Empfehlung Ladegereät für einzelne 18650er?

Diskutiere Empfehlung Ladegereät für einzelne 18650er? im Akkus, Batteriemanagement (BMS) und Ladegeräte Forum im Bereich Diskussionen; Hi, hab ihr zufällig Empfehlungen für ein gutes 18650er Ladegerät für Einzelzellen? - Ich hätte gerne 4 völlig aunabhängige Schächte (notfalls...
C

cephalotus

Themenstarter
Dabei seit
23.11.2008
Beiträge
13.036
Punkte Reaktionen
11.309
Details E-Antrieb
elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
Hi,

hab ihr zufällig Empfehlungen für ein gutes 18650er Ladegerät für Einzelzellen?

- Ich hätte gerne 4 völlig aunabhängige Schächte (notfalls 2)
- idealerweise Lade- und Entladestrom für jeden Schacht und jeweils einzeln einstellbar
- es sollten auch passabel hohe Entladeströme möglich sein, Minimum 500mA
- Anzeige der eingeladenen Kapazität
- Entladefunktion mit Kapatzitätstest
- idealerweise einstellbare Ladeschlussspannung
- Temperaturüberwachung
- ein (zusätzlicher)12V Eingang wäre gut, aber kein Muss
- ein (grobe) Ri Anzeige wäre noch interessant

MfG
 
jx-frank

jx-frank

Dabei seit
27.11.2016
Beiträge
1.996
Punkte Reaktionen
1.814
Ort
nördl.Münsterland PLZ:484XX
Details E-Antrieb
BOSCH CX NuVinci, Performance NV H-Sync N380 autom
ich hab mir dieses gekauft und bin damit ganz zufrieden.
Erfüllt scheinbar auch die meisten deiner Bedingungen.
Hat zwar nicht direkt 12V , aber ich verwende es im Bulli mit einem 12V zu 5V Zig. Adapter,
und kann dann von den Solarpanelen versorgt werden.
Mir war die Unabhängigkeit von 230V wichtig.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ü

Üps

Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
26.573
Punkte Reaktionen
13.656
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Lii-M4. Braucht kein extra Netzteil, hat ein super gut ablesbares Display und kann vor allem die tatsächliche Entladekapazität messen!
Nur so kann man verschlissene Akkus aussortieren und Bundles zum gemeinsamen Benutzen in einem Gerät selektieren.

Temperaturüberwachung fehlt. Das scheinen nur die ganz alten Geräte noch zu haben.
Die können aber in der Regel nur NiMH. Und wirklich funktioniert hat das bei meinem alten Gerät auch nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

cephalotus

Themenstarter
Dabei seit
23.11.2008
Beiträge
13.036
Punkte Reaktionen
11.309
Details E-Antrieb
elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
Ich brauche ein Teil, das die Zellen auch vernünftig entladen und dabei Kapazität und DC Ri messen kann.

Gibt es Erfahrungen oder Meinungen zum SKYRC MC3000?

SkyRC MC3000 professionelles Universal-Analyse-Ladegerät: Amazon.de: Elektronik & Foto

https://www.akkuline.de/media/pdf/70/63/db/MC3000_Instruction_Manual_V1-14-DE_17270.pdf

Die Amazon bewertungen sagen, es merkt sich nicht die entladene Kapazität

Das hier kann nur zwei 18650er, hat dafür ein Display und entlädt mit 1,5A:

https://www.amazon.de/Ladegerät-Eneloop-Li-Ion-LiFePO4-Akkus-Farbdisplay/dp/B07GWZGHLZ/

"Betriebsmodi: Laden, Entladen, Speichern, Zerstören, Zyklisieren, Aktivieren, Analysieren".

Oha?!?

Das ist wohl die "Billigvariante"

Entlädt nur mit maximal 500mA

Ich hätt bei 4 Zellen die Meswerte auch gerne für jede Zelle einzeln angezeigt

https://www.amazon.de/AMONIDA-LCD-L...-Unabhängiges-Entlademodus-MICH/dp/B08QVCQV3J
 
Rutzki73

Rutzki73

gewerblich
Dabei seit
23.07.2015
Beiträge
3.007
Punkte Reaktionen
3.033
Ort
Berlin
ISDT ist ein sehr sehr hochwertiger Hersteller und du sollst dich nicht wegen einer falschen Übersetzung Angst haben.
 
Alfred

Alfred

Dabei seit
09.02.2010
Beiträge
398
Punkte Reaktionen
158
Ort
Österreich
Details E-Antrieb
26", 28" elfKW 250W HR, (10S1P,2P INR21700-50G )
"Betriebsmodi: Laden, Entladen, Speichern, Zerstören, Zyklisieren, Aktivieren, Analysieren".
Oha?!?
Das Ist keine falsche Übersetzung, den Modus gibt es wirklich :)
Man kann damit LiIon Akkus bis auf 0V entladen um sie dann problemlos entsorgen zu können.

Gruß
Alfred
 
Alfred

Alfred

Dabei seit
09.02.2010
Beiträge
398
Punkte Reaktionen
158
Ort
Österreich
Details E-Antrieb
26", 28" elfKW 250W HR, (10S1P,2P INR21700-50G )
Ich brauche ein Teil, das die Zellen auch vernünftig entladen und dabei Kapazität und DC Ri messen kann.

Gibt es Erfahrungen oder Meinungen zum SKYRC MC3000?
Hallo,
ich habe 4 davon im Einsatz und bin sehr zufrieden.
SKYRC_MC3000.jpg
Damit habe ich bereits mehr als 1000 Zellen 18650er für meinen PV Speicher vermessen.
Es erfüllt alle deine Forderungen und noch mehr, es kann zB. auch mit Smartphone über Bluetooth gesteuert werden.
Ich habe das zwar mal probiert, aber nütze diese Funktion nicht wirklich.
Weiters hat es 30 Speicher für verschiedenste Lade/Entlade Vorgänge.
Den "extra" 12V Anschluss könnte man mit einem Adapterkabel statt dem Netzteil realisieren (DC - Eingang 12-18V).
Dem Lader liegt ein Netzteil 15V/4A bei.

2019 Wurde das Gerät von SKYRC überarbeitet, es hat ab dann 2 Lüfter und es wurde auch mechanisch verbessert (es gab ein Problem mit der Zugfederhalterung und der Akku + Kontaktierung).
Der Unterschied zwischen alter und neuer Version wird auch hier im Nachbarforum schön beschrieben:
MC3000 Version alt - neu
Das geschilderte Problem beim Einlegen/Entnehmen von 21700er Zellen kann ich nicht ganz nachvollziehen, es geht zwar knapp, aber es ist nicht wirklich ein Problem.

Die Amazon bewertungen sagen, es merkt sich nicht die entladene Kapazität

Das stimmt, man darf die Zelle erst dann aus dem Schacht nehmen, wenn man alle gewünschten Messwerte abgelesen hat. Man kann diese mit den Pfeil auf/ab Tasten durchspringen. Das geht übrigens auch während des Lade-/Entlade- Vorganges. Nimmt man die Zelle aus dem Schacht, springt die Anzeige nach einigen sec. zurück zum vor eingestellten Speicher.

Noch zu erwähnen ist, dass man Softwareupdates des MC3000 selbst durchführen kann.

Gruß
Alfred
 
C

cephalotus

Themenstarter
Dabei seit
23.11.2008
Beiträge
13.036
Punkte Reaktionen
11.309
Details E-Antrieb
elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
Hallo,
ich habe 4 davon im Einsatz und bin sehr zufrieden.
Da ich Dich für einen Experten bei dem Thema halte folge ich mal Deiner Empfehlung und versuch mich mit dem Ding.

Ich will vor allem Kapazitäten und Ri meiner Zellen testen, vor allem von denen, die schon sehr lange herum liegen, um auch im Laufe der Jahre ein besseres Gefühl für die kalendarische Alterung zu bekommen.

Meine ersten seit Jahren herum liegenden Rundzellen (18500er, vermutlich LCO) werden bald 20 Jahre alt und dann hab ich noch einen ganzen Haufen 18650er.
 
U

uli12us

Dabei seit
03.09.2020
Beiträge
194
Punkte Reaktionen
48
Ich hatte mal ein Xtar Dragon vp4. Das war an sich nicht schlecht, hatte aber den in meinen Augen Nachteil, dass der Ri
nicht beim Ladevorgang angezeigt wird, sondern man den separat messen musste. Ich habs dann zurückgeschickt, weil einer der 4 Ladeschächte einen anderen Wert als die 3 restlichen angezeigt hat. Vermutlich wird keiner der Werte der Wirklichkeit entsprechen, aber es ist halt ein ausschlusskriterium, wenn das Teil beworben wird als Universalteil und dann passiert so ein Fehler. Ansonsten eigentlich ein schönes Gerät, hoher Ladestrom, für jeden Schacht einzeln einstellbar.
Ich hoffe, das mit der falschen Anzeige für Lade/Entlade Kapazität war nur ein Ausreisser. Sonst hätte ich das behalten
 
Thema:

Empfehlung Ladegereät für einzelne 18650er?

Oben