ElektroRasenmäher mit PEDELEC-Fahrantrieb (ferngesteuert)

Diskutiere ElektroRasenmäher mit PEDELEC-Fahrantrieb (ferngesteuert) im Anderes mit E-Motor Forum im Bereich Diskussionen; Hallo, seit (30) Jahren geistert bei mir die Idee herum, einen Rasenmäher ferngesteuert zu betreiben.. klingt heute etwas unsinnig, in Zeiten...
Kraeuterbutter

Kraeuterbutter

Mitglied seit
20.07.2008
Beiträge
18.075
Ort
Wien und Süd-Burgenland
Details E-Antrieb
2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
Hallo,
seit (30) Jahren geistert bei mir die Idee herum, einen Rasenmäher ferngesteuert zu betreiben..

klingt heute etwas unsinnig, in Zeiten von Rasenrobotern
aber Rasenmähroboter müssen ja ständig mähen und da kommt dann keine Blume und Blüte mehr hoch

wie auch immer..

ich hätte schon den perfekten Rasenmäher als BAsis gefunden:
Pellenc rasion easy

der hat nämlich einen Radantrieb, mit je einen Motor pro Rad UND: vorwärts und rückwärts !



Doppelmesser macht gerade auch bei Elektro sinn...




hier bild vom Radantrieb:
269393


man sieht das für den Radantrieb nicht viel Leistung nötig ist (2 Räder, jedes Rad einen kleinen Motor)


der Mäher ansich hätte auch Power um höheres Gras zu mähen
https://pbs.twimg.com/media/Dd5Gpt6V0AEzQE9.jpg

mit einer Akkuladung sollen bis zu 5000m² schaffbar sein..

der Wehrmutstropfen ?
ist ein Profigerät

das Teil kostet 2000 Euro (OHNE Akku)

der akku dazu nochmal fast 2000 Euro
Pellenc ULiB Akku 1100 ab 1.826,65 €


gut... schade, das Teil wäre eine ideale Basis gewesen
(2 vorwärts-rückwärtsregler aus dem Modellbaubereich, 2,4Ghz Empfänger, Fernsteuerung ist eh vorhanden --> fertig)


muss für so ein Experiment was günstigeres her..
da dachte ich jetzt an diesen hier:

Akku-Doppelmesser-Rasenmäher

auch dieser hat ein doppelmesserSystem
und: 49cm Schnittbreite (!)




der hat keinen Radantrieb....

so.. und da kommt jetzt die Pedelec-Geschichte ins Spiel...

WIE das Teil motorisieren?

Lenkung:
also wie bei einem panzer (oder Seqway): über die Drehzahl der beiden hinterräder..

vorne würde ich deshalb ein einzelnes Rad vorsehen, ca. so:

Frontwheel.JPG


das wäre sogar direkt ideal, wenn ich dieses bekommen könnte, weil hier die Höhenverstellung vorne einfach umgesetzt ist
ich bräuchte nur eine Halteplatte aus CFK laminieren an der das 360°-Rad vorne dann geschraubt wird...

so.. Knackpunkt ist hinten...

was für einen Antrieb, wie diesen befestigen.. UND WIE weiterhin eine Höhenverstellung sicherstellen ????

am ersten Mäher sieht man, dass viel Kraft nicht nötig ist..
wir reden hier von vielleicht 40kg GEsamtgewicht mit Gras, das mit 3-6km/h bewegt werden will... also da brauchts nicht viel Power

einerseits schweben mir da die Balancing-Boards (Hoverboards) im Geiste rum:

die kosten nicht viel
kommen bereits mit 2 Motoren daher



die Motoren müssen genug Drehmoment haben eine Person von 100kg im Gleichgewicht zu halten..
und sie müssen vom Standweg laufen können, vorwärts und rückwärts (stichwort: Problem bei manch sensorlosen Pedelec-antrieben)
udn auch mit geringer Drehzahl..

also eigentlich müssten 2 dieser Motoren den Mäher mit 3 - 10km/h bewegen können, nicht ?

die Frage ist: wie am Mäher befestigen ?
vor allem: Höhenverstellbar...

die Höhenverstellbarkeit: müsste nicht mit Hebel sein, die könnte auch fix per Schrauben sein.. man stellt das eh nicht ständig um

und Ansteuerung ?
laufen solche Motoren mit Modellbauregler ?
bei meinem BAfang hatte ich damals einige MOdellbauregler durchprobiert und nur einer lief damit (und das nicht vom STand weg, sondern nur ab gewisser Drehzahl)

Modellbauregler wäre jedenfalls fein, weil dann einfach mit 2,4Ghz-Empfänger zu betreiben

auch ein Bürstenmotor (mit Getriebe) wäre möglich, vonwegen Modellbauregler

also falls jemand ideen hat und bissal diskutieren will..
würde mich freuen

ich will diesen Winter den Umbau angehen, damit nächstes jahr im Frühjahr der Mäher bereit steht
 
Zuletzt bearbeitet:
EMS

EMS

Mitglied seit
16.03.2019
Beiträge
871
Ort
Zollern-Alb-Kreis
Details E-Antrieb
Bionx 45km/h; GoSwiss mit Gates-Pinion 45km/h
Ist dir langweilig oder möchtest du mit deinem Post einfach nur deinem Arbeitgeber Zeit stehlen?
 
I

Immertreter

Mitglied seit
09.09.2019
Beiträge
11
Die Idee ist mir auch schon gekommen, aber ich habe noch keine Lösung gefunden wie automatisiert der Grasfangkorb über den Zaun aufs Nachbargrundstück entleert werden kann.
 
Electric

Electric

Mitglied seit
07.01.2015
Beiträge
3.217
Ort
Großraum Berlin
Details E-Antrieb
BionX PL 350 HT und Bosch Performance CX
Vor dreißig Jahren war deine Idee super. Heute hat sie die Zeit eingeholt. Sehr viele aktuelle Rasenmähroboter können das ab Werk, Beispiel: Robomow-App | Robomow
Für den Rest kann man das günstig nachrüsten: WLAN-Modul - Automower/Gardena
Bei mir mähen Roboter seit 12 Jahren. Der Rasen ist, zusammen mit programmierter Bewässerung über Apple Home Kit- perfekt.
 
Kraeuterbutter

Kraeuterbutter

Mitglied seit
20.07.2008
Beiträge
18.075
Ort
Wien und Süd-Burgenland
Details E-Antrieb
2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
Ist dir langweilig oder möchtest du mit deinem Post einfach nur deinem Arbeitgeber Zeit stehlen?
hmm...
ist dir langweilig ?
immerhin hats du heute schon 13 Posts hier im Forum verfasst und es ist grad erst Mittag vorbei...
 
Zuletzt bearbeitet:
Kraeuterbutter

Kraeuterbutter

Mitglied seit
20.07.2008
Beiträge
18.075
Ort
Wien und Süd-Burgenland
Details E-Antrieb
2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
Vor dreißig Jahren war deine Idee super. Heute hat sie die Zeit eingeholt. Sehr viele aktuelle Rasenmähroboter können das ab Werk, Beispiel: Robomow-App | Robomow
Für den Rest kann man das günstig nachrüsten: WLAN-Modul - Automower/Gardena
Bei mir mähen Roboter seit 12 Jahren. Der Rasen ist, zusammen mit programmierter Bewässerung über Apple Home Kit- perfekt.
kannst du den Rasenroboter auch mal 2 Wochen alleine lassen ?
braucht der wirklich keine Supervision ?
wie schauts mit reinigen aus ?
und was für Grashöhen schafft er ? 15cm noch machbar ?
ein Elektroakkumäher kann doch bis 1000Watt+ Leistung haben
die Rasenroboter haben wohl eher nur 50Watt rum (???)
was sagt ein Rasenmäh-Roboter bezüglich rumliegender Äpfel und Marillen ?

aber grundsätzlich: wir mähen die Wiese nicht überall immer..
z.b. sind im Frühjahr große Fläche mit Schneeglöckchen übersäht, die werden dann nicht gemäht
ein großer Teil des Gartens (20.000qm) wird gar nicht gemäht, da kommt der onkel 2mal im Jahr mit dem Traktor - da sind dann 4 große Anhänger voll Heuballen

ABER: die Kirschbäume werden ausgemäht.. da mähen wir dann immer Wege hin...

was auch noch dazukommt: 3/4 des Gartens sind nicht eingezäunt...
a) Diebstahlgefahr
b) Kinder vom 100m entfernten Gemeindebau kommen öfter in den Garten spielen... wenn da der Mäher unbeaufsichtigt rummäht...
den eigenen Kindern kann mans ja sagen, aber bei fremden Kindern (??)

wie auch immer... natürlich wäre es auch für mich ein Fun-Projekt..
ist mir schon klar

aber so bin ich auch zum Pedelec gekommen...
als Modellbauer hatte ich die Idee mein Rad mal zu motorisieren - bis zu dem Zeitpunkt hatte ich noch nie etwas von Pedelecs oder Elektrofahrrädern gesehen noch gehört
und anfangs fuhr ich mit einem Bafang mit Modellbau-Brushless-Regler und Fernsteuerung herum ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Electric

Electric

Mitglied seit
07.01.2015
Beiträge
3.217
Ort
Großraum Berlin
Details E-Antrieb
BionX PL 350 HT und Bosch Performance CX
kannst du den Rasenroboter auch mal 2 Wochen alleine lassen ?
braucht der wirklich keine Supervision ?
wie schauts mit reinigen aus ?
und was für Grashöhen schafft er ? 15cm noch machbar ?
ein Elektroakkumäher kann doch bis 1000Watt+ Leistung haben
die Rasenroboter haben wohl eher nur 50Watt rum (???)
was sagt ein Rasenmäh-Roboter bezüglich rumliegender Äpfel und Marillen ?
aber grundsätzlich: wir mähen die Wiese nicht überall immer..was auch noch dazukommt: 3/4 des Gartens sind nicht eingezäunt...
a) Diebstahlgefahr
b) Kinder vom 100m entfernten Gemeindebau kommen öfter in den Garten spielen... wenn da der Mäher unbeaufsichtigt rummäht...
den eigenen Kindern kann mans ja sagen, aber bei fremden Kindern (??)
Also, ja, er braucht keine Supervision. Läuft auch im Urlaub. Reinigen muss man ihn nicht. Gut, ich reinige ihn drei-viermal in der Saison. Aber nur aus Sorgfalt, nicht weil es notwendig wäre. Die Messer wechsele ich einmal pro Saison am Anfang. Insofern ist das schon sehr easy.

Tatsächlich kann er sogar entgegen der Beschreibung höheres Gras mähen. Das ist aber keine Freude, dann braucht er ewig. Vor allem ist es nicht das Wirkprinzip. Das beruht darauf, dass er sehr klein abschneidet und das untermulcht. Man hat also im normalen Nutzungsfall keinen Gartenabfall mehr.

Äpfel wer hat, kann die Schürze vorne tiefer ziehen, da gibt es viele Lösungen im Netz zum Nachrüsten. Dann schiebt er sie weg. Marillen weiß ich nicht, Aprikosen sind kein Problem. Ich nutze nicht die Serienmesser, sondern doppelt so dicke, die es überall für kleinstes Geld gibt. Übrigens ist mein Mähroboter sehr effizient: Er mäht länger als er lädt. Ladezeit: ca. 60 Minuten, Arbeitszeit: ca. 90 Minuten.

Kinder werden von Robotern nicht gefressen, egal, was Stiftung Warentest da testet. Allenfalls Kleinkinder könnten gefährdet sein. Die laufen auch nicht unbeaufsichtigt herum. Aber wer da Angst hat, kann abends mähen. Denn das Geräusch ist gering. Und die meisten Robots wie auch meiner haben serienmäßig Beleuchtung.
 
Kraeuterbutter

Kraeuterbutter

Mitglied seit
20.07.2008
Beiträge
18.075
Ort
Wien und Süd-Burgenland
Details E-Antrieb
2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
ich muss gestehen: ich hab heut einige Videos angeschaut und Berichte gelesen...

das Projekt "ferngesteuerter RAsenmäher" - wie gesagt, das will ich schon immer umsetzen ;)
- und werde ich auch mal...

aber die ganze Leserei heute

ich werds jetzt mit einem RAsenroboter mal probieren ;)
(immerhin fahren bei mir in der Wohnung zwei irobots und ein eufy rum (das sind alles Staubsaugroboter)
also das Thema ansich ("autonome Roboter-Dienstleister") ist mir nicht ganz unbekannt, und ich bin mit den Saugrobotern sehr zufrieden

tatsächlich ist es so, dass ich mir gerade eben einen RAsenmäh-Roboter gekauft habe...

einen Husqvarna 230 ACX (Neupreis war mal irgendwo bei über 2000Euro) - gebraucht vom Händler für 500 EUro (1 Jahr Garantie dabei, 4000 Stunden gelaufen)
im Husqvarna-Forum sind Leute die 15.000h und sogar noch mehr schon am Gerät haben...

der Mäher ist a bissal Overkill.. ich werde anfangs nur eine kleinen Teil des Gartens (1200qm) von ihm Mähen lassen
angeblich sind mit dem Mäher bis zu 3000 Quadratmeter RAsenflächen möglich

denke bei kleinerer Rasenfläche kann ich die Nachtstunden (Igel) aussparen

MEsser hab ich gesehen, dass die nicht viel kosten... doppelklingen - scheinbar dreht der Mäher von Zeit zu Zeit die Drehrichtung um um beide Seiten abzunutzen ? ist das korrekt... ist ne coole Idee finde ich..

die Ersatzklingen (Titan-Messerklingen) die ich gefunden habe sind mit 0,75mm angegeben..

du hast da dickere ?


du schreibst von Marillen und von Aprikosen.... ist das nicht ein und das selbe ? dachte ich zumindest immer
(wir Österreicher sagen Marillen, ihr Deutschen sagt Aprikosen)

jetzt muss ich mir noch überlegen, wie ich den STrom in den Garten bekomme (Erdkabel legen oder so...) würde den Roboterstandplatz bei der Bienenhütte machen, das sind dann doch 30m bis zum Haus und zur Steckdose
(zwischen Haus und Garten ist ein geschotterter HOf - Garten schließt also nicht direkt ans Haus an)

und dann wäre noch wie von dir erwähnt GPS bzw. GSM-Modul überlegenswert,
wobei sich die beiden unterscheiden:

Automower GPS-Modul und GSM-Modul

GSM-Modul lässt wenn ich das richtig lese keine Steuerung des Roboters zu

GPS-Modul ist nicht gerade billig...

werd mir jetzt mal die Anleitung runterladen und schaun was ich da so draus lerne...

also Thema: "RAsenmäher, ferngesteuert mit PEdelec-Antriebskomponenten?" - das wird sich noch etwas rauszögern..
bauen will ich das aber halt doch irgendwann
(ich hab jahrelang RC-Cars gebaut, auch große Verbrenner auf Elektro umgebaut - mal ein RC-Car bauen das noch den Zusatznutzen "RAsenmähen" hat, das wär halt recht lustig für mich)
 
Kraeuterbutter

Kraeuterbutter

Mitglied seit
20.07.2008
Beiträge
18.075
Ort
Wien und Süd-Burgenland
Details E-Antrieb
2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
PS.: und weil sich @EMS so sorgen gemacht hat:
ich muss diesen Samstag arbeiten, weshalb ich zum Ausgleich heute früher aus hatte, also nur halbtags ;)
 
Kraeuterbutter

Kraeuterbutter

Mitglied seit
20.07.2008
Beiträge
18.075
Ort
Wien und Süd-Burgenland
Details E-Antrieb
2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
was doch erstaunlich ist: Stromverbraucht wird "maximal 20kwh im MOnat bei 3000qm RAsen" angegeben...

find ich erstaunlich viel !!!!

mit 20Kwh fahr ich mit meinem Pedelec ca. 7000 - 10.000km weit

der MÄher soll 42 WAtt LEistung haben

wenn ich 31 TAge im MOnat hernehme, und halbe zeit mähen, halbe zeit laden annehme,
dann wären das 31 * 12h Mähen * 42W = 16kWh

also das kommt mit den 20kWh schon hin...

immer wieder erstaunlich wie wenig Strom ein PEdelec doch eigentlich braucht im Vergleich zu solch Alltagsgeräten (nen 42Watt schwachen Mäher)
 
dilledopp

dilledopp

Mitglied seit
21.08.2014
Beiträge
2.698
Ort
53757 Sankt Augustin
Details E-Antrieb
Klever Biactron GoSwiss 500W Yamaha PW-Pro (X)
@Kraeuterbutter
Nimm den Mäher mit dem Doppelmesser, damit sparst Du Dir den Heckrotor und den Kreisel.
Mit etwas Übung in Rückenflug geht das Rasenmähen aber auch gut mit einem T-Rex 700 oder SAB.😊
 
Electric

Electric

Mitglied seit
07.01.2015
Beiträge
3.217
Ort
Großraum Berlin
Details E-Antrieb
BionX PL 350 HT und Bosch Performance CX
...ich werds jetzt mit einem RAsenroboter mal probieren ;)
(immerhin fahren bei mir in der Wohnung zwei irobots und ein eufy rum (das sind alles Staubsaugroboter)
also das Thema ansich ("autonome Roboter-Dienstleister") ist mir nicht ganz unbekannt, und ich bin mit den Saugrobotern sehr zufriedentatsächlich ist es so, dass ich mir gerade eben einen RAsenmäh-Roboter gekauft habe...
Gute Idee, du bist der Typ für sowas. Habe einen Roborock, der saugt und auch ziemlich gut wischt. Bei den Mährobotern ist die Autonomie groß, also sehr zuverlässig, wenn man einmal das Grundstück entsprechend eingerichtet hat. Ansonsten ist es keine KI, Intelligenz fehlt da völlig, braucht man zum Rasenmähen auch nicht. :ROFLMAO:
Husqvarna 230 ACX (Neupreis war mal irgendwo bei über 2000Euro) - gebraucht vom Händler für 500 EUro (1 Jahr Garantie dabei, 4000 Stunden gelaufen)
im Husqvarna-Forum sind Leute die 15.000h und sogar noch mehr schon am Gerät haben...
der Mäher ist a bissal Overkill.. ich werde anfangs nur eine kleinen Teil des Gartens (1200qm) von ihm Mähen lassen....angeblich sind mit dem Mäher bis zu 3000 Quadratmeter RAsenflächen möglich
denke bei kleinerer Rasenfläche kann ich die Nachtstunden (Igel) aussparen
Sehr gute Wahl. Die qm-Angaben sind grundsätzlich sehr konservativ, um größere Modelle zu verkaufen. Mit dem kannst du einen ganzen Fußballplatz mähen. Übrigens gibt es für die Mäher von Husquarna/Gardena alle Einzelteile als Ersatzteil zum fairen Preis. Man kann so ein Gerät lange erhalten.
MEsser hab ich gesehen, dass die nicht viel kosten... doppelklingen - scheinbar dreht der Mäher von Zeit zu Zeit die Drehrichtung um um beide Seiten abzunutzen ? ist das korrekt... ist ne coole Idee finde ich..
Das ist richtig. Wechselt bei jedem Start die Drehrichtung.
die Ersatzklingen (Titan-Messerklingen) die ich gefunden habe sind mit 0,75mm angegeben..
du hast da dickere ?
Das sind genau die richtigen, ich habe allerdings nur Edelstahl. Das Geräusch, wenn die Messer auf etwas hartes treffen ist grausam, klingt wie ein Motorschaden. Aber passieren tun gar nichts.
du schreibst von Marillen und von Aprikosen.... ist das nicht ein und das selbe ? dachte ich zumindest immer(wir Österreicher sagen Marillen, ihr Deutschen sagt Aprikosen)
War n Scherz 😆
(ich hab jahrelang RC-Cars gebaut, auch große Verbrenner auf Elektro umgebaut - mal ein RC-Car bauen das noch den Zusatznutzen "RAsenmähen" hat, das wär halt recht lustig für mich)
Haha, ich habe einen Traxxas e-Revo VXL in der höchsten Tuningstufe. Nur 30 cm lang, aber etwa 100 km/h schnell. Der mäht mit den Rädern den Rasen:

 
Zuletzt bearbeitet:
Kraeuterbutter

Kraeuterbutter

Mitglied seit
20.07.2008
Beiträge
18.075
Ort
Wien und Süd-Burgenland
Details E-Antrieb
2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
ich hatte den Vorgänger, den E-Maxx (noch die erste Version als er rauskam, mit schmalerer Spur)
(bzw. ich hab ihn noch... liegt irgendwo im Keller)

der wurde dann von mir gleich mal auf Brushless aufgerüstet... (zuerst nen Lehner Basic, später nen HB Motor aus dem Heli, dann nen Kontronik)

70km/h hab ich dann gemessen, das hat auch schon gereicht..

der E-Revo stand lange auf meiner Liste... im Moment (die letzten Jahre) ist aber RC-Cars bei mir eingeschlafen, nix mehr gemacht

@dilledopp
auch Bäume und Blätter kann man mit dem Heli mähen ;) (meiner ist "nur" ein AcrobatSE - aber bei "baumkontakt" fliegt ganz schön was *loL*...)
 
Zuletzt bearbeitet:
Kraeuterbutter

Kraeuterbutter

Mitglied seit
20.07.2008
Beiträge
18.075
Ort
Wien und Süd-Burgenland
Details E-Antrieb
2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
@Electric

hmm... wie wärs damit ;)
ein E-Maxx als RAsenmäher....



aber für nen Elektor-RAsenmäher wäre wohl eher der X-Maxx der richtige ;)



:)
 
Kraeuterbutter

Kraeuterbutter

Mitglied seit
20.07.2008
Beiträge
18.075
Ort
Wien und Süd-Burgenland
Details E-Antrieb
2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
Der mäht mit den Rädern den Rasen:
mein 1:8er Verbrenner-Buggy (Mugen), damals von mir umgerüstet auf Brushless mit 28 Zellen (!)
- der hat mit den harten STollen-Buggy-Reifen auch den Rasen "gemäht"...

meine Mutter hat das sehr gefreut... die Hausmauer war bis zum Dach rauf mit Dreck und Gras bespritzt ;)
 
P

Pöhlmann

Mitglied seit
08.06.2012
Beiträge
3.747
Details E-Antrieb
Kettler Obra NX8 (Panasonic NUA028D, 26V)
Man sollte die Roboter - Mäher keinesfalls in der Dämmerung oder Dunkelheit laufen lassen. Igel bleiben hocken und verlassen sich auf ihre Stacheln. Insbesondere der Nachwuchs ist klein genug, um unter die Robo-Messer zu geraten und zu Haschee verarbeitet zu werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Kraeuterbutter

Kraeuterbutter

Mitglied seit
20.07.2008
Beiträge
18.075
Ort
Wien und Süd-Burgenland
Details E-Antrieb
2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
ja, deshalb ha ich auch einen grösseren Mäher genommen (bis 3000qm angegeben obwohl nur 1200qm gemaeht werden sollen - mit inseln sogar noch weniger) damit er nicht dauernd rennen muss, in daemmerung, abend nachts ruhen kann
eben wegen der Igel
 
MisterFlyy

MisterFlyy

Mitglied seit
03.12.2014
Beiträge
1.159
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
mit 20Kwh fahr ich mit meinem Pedelec ca. 7000 - 10.000km weit

der MÄher soll 42 WAtt LEistung haben

wenn ich 31 TAge im MOnat hernehme, und halbe zeit mähen, halbe zeit laden annehme,
dann wären das 31 * 12h Mähen * 42W = 16kWh
Wenn man die Einsatzzeit berücksichtigt kommt folgendes heraus.

31 * 12h fahren * 25km/h = 9300km

Nur wer fährt schon 12h pro Tag. Wenn einer, dann du @Kraeuterbutter ;)
 
Thema:

ElektroRasenmäher mit PEDELEC-Fahrantrieb (ferngesteuert)

Werbepartner

Oben