Enttäuscht nach 135 km Motorsensor defekt

Diskutiere Enttäuscht nach 135 km Motorsensor defekt im BH Bikes Forum im Bereich Fertig-Pedelecs (Firmenforen); Ich habe mir im letzten Monat ein BH EVO Jet Pro ebike online gekauft. Überrascht war ich am Ende des Bestellvorganges, das die Auslieferung nur...

ampelmann2013

Dabei seit
02.06.2018
Beiträge
6
Ich habe mir im letzten Monat ein BH EVO Jet Pro ebike online gekauft. Überrascht war ich am Ende des Bestellvorganges, das die Auslieferung nur über einen Händler möglich ist. Zu diesem in Berlin wollte ich eigentlich nicht, da dieser in einer Beratung sich sehr schwer getan hat BH-Bikes vorzustellen bzw es auch vorzuführen. Nu gut, Fahrrad wurde ausgeliefert, so richtig Fit in der Einweisung war er Verkäufer nicht.
Das Fahrrad ist nicht nur optisch, auch fahrtechnisch ein knaller, wenn............ der Motor nicht ständig ohne ersichtlichen Grund puscht. Emails an BH sind nicht so richtig erfolgreich. Anfragen zur justage der Sensoren werden abgelehnt, nur der Fachhändler kann das einstellen. Sie würden die notwendigen Infos weitergeben. Vorstellung des Rades beim Fachhändler: ich muss mich sachkundig machen und melde mich. Keiner von beiden meldet sich.
Letzter Stand: nach 135 km fällt der Motorsensor mit Err 05 aus. Ich schreibe wieder eine Email an BH beschreibe den Fehler, teile den Anmeldetermin beim Fachhändler mit und setze einen Termin zur Reparaturfertigstellung fest. Keine Antwort.
Der Fachhändler sagt, er kann den Termin sowieso nicht einhalten weil es so lange dauert bis die E-Teile aus Spanien kommen. Für mich als E-Techniker der überall in Europa E-Teile bestellen muss ist das unverständlich.
Ich befürchte, ich muss den Vorgang an meinen RA weiterleiten, und vom Kauf zurücktreten. Das wäre sehr schade, das Fahrrad ist sonst Top und hebt sich vom E-Bike Markt gut ab.
BH muss sich aber dringend um das Händlernetz kümmern. Händler die äußern: Es hat schon seinen Grund das wir keine Räder von BH im Laden haben sind schon merkwürdig. Ich bin gespannt, ob der Weg über dieses Forum erfolgreicher ist.
 

BH Bikes Europe

gewerblich
Dabei seit
30.01.2015
Beiträge
266
Ort
Vitoria-Gasteiz
Details E-Antrieb
Easy Motion
Hallo ampelmann2013,

ich hab dir ausserhalb des Forums per Mail geantwortet, um sowohl Aussendienst als auch den Händler in Berlin direkt mit in die Kommunikation einzubinden.

Zu deinem Post: Mails werden bei uns beantwortet, aber da ich nicht in einem Servicecenter sitze sondern gerade in der Hauptsaison viel unterwegs bin, kann dies auch mal 2-3 Tage dauern. Das davor einige Zeit nichts passiert ist, ist ein Versäumnis unseres Kollegen - dafür entschuldige ich mich!

Bei der heutigen Menge an Systemen und Marken ist es für den Fachhandel natürlich nicht leicht, zu 100% über jedes System informiert zu sein. Wichtig für uns ist, das die Räder vor Auslieferung von einem Händler fachgerecht montiert werden; daher die Auslieferung online bestellter Räder über den Fachhandel... natürlich bieten wir auch Schulungen an und geben unseren Händlern Auskunft bei technischen Fragen zu unserem System - aber eben nur unseren Händlern. Auch bei technikaffinen oder in technischen Berufen beheimateten Endkunden machen wir hier keine Ausnahme, denn wo fängt man dann an, wo hört man auf?! Daher hier unsere klare Richtlinie...

Freundliche Grüße
Dominik
 

helmut-on-the-road

Dabei seit
30.07.2009
Beiträge
582
Mal von außen betrachtet - und ohne nähere Kenntnis des Gesamtkomplexes; der ausliefernde Händler hat keine rechte Lust und läßt dies den Kunden spüren. Das bedeutet aber, daß das nichts mehr wird - auch bei eventuellen zukünftigen Problemen. Daran sollte man denken. Heißt vernünftigerweise, BH sollte einen anderen, willigeren Händler benennen. Wenn das nicht möglich ist, würde ich das Bike zurückgeben, falls dies noch unkompliziert möglich ist.
 

ampelmann2013

Dabei seit
02.06.2018
Beiträge
6
Danke Dominik für deine Antwort. Für mich ist es nur sehr schade. Ich hatte gehofft, mit dem Rad in Urlaub fahren zu können. Nun muss ich doch noch einmal mein selbst umgebautes E-Bike mit dem schwächelnden Accu und 10000 km auf dem Motor mit auf reisen nehmen. Da ich in den nächsten Tagen in Urlaub fahre und erst Ende Juli wieder in Berlin bin, musste ich ihnen eine Frist setzen.
Zur Technik: Grundsätzlich kann ich verstehen, das BH keine Geheimnisse preisgeben möchte, aber der Kunde muss auch in der Lage sein, bei einem Fehler im System kleine Dinge selbst in Ordnung zu bringen, d.h. auch mal einen Sensor neu zu justieren. Das Rad kann ja auch mal umfallen und auf die Mechanik oder Elektrik fallen.
Also ich freue mich darauf Ende Juli das Rad in einem top Zustand zurück zu erhalten.
 

smart4fun

Dabei seit
01.06.2015
Beiträge
97
@ampelmann
Du hast nichts falsch gemacht und das wohl das schönste und beste Bike gekauft. Schade, daß es nicht nicht so gut funktioniert.
Möglicherweise sind die Schrauben am Drehmomentsensor nicht mit dem richtigen Drehmoment festgezogen wurden.
Als Hersteller würde ich eine Hotline einrichten, um die Kunden zufrieden zustellen. Apple macht es vor und generiert dadurch zufriedene Kunden.
Dir wünsche ich einen schönen Urlaub und ein perfektes Bike
 

gerhard23

Dabei seit
07.10.2011
Beiträge
142
Ort
tiefes Bayern
Details E-Antrieb
48V Hinterrad Motor
Hallo ampelmann2013,
... natürlich bieten wir auch Schulungen an und geben unseren Händlern Auskunft bei technischen Fragen zu unserem System - aber eben nur unseren Händlern. Auch bei technikaffinen oder in technischen Berufen beheimateten Endkunden machen wir hier keine Ausnahme, denn wo fängt man dann an, wo hört man auf?! Daher hier unsere klare Richtlinie...

Freundliche Grüße
Dominik

@Dominik, auf eurer Homepage wird mit techn. Spezifikationen für jedes einzelne Rad nur so um sich geworfen. Was denkst Du, wer das liest und auch versteht? Die 75-jährige Oma? Ich meine damit, dass, wer sich für ein BH Bike interessiert auch die nötigen techn. Voraussetzungen mitbringt, um im Problemfall sich einmal selbst helfen zu können. Ich glaube nicht, dass ein geschulter Händler bei einem Anruf meinerseits, weil das Radl ausserhalb jeglicher Zivilisation streikt, seinen Laden zumacht und ähnlich BMW oder Audi mit einem Service-Mobil aufkreuzt.
Ein wenig Vertrauen in die Fähigkeiten derjenigen Kunden, die sich für eure Bikes entscheiden, sollte schon gegeben sein.
 

ampelmann2013

Dabei seit
02.06.2018
Beiträge
6
Tja, nach 3 Wochen hätte ich das Rad wieder abholen können, ich war aber noch in Frankreich unterwegs als mich der Anruf vom Fachhändler erreichte. Telefonisch bat ich darum das Rad elektrisch so einzustellen, dass es nicht mehr puscht und sie mögen sich doch mit der Hotline von BH verbinden um die Einstellungen so wie von Dominik hier im Forum erwähnt vorzunehmen. Am nächsten Tag hatte ich eine Mail von BH, dass ein Techniker in Berlin sei und das Fahrrad prüfen würde.
In der Zwischenzeit bin ich rund 700km gefahren. Das Ergebnis: es fährt deutlich besser, der Motor meint aber immer noch speed machen zu müssen wenn ihm grad danach ist. Auffällig ist das bei kaltem Motor oder voll geladenem Accu oder bei leichten Steigungen oder unebenen Wegen und wenn man nicht ständig vollgas fahren möchte also bei Geschwindigkeiten zwischen 14 und 17 kmh immer wieder Schübe ohne Grund auftreten.
Ich habe das auch in einer Mail an Dominik so geschrieben und gefragt ob man das noch besser hinbekommt, leider keine Antwort.
Zwischenzeitlich hatte ich das Rad zur ersten Inspektion beim Fachhändler und habe darum gebeten die Stufen auf Medium einzustellen. In dem Vorort Berlin gibt es zwei Fachhändler, einer davon hat das notwendige Messgerät nur keine Techniiker mehr. Meiner hätte gerne eine Einweisung von BH, hat aber niemanden dort tel. erreicht , ist aber weiter bemüht und wird sich melden.
Es ist schon schade, das man das Gefühlt hat Rad gekauft und dann bist abgemeldet.
Nun bin ich gerade in der Heide unterwegs. Das Vorderrad hat wohl mit dem unebenen Untergrund so seine Schwierigkeit. Die Speichen sind lose und knarzen vor sich hin.
Also wieder zum Fachhändler Garantiearbeiten machen lassen. Wenn das so weiter geht..... hab ich bald keine Lust mehr.
 

ampelmann2013

Dabei seit
02.06.2018
Beiträge
6
Neues vom "Superbike".................
nach den letzten Einstellungen von BH im März 2019 fuhr das Rad so leidlich ca ein halbes Jahr. Die nächsten Fehler tauchten auf: Die Elektrik lässt sich nicht einschalten (Accu raus rein, Panel ab und wieder ran, Fahren ohne Unterstützung wieder einschalten und wenn ich glück hatte fuhr es wieder), abgestiegen vom Rad: Rad fährt alleine in die Garage super, Accu entlädt sich innerhalb von zwei Tagen, und zu guter Letzt TOTALAUSFALL Nichts geht mehr nach ca 2000 km. Also wieder zum Fachhändler e-motion in Berlin. Kommentar dort: wir können nichts machen, nur versenden an BH. Das war im Mai 2020. Seit dem ruht still der See. (ach ja Zwischenzeitlich im Juni hat BH angezweifelt das das Rad mir gehört und wollte den Kaufvertrag in Kopie den ich per e-mail an e-motion gesendet habe) Keine Info weder von e-motion noch von BH obwohl dieses Rad und sein Besitzer dort schon sehr bekannt sein muss. Ende Juli habe ich versucht die Geschäftsleitung von e-motion anzuschreiben und keine Antwort erhalten.(Sehr geehrte Damen und Herren,
ich wende mich direkt an diese Adresse, weil ich es leid bin mich mit ihrem "Fachhändler" in Berlin bzw mit der Firma BH Bike auseinander zu setzen. Zum wiederholten Male musste mein BH Bike Evo Jet Pro zur Reparatur wegen eines Totalausfalls der Elektrik zu ihrem Fachhändler in Berlin Unter den Eichen gebracht werden. Dieser Fachhändler möchte eigentlich nichts mit der Firma BH Bike zu tun haben und schickt das Rad zu BH. Den Auftrag zur Reparatur habe ich am 27.05.2020 unter der Nummer WS20-0706 aufgegeben. Seitdem habe ich nichts mehr gehört. Ich musste mir in der Zwischenzeit ein neues Rad kaufen um in dieser Saison Rad fahren zu können. Ich erwarte innerhalb der nächsten 7 Tage eine schriftliche Stellungsname von der e-motion Zentrale.
) Ich bin gespannt, ob der Weg über das Forum nun endlich zu einem positiven Ende dieser Episode führt. Mein Vorschlag, BH kauft das Rad zurück und verschrottet das dann.
 

ampelmann2013

Dabei seit
02.06.2018
Beiträge
6
Rad hat nach der letzten Reparatur ganze 30 Km durchgehalten..... Vorgang liegt seit letztem Jahr beim Anwalt.
 

ampelmann2013

Dabei seit
02.06.2018
Beiträge
6
Nicht wirklich. 3000 Euro Schrott im Keller. Der Fachhändler hat wohl auch die Zusammenarbeit mit BH eingestellt. Ich muss jetzt abwarten.
 

BH Bikes Europe

gewerblich
Dabei seit
30.01.2015
Beiträge
266
Ort
Vitoria-Gasteiz
Details E-Antrieb
Easy Motion
Nicht wirklich. 3000 Euro Schrott im Keller. Der Fachhändler hat wohl auch die Zusammenarbeit mit BH eingestellt. Ich muss jetzt abwarten.

Nicht gut das dein Rad wieder nicht läuft. Meine letzte Info war, dass das Rad läuft. Info das es nicht läuft hatte ich bisher aber noch keine bzw. erst hierdurch erfahren.
Es ist richtig das BH und e-motion keine Geschäftsbeziehung mehr pflegen.
 

Callamon

Dabei seit
18.09.2020
Beiträge
262
Details E-Antrieb
Schachner SBS08
Nur weil ein Händler die Zusammenarbeit mit enem Hersteller aufkündigt darf ein Kunde doch nicht im Regen stehen gelassen werden. Puh. Also ich weiß bereits, welche Marke ich wohl nie kaufen werde...
 

BH Bikes Europe

gewerblich
Dabei seit
30.01.2015
Beiträge
266
Ort
Vitoria-Gasteiz
Details E-Antrieb
Easy Motion
Nur weil ein Händler die Zusammenarbeit mit enem Hersteller aufkündigt darf ein Kunde doch nicht im Regen stehen gelassen werden. Puh. Also ich weiß bereits, welche Marke ich wohl nie kaufen werde...

Erkläre mir bitte was ein Hersteller mit einem Händler zu tun hat? Fährst einen VW von Autohaus XY und weil du mit dem Händler/Autohaus nicht klar kommst kaufst keinen VW mehr???
 

Callamon

Dabei seit
18.09.2020
Beiträge
262
Details E-Antrieb
Schachner SBS08
Wenn ich bei Autohaus XY nicht klarkomme und es weit und breit kein anderes Autohaus gibt, dass bei meiner gefahrenen Marke bei Problemen helfen kann, gehe ich in der Tat davon aus, das der Hersteller hilft, wenn er auf das Problem angesprochen wird - schließlich ist für ein "eingebautes Problem" nicht der Händler, sondern der Hersteller verantwortlich. Abgesehen davon steht ja oben nicht zu lesen, dass der Kunde und der Händler keine Geschäftsbeziehung mehr pflegen, sondern "Es ist richtig das BH und e-motion keine Geschäftsbeziehung mehr pflegen". Sprich Hersteller unterstützt Händler nicht mehr und Kunde kann sehen, wie er Probleme mit dem Produkt (die ja hier von Anfang an bestanden) gelöst bekommt? Spricht für mich weder für Kundenorientierung noch für Service. Hier wäre Initiative des Herstellers gefragt, um die Kundenzufriedenheit wieder herzustellen, bis hin zum freiwilligen Austausch des Rades (wie der Hersteller das am Ende mit dem Händler regelt ist seine Sache, zuallererst sollte es um den Kunden gehen). Und daraus ziehe ich für mich persönlich durchaus Rückschlüsse. Eine Marke, die den Kunden nur als zahlendes Objekt sieht, kommt für mich nicht in Frage.
 
Thema:

Enttäuscht nach 135 km Motorsensor defekt

Oben