Einzelbetriebserlaubnis für S-Pedelec, E-Bike, E-Moped: Theorie und Praxis

Diskutiere Einzelbetriebserlaubnis für S-Pedelec, E-Bike, E-Moped: Theorie und Praxis im S-Pedelecs und anderes mit E-Motor Forum im Bereich Diskussionen; Mal ne andere Frage gibt es einen legalen S Pedelec Nachrüstbausatz mit dem man beim TÜV vorfährt ? Wie ich gesehen habe gibt es einige...
R

rio

Mitglied seit
07.06.2019
Beiträge
154
Mal ne andere Frage gibt es einen legalen S Pedelec Nachrüstbausatz mit dem man beim TÜV vorfährt ?
Wie ich gesehen habe gibt es einige Fahrradhändler die diese umbauten durchführen inclusive TÜV.
Sind euch welche bekannt in BW Raum Stuttgart,Karlsruhe,Mannheim die kostengünstig sind und gute Motoren verbauen,Performance sollte in etwa wie beim ST 1X sein.
Ich möchte diesen Weg vorerst mal gehen und Infos sammeln. :cool:
@ jm1374
Gebraucht würde ich nur ein richtig gutes Fahrrad als Basis kaufen aber nicht Motor,Akku das möchte ich schon neu haben wollen.
Frag zwei Anwälte und du bekommst drei Einschätzungen. ;)
Ich und zwei Anwälte das kommt dann hin mit drei ;) 😂 😂 😂 😂

Hatten wir auch noch nicht. 😊
...zumal die "normalen" 25kmh-Markenpedelecs nicht viel günstiger sind als z.B. ein ST1 (ohne X).
Das stimmt aber die taugen von der Performance nichts bzw. sind nicht das gewünschte Level.

Ich hoffe nicht, dass ich mit meinem Post jetzt jemanden zum Kauf eines S-Ped animiert habe.........😉
Gruß
Stefan
Hatte ich sowieso vor nur der Zeitpunkt ist halt ungewiss ;)
 
Jason71

Jason71

Mitglied seit
05.11.2016
Beiträge
688
Ort
Bayern / so um München (By)
Details E-Antrieb
Radon Sunset 2016/ Diamant Zouma+S
Zu 1, klar nimmt aber nur KÜS ab!
Zu 2, welche Händler sind das?
Zu 3, was ist ein richtig gutes Fahrrad?
Zu 4, was ist dein gewünschtes Level?
Hat das ganze hier eigentlich was zu suchen?
 
R

rio

Mitglied seit
07.06.2019
Beiträge
154
Zu 1, klar nimmt aber nur KÜS ab!
Zu 2, welche Händler sind das?
Zu 3, was ist ein richtig gutes Fahrrad?
Zu 4, was ist dein gewünschtes Level?
Hat das ganze hier eigentlich was zu suchen?
Ich habe in vielen Dingen keine "Systemmeinung" und lass mich auch nicht in eine Schublade stecken von niemanden, wenn du was sinnvolles Beitragen kannst freue ich mich ehrlich, wenn nicht Vergiss es einfach.
Was hier zu bemerken ist, ihr seid echt bockig wie im Kindergarten und es ist schwierig Themen sachlich zu erörtern die nicht der "Systemmeinung" entsprechen.....unabhängig ob richtig oder falsch.
 
Zuletzt bearbeitet:
Fripon

Fripon

Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
1.607
Ort
10829 Berlin
Details E-Antrieb
Ganz neu Riese und Müller Delite HR Motor 36 V
@rio

Es wird vermutlich schwierig werden.
Ich habe da so ein Projekt S Pedelec mit Papieren aber keinen Motor.
Frage beim TÜV Ing. Muss ich einen baugleichen Motor eintragen lassen und wie geht das?
Es ist jetzt 3 Wochen her und ich wärme mich immer noch an der heißen Luft die er dann abgelassen hat.
Der Solexhybrid hat schon mehrere Velosolex zum S Pedelec umgebaut und auch Eingetragen bekommen.
Es ist wohl ganz wichtig überhaupt einen Ing. zu finden der sich überhaupt damit befassen will.
Notfalls must du eben nach Heidelberg fahren.
Praktischerweise ist da auch gleich EBS wo du die ganze Hardware kaufen kannst.

Gruß Fripon
 
didi28

didi28

Teammitglied
Mitglied seit
09.09.2008
Beiträge
18.318
Ort
www.ebike-solutions.de in Heidelberg
Details E-Antrieb
HR-Puma CST
Stefan aka Solexhybrid ist ein erfahrener Könner mit den entsprechenden langjährigen Kontakten und hat eine Kleinserienfertigung auf Basis von EInzelzulassungen daraus gemacht:

SolexHybrid - Entstehungsgeschichte

Meinem Eindruck nach findet man als Ingenieur, der eine Kleinserienfertigung plant, beim TÜV eher ein offenes Ohr als ein Privatmann, der sich mal ein S-Pedelec basteln will.
 
jm1374

jm1374

Mitglied seit
16.06.2013
Beiträge
6.295
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Bulls E45,06/13 90402km tot; Haibike Xduro FS RS
Ich habe in vielen Dingen keine "Systemmeinung"...
Was ist denn eine Systemmeinung? Eine Meinung sollte man erst entwickeln, wenn man genug Fakten zur Sachlage empfangen und richtig verarbeitet hat.
Meistens wird dir praxisrelevante Ahnung entgegengebracht, aber die gefällt dir oftmals nicht. Da können wir dir auch nicht helfen und du musst bei deiner Meinung bleiben.

Als Privatperson ein S-Pedelec zu bauen und dies dann über ein Einzelgutachten zuzulassen, ist sehr teuer. Da du dich schon über die Preise der kaufbaren S-Pedelecs monierst, ist das für dich keine Lösung. Die kleinen Firmen, die S-Pedelec auf Wunsch aufbauen und dann zulassen, machen das nicht für <5.000€. Also auch nichts für dich.

Hier im Forum gibt es einige die gebrauchte S-Pedelec gekauft haben und damit sehr zufrieden sind. Bei den niedrigen Preisen ist meistens ein Zellentausch finanziell noch drin und ein Nabenmotor geht entweder frühzeitig kaputt weil er falsch behandelt wird oder eine Fehlkonstruktion ist oder aber er hält sehr lange weil kaum Teile verbaut sind, die kaputt gehen können. Das Risiko ist überschaubar.
Das ist in meinen Augen der richtige Start ins Thema S-Pedelec für Leute die wenig Geld ausgeben wollen.
 
trifi70

trifi70

Mitglied seit
25.12.2018
Beiträge
1.533
Ort
B
Details E-Antrieb
R&M Delite 500 HS + diverse BionX 250 W
Eigenbau kam nach Klärung der Rahmenbedingungen für mich nicht in Frage. Keine Lust auf Papierkrieg und Abhängigkeit vom guten Willen eines Prüfers...

Ich habe gebraucht gekauft und 1500 bezahlt und der mitgelieferte Akku läuft nach 7000 km immer noch top. Im Winter verkürzte Reichweite ca. 24 km gestern bei 0 Grad, aber das ist doch ok.

Reingesteckt an wirklich notwendigem habe ich längere Sattelstütze und anderen Sattel, neue Schutzbleche, neue Ergon-Griffkörper, 2 Satz neue Reifen (Sommer/Winter), neuen Schraubkranz und Kette, neue Bremsbeläge hinten.

Zusätzlich weil nice to have: Frontlampe heller, Bremslicht, STI-Trigger, Kurbel und größeres Kettenblatt, MIK-Adapter + Vaude Gepäckträgertasche.

Gesamtkosten Zubehör/Reparaturen < 500 Eur.

Repariert habe ich Lichtkabel Akku intern, Schutzblech 3x, diverse Programmierungseinstellungen an Konsole und Akku.

Bin sehr zufrieden. Die Entscheidung für das Rad-Modell war nach Ausschlussverfahren (Heckmotor, Vollfederung) schnell getroffen. Mit der Wahl des konkreten Gebraucht-Angebots kann man natürlich Glück wie auch Pech haben. Ich habe "blind" nach Fotos, Email und Telefonat gekauft und bin dann abholen gefahren. Solides Fachwissen und eine gewisse Menschenkenntnis und Gespür für "faule Angebote" ist natürlich hilfreich beim Gebrauchtkauf.

Würde es immer wieder so machen (y)

@Fripon was für einen Motor suchst Du?
 
jm1374

jm1374

Mitglied seit
16.06.2013
Beiträge
6.295
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Bulls E45,06/13 90402km tot; Haibike Xduro FS RS
Du hattest schon richtig gefragt. Ein Moderator hat den Beitrag und die folgenden hier in den richtigen Thread verschoben.
 
R

rio

Mitglied seit
07.06.2019
Beiträge
154
@rio

Es wird vermutlich schwierig werden.
Ich habe da so ein Projekt S Pedelec mit Papieren aber keinen Motor.
Frage beim TÜV Ing. Muss ich einen baugleichen Motor eintragen lassen und wie geht das?
Es ist jetzt 3 Wochen her und ich wärme mich immer noch an der heißen Luft die er dann abgelassen hat.
Der Solexhybrid hat schon mehrere Velosolex zum S Pedelec umgebaut und auch Eingetragen bekommen.
Es ist wohl ganz wichtig überhaupt einen Ing. zu finden der sich überhaupt damit befassen will.
Notfalls must du eben nach Heidelberg fahren.
Praktischerweise ist da auch gleich EBS wo du die ganze Hardware kaufen kannst.

Gruß Fripon
Ja ich sehe schon das wird komplizierter und teurer als ich vermutet habe.
Ich hatte gehofft man fährt mit einem adäquaten legalen 500 Watt Motorbausatz, fachlich eingbaut vor, Tüv prüft und gut ist.....schön wäre es gewesen.
@rio

Sorry, ich hatte den thread verwechselt, nicht du, sorry.
Du hattest schon richtig gefragt. Ein Moderator hat den Beitrag und die folgenden hier in den richtigen Thread verschoben.
ich hatte auch schon etwas verwundert geschaut und gedacht ich habe falsch gepostet da ich es in einem anderen Thread geschrieben habe.
Was ist denn eine Systemmeinung? Eine Meinung sollte man erst entwickeln, wenn man genug Fakten zur Sachlage empfangen und richtig verarbeitet hat.
Meistens wird dir praxisrelevante Ahnung entgegengebracht, aber die gefällt dir oftmals nicht. Da können wir dir auch nicht helfen und du musst bei deiner Meinung bleiben.

Als Privatperson ein S-Pedelec zu bauen und dies dann über ein Einzelgutachten zuzulassen, ist sehr teuer. Da du dich schon über die Preise der kaufbaren S-Pedelecs monierst, ist das für dich keine Lösung. Die kleinen Firmen, die S-Pedelec auf Wunsch aufbauen und dann zulassen, machen das nicht für <5.000€. Also auch nichts für dich.

Hier im Forum gibt es einige die gebrauchte S-Pedelec gekauft haben und damit sehr zufrieden sind. Bei den niedrigen Preisen ist meistens ein Zellentausch finanziell noch drin und ein Nabenmotor geht entweder frühzeitig kaputt weil er falsch behandelt wird oder eine Fehlkonstruktion ist oder aber er hält sehr lange weil kaum Teile verbaut sind, die kaputt gehen können. Das Risiko ist überschaubar.
Das ist in meinen Augen der richtige Start ins Thema S-Pedelec für Leute die wenig Geld ausgeben wollen.
Ich habe es weiter oben schon geschrieben, ein Selbstbau S Pedelec macht keinen Sinn da es wahrscheinlich noch teurer wird.
Sicherlich kann man ein guten Deal machen beim Kauf eines gebrauchte S Pedelecs, vielleicht mach ich es auch wenn der Preis und Zustand stimmt, mal abwarten was die Zeit bringt.
Davon abgesehen habe ich ein gutes Bike und es muss nicht unbedingt sein zumal auch Träume keine Schäume sind....
Betreff System-Meinung ich glaube das müssen wir nicht nochmal erörtern, du weißt genau wie ich zu den Dingen stehe und ich lass mich in keine Schublade stecken und werde immer ein Freigeist bleiben.....das ist grundsätzlich gegen niemand persönlich gerichtet , so bin ich nun mal.
 
S

steamrick

Mitglied seit
17.02.2020
Beiträge
36
Details E-Antrieb
Bosch CX Gen 4 - Cube Kathmandu Hybrid SLT (2020)
Getunetes Pedelec als S-Pedelec anmelden?


Moin,

fällt euch ein Grund ein warum es nicht möglich sein sollte ein Pedelec mit Tuning-Chip als S-Pedelec anzumelden, versichern und mit Kennzeichen zu versehen? Übersehe ich da irgendwelche Probleme rechtlicher (oder sonstiger) Art?

Klar, Garantie / Gewährleistung sind natürlich futsch und auf Radwegen sollte man sich dann auch nicht mehr erwischen lassen.

PS: Was ist eigentlich die Strafe wenn man mit S-Pedelec auf einem Radweg erwischt wird? Das habe ich irgendwie nirgends gefunden, es steht immer nur 'ist nicht erlaubt'...
 
C

cephalotus

Mitglied seit
23.11.2008
Beiträge
11.480
Details E-Antrieb
elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
Die erste Hürde ist ein Kennzeichen zu bekommen, ohne Zulassungpapiere (CoC) zu besitzen.

Wenn es gelingt ist vielleicht die Straftat "Fahren ohne Versicherungsschutz" vom Tisch, es bleibt aber Fahren ohne Zulassung (Owi)

Unklar ist, was im Falle eines Unfalls passiert. Ob die Versicherung dann zahlt (bzw nur 5000 Euro Regress nimmt) ist die spannende Frage. Die einen meinen so, die anderen so.

Die Radwege sind gewiss nicht das Problem, das sind sie auch mit echten sPed nicht.
 
S

steamrick

Mitglied seit
17.02.2020
Beiträge
36
Details E-Antrieb
Bosch CX Gen 4 - Cube Kathmandu Hybrid SLT (2020)
Stimmt, Zulassung ist auch noch ein Thema...

Was ist eigentlich die Strafe wenn man mit S-Pedelec auf einem Radweg erwischt wird? Das habe ich irgendwie nirgends gefunden, es steht immer nur 'ist nicht erlaubt'...
 
L

Ludo1

Mitglied seit
22.02.2020
Beiträge
5
Ort
Berlin
Dank dieses penetranten deutschen Vorschriften- und Paragraphendschungels werden kreative Ebike - Ideen schon im Keim erstickt. Wozu gibt es denn die Möglichkeit normale Fahrräder zu Ebikes aufzurüsten? Damit irgendwelche Paragraphenhengste wieder ihre kleinbürgerliche Macht ausspielen können. Solch ein Verhalten kann doch bei Ebike - Schraubern bezügl. deren Verhalten nur noch in die Illegalität führen.
 
M

MartinaD

Mitglied seit
02.06.2019
Beiträge
177
Details E-Antrieb
Gboost V6
Wir haben hier in D halt eine klar definierte Grenze zwischen Fahrrad/Pedelec und Kraftfahrzeug/S-Pedelec/E-Bike.
Du kannst natürlich ein selbstgebautes Kraftfahrzeug mit entsprechendem Aufwand als Einzelzulassung durch den TÜV bringen, wenn Du die dazugehörigen Vorschriften einhältst.
 
A

Alv

Mitglied seit
05.10.2008
Beiträge
4.781
Ort
38108 Braunschweig
Details E-Antrieb
. Direktläufer
Wenn ich das richtig verstanden habe, entspricht das Rad einem Pedelec, bis auf den 500W-Motor?
Woran erkennt man denn, daß der Motor 500W Nenndauerleistung hat?
Vor Ort kann das niemand nachprüfen.

Wenn das Pedelec bis max. 25km/h und nur beim Treten unterstützt, ist man ziemlich sicher.
Bei der Nenndauerlestung würden auch die meisten kommerziellen Pedelecs durchfallen.
 
L

Ludo1

Mitglied seit
22.02.2020
Beiträge
5
Ort
Berlin
Das ist ganz klar eine monitäre Angelegenheit, die ich als Rentner mit einem Hungereinkommen nicht leisten kann. 5000 Euro und mehr für den Tüv und andere Pflichtinstitutionen kann ich mir absolut nicht leisten. Das einzige was ich mir noch leisten kann ist mein handwerkliches Talent.
 
iGude

iGude

Mitglied seit
22.06.2017
Beiträge
1.878
Details E-Antrieb
Stromer ST1x
Und warum hast du dann nicht gleich einen passenden Motor mit 250W gekauft? Kann doch jetzt der Staat nichts dafür wenn du was kaufst was nicht den Regeln entspricht. Sollen jetzt die Gesetze nach deinen Fehlern angepasst werden?
 
Thema:

Einzelbetriebserlaubnis für S-Pedelec, E-Bike, E-Moped: Theorie und Praxis

Oben