Elektro-Scooter: Erfahrungsaustausch; Sinn oder Unsinn

Diskutiere Elektro-Scooter: Erfahrungsaustausch; Sinn oder Unsinn im Anderes mit E-Motor Forum im Bereich Diskussionen; Der Bedarf bestimmt den Nutzen. Wir haben ein Auto, 2 Pedelecs, 1 Bio-Bike und einen 125er Motorroller und leben auf dem Land. Da wir von Dorf...
U

Ullerich

Mitglied seit
25.05.2019
Beiträge
112
Versuch macht kluch ...
Der Bedarf bestimmt den Nutzen. Wir haben ein Auto, 2 Pedelecs, 1 Bio-Bike und einen 125er Motorroller und leben auf dem Land. Da wir von Dorf (Eigenheim) zu einem anderen Dorf (eigenes Unternehmen in anderem Eigenheim) pendeln, sind die Scooter für uns wertlos und als reines eigenes Spaßgefährt wären sie mir einfach zu schade. Dazu braucht es keinen Versuch. Ob ich mir mal aus Neugier einen miete, kann ich nicht sagen.
Für andere, die in ganz anderen Umgebungen leben, kann ich nicht sprechen, nur für uns.


Bis 45Km/h macht der keine Probleme. Siehe #337
Wie gesagt, ein kleiner leichter Flitzer für die letzte Meile und eine einfache Mitnahme sollte dann das auch bleiben.
 
Electric

Electric

Mitglied seit
07.01.2015
Beiträge
2.448
Ort
Großraum Berlin
Details E-Antrieb
BionX PL 350 HT und Bosch Performance CX
Die Elektro-Kleinstfahrzeuge machen in urbanen Regionen Sinn. Und auf großen Geländen. Und überall da, wo man das Transportmittel mitnehmen statt abstellen möchte. Oder, wenn man knappen Stauraum hat. Einsatzzwecke gibt es also viele.

Aber wer von Dorf zu Dorf pendelt, wird so ein Gefährt eher nicht einsetzen. Auch die Abkürzung durch den Wald zum RegionalExpress nach Schönefeld sollte ich wohl auslassen. Aber zum shoppen in Potsdam kann ich mir gut vorstellen, den e-Scooter zu nutzen. Auch die 3km zum Bahnhof werde ich unter die 8,5“ Luftreifen nehmen. Meine Pendelstrecken von und nach Berlin werde ich dagegen weiterhin mit dem Pedelec/S-Pedelec machen.
 
E

E-Strampler

Mitglied seit
23.04.2016
Beiträge
812
Ort
Dresden
Details E-Antrieb
Q100, Hai sduro Trekking 4.0
Hier dran fehlt ja Einiges
Ist so eins nach " meine Oma fährt im Hühnerstall ..."
 
Empathiker

Empathiker

Mitglied seit
23.06.2014
Beiträge
3.432
Ort
23683 Lübecker Bucht
Details E-Antrieb
Cute 100, Front-Keyde, Bafang, Q100CST
Aber zum shoppen in Potsdam kann ich mir gut vorstellen, den e-Scooter zu nutzen
Auf dem Kopfsteinpflaster dort mit diesen Minirollen als Rädern...o_O

In der Beschreibung steht fairerweise aber auch: geeigneter Bodenbelag: Asphalt

Hier in Lübeck (mit unendlich vielen Kopfsteinpflasterungen) haben auch schon die ersten Journalisten die Mietdinger getestet und festgestellt, dass die Systeme in mancherlei Hinsicht noch nicht wirklich Stadttauglich sind (Entsperren 1€, dann Hinweis: kann nicht freigeschaltet werden - Geld weg, oder nur im Stadtkern abmeldebar, außerhalb nicht....)

Meines Erachtens brauchen die Roller etwas größere Räder mit Ballonreifen, sonst wird das ein elendes Gerüttel ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Kulle

Kulle

Mitglied seit
22.07.2009
Beiträge
436
Der ist gerade mehrmals an mir vorbeigefahren
...auch illegal + unversichert.

Nach wie vor werden die meisten E-Tretroller in Deutschland ohne ABE verkauft und können daher im öffentlichen Bereich nur illegal gefahren werden.

Wie würde wohl reagiert, wenn Mopeds einfach ohne ABE verkauft und von den Käufern unversichert in Betrieb genommen würden?
Wahrscheinlich braucht es noch ein paar weitere schwere Unfälle bevor sich diesbezüglich etwas ändert.

Hier findet sich übrigens die Liste der vom KBA zugelassenen Elektrokleinstfahrzeuge:
Kraftfahrt-Bundesamt - llgemeine Betriebserlaubnis (ABE) für Fahrzeuge gemäß Elektrokleinstfahrzeuge-Verordnung (eKFV)

Der BMW X2City Elektroroller und der Metz Moover finden sich nicht in dieser Liste, diese beiden Hersteller aus Bayern haben vor der Elektrokleinstfahrzeugverordnung eine Sondergenehmigung des KBA (n. StVZO §20) erhalten.
Wo kam der Verkehrsminister nochmal her?

Ob BMW X2City und der Metz Moover (da sie ja keine ABE als eKFV haben) weiterhin nur ab 15 und mit Fahrerlaubnis gefahren werden dürfen ist mir nicht bekannt. Weiß da jemand genaueres?
 
Zuletzt bearbeitet:
Reiner

Reiner

Mitglied seit
23.07.2011
Beiträge
6.779
Ort
12529 Schönefeld
Details E-Antrieb
Kalkhoff Pro Connect S9 Panasonic 26V 300W
Das es bereits bei der Einführung der E-Scooter eine Mehrheit für die Helmpflicht gibt find ich sehr erstaunlich,es gibt doch in Deutschland noch gar keine Erfahrungen.Würde mich mal interessieren wie die Fragen lauteten das so ein Ergebnis herausgekommen ist.
 
kamy

kamy

Mitglied seit
21.03.2015
Beiträge
3.682
Ort
Stemwede
Details E-Antrieb
Bosch CX , Bafang Max Drive 48V, Bafang HR 48V
Es behauten auch Leute sie wären unfahrbar und haben im echten Leben son Ding nichtmal gesehen ...

Was von der Presse zu halten ist sollte ja jeder der ein Hirn besitzt wissen .
Angst,Panic,Katastrophen,Mord und Todschlag verkauft sich am besten!
 
EMS

EMS

Mitglied seit
16.03.2019
Beiträge
641
Ort
Zollern-Alb-Kreis
Details E-Antrieb
Bionx 45km/h; GoSwiss mit Gates-Pinion 45km/h
Was von der Presse zu halten ist sollte ja jeder der ein Hirn besitzt wissen .
Mit etwas Hirn solltest du aber wissen, dass die Presse nichts erfindet sondern über etwas berichtet. Z.Bsp. über Dinge wie sie in #388 verlinkt sind.
 
erbse

erbse

Mitglied seit
24.09.2017
Beiträge
670
Ort
Wuppertal
Details E-Antrieb
Bafang
... dass die Presse nichts erfindet...
Ja, nee, is klar. Es gehört zum Grundwesen der Presse, die von Lesern und Reaktionen lebt, zu übertreiben, zu dramatisieren, zu manipulieren, absichtlich mangelnd zu differenzieren, bis zur unzählig oft und historisch belegten offenen Lüge. Das gehört zum Prinzip der Sache seit Gutenberg.
 
Kulle

Kulle

Mitglied seit
22.07.2009
Beiträge
436
...und haben im echten Leben son Ding nichtmal gesehen ...
Im echten Leben habe ich auch noch keinen legalen E-Tretroller gesehen ...

Kennt denn jemand noch eine andere Firma als IO Hawk, die E-Tretroller mit ABE nach Elektrokleinstfahrzeugverordnung verkauft?
Oder sind das neben div. Mietrollern die einzigen legalen gem. Verordnung?
(BMW und Metz müssen ja für den X2City bzw. moover erst noch eine ABE gemäß der eKFV beantragen...)

Fährt jemand von Euch schon ein eigenes legales Fahrzeug gem. eKFV oder hat schonmal eins gemietet?

Es geht hier ja eigentlich um Erfahrungsaustausch zu E-Scootern...

(...ob illegale Chinaböller der Kracher wären interessiert mich übrigens nicht so sehr ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
kamy

kamy

Mitglied seit
21.03.2015
Beiträge
3.682
Ort
Stemwede
Details E-Antrieb
Bosch CX , Bafang Max Drive 48V, Bafang HR 48V
Nein ich habe keinen legalen und warte noch auf den „richtigen“.

Hier geht es laut Überschrift über Sinn oder Unsinn von eScootern.
Für einen Erfahrungsaustausch sollten wir ein neues Thema eröffnen.
Mit etwas Hirn solltest du aber wissen, dass die Presse nichts erfindet sondern über etwas berichtet. Z.Bsp. über Dinge wie sie in #388 verlinkt sind.
...hab ich nie behauptet das die was erfinden!
 
M

MisterFlyy

Mitglied seit
03.12.2014
Beiträge
1.022
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever B-Speed
Ich habe keine Erfahrungen, aber ein Beitrag im WDR2 dazu gehört.
 
gerry7

gerry7

Mitglied seit
16.06.2019
Beiträge
38
Ort
Kreis OF
Details E-Antrieb
GIANT SyncDrive

Das interssante ist weniger der Test als die Kommentare darunter.
Tunen ist wohl das was die Antreibt, ist genauso wie die Sound Fraktion bei den Motorrädern.

Legal, Illegal, Schei..egal (frei nach einem alten Grobschnitt Album) erstmal ich bin der Größte.

P.S. bei einigen Fahrradläden in der Gegend stehen Metz Mover rum, die werden auch viel getetstet.
 
kamy

kamy

Mitglied seit
21.03.2015
Beiträge
3.682
Ort
Stemwede
Details E-Antrieb
Bosch CX , Bafang Max Drive 48V, Bafang HR 48V
der Metz oder der BMW sind schon zu groß.

Tunen ist ja nicht gleich schneller machen.

Tunen ist verbessern der Technik oder des Aussehens.

Meine Pedelecs z.B. sind alle getunt aber nicht schneller gemacht.
 
gerry7

gerry7

Mitglied seit
16.06.2019
Beiträge
38
Ort
Kreis OF
Details E-Antrieb
GIANT SyncDrive
Da geht es aber mehr um "20km/h sind doof".

P.S. an Motorräder ist vieles auch nicht auf Geschwindigkeits Tuning ausgelegt, aber mit ABE hat auch vieles nichts zu zum.
Hat nur eines gemeinsam, beim Schadensfalle ist alles was nicht legal ist eine Fußfalle.

Fahrrad hat da (kein TÜV o.ä. ) natürlich viel weniger Probleme.
 
Thema:

Elektro-Scooter: Erfahrungsaustausch; Sinn oder Unsinn

Oben