Elektro-Scooter: Erfahrungsaustausch; Sinn oder Unsinn

Diskutiere Elektro-Scooter: Erfahrungsaustausch; Sinn oder Unsinn im S-Pedelecs und anderes mit E-Motor Forum im Bereich Diskussionen; Das ist alles sehr gewöhnungsbedürftig. Hat bei meiner ersten Probefahrt ca. 20 m gedauert ;) Einmal antreten reicht, Fuß auf das Pedal und...

Chrisol

Dabei seit
14.01.2017
Beiträge
5.706
Ort
Hochtaunus
Details E-Antrieb
HR-Puma CST (12T, 16T), BBS01, Q 100
Das wäre für mich ein no go. Egal ob du auf dem Land oder in der Stadt fährst, du bist ständig am Bremsen und loslassen und dann muss man sich jedesmal wieder "hochschalten" um auf max. Speed zu kommen?
Das ist alles sehr gewöhnungsbedürftig.
Hat bei meiner ersten Probefahrt ca. 20 m gedauert ;)

Einmal antreten reicht, Fuß auf das Pedal und der fährt los.
Möchte man schneller werden, einfach nochmal drauftreten.
Pedal vom Fuß = aus.
Fuß auf das Pedal = die nächste höhere Geschwindigkeit wie momentan.

Bergab rollt der so schnell wie mein Rad, wiegt ja auch soviel:)
Topspeed in der Ebene: 20,8 km/h
Bergauf 3% Steigung: 20,1 km/h
Bergauf 6% Steigung: 20,1 km/h

Natürlich auch Geländeeinlagen eingebaut.
Die VeeRubber 16 x 2,6 schlucken ordentlich was weg.
Überhaupt liegt der X2City wie ein Brett auf der Straße vermittelt von Anfang an ein sicheres Fahrgefühl, zieht schnurrgerade seine Spur dank des langen Radstandes.
Size matters.

Losgefahren mit 19 km Restreichweite, nach 5 km standen noch 16 auf der Uhr.

Meine Erwartungen sind deutlich übertroffen, das Ding macht richtig Laune🥰

Die Vollprotektorenausrüstung war dann doch etwas übertrieben.
Obwohl ich vor den MT4 richtig Respekt habe.

Verbesserungsbedarf:
- ein stabiles Edelstahlschutzblech auf dem Hinterrad mit einem Sitzbrötchen für längere Strecken.
- ein parallel geschalteter Taster am Lenker.

Kleiner Nebentest: der Deuterrucksack Race Air 10 l ist nicht bemerkbar.
Reicht locker für UL Regenzeug, Schloß etc.
 

super-michi

Dabei seit
29.08.2016
Beiträge
353
Ort
Celle
Details E-Antrieb
3xBionx, 3xBosch, 1xShimano und 2x E Auto
Nochmal zum Verständnis: wenn man mit 20 kmh fährt und das Pedal loslässt und oder bremst und dann wieder auf das Pedal tritt ist man wieder bei 20kmh oder fängt man wieder bei 8 kmh an?
 

Chrisol

Dabei seit
14.01.2017
Beiträge
5.706
Ort
Hochtaunus
Details E-Antrieb
HR-Puma CST (12T, 16T), BBS01, Q 100
Kommt auf die inzwischen erreichte Geschwindigkeit an.
Als Beispiel bremse ich etwas ab auf 15 km/h, beschleunigt der Motor beim nächsten Tritt auf das Pedal bis 18 km/h.
Für 20 km/h muß man noch ein zweites mal treten.
Man muß etwas damit üben, aber das ist recht intuitiv.
Meines Erachtens sind die einzelnen Stufen auch leistungsbegrenzt.
Je höher die Stufe, umso mehr Power.
Ist eigentlich ziemlich clever gemacht.

Edit: der gewinnt so keine Beschleunigungsrennen, fährt sich aber sehr angenehm:)
 
Zuletzt bearbeitet:

Hochsitzcola

Dabei seit
04.09.2009
Beiträge
3.486
Details E-Antrieb
Gazelle mit BionX IGH3 + OpenSource Firmware
Man muß etwas damit üben, aber das ist recht intuitiv.
Dieses merkwürdige Bedienkonzept kommt ja aus der Idee von BMW, den Roller als Pedelec und damit versicherungsfrei und bis 25 km/h auf dem Markt zu platzieren. Da ist dann die Neuregulierung der Scooter dazwischen gekommen....

Gruß
hochsitzcola
 

Chrisol

Dabei seit
14.01.2017
Beiträge
5.706
Ort
Hochtaunus
Details E-Antrieb
HR-Puma CST (12T, 16T), BBS01, Q 100
Als Pedelec wäre das ein Flopp geworden.
Alle 5 Sekunden auf das Pedal zu treten schafft man eventuell 1 - 2 km.

Und noch eine Testrunde gedreht.
Bei Erschütterungen schaltet sich der Motor ab.
Also nichts für Waldwege mit grobem Schotter.
Da bin ich vorhin an einer 10% Steigung stehen geblieben.
Da kann man dann nur noch schieben.
Runterrollen ging besser, aber dafür sind die Reifen zu fest aufgepumpt.
Auf der anderen Site auf Asphalt lief das X2City dann mit flotten 21,8 km/h hoch.
An einer Kreuzung dann 12%, da wollte ich aber nicht schnell hoch fahren.
Bisher Topspeed 36 km/h, das reicht dann aber auch.
11 km bisher gefahren, Anzeige Restreichweite 11 km.
 

Chrisol

Dabei seit
14.01.2017
Beiträge
5.706
Ort
Hochtaunus
Details E-Antrieb
HR-Puma CST (12T, 16T), BBS01, Q 100
HGB schrieb:
Der BMW wurde bekanntlich 3 Jahre lang nachgebessert. Jetzt ist er 5 km/h langsamer, die Steuerung ist korrigiert, es ist weniger BMW-ZEG-KETTLER-Konzept und mehr Hirn.

Selbstverständlich sind die x2citys durch die langwierige Suche nach der richtigen Klassifizierung und den Korrekturmöglichkeiten nicht jünger geworden. Mein Experte zeigte mir einen 'fabrikneuen' x2city, dessen Batterie bald 3 Jahre alt ist. Die Reifen sind auch nicht mehr frisch. Es scheint, dass die 2016er Produktion erst im Lager verstaubt, dann umgerüstet wird und jetzt als neu angepriesen werden soll. Sollte der x2city nicht besser direkt auf den Müll?
Ganz klar: Nein. Denn nur hier haben wir die Aussicht, dass ein Teil der Produktion mit ordentlichen Preisabschlägen verkauft wird und anschließend geregelt entsorgt wird. In Fernost ist das nicht immer der Fall
https://www.pedelecforum.de/forum/i...-rechtslage-in-deutschland.63003/post-1196941

Hat funktioniert :)
 

Reiner

Dabei seit
23.07.2011
Beiträge
8.032
Ort
12529 Schönefeld
Details E-Antrieb
Kalkhoff Pro Connect S9 Panasonic 26V 300W
Ich habs getan und mir auch einen Scooter gekauft, es ist der Doc Green EWA 6000 geworden den es u.a. auch bei Lidl gibt.
Mal schauen ob es eine dauerhafte Beziehung wird, oder ob meinem langwierigen Einstieg ein kurzfristiger Ausstieg folgt. Jetzt muss ich erst noch die Lieferung abwarten und mir dann ein Kennzeichen besorgen.
 

michi_gecko

Dabei seit
29.07.2019
Beiträge
55
Ich habs getan und mir auch einen Scooter gekauft, es ist der Doc Green EWA 6000 geworden den es u.a. auch bei Lidl gibt.
Mal schauen ob es eine dauerhafte Beziehung wird, oder ob meinem langwierigen Einstieg ein kurzfristiger Ausstieg folgt. Jetzt muss ich erst noch die Lieferung abwarten und mir dann ein Kennzeichen besorgen.

Ich vermute es wird an deiner erwarteten Reichweite liegen. Die 20km schafft der nicht. Halt mit 12kmh, einer 40kg Testperson auf dem Laufband!
Nicht in der freien Wildbahn.
 

Reiner

Dabei seit
23.07.2011
Beiträge
8.032
Ort
12529 Schönefeld
Details E-Antrieb
Kalkhoff Pro Connect S9 Panasonic 26V 300W
Ich vermute es wird an deiner erwarteten Reichweite liegen. Die 20km schafft der nicht.
Ich hab mich vor dem Kauf durchs Netz gelesen, realistisch sind wohl 18km Reichweite. Ist natürlich nicht doll, aber das könnte ich bei Bedarf durch das Wechselakku-System natürlich verdoppeln. Ein Zweitakku kostet 139€.
Ich bin eher gespannt ob ich mit der Federung klar komme, das könnte der Knackpunkt sein.
 

Chrisol

Dabei seit
14.01.2017
Beiträge
5.706
Ort
Hochtaunus
Details E-Antrieb
HR-Puma CST (12T, 16T), BBS01, Q 100
Was passt für mich ( suche )?:
Zulassungsfähiger Gebraucht-Scooter,- muss 1,83m / 85 Kilo Mann jeden Tag 2 Kilometer den Berg hoch ziehen.
Schon mal nicht der Ninebot, der zieht den Hering nicht vom Teller und schwächelt schon bei kleineren Steigungen
Der kräftigste ist nun mal der BMW.
Hab zwar locker 20 kg weniger wie du, aber die 11% hat er heute mit 21,8 km/h geschafft (Tacho).
Der BMW ist noch im Angebot:
BMW X2City 2020 -46% | Fahrrad XXL

Das ist allerdings ein 20 kg Monstrum (laut Personenwaage), da wiegt der Akku schon 2,5 kg.

Selbst zusammengeklappt(wenn man das so nennen kann) passt er nur in große Autos.

Isch abbe gar kein Auto :)

Dafür ist der auch nicht gedacht.
Die komische Umklappmechanik des Lenkers hat einen Grund: den darf man im ÖPNV und auch in ICEs mitnehmen als Gepäckstück.

Nach A7.1.2 der Beförderungsbedingungen dürfen Elektrokleinfahrzeuge mitgenommen werden, wenn sie der Elektrokleinfahrzeuge-Verordnung entsprechen (Straßenzulassung) und wie Gepäck verstaut werden können (geklappt sind).
Ist also besser gestellt als Pedelecs, für die stellenweise eine Fahrradkarte gekauft werden muß.

Wenn nicht gerade Pandemie ist, bin ich viel privat und auch beruflich unterwegs.
Das ist schon cool, wenn man irgendwo an einem Hauptbahnhof aussteigt und zum Hotel oder zum Termin rollern kann statt sich ein Taxi zu rufen.
Oder mit dem Scooter fährt statt nochmal in die S-Bahn zu steigen.

Der paßt auch hochkant in jeden Fahrstuhl.
Und die 20 kg schaffe ich locker jeden Bahnhofstreppe hoch.
Nur Rolltreppe ist doof.
 
Zuletzt bearbeitet:

Chrisol

Dabei seit
14.01.2017
Beiträge
5.706
Ort
Hochtaunus
Details E-Antrieb
HR-Puma CST (12T, 16T), BBS01, Q 100
Das werde ich dann mal ausprobieren.
Wenn der Radstand paßt, könnte das funktionieren.
Der ist ja ziemlich genau auf dem Niveau meiner Trekkingrädern.
Ansonsten denke ich auf dem Transport über der Schulter nach.
So richtig herum getragen werden möchte das Ding ja nicht.
 

michi_gecko

Dabei seit
29.07.2019
Beiträge
55
Schon mal nicht der Ninebot, der zieht den Hering nicht vom Teller und schwächelt schon bei kleineren Steigungen
Der kräftigste ist nun mal der BMW.
Hab zwar locker 20 kg weniger wie du, aber die 11% hat er heute mit 21,8 km/h geschafft (Tacho).
Der BMW ist noch im Angebot:
BMW X2City 2020 -46% | Fahrrad XXL

Das ist allerdings ein 20 kg Monstrum (laut Personenwaage), da wiegt der Akku schon 2,5 kg.
Hast du den Ninebot schon gefahren, daß du das so mit Sicherheit sagen kannst? Bzw. den Vergleich hast.

Das "Schwächeln" bei den Ninebot/Xiaomi hat verschiedene Ursachen bzw. ist "relativ".

Bei meinem Scooter konnte ich folgendes beobachten: (Die Ursachen sind bei mir etwas Halb-Wissen)

Geringe Steigungen fährt er so schnell hoch, wie der Motor es zulässt. Hier limitiert der Back-EMF und die Akkuspannung, weil der Motor schon im oberen Drehzahlbereich ist. Das hängt ja am Motor-Design.

Je steiler es wird, umso mehr Leistung "genehmigt" sich der Motor, weil er langsamer dreht. Hier limitieren zwei Faktoren: die thermische Belastbarkeitsgrenze und der Akku. Die Akkuspannung bricht dann relativ stark ein, noch mehr Strom und der Akku geht noch mehr in die Knie. Der originale Akku ist 10S4P, mein aktueller hat 12S8P - da geht nix mehr in die Knie. Würde theoretisch auch um die 40kmh laufen in dem Setup.

zB:
Steigung mit 3-6 %: Zwischen 20 und 24kmh, Strom um die 20-25 Ampere
Steigung mit bis zu 10%: Zwischen 16 und 18 kmh (je nach Anlauf) - bis zu 35Ampere. Bei leerem Akku nur mehr 14kmh.
Akkuspannung wird wohl bei 45-48Volt liegen, wenn der voll war.
D.h. Spitzenleistung (gepulst) bei 1,5kW, Dauerleistung wird wohl ca. bei der Hälfte liegen.

Bin etwas überrascht über die Leistungen, die der BMW auf die Straße bringt - das hätte ich dem nicht zugetraut.

Wie lange ist die Steigung? Mit Anlauf? Hast du evtl. einen GPS Track oder GPS Punkte?
Was schafft der BMW, wenn am steilen Stück los gefahren wird - ohne manuelle Unterstützung.
Was mich wundert: daß der Akku das her gibt - ist ein 13S3P - d.h. viel Strom liefert der nicht, bzw. nicht lange.
Und wie lange der Motor das kann? Der scheint ja nicht sehr groß zu sein - wie siehts da aus mit thermischer Belastung? Wird der warm oder heiss?

Man muss da auch den Vergleich gelten lassen.
Der BMW geht um 1,3k€ in der Aktion weg. (UVP 2,6k)
Die Ninebot G30D gibts ab 600€, der Xiami noch günstiger.
Die letztgenannten sind gedacht für die letzte Meile, leicht und kompakt. Die passen tatsächlich in einen Kleinwagen ala Golf. Ich kann mir nicht vorstellen, wie der BMW ein einen Kleinwagen passen soll - da definiert BMW scheinbar den 5er Touring als Kleinwagen?

Mir passt das kompakte Konzept besser, weil meiner wird "täglich" in Bus/Bahn mitgenommen, oder auch im Auto. Gewicht ist natürlich auch ein Thema. Vor allem war es mir wichtig, eine Modding-Szene zu haben. Bei meinem Teil ist nicht mehr viel original, außer Controller und Display.
 

Hochsitzcola

Dabei seit
04.09.2009
Beiträge
3.486
Details E-Antrieb
Gazelle mit BionX IGH3 + OpenSource Firmware
Vor allem war es mir wichtig, eine Modding-Szene zu haben.
Hi, hi, das ist ja echt witzig. Scooter sind anscheinend die neuen Mofas, sie haben ja Versicherungsschutz und man ist auch getuned nicht wegen Führens eines unversicherten Kraftfahrzeuges dran.... Meine Lishui-Firmware wurde von ein paar Scooter Freaks auf den Xiamoi M365 Controller portiert (ein Versuch, wirklich open source zu sein, der Mainstream nimmt die gehackte original Firmware), wo dann irrwitzige Spannungen und Ströme auf den armen kleinen Controller und das arme kleine Motörchen losgelassen werden :oops:. Komischer Mobilitätsansatz und anscheinend nicht mal so sehr die Spielwiese von pubertierenden Jugendlichen, sondern echtes "Männerspielzeug"🤣...

Gruß
hochsitzcola
 
Zuletzt bearbeitet:

michi_gecko

Dabei seit
29.07.2019
Beiträge
55
Hi, hi, das ist ja echt witzig. Scooter sind anscheinend die neuen Mofas, sie haben ja Versicherungsschutz und man ist auch getuned nicht wegen Führens eines unversicherten Kraftfahrzeuges dran.... Meine Lishui-Firmware wurde von ein paar Scooter Freaks auf den Xiamoi M365 Controller portiert, wo dann irrwitzige Spannungen und Ströme auf den armen kleinen Controller und das arme kleine Motörchen losgelassen werden :oops:. Komischer Mobilitätsansatz...

Gruß
hochsitzcola
Was macht deine Firmware so besonders oder anders?
Die höre ich zum ersten mal, kannte ich gar nicht.

Naja, so sind die Leute verschieden.
Nachdem ich in Österreich daheim bin, ist das ganze Thema "Legalität" und "ABE" relativ wurscht - vor allem in meiner Region. Da wirst eher von Polizisten gefragt, was man machen kann, weil er auch findet daß 25 arg wenig ist.

Manche kaufen sich ein fertiges Fahrrad von der Stange und sind zufrieden. Manche kaufen sich einen nackten Rahmen und bauen selbst auf.

Bei mir ist es mehr Customizing, denn reines "Topspeed-tuning" - naja - nicht ganz:
Bremse von 120mm auf 140mm vergrößert, damit ich bei mir den Berg runter auch schnell stoppe.
Bremskreise elektrisch und mechanisch getrennt
Größeres Trittbrett - mehr Stabilität und Bequemlichkeit
Beleuchtung (aka mobiles Röntgen)
neuer Akku mit 3-facher Reichweite
Firmware-Anpassungen sowieso
Blinker folgen demnächst

Auch bei dem demnächst beginnenden e-bike Umbau wird das ähnlich sein. Gewisse Komponenten kaufe ich fertig, der Rest ist Hobby. Dafür ist es dann genau so, wie ich mir das vorstelle.
 

Chrisol

Dabei seit
14.01.2017
Beiträge
5.706
Ort
Hochtaunus
Details E-Antrieb
HR-Puma CST (12T, 16T), BBS01, Q 100
Hast du den Ninebot schon gefahren, daß du das so mit Sicherheit sagen kannst? Bzw. den Vergleich hast.
Muß ich nicht, ich lese in Scooter Foren mit.
Der originale Akku ist 10S4P, mein aktueller hat 12S8P - da geht nix mehr in die Knie.
Das ist - Gedankenpause - aber nicht legal. Und wird im Zweifelsfall auch kontrolliert.
Bin etwas überrascht über die Leistungen, die der BMW auf die Straße bringt - das hätte ich dem nicht zugetraut.
Ich definitiv auch nicht.
Nun kann ich auch noch nicht beurteilen, wie genau der Tacho ist.
Das muß ich mal auf einigermaßen gerader Strecke oder leicht bergab mit GPS Daten vergleichen.
Wie lange ist die Steigung? Mit Anlauf? Hast du evtl. einen GPS Track oder GPS Punkte?
Was schafft der BMW, wenn am steilen Stück los gefahren wird - ohne manuelle Unterstützung.
Was mich wundert: daß der Akku das her gibt - ist ein 13S3P - d.h. viel Strom liefert der nicht, bzw. nicht lange.
Und wie lange der Motor das kann? Der scheint ja nicht sehr groß zu sein - wie siehts da aus mit thermischer Belastung? Wird der warm oder heiss?
Vor der Haustüre habe ich Steigungen bis 15% auf kurzer Strecke (einige 100 m) und max. 12% über ca. 2,5 km.
Das wird noch getestet und ich habe ein Infrarotthermometer hier herumliegen. Werde berichten, kann da aber nur die Temperatur am Motorgehäuse ablesen.

Der letzte Test war mit Anlauf bergab und dann die Steigung hoch.
Die maximale Leistung hängt von der Qualität der Zellen ab.
Als langjähriger BMW Motorradfahrer weis ich um den Qualitätsanspruch von BMW. Marquart ist nun auch keine Klitsche.
Bei einem Akku (650€) eines deutschen Unternehmens erwarte ich da schon mal keine Billigzellen.
Durchmesser des Motors ist knapp unter 12 cm.
Kommt jetzt auch darauf an, ob die den "Pedelecmotor" neu gewickelt haben nach Drosselung auf 20 km/h. Die Entwicklung hat 3 Jahre gedauert.
Ich kann mir nicht vorstellen, wie der BMW ein einen Kleinwagen passen soll - da definiert BMW scheinbar den 5er Touring als Kleinwagen?
🤣
Das Ding ist ca. 145 cm lang und wiegt 1/3 von miro_O
Den bekomme ich in die erste Klasse im ICE nur in die obere Gepäckablage. Und dafür muß der in eine noch zu bauende Tasche verpackt sein. Wird lustig das Paket da hochzuhieven:rolleyes:
Oder im Fahrradabteil transportieren .
Gibt Diskussionsbedarf mit den Zugbegleitern.
Allerdings habe ich auch schon ein Velomobil mit 265 cm Länge in einem EC transportiert über 500 km😗

Für meine normalen Anwendungszwecke hätte ein G30d wohl auch gereicht. Aber ich nun mal ein neugieriges Spielkind und ehemaliger Zweiradtestfahrer. Und ich wohne im Mittelgebirge.
Das muß jetzt alles auch nicht unbedingt sinnvoll sein:)
Nachdem ich in Österreich daheim bin, ist das ganze Thema "Legalität" und "ABE" relativ wurscht - vor allem in meiner Region.
Gutes Argument.
Mein Monstrum wird allerdings in deutschen Metropolregionen bewegt, da ist Legalität eine schöne Sache.
 

Hochsitzcola

Dabei seit
04.09.2009
Beiträge
3.486
Details E-Antrieb
Gazelle mit BionX IGH3 + OpenSource Firmware
Was macht deine Firmware so besonders oder anders?
Sie ist halt wirklich selbst geschrieben und open source. Nicht die originale Firmware gehackt.
Man hat vollen Durchgriff auf alle Parameter, muss aber halt wissen was man tut, wenn man was einstellt/verstellt. Da raucht schnell mal was ab, wenn man es übertreibt. Die V2 bei Koxx3 basiert auf der Motor Control Workbench von ST und läuft als paralleles Projekt. Das sind aber echte Nerds, die da unterwegs sind und entsprechend Individualisten, was "kundenfreundliches" ist da noch weit entfernt :unsure: Da alles über UART gesteuert wird, kann man mit dem schönen graphischen User-Interface des Lishui-Projektes nicht viel anfangen....

Gruß
hochsitzcola
 

Chrisol

Dabei seit
14.01.2017
Beiträge
5.706
Ort
Hochtaunus
Details E-Antrieb
HR-Puma CST (12T, 16T), BBS01, Q 100
X2City Test Reichweite und Steigfähigkeit

Start mit ca. 30% Akkuladung

Außentemperatur 6 °C
2,3 km 141 hm
Temperatur oben am Berg 8 °C (Infrarotthermometer Außengehäuse zwischen Einspeichung)
12% 17,5 km/h
15% 15,5 km/h

Gefahren 22,9 km
Restreichweite 6 km/h
Akkuwarnung < 20% bei bei 22,7 km (langsamer fahren geht dann noch)
Durchschnitt 17,4 km/h
Max. 37,5 km/h
Systemgewicht zwischen 84 und 91 kg

Luftdruck zwischen 1,9/2,1 und 2,0/2.3.
Herstellerangabe: 2-4 Bar.
 
Zuletzt bearbeitet:

super-michi

Dabei seit
29.08.2016
Beiträge
353
Ort
Celle
Details E-Antrieb
3xBionx, 3xBosch, 1xShimano und 2x E Auto
Du bist mit 30% gestartet und dann 22,9 km gefahren?!
 
Thema:

Elektro-Scooter: Erfahrungsaustausch; Sinn oder Unsinn

Elektro-Scooter: Erfahrungsaustausch; Sinn oder Unsinn - Ähnliche Themen

E-Scooter und andere Elektro-Kleinstfahrzeuge: Rechtslage in Deutschland: [Manfred: Hier geht es v.A. um die Rechtslage. Die folgenden Beiträge zu den E-Scootern/Elektrokleinstfahrzeugen wurden am 12.05.2019 aus dem...
Oben