurde eine Enviolo TR verbaut, auf meinem Wunsch mit Automatiq. Daraufhin begann eine Odyssee.
Da der Händler keine Erfahrung mit einem solchen Umbau hatte, aber sehr ambitioniert war, wollte er alles perfekt machen und die Motorsoftware für das Zusammenspiel von Nyon und Automatiq anpassen. Das ging leider ins Auge und ich bekam nach jedem Einschalten einen CAN-Bus-Fehler angezeigt, den ich quittieren musste.

Das Fahren mit dem Enviolo-Daumencontroller anstelle der vorigen Drehgriffschaltung ist ein Traum. Auch habe ich eine erheblich höhere Spreizung, während ich vorher bei 25km/h eine Trittfrequenz von etwa 70 hatte, komme ich jetzt bis auf etwa 50 runter. Es fühlt sich auch so an als würde die ganze Nabe viel leichter laufen, ich erreiche ohne Anstrengungen höhere Geschwindigkeiten als vorher.

Einziges Problem ist der Automatikmodus. Wenn ich dort mittels Daumencontroller und Nyon etwa so eingestellt habe, dass ich eine Kadenz von 70 habe, zeigt mir die Enviolo-App ca. 40 an. Auch ist die Schaltung nicht so gleichmäßig, wie ich es erwartet habe. Auch Anfahren ist auch verschiedenen getesteten Einstellungen nicht wie ich mir das vorgestellt hatte.

Meine Nachforschungen ergaben, dass eine Anpassung der Motor-Software nicht funktioniert und die Automatiq besser auf Standardsoftware betrieben werden sollte, also wurde wieder die ursprüngliche Software aufgespielt. An der starken Abweichung der Trittfrequenz hat sich dadurch jedoch nichts geändert. Die Ritzelgröße wurde laut Werkstatt korrekt eingestellt.

Hat jemand eine Idee woran es noch liegen könnte? Ich würde gerne den Automatiq-Modus einsetzen, aber so macht das keinen Spaß.

Gruß,
Lothar
 
D

DSGVO

Dabei seit
20.05.2018
Beiträge
278
Punkte Reaktionen
309
Meine Nachforschungen ergaben, dass eine Anpassung der Motor-Software nicht funktioniert und die Automatiq besser auf Standardsoftware betrieben werden sollte, also wurde wieder die ursprüngliche Software aufgespielt. An der starken Abweichung der Trittfrequenz hat sich dadurch jedoch nichts geändert. Die Ritzelgröße wurde laut Werkstatt korrekt eingestellt.
Ich habe mein R&M selbst von manuell auf AutomatiQ umgebaut, allerdings ohne eine Bosch Integration. Das funktioniert sehr gut und absolut geschmeidig. Ich habe aber auch einen Versatz von genau 10 bei der TF. Wenn ich 80er Kadenz möchte, muss ich in der App 90 eingeben.

In der aktuellen Version der iOS App kann man allerdings bei meiner Nabe keine Ritzelgrößen einstellen, wie in dem alten Video von enviolo. Das werde ich noch näher untersuchen. Da hat deine Werkstatt wohl andere Möglichkeiten oder ich habe noch einen Fehler in der Konfiguration. Allerdings sieht bei mir alles exakt so aus wie im Video von Tillmann.
 
G

ger-slash

Dabei seit
04.12.2021
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
3
Ort
Troisdorf
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line CX, 1000Wh
Da hat deine Werkstatt wohl andere Möglichkeiten oder ich habe noch einen Fehler in der Konfiguration.
Wenn man sich bei Enviolo als Werkstatt registriert hat, gibt es zusätzliche Möglichkeiten, wie Ritzelanpassung und Motortyp etc.
Das konnte ich schon herausfinden.
 
D

DSGVO

Dabei seit
20.05.2018
Beiträge
278
Punkte Reaktionen
309
Ich habe es jetzt auch verstanden. Schade, dass das von Enviolo nicht gleich richtig beschrieben wird. Aber egal.
Mit dem Werkstatt Account kann man die Parameter wie Primärübersetzung und Radumfang einstellen. Jetzt funktioniert es tadellos. Mit meiner Wohlfühl-Kadenz von 75-80 passt das auch an steilen Rampen. Geile Sache.
 
F

fiete

Dabei seit
03.08.2019
Beiträge
111
Punkte Reaktionen
23
Mit meiner Wohlfühl-Kadenz von 75-80 passt das auch an steilen Rampen. Geile Sache.
Steigung/Motorunterstützungsstufe?

Das klingt gut! Hast du nur das Interface oder auch die Nabe gewechselt?

Lässt sich das Interface nun nur per App steuern? Das wäre dann allerdings nichts für mich.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

DSGVO

Dabei seit
20.05.2018
Beiträge
278
Punkte Reaktionen
309
Motorunterstützung nach Bedarf und Steigung, hat mit der Nabe nix zu tun. Es ist klar, dass sich an der Spreizung nichts ändert, da wird keine Rohloff geboren.

Ich habe die manuelle 380 umgebaut, also nur das Interface getauscht (und natürlich die Magnetringe montiert und Stromkabel verlegt).

Die App brauchst du ja nur zum konfigurieren und kalibrieren oder wenn du tatsächlich manuell die virtuellen Gänge schalten willst. Das macht aber mE keinen Sinn, wenn man sich eine AutomatiQ einbaut.
Also ist das alles "set and forget".
 
F

fiete

Dabei seit
03.08.2019
Beiträge
111
Punkte Reaktionen
23
Motorunterstützung nach Bedarf und Steigung, hat mit der Nabe nix zu tun.
Die App brauchst du ja nur zum konfigurieren und kalibrieren oder wenn du tatsächlich manuell die virtuellen Gänge schalten willst. Das macht aber mE keinen Sinn, wenn man sich eine AutomatiQ einbaut.
Ich habe mit dem Harmony/Sync Interface (Kadenzregelung über Bosch-Komponenten) im Südösterreichischen Hügelland schlechte Erfahrungen gemacht; der maximale Übersetzungsbereich der N380 Nabe wurde nicht genutzt. Und dauerndes Umschalten zwischen Kadenzregelung (bergab) und manueller Schaltung (bergauf) machte wirklich keinen Spaß. Deshalb meine Fragen bzw. Bedenken zur Ansteuerung der neuen Automatiq und was "steile Rampe" wirklich bedeutet.
 
ullimerzbacher

ullimerzbacher

gewerblich
Dabei seit
27.07.2009
Beiträge
2.349
Punkte Reaktionen
2.034
Ort
53359 Rheinbach bei Bonn
Details E-Antrieb
E-Bike Specialist für Bosch, Brose, Impulse, Pana
Hallo Forengemeinde,

ich hatte an meinem 2018er R+M SC nach etwa 3.500km Lagerspiel an meiner Nuvinci, worauf die Nabe ausgetauscht werden musste.

Es wurde eine Enviolo TR verbaut, auf meinem Wunsch mit Automatiq. Daraufhin begann eine Odyssee.
Da der Händler keine Erfahrung mit einem solchen Umbau hatte, aber sehr ambitioniert war, wollte er alles perfekt machen und die Motorsoftware für das Zusammenspiel von Nyon und Automatiq anpassen. Das ging leider ins Auge und ich bekam nach jedem Einschalten einen CAN-Bus-Fehler angezeigt, den ich quittieren musste.

Das Fahren mit dem Enviolo-Daumencontroller anstelle der vorigen Drehgriffschaltung ist ein Traum. Auch habe ich eine erheblich höhere Spreizung, während ich vorher bei 25km/h eine Trittfrequenz von etwa 70 hatte, komme ich jetzt bis auf etwa 50 runter. Es fühlt sich auch so an als würde die ganze Nabe viel leichter laufen, ich erreiche ohne Anstrengungen höhere Geschwindigkeiten als vorher.

Einziges Problem ist der Automatikmodus. Wenn ich dort mittels Daumencontroller und Nyon etwa so eingestellt habe, dass ich eine Kadenz von 70 habe, zeigt mir die Enviolo-App ca. 40 an. Auch ist die Schaltung nicht so gleichmäßig, wie ich es erwartet habe. Auch Anfahren ist auch verschiedenen getesteten Einstellungen nicht wie ich mir das vorgestellt hatte.

Meine Nachforschungen ergaben, dass eine Anpassung der Motor-Software nicht funktioniert und die Automatiq besser auf Standardsoftware betrieben werden sollte, also wurde wieder die ursprüngliche Software aufgespielt. An der starken Abweichung der Trittfrequenz hat sich dadurch jedoch nichts geändert. Die Ritzelgröße wurde laut Werkstatt korrekt eingestellt.

Hat jemand eine Idee woran es noch liegen könnte? Ich würde gerne den Automatiq-Modus einsetzen, aber so macht das keinen Spaß.

Gruß,
Lothar
@ger-slash
Ich verstehe nicht ganz.War vorher schon die ältere Harmony verbaut oder war die Schaltung noch Manuell?
Ein Händler kann an der Motorsoftware nichts ändern.

Hat ein Händler einen QR Code zum programieren des Interfaces verwendet?
 
Thema:

enviolo AUTOMATiQ - Erfahrungsberichte

enviolo AUTOMATiQ - Erfahrungsberichte - Ähnliche Themen

Rex (Prophete) Bergsteiger 4.2 (2015): Hallo, ich lese hier im Forum schon seit Anfang des Jahres mit, vor kurzem habe ich mich dann entschieden ein neues Eike zu kaufen. Erste...
Kalkhoff Agattu Premium Impulse 11, Impulse-2, Gates-Riemen, Shimano Alfine 11-Gang: Hallo zusammen! Bereits seit einiger Zeit lese ich in diesem Forum mit und habe dadurch viele nützliche Informationen erhalten. Jetzt habe ich...
Raleigh Impulse 8C HS 8-G Nexus Modell 2011 - Erfahrungsbericht und Frage: Raleigh Impulse 8C HS 8-G Nexus Modell 2011 Erfahrungsbericht und Frage Hallo liebe Elektroradler, am 18.01.2012 habe ich mit das Impulse...
Oben