Eigene Solartankstelle auf dem Dach

Diskutiere Eigene Solartankstelle auf dem Dach im Plauderecke Forum im Bereich Community; Ja leider hast du recht, es gibt dafür sogar ein offizielles Schreiben.... naja somit kommt der Speicher erst 2018, für 2017 bin ich schon an der...
ID4

ID4

Themenstarter
Dabei seit
20.03.2012
Beiträge
7.168
Punkte Reaktionen
3.644
Ort
Oberfranken / Mittelfranken
Details E-Antrieb
wieder zurück zu Bio
Ja leider hast du recht, es gibt dafür sogar ein offizielles Schreiben.... naja somit kommt der Speicher erst 2018, für 2017 bin ich schon an der Grenze der absetzbaren Handwerkerleistungen.
 
blaubaer

blaubaer

Dabei seit
06.09.2016
Beiträge
436
Punkte Reaktionen
245
Keine Taschenlampen oder andere Batterien vorhanden, die geladen werden wollen?
 
Freeliner

Freeliner

Dabei seit
12.02.2016
Beiträge
244
Punkte Reaktionen
175
Ort
Saarland
Details E-Antrieb
Boch Performance Line CX
Wir haben grade unsere Stromrechnung für das zweite Halbjahr 2016 gekriegt.

2000kWh bezogen, 6000kWh produziert und somit ein Guthaben von 600.- (y)

Aber ich glaube ich muss man mit meinem Stromversorger bzw. meiner Gemeinde Kontakt aufnehmen.
Auf der Rechnung steht nämlich dass der Betrag bei der nächsten Rechnung gutgeschrieben wird. Das hilft mir wenig wenn dort dann -1200.- drauf steht :cautious:

Da die Stromrechnung über die Gemeindeverwaltung läuft, nehme ich aber an dass das Guthaben auch für andere Kosten wie Steuern gilt.
Verstehe hier grad Bahnhof?!:eek:

Was hat dein Stromanbieter mit der Gemeinde zu tun? Was hat der VNB mit deinem Stromanbieter bzw. Gemeinde zu tun?
Sind doch drei unterschiedliche Institutionen?!
 
ID4

ID4

Themenstarter
Dabei seit
20.03.2012
Beiträge
7.168
Punkte Reaktionen
3.644
Ort
Oberfranken / Mittelfranken
Details E-Antrieb
wieder zurück zu Bio
Die letzten Tage sind der Hammer über 40kWh pro Tag und bis 18.30 Uhr kann ich problemlos meinen Smart betanken, so eine PV macht echt Laune.
 
Freeliner

Freeliner

Dabei seit
12.02.2016
Beiträge
244
Punkte Reaktionen
175
Ort
Saarland
Details E-Antrieb
Boch Performance Line CX
Ja, das sind die optimalen Tage im März/April/Mai(y)

Sonnenstand geht hoch, Tage werden länger, guter Einstrahlwinkel und ganz wichtig: kühle Temperaturen:)

Vorgestern eine perfekte Glockenkurve und 79,30kWh geerntet, entspricht 6,38kWh/kWp(y)
Mit meinen Modulen von 2011 sind Werte über 7 kWh/kWp eher Seltenheit:unsure: Vielleicht 10 Tage im Jahr :unsure: (Mai/Juni bei kühleren Temperaturen)

Bei den neueren Modulgenerationen und guter Anlagenausrichtung sind hier durchaus Werte Richtung 8 kWh/kWp zu erreichen(y)
 
ID4

ID4

Themenstarter
Dabei seit
20.03.2012
Beiträge
7.168
Punkte Reaktionen
3.644
Ort
Oberfranken / Mittelfranken
Details E-Antrieb
wieder zurück zu Bio
Bei mir schlägt leider (noch) die 70% Regelung zu :cry:
NAB2016 - Sunny Portal.jpg
 
F

Fire

Dabei seit
07.04.2011
Beiträge
794
Punkte Reaktionen
261
Verstehe hier grad Bahnhof?!:eek:

Was hat dein Stromanbieter mit der Gemeinde zu tun? Was hat der VNB mit deinem Stromanbieter bzw. Gemeinde zu tun?
Sind doch drei unterschiedliche Institutionen?!


Elektritäts- und Wasserwerk gehören bei uns in der Schweiz oft zur Gemeinde, wenn auch in einer eigenen Abteilung.

Ich hab in der Zwischenzeit mal nachgefragt und ich kann das Guthaben von Strom auch an die Wasser/Abwasser Rechnung anrechnen lassen, weiter geht es dann aber nicht.
Den Rest kriege ich ausgezahlt.
 
ID4

ID4

Themenstarter
Dabei seit
20.03.2012
Beiträge
7.168
Punkte Reaktionen
3.644
Ort
Oberfranken / Mittelfranken
Details E-Antrieb
wieder zurück zu Bio
Wie die Zeit vergeht, seit genau einem Jahr beziehe ich den Strom (teilweise) vom Dach.

Mal ein paar Zahlen:

Kosten der Anlage Netto 10500 (die Steuer gab es zurück)
Erzeugt habe ich 8040 kWh (Prognose waren 6700 kWh)
Eingespeist habe ich 6706 kWh = 825,5€ Gewinn
Eigenverbrauch war 1334 kWh = 373,5€ gespart (Verhältnis von Fremdbezug zu Eigenverbrauch 60/40, ist sehr gut. E-Auto bereinigt wären es sogar 42/58 gewesen.
Gewinn komplett -> 1199,02€ abzüglich Steuer von 112€ = 1087,02 € nach einem Jahr, ist eine Rendite von 10,35%

Ziel für 2017/18, den Eigenverbrauch auf 70-100% zu bekommen.
 
Flatliner

Flatliner

Dabei seit
15.07.2016
Beiträge
1.916
Punkte Reaktionen
2.237
Ort
Reutlingen
Details E-Antrieb
Bosch PL
...
Gewinn komplett -> 1199,02€ abzüglich Steuer von 112€ = 1087,02 € nach einem Jahr, ist eine Rendite von 10,35%

....

Ich will dir dein Projekt nicht schlechtreden (bin selber sehr interessiert an Solarstrom) aber fehlt da nicht bei der Renditeberechnung der Aufwand ? Außer der Steuer müßtest du doch irgendwie die Anschaffungs-u. (sofern vorhanden) Wartungskosten mit einberechnen.

Wie lange halten eigentlich die Module ?

Mal angenommen 10 Jahre, dann kommst du ja eigentlich nur mit einer guten 0 raus. Erst ab dem 11. Jahr würdest du dann evtl. Gewinn einfahren.
 
T

tuscience

Dabei seit
12.03.2009
Beiträge
1.655
Punkte Reaktionen
611
Ort
Münsterland
Details E-Antrieb
Stromer ST1X
Wie lange halten eigentlich die Module ?
Lange.
Meine PV-Anlage ist seit 2010 im Betrieb und einen Leistungsverlust kann ich nicht feststellen, abhängig von der jährlichen Sonneneinstrahlung, die ich mit meiner SolarThermie quer-Vergleichen kann.
Sind immer so zwischen 1000 und 1100 kWh/kWp

Mal angenommen 10 Jahre, dann kommst du ja eigentlich nur mit einer guten 0 raus. Erst ab dem 11. Jahr würdest du dann evtl. Gewinn einfahren.
Das ist die pessimistische Ausdrucksweise.
Für ein Unternehmen wären 10% Rendite traumhaft.

Die Arbeit rangiert natürlich unter "Spaß".
Wobei, nach den ersten 2 Jahren, wo man die UmsatzsteuerVoranmeldung monatlich machen muß, sind die paar Stunden für die jährliche Buchhaltung tatsächlich nicht mehr viel Arbeit.
 
ID4

ID4

Themenstarter
Dabei seit
20.03.2012
Beiträge
7.168
Punkte Reaktionen
3.644
Ort
Oberfranken / Mittelfranken
Details E-Antrieb
wieder zurück zu Bio
Ich will dir dein Projekt nicht schlechtreden (bin selber sehr interessiert an Solarstrom) aber fehlt da nicht bei der Renditeberechnung der Aufwand ? Außer der Steuer müßtest du doch irgendwie die Anschaffungs-u. (sofern vorhanden) Wartungskosten mit einberechnen.

Wie lange halten eigentlich die Module ?

Mal angenommen 10 Jahre, dann kommst du ja eigentlich nur mit einer guten 0 raus. Erst ab dem 11. Jahr würdest du dann evtl. Gewinn einfahren.

Ich habe 25 Jahre Garantie auf die Module bei min 80% Leistung, Anschaffungs-, und Wartungs- und sonstige Kosten kann ich über 20Jahre linear Abschreiben.
 
GazelleCX

GazelleCX

Dabei seit
28.09.2014
Beiträge
188
Punkte Reaktionen
139
Details E-Antrieb
Bosch mit NuVinci360 Harmony oder ION mit 30 Gang
10% Rendite ist Milchmädchenrechnung. Die PV-Anlage ist, sobald sie auf dem Dach ist, nicht mehr das Wert, was man für sie bezahlt hat. Auch steigt der Wert des Gebäudes nicht um den Kaufpreis der Anlage. Realistisch kann man in der Rechnung den Wert nur mit null ansetzen. Somit verdient man bei einem jährlichen Ertrag von 10 % des Kaufpreises frühestens nach über zehn Jahren Geld.
 
ID4

ID4

Themenstarter
Dabei seit
20.03.2012
Beiträge
7.168
Punkte Reaktionen
3.644
Ort
Oberfranken / Mittelfranken
Details E-Antrieb
wieder zurück zu Bio
10% Rendite ist Milchmädchenrechnung. Die PV-Anlage ist, sobald sie auf dem Dach ist, nicht mehr das Wert, was man für sie bezahlt hat. Auch steigt der Wert des Gebäudes nicht um den Kaufpreis der Anlage. Realistisch kann man in der Rechnung den Wert nur mit null ansetzen. Somit verdient man bei einem jährlichen Ertrag von 10 % des Kaufpreises frühestens nach über zehn Jahren Geld.

Passt doch ...
 
ID4

ID4

Themenstarter
Dabei seit
20.03.2012
Beiträge
7.168
Punkte Reaktionen
3.644
Ort
Oberfranken / Mittelfranken
Details E-Antrieb
wieder zurück zu Bio
70% Abregelung ade, heute wurde der RSE (Rundsteuerempfänger) eingebaut und die Anlage auf 100% geschaltet.. jetzt muss nur mal wieder die Sonne scheinen :ROFLMAO:
 
jm1374

jm1374

Dabei seit
16.06.2013
Beiträge
9.162
Punkte Reaktionen
15.858
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Stromer ST2S 28000km;Bulls E45;Haibike Xduro FS RS
Was heisst das? Konnte deine Anlage bisher nicht zu 100% einspeisen?
 
M

muling

Dabei seit
29.05.2017
Beiträge
146
Punkte Reaktionen
128
Ort
Luxemburg
Details E-Antrieb
Bafang G340.250 im AnthroTech Trike
Konnte schon nur durfte nicht.. es gibt die 70% Regel,d.h. die spitzen Leistung wird bei 70% gekappt.
Das heißt 70% egal wie groß die Anlage dimensioniert ist? Da versteh ich den Sinn nicht wirklich.
 
ID4

ID4

Themenstarter
Dabei seit
20.03.2012
Beiträge
7.168
Punkte Reaktionen
3.644
Ort
Oberfranken / Mittelfranken
Details E-Antrieb
wieder zurück zu Bio
Anlagen über 10kWp unterliegen anderen Regelungen... den Sinn von Vorschriften zu verstehen bedeutet im ersten Schritt sich mit dem Thema zu befassen. 70% heißt nicht das die Anlage im Jahr 30% weniger leistet, der Verlust liegt je nach Lage zwischen 3-6% im Jahr.
Die Abregelung soll grob erklärt Stromspitzen an Sommertagen verhindern.
 
ID4

ID4

Themenstarter
Dabei seit
20.03.2012
Beiträge
7.168
Punkte Reaktionen
3.644
Ort
Oberfranken / Mittelfranken
Details E-Antrieb
wieder zurück zu Bio
Einnahmen 2017 in Summe 1387€ (y)
Davon 962€ Vergütung und rund 425€ an selbst verbrauchten Strom.
Die UmsatzsteuerVoranmeldung muss ich ab 2018 auch nicht mehr machen, super.
Mit einem 2kWh Akku-Speicher würde ich den Eigenverbrauch aus den Zahlen von 2017 von aktuell knapp 60% noch auf rund 75-85% hochschrauben können, das wird meine nächste Anschaffung sein.
Dann kann ich mit der PV auch mein E-Auto in der Sommerzeit günstig betanken und in der Winterzeit an einigen Wochenenden, wenn dann mal die Sonne scheint. (y)
Der Stromverbrauch vom E-Auto liegt im Monat zwischen 30-60€ je nach Jahreszeit und ist somit günstiger als mein alter kleiner Diesel, wenn ich die PV-Nutzung noch abziehe, komme ich auf rund 25-35€ im Monat.:)
 
Thema:

Eigene Solartankstelle auf dem Dach

Oben