1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Energieversorgung "light" - wieviel Schutz für Akku / Controller?

Dieses Thema im Forum "Akkus, Batteriemanagement (BMS), Ladegeräte" wurde erstellt von DuckAmuck, 13.08.17.

  1. DuckAmuck

    DuckAmuck

    Beiträge:
    318
    Ich versuche ein MTB mit möglichst wenigen, kleinen, kompakten Elemente um Elektro zu erweitern, auf dass Elektro möglichst nicht zu sehen ist. Also versuche ich auch Akku und Controller zu verstecken.

    Reicht es, den Akku-Pack und den Controller in eine Satteltasche zu "komprimieren", z.B. in das Ding unten, grob wohl so 24 x 8 x 8, mit zusätzlichen 0,6 Liter Flasche als Container:



    Die Idee wäre, den Controller (10 x 6 x 4 + Kabelwust) in eine Flasche zu stecken, und den Akku in den Stauraum selbst zu pressen. Bekommt man in den Stauraum 24 x 8 x 8 Akkus mit BMS und minimalen Kabel rein? 36 Volt (10s3p) wohl ja, 48 Volt (13s2p) - jeweils mit qualitativ hochwertigen Zellen?

    Ansonsten gibt es noch Taschen für das Rahmendreieck, z.B. Abus Basico ST 5200 (25 x 11 x 6) oder Vaude Cruiser Bag (27 x 9 x 6), wobei es bei mir dann auch eng wird. Und ich hätte gerne alles in genau einem Behälter, aus dem genau ein Kabel zum Motor geht und eines zum PAS (kein Display, kein Bremsschalter am Lenker).

    Im Zweifel könnte ich im Rahmendreieck den Controller versuchen auszulagern in den da noch freien Flaschenhalter.

    Und wie bekommt das alles - insbesondere den Akku - sicher vor Wasser unter? Eine PELI-Box in der Tasche ist zu gross. Und eine PELI-Box direkt montiert ist doch eher wenig versteckt.

    Meinungen?
     
  2. RUBLIH

    RUBLIH

    Beiträge:
    2.815
    Alben:
    8
    Ein Ferrari mit Benzintank vom Rasenmäher, den Motor vom Porsche, den Vergaser einer Mofa.
    Auf der Bahn könnte man feststellen - ja - die Karosse ist von Ferrari, die Reichweite vom Dragster, Geschwindigkeit einer Schnecke und Ende ohne Power :)

    Ich verstehe die Zusammenstellung auch noch nicht....
     
  3. kaadesign

    kaadesign

    Beiträge:
    143
    Details E-Antrieb:
    Bafang BBS01
    Also, wenn schon verstecken, dann 2 Akkus an die Waden schnallen und ein 6-er Pack an den Bauch,- das macht dann wenigstens was her!
     
    DuckAmuck gefällt das.
  4. DuckAmuck

    DuckAmuck

    Beiträge:
    318
    Ich habe keine langen Fahrten - mir reicht eine Reichweite von "wenig". Dafür möchte ich halt die Hügel mittendrin glattbügeln.

    Das Design-Ziel ist damit 48V, _zeitweise_ hohe Leistungsabgabe, begrenzte Kapazität, geringes Volumen, geringes Gewicht, möglichst gut für Schwerpunkt im Fully-MTB untergebracht (Fahrbarkeit). So grob 39 x Samsung Q30 (13s3p - hatte mich oben mit 2p verschrieben) mit BMS.

    Insofern mach ich in der Tat den Tank klein und fülle ihn mit einem Ethanol-Kerosin-Gemisch. Eine Lösung für N2o-Einspritzung muss ich noch finden. :rolleyes:

    Das ist nicht fürs Gelände gedacht. Dafür kommt vielleicht 2018/2019 ein System-E-MTB ins Haus. Vielleicht.

    Sollte einmal ein zusätzliches Design-Ziel kommen, kann ich immer noch den Sattelstützgepäckträger kaufen und da zig Tonnen Gewicht drauf kloppen, auf dass die Gewichtsverteilung überhaupt nicht stimmt. Oder halt ein anderes Fahrrad, wo mehr Platz im Rahmen ist ;)

    Sollte ich das mal wollen, nehme ich halt den dreimal so grossen Tank und kippe da ausschliesslich Normal-Benzin aus der Hydrokultur rein. Oder was auch immer.

    Mir ist im übrigen recht egal was man dann so denkt - Hauptsache, das Fahrrad mit seinen Einzelteilen wird in Frieden gelassen und bleibt bei mir. :eek:
    --- Beitrag zusammengeführt, 13.08.17 ---
    Ist alles schon eingebaut - nur kann ich die nicht einsetzen:
    • im Anwendungsfall "Pendeln" kommt schwitzen nicht so gut, gerade wenn man in einer Goretex-Hülle leise vor sich hin köchelt
    • im Anwendungsfall "Sprint vom Bahnhof" brauche ich die Bio-Energie anderweitig, nachdem ich erst mal 10-15 km mit dem Fahrrad "raus, hoch und weg" bin.
     
  5. kaadesign

    kaadesign

    Beiträge:
    143
    Details E-Antrieb:
    Bafang BBS01
    ...und wie wäre ein Rucksack mit allem drin?
    Hast Fotos von Deinem Rahmen? ( Od. Links zu Deinem Modell? )
     
  6. DuckAmuck

    DuckAmuck

    Beiträge:
    318
    Das ist in der Tat eine Option.

    Nachteile:
    • Wettbewerb um den Platz im Rucksack dabei (kein Gepäckträger vorhanden)
    • 2-3 kg Mehrgewicht zu weit oben, zu weit hinten
    • eine stromführende Verbindung von Motor zum Rucksack (zum Menschen) wird hergestellt
    • bei Sturz geht wahrscheinlich sofort Aufprallenergie ungünstig auf den Akku-Pack, der dann auch noch in der Nähe des Körpers ist
    Nicht genau der Rahmen, aber sicherlich extrem nah dran:

    http://www.price-bikes.ch/rubrik,price,de,marathon650b2017/fully,marathon-650b-2017

    (sogar mit 360 Grad-Ansicht :D)
     
  7. kaadesign

    kaadesign

    Beiträge:
    143
    Details E-Antrieb:
    Bafang BBS01
    Nun,- nach den gegebenen Infos, sehe ich weniger Schwerpunkt im verstecken des Equipments, als dass es doch eher um Funktion geht.
    Also im Flaschenhalter Bereich geht sicher was,- od. auch lang gestreckt unterhalb des Unterrohrs.
    Im Dreieck wäre ggf. eine seitliche Entnahme des Akkus sinnvoll.
     
    DuckAmuck gefällt das.
  8. DuckAmuck

    DuckAmuck

    Beiträge:
    318
    Das wäre die Option mit Vaude / Abus-Tasche, zur Not ergänzt um eine Trinkflasche, die den Controller enthält, ja.

    Bleibt der Schutz - wie bekommt den Inhalt einer derartigen Tasche vor Dauerregen geschützt?

    Akku-Pack in eine dicke Einkaufstüte aus Plastik wickeln? Es braucht ja nicht wasserdicht sein, sondern nur sicher gegen Wassereintritt unter relativ entspannten Verhältnissen schützen. Luftfeuchtigkeit / Kondensation bekommt man dann auch gut gelöst.
     
  9. Frank71

    Frank71

    Beiträge:
    146
    Details E-Antrieb:
    BBS01 / Q100C CST
  10. bubu22

    bubu22

    Beiträge:
    115
    Ort:
    Schweiz
    Details E-Antrieb:
    Acron, Q128C
  11. Ewi2435

    Ewi2435

    Beiträge:
    2.119
    Ort:
    Osnabrück
    Details E-Antrieb:
    TDCM 48V 20A Bh Bikes Nitro 45km/h S-Pedelec
    Vergesst das mit dem Rucksack, Leitungen vom Controller sollten so kurz wie möglich sein
     
  12. kaadesign

    kaadesign

    Beiträge:
    143
    Details E-Antrieb:
    Bafang BBS01
    Vlt. doch den Kontroller separat hinter dem Sitzrohr ziemlich weit unten?
    Mit einem angepassten 2. Kunststoffgehäuse als 3-Eck für die Akkus? (Ggf. passt da auch der Kontroller rein )
    Akkupacks gibt es wohl in verschiedenen Konturen als Dreieck.

    upload_2017-8-14_12-54-54.png

    Hab' da ja schon was ähnliches mal grob angedeutet ( Eigentlich nur für Step down Regler, USB Buchse und paar Schalter gedacht )
    https://skfb.ly/6sRQq