Entscheidungshilfe Specialized Turbo Vado 4.0 (2020) vs Haibike SDuro Trekking 6.0 (2020)

Diskutiere Entscheidungshilfe Specialized Turbo Vado 4.0 (2020) vs Haibike SDuro Trekking 6.0 (2020) im Kaufberatung Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Hallo Zusammen, ich fahre jetzt seit 3 Jahren ein Bulls Lacuba Evo 25 und bin einigermaßen zufrieden. Im April steht ein Wechsel des Rades an und...
J

Joda73

Mitglied seit
17.01.2020
Beiträge
4
Hallo Zusammen,

ich fahre jetzt seit 3 Jahren ein Bulls Lacuba Evo 25 und bin einigermaßen zufrieden. Im April steht ein Wechsel des Rades an und ich würde mich sehr
für Eure Meinung interessieren. In Frage kommen für mich momentan die beiden im Betreff genannten Räder.

Wie würdet Ihr Euch entscheiden? Welche Alternative in der Preisrange 3 - 4 TEUR wäre Euer Favorit?

Freue mich auf Eure Antworten!

Jörg
 
J

Joker0007

Mitglied seit
12.07.2019
Beiträge
160
Hallo Jörg,

da Du noch keinerlei Feedback bekommen hast, möchte ich Dir zumindest meine Erfahrungen mit dem Vado mitteilen. Da ich das Haibike nicht kenne, wollte ich zunächst nichts sagen, da ein Vergleich nur Sinn macht, wenn man beide Kandidaten kennt. Aber vielleicht hilft Dir ja ein Erfahrungsbericht zu einem der beiden Räder.

Ich habe das Vado 5.0 2020 seit August 2019, also jetzt ziemlich genau ein halbes Jahr. Gefahren bin ich bis jetzt ca. 1000km.
Im MJ 2019 waren Vado 4.0 und Vado 5.0 abgesehen vom Akku noch ziemlich gleich in Bezug auf die Komponenten. Daher waren sie auch preislich recht nah beieinander (3599,- für das 4er und 3999,- für das 5er).
Mit dem MJ 2020 hat Speci das geändert und jetzt sind auch die Kompenten (z.B. Schaltung) deutlich einfacher. Insofern sind meine Aussagen für Dich mit Vorsicht zu genießen, da mein 5er die besseren Komponenten hat. Natürlich ist das 4er jetzt deutlich günstiger geworden, was ein Vorteil ist.

Ich würde das 5er immer wieder kaufen. Der Hauptgrund, was auch gleich beim Vergleich vor dem Kauf mit anderen Kandidaten klar wurde) ist, dass ich mich einfach sehr wohl fühle auf dem Rad. Die Geometrie scheint für mich zu passen, wobei man bestimmt mit anderen Vorbauten, Lenkern etc. das ganze auch noch individuell abstimmen kann.
Alles andere scheint aber auch sehr gut zu funktionieren bzw. konzipiert zu sein. Ich hatte bisher keinerlei technische Probleme.
Positiv aufgefallen sind mir noch die Schutzbleche, die alles abfangen und einen selbst im Regen von unten (Hose, Schuhe etc) nicht nass werden lassen.
Der Motor ist top (schön leise und trotzdem einer der stärksten Markt), aufgrund des großen Akkus (604Wh) keinerlei Reichweiten-Probleme.

Einziger Kritikpunkt nach 6 Monaten E-Bike ist das Gewicht eines solchen Rads. Speci gibt ca. 23kg an, nachgewogen habe ich noch nie. Aber an Bahnhöfen die Treppen rauf und runter ist schon eine Nummer. Leider ist die Bahn von einer flächendeckenden Barrierefreiheit weit entfernt.
Das Gewichtsthema dürfte Dir aber beim Haibike ebenso begegnen, wahrscheinlich ist es sogar noch schwerer.
Du darfst aber definitiv kein Leichtgewicht erwarten wie man es mit anderen Rädern erreichen könnte (Cannondale Quick Neo EQ z.B.).

Insgesamt ein geiles Fahrrad, was einfach Spaß macht.

Bei Fragen melde Dich einfach.

Gruß

Joker
 
P

poldi

Mitglied seit
11.03.2019
Beiträge
64
Ort
Oberlausitz
Details E-Antrieb
Brose 1.3 - mit TCD
Du müsstest einfach mal probefahren. Die Geometrie muss man ja mögen. Und dann die Motorcharakteristik und ggf. auch der Händler. wenn man mit dem nicht klar kommt, nutzt das beste Rad nichts.

Ich habe ein Vado 5.0 und fahre meist Feld- Waldwege. Reifen, Schutzbleche, Gepäckträger nebst Rücklicht wurden sofort ausgetauscht, weil nicht waldtauglich. Der neue Vorbau baut auch recht hoch - wer's mag.
Ansonsten vom Fahrverhalten ein super Reiserad, dass man auch mal abseits der asphaltierten Wege bewegen kann. Hier stört dann aber recht schnell die geringe Bodenfreiheit.
Und: Allein die BLEvo App ist schon fast den Kauf eines Spezi wert! Musste aber drauf achten, dass ein TCD verbaut ist. Mit Bloks Display gibt es nicht viele Steuerungsmöglickeiten.
 
J

Joda73

Mitglied seit
17.01.2020
Beiträge
4
Hallo Joker,
hallo Poldi,

zunächst einmal herzlichen Dank für Eure Antworten! Die Erfahrungsberichte haben mich wieder ein ganzes Stück auf meinem Entscheidungsweg weiter gebracht. Ich glaub innerlich habe ich mich schon schon für das Specialized entschieden aber mein Kopf muss noch das letzte Stück überzeugt werden. Ich werde beide Räder in der nächsten Woche mal probefahren un dann schauen wir mal. Vielleicht gibt ja auch noch ein Haibike Fahrer ein Plädoyer für sein Rad.

Sei gegrüßt und habt eine gute Woche!

Jörg
 
S

stezo

Mitglied seit
10.11.2019
Beiträge
5
Darf ich fragen, was dich dazu bewogen hat, dich von Bulls zu verabschieden?
Theoretisch sollte doch das Lacuba Evo Lite 11 auch passen, oder?
 
J

Joda73

Mitglied seit
17.01.2020
Beiträge
4
Klar darfst Du fragen. Ich hatte das Rad einfach zu oft in der Werkstatt und mich hat die Zuverlässigkeit von Beginn an gewurmt. Softwarebugs, Probleme mit dem Akku haben mich auf dem Arbeitsweg mehrmals alt aussehen lassen. Irgendwie ist jetzt das Vertrauen beschädigt auch wenn mich das Rad über die meiste Zeit gut voran gebracht hat. Vermutlich habe ich einfach Pech gehabt aber jetzt ist ein anderer Hersteller dran. Mache ich bei meinem Dienstwagen mit dem Wechsel aber auch so ;-)
 
J

Joda73

Mitglied seit
17.01.2020
Beiträge
4
So, gestern zugeschlagen. Es ist ein Vado 5.0 (2019) geworden. Ordentlicher Preisnachlass und Tausch auf das TCD inklusive. Habe mich sofort superwohl auf dem Rad gefühlt und keine Zweifel, dass die Entscheidung richtig ist.
 
Thema:

Entscheidungshilfe Specialized Turbo Vado 4.0 (2020) vs Haibike SDuro Trekking 6.0 (2020)

Oben