sonstige(s) eMTB - welche Inspektionsarbeiten kann man selber machen?

Diskutiere eMTB - welche Inspektionsarbeiten kann man selber machen? im Bosch Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Hallo zusammen, habe seit 1/2 Jahr ein Cube Reaction Hybrid Pro und bin beim Schrauben eher mässig versierter Anfänger. An neue Bremsbeläge habe...
P

paddy72

Dabei seit
08.09.2020
Beiträge
433
Punkte Reaktionen
212
Hallo zusammen,

habe seit 1/2 Jahr ein Cube Reaction Hybrid Pro und bin beim Schrauben eher mässig versierter Anfänger.
An neue Bremsbeläge habe ich mich nach reichlich YT-Videos schon getraut und auch die Antriebspflege mache ich bisher selber (das sollte wohl eh jeder regelmässig tun).
Jetzt frage ich mich, an welche sonstigen regelmässig fälligen Inspektionsarbeiten kann man sich trauen bzw. sollte man regelmässig durchführen (oder besser durchführen lassen)?
Welche Schrauben/Muttern sollten regelmässig auf festen Sitz überprüft werden, Kettenzustand, Federgabel (Hydraulikölstand etc.) oder Hydraulik des Bremssystems kann/sollte man in welchen Abständen prüfen?

Welche Werkzeuge sollte man dazu unbedingt haben? (Drehmomentschlüssel, Hydrauliköl Nachfüllset, Kettenschloßzange, Kettenlehre, Chain gap tool, etc.)

Bisher hatte ich das Gefühl ich merke auch von Hand wann eine Schraube fest sitzt (ohne sie zu überdrehen), aber an manchen kritischen Stellen ist es evtl. weniger günstig?

Mir ist klar, das Thema verleitet und wilden Diskussionen und Abschweifungen und hängt natürlich mit dem eigenen handwerklichen Geschick und Lernbereitschaft zusammen.
Also bleibt bitte sachlich und beim Thema :)

Mir geht es darum lange Anfahrtswege zum Händler wo möglich zu vermeiden, ebenso lange Wartezeiten auf Werkstatt-Termine :)
Spätestens wenn ein Tausch des Ritzelpakets oder des ges. Antriebs notwendig würde oder konkrete Reparaturen würde ich nach wie vor eine Werkstatt aufsuchen.
 
cube_one

cube_one

Dabei seit
15.12.2018
Beiträge
1.084
Punkte Reaktionen
1.025
Details E-Antrieb
Cube Nutrail hybrid, Cube Stereo hybrid race 29
Wer soll Dir das erschöpfend beantworten?
Grundsätzlich kann man alles selbst machen.

Das ist alles eine Frage des technischen Verständnisses und des Interesses an der Materie. Scheint bei Dir beides gegeben zu sein.
Also kann man sich nach und nach darin vertiefen und bis an Deinem Rad dann mal die Kassette gewechselt werden muss, wirst du in der Lage sein, dass selbst zu erledigen. Anleitungen zu allen Arbeiten findet man im Forum und bei YT.
Die nötigen Werkzeuge kann man sich auch nach und nach zulegen, je nach Arbeit, die als nächstes ansteht.

Hier alles zusamnenzufassen ist eher nicht möglich.
Andere brauchen da Jahre für...und sind nach der Ausbildung dann Zweiradmechaniker...;)
 
CROW1973

CROW1973

Dabei seit
27.05.2020
Beiträge
496
Punkte Reaktionen
548
Ort
1140 Wien
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX Gen. 4
Also ich habe mir erst mal ein Inbus Schlüssel Set gekauft. Alle Schrauben die man so am Bike findet, kann man schon selber nachziehen.
Drehmomentschlüssel ebenfalls. Kettenschlosszange, Kettenlehre und Chain gap kosten nicht die Welt und kann man sich auch zulegen.

Wie @cube_one bereits geschrieben, das Werkzeug erst kaufen, wenn man es wirklich benötigt.
Was ich aber mache, ich lege mir auch Verschleißteile wie Bremsbeläge, Kette usw auf Lager. Lieber auf Lager haben und es haben, wenn ich es benötige, also benötigen und nicht bekommen weil nichts lagernd.

Federgabel und Dämpfer lasse ich sicher vom Händler ausbauen, einschicken und wieder einbauen.
Könnte man sicher auch alles selber lernen, aber bei den 2 Bauteilen lasse ich es lieber machen.
 
CROW1973

CROW1973

Dabei seit
27.05.2020
Beiträge
496
Punkte Reaktionen
548
Ort
1140 Wien
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX Gen. 4
Ach, ich mache es lieber mit Drehmoment ;)
Hat nichts mit Grobmotoriker zu tun. Hab KFZ Mechaniker gelernt und zieh auch die Radmuttern bei meinem Auto mit Drehmoment an.
 
P

paddy72

Dabei seit
08.09.2020
Beiträge
433
Punkte Reaktionen
212
O.k. - das ist schon klar, das es da eine große Bandbreite gibt und manche Freaks natürlich alles selber machen (können), sowohl am ebike als auch am Kfz oder sonstwo :)
Ich kann auch das Bosch Diagnosetool hacken (wenn ich es könnte) und damit Akkupack und DU mit updates etc. beaufschlagen oder den Raddurchmesser neu einstellen ;-)

Meine Frage war eher, was ist sinnvoll (im Sinne von einfach und unktritisch) selber zu machen und was sollte man dann doch besser dem Fachmann überlassen? Einfach auch im Sinne von "mit Standardwerkzeug" zu machen, eben ohne selten gebrauchte Spezialwerkzeuge. Drehmomentschlüssel sehe ich da gerade als grenzwertig. Wenn man mechanisches Feingefühl hat, reicht das womöglich, an anderen Stellen wiederum eher nicht.
 
Grainger

Grainger

Dabei seit
25.04.2019
Beiträge
516
Punkte Reaktionen
289
Details E-Antrieb
Mahle Ebikemotion X 35
Bin Pendler und meine Basics sind:

tauschen:
Bremsscheibe, Bremsbeläge, Kette, Schaltzug, Speichen, Kassette ( bei Kettenschaltung), Bereifung , Schläuche

einstellen:
(Ketten-)Schaltung. Speichenspannung, Lagerspiel am Lenker .

Wartung:
Pedal(gewinde) fetten,
am Vorbau Schrauben ab und zu neu fetten und nachziehen,
(Kurbel, Kette (auch Längung messen! ), Schaltwerk, Kassette): säubern/ölen


---------------------------


Für sehr Engagierte (teilweise spezielles Werkzeug notwendig) daher eher Werkstatt:
Hinterrad-Freilauf ausbauen fetten,
Kurbellager ausbauen/ fetten/ einbauen,
Steuersatz ggf. neu fetten/neue Lagerschalen spendieren
den 8er aus dem Rad rauszentrieren,
neue Kurbelblätter
Federgabel (mache ich auch nur mit spitzen Fingern, gibt da echt mistige Viecher)
---------------------------


Damit hält man sich ziemlich lange ohne Werkstatt über Wasser / kann man natürlich auch alles machen lassen

Die Reparaturcafes machen jetzt langsam wieder auf.
Lohnt sich immer , hin zu gehen. Man erfährt immer wieder Neues oder kann anderen helfen
 
camper510

camper510

Dabei seit
08.02.2019
Beiträge
4.646
Punkte Reaktionen
2.780
Ort
Woanders im Hunsrück
Details E-Antrieb
3 Pedelecs. 1 Front, 1 Heck, 1 Mitte. 14A, 43,2V.
RadlerFranz

RadlerFranz

Dabei seit
13.04.2011
Beiträge
500
Punkte Reaktionen
343
Ort
55599 Eckelsheim
Details E-Antrieb
Pegasus Premio E10 mit CX2, Kathmandu SLT mit CX4
@Grainger hat schon eine sehr gute und ziemlich vollständige Beschreibung gegeben, danach kannst Du Dich durchaus richten. Auch ich mache diese Sachen seit Jahren. Mein Premio E10 hat seit 25.000 km keine Fachwerkstatt mehr gesehen.
An Steuersatz, Federgabel, Lagern habe ich NIE etwas gemacht, im Idealfall sind die wartungsfrei. Naja, bei einer billigsten Suntour NEX Gabel rentiert es sich auch nicht, die werfe ich eher weg als daß ich sie auseinandernehme ;)
Bei meiner neuen Rockshox Judy Gold am Katmandu sehe ich das natürlich nicht ganz so locker....

Ansonsten ein Tip zum Werkzeug. Neben den gängigen Sachen wie Schraubenzieher, Zangen, Ratschenset und Inbusschlüßeln sind auf jeden Fall ratsam:
- Ein starker langer 15er Gabelschlüßel für die Pedale
- Ein Octalink Abzieher für die Tretkurbeln.
- Ein Bosch Lockring Tool für das Kettenblatt am Motor.
- Ein Shimano Abzieher für Kassetten und Lockringe von Bremsscheiben (Innenverzahnt und ggf. Außenverzahnte)
- Ein Kettennietwerkzeug um alte Ketten aufzubekommen und ggf. neue zu vernieten.
- Reifenheber zum Abziehen widerspenstiger Reifen von der Felge.

Damit kommt man schon ziemlich weit.
 
Thema:

eMTB - welche Inspektionsarbeiten kann man selber machen?

eMTB - welche Inspektionsarbeiten kann man selber machen? - Ähnliche Themen

Mein Vado 6.0: Hallo zusammen, nachdem ich tatsächlich seit gut 1 1/2 Jahren mit dem Kauf eine S-Pedelecs geliebäugelt hatte, habe ich nun Ende August eines der...
Oben