Ein Wink aus dem Kanton Aargau/Schweiz

Diskutiere Ein Wink aus dem Kanton Aargau/Schweiz im Vorstellung von Mitgliedern und ihren Pedelecs Forum im Bereich Community; Hallo allerseits Ich habe hier nun einige Zeit vor dem Kauf meines ersten Pedelecs eine Zeit lang als Gast mitglesen und für den Kauf auch einige...

Oliver_CH

Dabei seit
30.04.2021
Beiträge
76
Hallo allerseits

Ich habe hier nun einige Zeit vor dem Kauf meines ersten Pedelecs eine Zeit lang als Gast mitglesen und für den Kauf auch einige wertvolle Tipps und Erfahrungen anderer User mitlesen können. Herzlichen Dank schonmal dafür.

Ich bin Baujahr 81, berufeswegen Lokomotivführer im Güterverkehr und wohne mit meiner Partnerin im Kanton Aargau.

Wenn ich nicht bei der Arbeit bin, gehört das Lenkdrachenfliegen, mein VW Käfer mitsamt Wohnwagen und 3D Druck zu meinen recht zahlreichen Hobbies. Seit Jahren fahre ich Rennrad, folgedessen gehöre ich nicht in dem Sinne zu den Neulingen auf dem Fahrrad. Auch Elektromobilität ist an sich kein Neuland für mich. So fahre ich bereits seit einigen Jahren einen Chevy Volt und bin punkto Energiesparen/Eigenerzeugung einschlägig vorbelastet mit einer PV Anlage auf dem eigenen Hausdach. Umso mehr freut es mich, dass ich auch in Zeiten eines ansteigenden Stromverbrauchs pro Haushalt, meine Energie fürs neue S-Pedelec selber generieren werde.

Denn seit gestern ist klar, dass auch ich zu den Eigentümern eined S-Pedelecs gehören werde. Dieses werde ich am 6. Mai 2021 bei meinem Händler des Vertrauens abholen können.

Nach ausgiebigen Probefahrten auf verschiedenen Marken und Modellen, fiel meine Auswahl auf ein neues IBEX eComfort Neo+ GTS45. Dieses werde ich vorsätzlich vorallem für meine täglich 32km Arbeitsweg einsetzen. Bis vor zwei Jahren nahm ich jeweils mit meinem Rennrad diese Strecke in Angriff, was soweit auch kein Problem war. Ein Arbeitgeberwechsel (von Personenverkehr zum Güterverkehr) verunmöglicht dies jedoch insofern, als dass ich mehr Gepäck und Schutzausrüstung mit mir mitschleppen muss, was die Fahrt auf dem konventionellen Rennrad zu einer Tortur macht. Daher habe ich nun den Schritt zu einem S-Pedelec gewagt, auf das ich mich wie ein kleines Kind freue.
Zudem war es mir wichtig, einen heimischen Hersteller zu wählen. Gerade in dieser verflixte. wirtschaftlichen Zeit. Da haben wir es in der Schweiz als Fahrradhochburg zum Glück relativ leicht und breit gefächert.

Das Bestellte IBEX ist aus der Modellreihe 2021 mit einem 625Wh Akku und einem Bosch Performance Line Speed 4.0 Motor - also der "neuen" Version. Als Steuerung habe ich mir das Bosch Kiox System ausgesucht als aus meiner Sicht bester Kompromiss zwischen Funktionalität, Grösse und Haptik.

Ich hoffe, hier weitere interessante Tipps zu erhalten und meinen Teil der Erfahrungen zur gegebenen Zeit beizutragen.

Lieber Gruss in die Runde,
Oliver
 

Anhänge

  • 2724C82B-2B06-48A3-AC82-0FC5A17315F0.jpeg
    2724C82B-2B06-48A3-AC82-0FC5A17315F0.jpeg
    308,9 KB · Aufrufe: 117
  • 54689AB9-0883-465B-8F4B-59CF5A04FA80.jpeg
    54689AB9-0883-465B-8F4B-59CF5A04FA80.jpeg
    172,2 KB · Aufrufe: 99
  • 0B2CCB27-3D4F-4CA7-9D60-BE03429BAFA6.jpeg
    0B2CCB27-3D4F-4CA7-9D60-BE03429BAFA6.jpeg
    281,8 KB · Aufrufe: 98

EssWörks

Dabei seit
22.01.2020
Beiträge
209
Ort
Amberg
Details E-Antrieb
Brose, Mahle
Na dann, herzlich willkommen und viel Spaß mit deinem neuen Rad.
Grüße aus dem Allgäu
 

Oliver_CH

Dabei seit
30.04.2021
Beiträge
76
So, heute ist mein S-Pedelec zu mir gerollt. Freude herrscht mit breitem grinsen. Zeitgleich kam auch mein neuer Abus S-Pedelec Helm mit Visier an - perfekter Zeitpunkt, denn mit dem normalen Fahrradhelm der hier zu Lande gestattet ist, fühlte ich mich schon arg nackig bei den Geschwindigkeiten. Welche mit dem Drahtesel erreicht werden.

Die ersten 35km bin ich heute schon gestrampelt - vom Händler nachhause und von da später auf die Arbeit. Die nächsten 20 kommen dann morgens um 2 Uhr, von der Arbeit heim. Bisher sehr begeistert! Bis auf die Tatsache dass es just in dem Moment als ich mich zum ersten Mal aufs Bike schwang, es wie aus Kübeln begann zu regnen und bis anhin nicht mehr aufhören wollte.

Na was solls, machen wir halt grad den Härtetest hihi... übernächsten Samstag bekommt mein Ibex dann noch eine SuperNova 99M Pro Frontbeleuchtung, da ich mindestens 50% in tiefdunkler Nacht unterwegs bin ind die kleine Stalllaterne ab Werk jetzt nicht ein Ausleuchtungswunder ist.
 

Anhänge

  • 8161F04E-3113-4152-B4C5-3570DF34B491.jpeg
    8161F04E-3113-4152-B4C5-3570DF34B491.jpeg
    137 KB · Aufrufe: 68
  • 6A0B7075-FC39-42FB-97B3-5F56E81B1D1D.jpeg
    6A0B7075-FC39-42FB-97B3-5F56E81B1D1D.jpeg
    155,3 KB · Aufrufe: 77

Stephan II

Dabei seit
30.10.2017
Beiträge
727
Ort
Südniedersachsen
Details E-Antrieb
Brose S **TurboLevo FSR 29" **
Hallo @Oliver_CH Grüsse in den Aargau,
bin ich in vier Wochen wieder.
Der Vorteil als S-Ped-/Velo-Fahrer ist in der Schweiz vermutlich auch darin begründet, das auf fast allen Straßen Radwege gekennzeichnet sind ... und selbst die Fahrer/innen mit AG-Kennzeichen meist Rücksicht nehmen 😁
Grüße aus Südniedersachsen
 

Oliver_CH

Dabei seit
30.04.2021
Beiträge
76
Hahaha @Stephan II gibt gleich ein Miet-Pedelec mit AG Kennzeichen als kleine Leihgabe an Dich für die Dauer Deines Aufenthalts. Ohne Akku 😂😂😂

Ist aber schon so, mit den Velowegen in der Schweiz. Aber vielerorts besteht noch kräftig Potential und gepflegt werden sie auch nicht landesweit gleich gut.
 

Oliver_CH

Dabei seit
30.04.2021
Beiträge
76
Eine Woche und sehr glücklich - so könnte man mich nennen. Das Ibex eComfort Neo+ 45GTS wird jetzt seit einer Woche täglich auf dem Arbeitsweg geradelt und ich hab 300km runter. Das macht täglich 32 - 60km.
Ich habe den Sattel unterdessen auf einen Brooks B17 getauscht und ebenfalls Brooks Griffe montiert, da mir die Gummidinger immer und an jedem Rad mächtig gegen den Strich gehen.
Nun, der Sattel - obschon noch ned so eingesessen - behagt mir bereits besser als der Standard und die Griffe sind sehr angenehm.

Morgen Samstag wird ein Supernova M99 pro montiert - für meine mindestens 60% Nachtfahrten werd ich dann in der Dunkelheit sicher mehr sehen als bis anhin. Für gelegentliche Nachtfahrten tuts die Lezyne E65 zwar, aber für ein Nachttier wie mich, ist das auf Dauer nix. Zu harter Tunnelblick und bei Kurven ein Quasi-Blindflug.

Ich bin gespannt, das Ibex hat sich in mein Herz gefahren ;)
C42FE0B0-394E-4EB6-88FA-FC03A4E358F1.jpeg
 

Erzbrummel

Dabei seit
14.01.2018
Beiträge
1.074
Ort
Marienberg im Weltkulturerbe Erzgebirgsregion
Details E-Antrieb
CUBE STEREO Hybride 140HPA TSDZ2 im Einbaukäfig
Die Rahmenoptik erinnert mich entfernt an das gute alte Ezee Torq..., kennt man in der Schweiz vllt noch hi und da..., nur saß der Akku damals unter dem Sattel hinten und der Antrieb im Vorderrad... .😇
 

Oliver_CH

Dabei seit
30.04.2021
Beiträge
76
Das Eeze Torq gibts immernoch als 45km/h Version und Eeze kennt man ebenfalls noch immer. Sieht man allerdings nicht viel, zumindest nicht in der Deutschschweiz. Ab und an sieht man Cargobiked hier entlangkurven von Eeze Suisse.

Wenn ich ein Liegerad kaufen würde, dann wär es ein Eeze Long Bike. Das Teil macht mit der Kurvenneigung unendlich Spass und fährt sich sehr bequem.
 

Stephan II

Dabei seit
30.10.2017
Beiträge
727
Ort
Südniedersachsen
Details E-Antrieb
Brose S **TurboLevo FSR 29" **
Hallo @Oliver_CH,

Willkommen zurück in Deutschland

Ein schönes Velo. In D sind die S-Peds wegen der bekannten Einschränkungen nicht so verbreitet (ebenso wie die Doppelkennzeichen an den PKWs), da haben die Schweizer einiges richtig gemacht.
Das M99 dürfte meiner Lupine ähnlich sein, schön hell. Reicht - zumindest bei meinem gemäßigten Pedelec-Tempo- aus, dass ist bei Deiner höheren Geschwindigkeit noch wichtiger. (Dürft ihr die Alpha nicht legal fahren ? :)).

Dann immer gute Fahrt

Gruß
Stephan

Kurvenneigetechnik? Seit ich das erste Mal von mit der SBB von Yverdon-les-Bains nach Biel gefahren bin ... das ist nicht für mich 😁
 

tztz2000

Dabei seit
30.03.2021
Beiträge
50
Ort
Emmental
Details E-Antrieb
HNF-Heisenberg XF1 Fully, Bosch Performance CX
Ich habe den Sattel unterdessen auf einen Brooks B17 getauscht und ebenfalls Brooks Griffe montiert, da mir die Gummidinger immer und an jedem Rad mächtig gegen den Strich gehen.
Nun, der Sattel - obschon noch ned so eingesessen - behagt mir bereits besser als der Standard und die Griffe sind sehr angenehm.

Sehr gute Wahl, ich fahre die gleiche Kombination und hab mich auf dem Brooks vom ersten Kilometer an wohlgefühlt.

Willkommen hier im Forum, ich bin auch erst seit Kurzem im Forum dabei, ein elektrifiziertes Bike habe ich seit knapp 4 Jahren!

Gruss aus dem Emmental
 

Oliver_CH

Dabei seit
30.04.2021
Beiträge
76
@Stephan II

Ich musste auch kurzum auf die Lupine SL X umschwenken. Die M99Pro war nicht zum leuchten zu bekommen. Blieb auf alle erdenklichen Arten des Anschlusses, einfach dunkel.

Nach 2h gab der sonst versierte Mechaniker auf. Entweder ist da bei der Vorkonfektionierung der Leuchte was schief gelaufen oder die Lampe war bereits defekt geliefert worden.

Eine Lupine SL X hatte er da. Allerdings "nur" die 12V Version. Also haben wir diese angebaut und die hat sofort funktioniert wie sie sollte.
Die kommt selbst in der 12V Variante an eine M99 heran. Zumindest im direkten Vergleich, dss TFL find' ich sogar besser als bei der M99. Fernlicht kann ich ned beueteilen, da keines der 100 Fahrräder eine M99pro verbaut hatte.

Die Testfahrt bei Nacht steht noch an. Dann kann ich mehr sagen.
 

Anhänge

  • 7931BD66-EF7F-47C9-A2B7-37B6CBAC143D.jpeg
    7931BD66-EF7F-47C9-A2B7-37B6CBAC143D.jpeg
    182,1 KB · Aufrufe: 34
  • C616F7EF-CC54-442E-B4D6-4BA3503A97A8.jpeg
    C616F7EF-CC54-442E-B4D6-4BA3503A97A8.jpeg
    154,2 KB · Aufrufe: 35

Stephan II

Dabei seit
30.10.2017
Beiträge
727
Ort
Südniedersachsen
Details E-Antrieb
Brose S **TurboLevo FSR 29" **
Hallo @Oliver_CH oliver_c, gibt es die denn auch mit einer anderen Spannung? 6V erkennt die von selbst und bei meiner 6V-Anlage (Brose SL SF) ist dann die lediglich die Fernlichtleistung gegenüber 12 V etwas dunkler
Oder meintest Du den Unterschied zwischen der 25 oder 45 km/h Ausführung? Ich habe da leider keine Spannungsangaben gefunden

Wenn Du im Güterverkehr unterwegs bist ... kommst Du an der Röschti-Farm vorbei? 😁
 

Oliver_CH

Dabei seit
30.04.2021
Beiträge
76
hihi ja an der Rösti-Farm in Schinznach Dorf fahr ich regelmässig vorbei. ☝️

Die S-Ped Version mit 30 Watt wird mit 24-48Volt betrieben und nicht mit 12V wie die normale Pedelec Version. Da beide dieselben Normenzulassung nach ECE Standard haben, kann ich die am S-Ped genauso in der 12V Version betreiben.

Bin gestern noch eine kleine Runde im Dunkeln gefahren. Das sind Welten gegenüber der Lezyne E65 vorher. Ich sehe mit der Pedelec Version mehr als genug und mit dem Scheinwerfer locker 250m weit und klar. Das ist sogar besser als mit meinem Auto und Fernlicht. Da gibt es nichts zu stänkern. Die wirkliche Jungernfahrt folgt aber noch - und ich bin auch gespannt.

Morgen Montag, auf Dienstag werde ich im Finstern heimradeln. Ich mach dann auf dem Feld mal ein paar Bilder der Weitsicht der Lupine SL X. Da ist es stockfinster nachts.

Die Alpha ist hingegen nicht zulässig an einem S-Ped hier in der CH, da diese über keine Zulassung nach ECE113/87 Standard verfügt. Verhält sich genauso wie an einem Auto; Alles muss entweder ECE Zulassung haben, oder eine Typenzulassung per Nachweis des Teileherstellers. Sonst darf das an das S-Ped nicht angebaut werden. Das gilt vom Rückspiegel bis zum Motor und sämtliche für die StVO relevanten Teile. Und da gehört auch das Licht rein.
 

Stephan II

Dabei seit
30.10.2017
Beiträge
727
Ort
Südniedersachsen
Details E-Antrieb
Brose S **TurboLevo FSR 29" **
Danke, ich wusste nicht, dass es da noch mehr Unterschiede gibt
We are the light 🙂, bin total zufrieden mit Lupine. Nachhaltig, weil zu reparieren, und wenn mal was dran sein sollte reicht ein kurzer Anruf
 

Oliver_CH

Dabei seit
30.04.2021
Beiträge
76
Also, wie versprochen, zwei Bilder der Lupine SL X 12V Version (Pedelec Version, 17W am Bosch Performance Line Speed Gen4):

Mein Rad steht genau Höhe einer Laterne (Laternen sind nach 23 Uhr ausgeschalter, daher stockfinster). Die Laternen haben einen Abstand von 100m und das Licht habe ich auf eine mittlere Höhe von 15m eingestellt. Gemäss Anleitung sollte der Lichtbalken bei 5m Abstand auf ca halber Montagehöhe stehen - das ist mir zu nah fürs s-Pedelec. Dann wäre 20m vor dem Rad im Freien, taghell aber dafür eine zu starke Hell-Dunkel Linie. Das Licht ist am Lenker montiert.

1. Bild - Abblendlicht
A8261F2E-7B8F-4D89-BACD-FABA0150E669.jpeg

Die klare Sichtweite beträgt locker 50m. Hindernisse sind bis 75m sehr gut erkennbar und die Breite der Ausleuchtung ist der Hammer. Im Geraden und auch der Kurve leuchtet sie das Nahfeld tiptop aus, Bordsteinkanten und Feldwegränder sind jederzeit klar sichtbar.

2. Bild - Fernlicht
895F2442-4F6A-4285-8C15-554317694728.jpeg
Die klare Sichtweite beträgt problemlos 100m. Hindernisse und Objekte sind problemlos auf 150m und weiter erkennbar. Die Ausleuchtung ist genauso gut wie beim Abblendlicht, insgesamt aber einiges Heller, auch im Nahbereich, die Breite nimmt wesentlich zu.

Ich bin nun 20km bei Nacht und auch Gegenverkehr gefahren. Hat keinen geblendet mit Abblendlicht.

Fazit; die Angegebenen Leuchtweiten sind - wie übrigens auch bei der Supernova etwas übertrieben. Gemäss Lupine soll man 290m weit "sehen". Das gilt für Strassenschilder und Tafeln, auch wenn sie nicht sonderlich reflektieren bestimmt. Aber unter "sehen" verstehe ich wirklich sehen sowie erkennen und nicht nur erahnen. Man muss allerdings der Tatsache Rechnung tragen, dass Bosch über den 12V CAN Bus nur 17 von möglichen 22W unterstützt. Es fehlen also im Fernlicht nochmals 5W Leistung, was sicher noch ein paar Meter dazugeben würde. Doch mein Prädikat ist durchwegs sehr gut. Fürs S-Pedelec reicht also die 12V Version problemlos aus und ich kann da eine uneingeschränkte Kaufempfehlung für aussprechen.

Mit Fernlicht braucht sie ziemlich Energie im Vergleich zu den oft ab Werk verbauten Stalllaternen. Hat mich auf 40 Minuten Fahrzeit gut 5% mehr Energie gekostet als mit der Lezyne E65 welche irgendwo um 5 Watt zieht, dafür alles andere als eine gescheite Ausleuchtung vollbringt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Omnium

Dabei seit
12.08.2009
Beiträge
969
Ort
CH
Ein Gruss von mir über Hüttikon aus ZH nach AG. Wohne an der Grenze. Hoffe Du hast deine AG Nummer nicht verdient. 😁. Vielleicht verstehst Du Spass. ZH=Zuvorkommend höflich. 😎.
 

Oliver_CH

Dabei seit
30.04.2021
Beiträge
76
@Omnium hihi ich bin Aargauer mit Migrationshintergrund... Komme aus Dällikon! 🤣
AG=Alles Genehmigt... oder Ausnahmslos Glücklich...

Ich verzichte jetzt auf die hier ortsüblichen Aussagen zu ZH, wenn wir schon bei Schilderabkürzungen sind... 🥴

Ich bin ein geborener Schalk. Kein Problem mit Humor. Lachen ist gesund 🤷‍♂️
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Ein Wink aus dem Kanton Aargau/Schweiz

Ein Wink aus dem Kanton Aargau/Schweiz - Ähnliche Themen

Fahrtraining für Pedelec- und S-Pedelecfahrer: Ich war gestern an einem Fahrtraining "Fahren mit E-Bikes" und möchte hier (kurz) darüber berichten da ich solche Kurse für recht sinnvoll halte...
Oben