Elektro-Scooter: Erfahrungsaustausch; Sinn oder Unsinn

Diskutiere Elektro-Scooter: Erfahrungsaustausch; Sinn oder Unsinn im Anderes mit E-Motor Forum im Bereich Diskussionen; Hier geht es ja auch garnicht um Motorräder . Und das die Dinger von einigen schneller gemacht werden als 20 Km/h war doch vorher schon klar...
kamy

kamy

Mitglied seit
21.03.2015
Beiträge
3.682
Ort
Stemwede
Details E-Antrieb
Bosch CX , Bafang Max Drive 48V, Bafang HR 48V
Hier geht es ja auch garnicht um Motorräder .


Und das die Dinger von einigen schneller gemacht werden als 20 Km/h war doch vorher schon klar.

War bei Mofas , Mokicks , 80ern , 125ern u.s.w. auch schon so.

Ist leider so ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Kulle

Kulle

Mitglied seit
22.07.2009
Beiträge
436
Fahrrad hat da (kein TÜV o.ä. ) natürlich viel weniger Probleme
...und nach aktuellen Sachstand gilt das 25er Pedelec als Fahrrad.

E-Tretroller habe ich „live“ bisher 9 mal unterwegs gesehen.
Alles Männer, geschätzt zwischen 30 und 55 Jahre, alle illegal unterwegs...
...einer sogar mit Helm!
 
Zuletzt bearbeitet:
kamy

kamy

Mitglied seit
21.03.2015
Beiträge
3.682
Ort
Stemwede
Details E-Antrieb
Bosch CX , Bafang Max Drive 48V, Bafang HR 48V
Das wird auch wohl noch ne Zeit lang so bleiben.🙄
 
DerTimon

DerTimon

Mitglied seit
15.11.2018
Beiträge
266
Details E-Antrieb
Bafang BBS01B
"Wegen Fahrens im alkoholisierten Zustand musste die Polizei schon öfter hart durchgreifen, auch zu Unfällen kam es bereits. Deswegen gibt es jetzt u.a. in Köln spezielle Polizeikontrollen." (Quelle: www.daserste.de)
Der Artikel mit Video: MOMA-Reporter: Die E-Scooter sind los
 
kamy

kamy

Mitglied seit
21.03.2015
Beiträge
3.682
Ort
Stemwede
Details E-Antrieb
Bosch CX , Bafang Max Drive 48V, Bafang HR 48V
Da werden sicher noch eine unbedachte ihren Führerschein los (wenn sie denn einen besitzen) ...🙄
 
Reiner

Reiner

Mitglied seit
23.07.2011
Beiträge
6.779
Ort
12529 Schönefeld
Details E-Antrieb
Kalkhoff Pro Connect S9 Panasonic 26V 300W
Ich seh jetzt das dezente schneller machen von legalen E-Scootern nicht immer unbedingt als soo schlimm an,die sind ja oft für höhere Geschwindigkeiten ausgelegt (BMW,Metz,M365 u.a.) und bei uns nur aus politischen Gründen gedrosselt,dazu kommt noch das sie eine ABE haben und versichert sind.
Persönlich hab ich mich trotzdem gegen einen Kauf entschieden.
 
kamy

kamy

Mitglied seit
21.03.2015
Beiträge
3.682
Ort
Stemwede
Details E-Antrieb
Bosch CX , Bafang Max Drive 48V, Bafang HR 48V
Das wäre hier auch wünschenswert gewesen. Grade weil ja jetzt 100000+ mit der deutschen Version Elektroschrott geworden sind oder illegal gefahren werden.
 
mawadre

mawadre

Mitglied seit
16.07.2018
Beiträge
2.860
Details E-Antrieb
Grace Easy S, Bionx PL350HT
Das wäre hier auch wünschenswert gewesen. Grade weil ja jetzt 100000+ mit der deutschen Version Elektroschrott geworden sind
Das kurbelt aber doch die Wirtschaft an. Funktioniert bei der Autoindustrie auch seit Jahrzehnten prächtig.
 
Kulle

Kulle

Mitglied seit
22.07.2009
Beiträge
436
Das dezente schneller machen von legalen E-Scootern führt dazu dass sie weder weiterhin eine gültige ABE haben noch versichert sind.

Weil viele Leute sich ein bekanntermaßen illegales Fahrzeug gekauft haben sollen jetzt Gesetze gemacht werden, die diese nachträglich legalisieren?
(Schwarzfahren machen noch mehr Leute die vorher wussten, das dass nicht erlaubt ist, das sollte also künftig auch erlaubt werden ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
mawadre

mawadre

Mitglied seit
16.07.2018
Beiträge
2.860
Details E-Antrieb
Grace Easy S, Bionx PL350HT
Weil viele Leute sich ein bekanntermaßen illegales Fahrzeug gekauft haben sollen jetzt Gesetze gemacht werden, die diese nachträglich legalisieren
Da gibt es kulturell bedingt unterschiedliche Ansätze. In CH hat man die Dinger vor 3 Jahren legalisiert weil man gesehen hat, dass ein Nutzen da ist und die nicht schlimmer als Pedelecs sind. Sie werden intensiv gekauft, verliehen, genutzt und sind quasi kein Thema.

In D hat man drei Jahre länger gewartet und gehofft, dass die eRoller schon wieder verschwinden werden - und hat dann eine neue Fahrzeugkategorie mit Typprüfpflicht und völlig neuen absurden Verkehrs- und Versicherungsregeln ausgeheckt. Die Roller sind kleiner, leichter, langsamer, ungefährlicher als ein Pedelec aber jetzt haben sie Versicherungspflicht, müssen auf Radweg oder Straße und haben Kosten wie ein Moped. Verkehrstote wegen Konflikten mit Autos sind vorprogrammiert. Und die ganzen schon vorhandenen eRoller sind weiter illegal.

Bei den Ammis gäbe es jetzt noch "Three-Strikes" dazu: Wer 3x bei einer Verletzung der rigiden eRoller Regeln erwischt wird, muss lebenslang ins Gefängnis. Die heimische Gefängnisindustrie braucht auch Jobgarantien... :unsure: 🤦‍♂️ 😂
 
Zuletzt bearbeitet:
Reiner

Reiner

Mitglied seit
23.07.2011
Beiträge
6.779
Ort
12529 Schönefeld
Details E-Antrieb
Kalkhoff Pro Connect S9 Panasonic 26V 300W
Das dezente schneller machen von legalen E-Scootern führt dazu dass sie weder weiterhin eine gültige ABE haben noch versichert sind.
Selbstverständlich sind sie versichert,das schneller machen hat keine Auswirkung auf die Versicherung. ABE erlischt, ok, Ordungswidrigkeit 50€.Keine Straftat, dort wird man noch nicht so kriminalisiert wie die Schwarzfahrer (Ich war übrigens schon immer dafür schwarzfahren zur Ordnungswidrigkeit runterzustufen). Auch wegen solcher traurigen Beispiele...
 
Reiner

Reiner

Mitglied seit
23.07.2011
Beiträge
6.779
Ort
12529 Schönefeld
Details E-Antrieb
Kalkhoff Pro Connect S9 Panasonic 26V 300W
Zum Thema "ÖV muss nicht billiger werden".
Im Zuge der ganzen Dieselfahrverbotsdebatte wurde ja mal für ganz kurze Zeit ein kostenloser ÖPNV angedacht,leider wurde die Idee genau so schnell wieder fallen gelassen wie die Straffreiheit für Lebensmittelretter (Containern).Die Presse zieht mir da viel zu leicht mit wenn die Regierung ein Thema schnell wieder beerdigt,die sollten an so etwas dran bleiben.
 
Kulle

Kulle

Mitglied seit
22.07.2009
Beiträge
436
schneller machen hat keine Auswirkung auf die Versicherung. ABE erlischt, ok,
Du glaubst ernsthaft, die Versicherung bleibt bestehen wenn Du ein nicht mehr für den Straßenverkehr zulässiges Kraftfahrzeug benutzt?
Da frag doch einfach mal nach...
Es bleibt da nur zu hoffen, das keiner zu Schaden kommt.
 
M

MisterFlyy

Mitglied seit
03.12.2014
Beiträge
1.022
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever B-Speed
Natürlich besteht sie fort. Sie besteht auch dann, wenn du gegen die Verkehrsregeln verstößt oder dein Auto kein TÜV mehr hat oder nicht verkehrstüchtig ist.
Eventuell nimmt sie dich in Regress, aber mit maximal 5000€.

Den größten Fehler den man begehen kann, ist es die Beiträge nicht zu bezahlen,denn dann besteht kein Versicherungsschutz.



Im Zuge der ganzen Dieselfahrverbotsdebatte wurde ja mal für ganz kurze Zeit ein kostenloser ÖPNV angedacht,leider wurde die Idee genau so schnell wieder fallen gelassen wie die Straffreiheit für Lebensmittelretter (Containern).
Es geht doch.
 
DerTimon

DerTimon

Mitglied seit
15.11.2018
Beiträge
266
Details E-Antrieb
Bafang BBS01B
"Die Kfz-Haftpflichtversicherung ist rechtlich gegenüber dem Geschädigten im Rahmen der Deckungssumme immer zur Kostenübernahme verpflichtet. Der Versicherer kann sich auch nicht bei grober Fahrlässigkeit auf Leistungsfreiheit berufen, jedoch bei Trunkenheitsfahrten, unbefugter Benutzung oder Fahrerflucht bis zu 5.000 Euro je Fall vom Fahrer regressieren. Bei Vorsatz ist der Versicherer leistungsfrei, das heißt, er muss keine Kosten übernehmen."
(Quelle: www.wikipedia.org)

Es käme also darauf an, ob ein Gericht das Frisieren als eine (grobe) Fahrlässigkeit oder (bedingten) Vorsatz einstuft. (siehe hier).

Edit: Wenn das Frisieren überhaupt die maßgebliche Unfallursache war.
 
Zuletzt bearbeitet:
Reiner

Reiner

Mitglied seit
23.07.2011
Beiträge
6.779
Ort
12529 Schönefeld
Details E-Antrieb
Kalkhoff Pro Connect S9 Panasonic 26V 300W
Vorsatz bei der Kfz.Haftplicht bedeutet das man vorsätzlich den Unfall herbeiführt (Auto-Bumser),und nicht das man vorsätzlich Tuning betreibt.

Wir haben hier im Forum bereits alles ausdiskutiert,das Stichwort " Regress 5000€ " wurde bereits von MisterFlyy genannt.
 
Thema:

Elektro-Scooter: Erfahrungsaustausch; Sinn oder Unsinn

Oben