Eigenbau: "Radnabenmotor an Dreirad-Hinterachse"

Diskutiere Eigenbau: "Radnabenmotor an Dreirad-Hinterachse" im Umbau-Pedelecs Forum im Bereich Diskussionen; Ich habe den größten Respekt davor mit wenig Geld auszukommen. eigentlich haben ganz viele Firmen hinter der Garage noch alte Beschriftungstafeln...

oldbike2011

Dabei seit
08.10.2011
Beiträge
181
Ort
Leipzig
Ich habe den größten Respekt davor mit wenig Geld auszukommen.
eigentlich haben ganz viele Firmen hinter der Garage noch alte Beschriftungstafeln stehen. Ich frage einfach höflich , ob ich die bekommen darf.

Heißluftfön an. Beschriftung runter.Werbe Schild recycelt.
So löse ich die Beschaffung.

Auf dem Dorf mit wenigen Firmen ist schwieriger....oder auch nicht, da man mehr zusammen hält.
Ich halte mich jetzt hier raus. Mein Ziel war nur ein Alternativmaterial ins Spiel zu bringen.
 

Jürgen H.

Dabei seit
24.02.2020
Beiträge
122
Ort
Hamburg
@oldbike2011
@Sel , zur Ansicht und Information

In welcher Gegend lebst du?

Eigentlich wollte ich garnicht auf diesen Post reagieren weil er mir einfach zu Überheblich rüberkam.
Du solltest wirklich mal in unseren armen Verhältnissen leben und mit 730,-€ im Monat auskommen.
Davon darfst Du dann alles was @Sel Dir geschrieben hat bezahlen.
Viel Vergnügen !!
Ach bevor ichs vergesse..................Essen und Trinken mußt Du ja auch noch. !!

Vielleicht verstehst Du es jetzt !!
Außerdem können wir armen Rentner uns kein Auto leisten um die alte Werbetafel zu transportieren.
Ein Heißluftfön kostet auch ne menge Geld ( aus unserer Sicht ) ..............Können wir uns auch nicht leisten.
Soll ich weiter Erzählen ????
Also alles was für "euch" normal ist, ist für "uns" einfach nicht drin.
Grüße............Jürgen
 
Zuletzt bearbeitet:

oldbike2011

Dabei seit
08.10.2011
Beiträge
181
Ort
Leipzig
In welcher Gegend lebst du?
Man kann die Frage komplett falsch verstehen wollen und sich in etwas hineinsteigern. Oder nur wie sie dort steht: Als Frage nach dem Ort.
Ich bin beruflich viel in Mitteldeutschland unterwegs. Unter Umständen hätte ich dir die Platte kostenneutral vorbei gebracht. Dazu habe ich jetzt keine Lust mehr.

Für eure Situation bin ich weder verantwortlich, noch habe ich mich irgendwie negativ darüber geäußert.
 

Jürgen H.

Dabei seit
24.02.2020
Beiträge
122
Ort
Hamburg
O.K. Leute, wieder zurück zum Thema.
Es ist Monatsanfang und ich muß wieder einmal auf meine Teile warten.
Also.......................Geduld..............es geht bald weiter.
Grüße................Jürgen
 

Jürgen H.

Dabei seit
24.02.2020
Beiträge
122
Ort
Hamburg
Hi Leute,
Einige meiner Teile sind schon angekommen, aber nicht die, die ich zuerst brauche.
Nämlich meine Schockdämpfer und die Alu-Verbundplatte.
ja, Hab mich doch noch dazu durchgerungen mir eine zu Kaufen.

An dieser Stelle : Danke an @oldbike2011 für deinen Tipp, ( trotzt unterschiedlicher Meinungen ).

Da ich ja sonst nur wenig tun konnte, hab ich mich mal mit meinem Vorderrad beschäftigt. Bei genauerem Hinsehen hab ich dann
feststellen müssen daß der Mantel des VR genauso porös, brüchig und plattgestanden ist wie die anderen beiden.
Also noch einen neuen Reifen, der Einheitlichkeit zu Liebe auch hier einen " Schwalbe Black Jack" aber in 16".

Hab auch die Trommelbremse auseinander genommen, entstaubt, die Beläge neu eingestellt ( und geölt, Har,Har, Har, :D:sneaky: )
und den Bowdenzug durch einen Teflon beschichteten Niro-Zug ersetzt. Der läuft wesentlich leichter durch seine Hülle als der Stahlzug.

Ich hätte auch noch die Flachstähle für den Kistenboden zuschneiden können, aber wer weiß was da noch passiert mit meinen Teilen.
Ich mache solche Arbeiten erst wenn ich die dazugehörigen Teile in der Hand habe.

So, mehr konnte ich heute nicht machen, außer vielleicht meine Bohrer sortieren; aber da ich nichts habe worein ich sie hätte sortieren
können, hab ich daß auch sein gelassen.
Also dann...........Bis in ein paar Tagen.
Grüße..................Jürgen
 
Zuletzt bearbeitet:

Jürgen H.

Dabei seit
24.02.2020
Beiträge
122
Ort
Hamburg
Hey Hey,........Juchu...........
Heute sind meine ersten Teile gekommen, leider auch nicht das was ich zuerst brauche.
Nämlich meine Schockabsorber !!
Zumindest ist die Alu-Verbundplatte dabei.
Werde am Montag meine anderen Sachen von der Post abholen, hoffe auch die Gummis, damit ich anfangen kann.
Am Dienstag gibts dann wieder den nächsten Bericht.
Also..............Grüße..............Jürgen
 

Jürgen H.

Dabei seit
24.02.2020
Beiträge
122
Ort
Hamburg
Hey Leute,..............
Leider konnte ich in dieser Woche nichts machen weil mich eine Erkältung flachgelegt hat..........( oder etwa doch Corona ?? keine Ahnung. )
Bei meinem letzten "Grippalen Infekt" vor mehr als zwei Jahren lag ich fast zwei Wochen auf der Matratze.
Ich hoffe mal auf das Beste und darauf daß ich nächste Woche wieder Fit bin und weiter werkeln kann.
Dann also bis nächste Woche.
Grüße..................Jürgen
 

Jürgen H.

Dabei seit
24.02.2020
Beiträge
122
Ort
Hamburg
Tach Tach Gemeinde,
Heute ging es mir besser so daß ich weiter an meinem Dreirad schrauben konnte.
Zuerst hab ich das Vorderrad mit Schlauch und dem neuen "Schwalbe Black Jack" Reifen bestückt.
Danach kümmerte ich mich um den Bremshebel und den Bremszug, Hebel einstellen, Trommel-Spiel einstellen, Bowdenzug ablängen, u.s.w.

Als das erledigt war kam die Trägerplatte meiner Heckbox dran.
Da der "Boden" der Box nunmal Abgestuft und Verschachtelt ist mußte ich die Gummis so platzieren daß sie immer an der "tiefen" Stelle
der Wandung sitzen ( Länge der Stehbolzen ). Wegen der Aufhängung des Motors blieben mir nicht all zuviele Möglichkeiten übrig,
Das Ganze sieht doch schon etwas gewöhnungsbedürftig aus, hat aber einen tieferen Sinn.
Denn :: Die Box wird nochmal separat mit der Platte verschraubt, an 10 Stellen, mit meinen Flachstählen, das seht Ihr dann wenn es fertig ist.
Im Endeffekt möchte ich damit erreichen daß ich die Box mit der Platte zusammen wieder abnehmen kann ohne daß mir alles auseinander fällt.
Ich brauche dafür nur die 6 Muttern der Schockabsorber abschrauben und habe dann alles zusammenhängend.
Außerdem kann ich das Ganze wieder leicht aufsetzen da ja die Stehbolzen der Gummis als Führung für die Löcher in der Box und der Platte dienen.

Auf der rechten Seite der Platte seht Ihr einen Schlitz der für den Fall vorgesehen ist daß ich die Box doch nochmal einzeln runternehmen muß.
Wenn beides zusammen abgenommen wird werde ich die Stecker zur Steuerbox abziehen und wieder durch das Loch im Boxenboden zurückschieben.

Wenn die Löcher für die Box in der Platte sind kommt die Schutzfolie runter und sie wird an den Rändern schwarz gespritzt.
Schwarz deswegen weil die Sichtlinie zur Platte nunmal über die Box geleitet wird, sie fällt dann weniger auf.
Alles andere am Mittwoch, morgen ist erstmal Arzt-Tag.
Bis dahin.............Jürgen
 

Anhänge

  • IMG_0616.JPG
    IMG_0616.JPG
    159,2 KB · Aufrufe: 35
  • IMG_0617.JPG
    IMG_0617.JPG
    106 KB · Aufrufe: 34
  • IMG_0618.JPG
    IMG_0618.JPG
    117,4 KB · Aufrufe: 35
  • Trägerplatte_Roh.JPG
    Trägerplatte_Roh.JPG
    67,5 KB · Aufrufe: 36
  • Rahmen_mit Schockabsorber.JPG
    Rahmen_mit Schockabsorber.JPG
    167,7 KB · Aufrufe: 41
  • Rahmen-mit...1.JPG
    Rahmen-mit...1.JPG
    162,2 KB · Aufrufe: 40
  • Trägerplatte_fertig_01.JPG
    Trägerplatte_fertig_01.JPG
    88,5 KB · Aufrufe: 38
  • Trägerplatte_fertig_02.JPG
    Trägerplatte_fertig_02.JPG
    77,6 KB · Aufrufe: 36
Zuletzt bearbeitet:

Jürgen H.

Dabei seit
24.02.2020
Beiträge
122
Ort
Hamburg
Hey Leute,
Ist Spät geworden Heute / Gestern ;).
Aber trotzdem hab ich nicht allzuviel geschafft.
Habe nur meine Platte und die Box fertig gebohrt.
Morgen gehts wieder weiter.
Grüße..................Jürgen
 

Anhänge

  • IMG_0620.JPG
    IMG_0620.JPG
    128,5 KB · Aufrufe: 19
  • IMG_0621.JPG
    IMG_0621.JPG
    126,2 KB · Aufrufe: 19
  • IMG_0622.JPG
    IMG_0622.JPG
    131,2 KB · Aufrufe: 20
  • IMG_0623.JPG
    IMG_0623.JPG
    148,8 KB · Aufrufe: 19

Jürgen H.

Dabei seit
24.02.2020
Beiträge
122
Ort
Hamburg
Jo, wie gestern gesagt,
Heute gings weiter, Hab zuerst die Schutzfolie abgezogen, die M6 Einschlagmuttern in die Platte geprügelt, und zum Schluß die Platte
von beiden Seiten schwarz gespritzt.
Während sie trocknete bekam das Typenschild noch mal eine Blau-Behandlung.

Der blaue Wasserlack ist echt eine Katastrophe; da hat wohl der Hersteller das Wort "Wasser" etwas zu wörtlich genommen. Das Zeug
läuft weg wie Wasser und braucht gefühlt ein halbes Jahrhundert zum durchtrocknen. Das kenne ich aber anders, besser !.
Unser Wasserlack in der Firma war nach 20 Min. Staub-Trocken, heißt : man konnte ihn anfassen.
Übrigens genau so wie mein Schwarz-Seidenglanz-Lack. Profi-Qualität ebend.

Na ja, genug gejammert. die beiden Farben haben jetzt erstmal bis Montag Zeit zum Durchtrocknen, hoffe das reicht bei dem blauen Zeug. :ROFLMAO:
Am Montag werde ich erstmal die Box verschrauben und dann kümmere ich mich um die Federung meines Sitzes, die Verkabelung kommt
ganz zuletzt dran, denn : wenn ich einmal damit anfange kann ich mein Zweirad nicht mehr benutzen, die Sache muß ich dann zwischen
Montag und Donnerstag fertigkriegen, weil ich ja am Freitag wieder Einkaufen muß, na, vielleicht auch am Samstag..........mal sehen wie´s
läuft.
Dann ist endlich Dreirad-Time, wenn alles klappt. Hab noch ein paar nichts sagende Bilder von der Kiste mit Platte.
So, jetzt.....WOCHENENDE. Weil : morgen ist Einkauftag.

Grüße.........Jürgen
 

Anhänge

  • IMG_0628.JPG
    IMG_0628.JPG
    118 KB · Aufrufe: 27
  • IMG_0629.JPG
    IMG_0629.JPG
    122,6 KB · Aufrufe: 29
  • IMG_0630.JPG
    IMG_0630.JPG
    105,5 KB · Aufrufe: 28
  • IMG_0631.JPG
    IMG_0631.JPG
    128,7 KB · Aufrufe: 30
Zuletzt bearbeitet:

Sel

Dabei seit
09.07.2020
Beiträge
369
Was eben nicht klappt, das ist Federung in senkrechter Richtung bei deiner Kiste. Oder besser, die ist so nur ganz minimal. Seitlich können die Gummis schwingen. Das dürfen sie aber nur bis ca. 20% ihres Durchmessers, sonst reißen sie nach kurzer Zeit ab. Und das wird dir passieren (wenn genügend Last in der Box ist).

Für die Sitzfederung hab ich eine Idee. Muß die noch aufmalen. Schaffe ich aber erst morgen. Was mir noch fehlt ist ein Dämpfer oder weicher Anschlag für diese Federung, ansonsten ist die Sache in deinem Sinne minimalistisch, preiswert und funktioniert mit dem was du bestimmt rumliegen hast. Gefedert wird eben mittels zwei bis drei längeren Spiralfedern, abgestimmt auf dein Körpergewicht. Damit die Sache nicht ins Schwingen kommt, brauche ich eben diesen Dämpfer. Drei Varianten gibts dafür: a) Torsionsfeder, b) gegengespannte Druckfeder oder c) Evolutfeder. Luft- oder Gasdruckfeder fällt aus Kostengründen aus, Gummis schaffen das nicht so, wie gewünscht. Wie gesagt, morgen kommt die Skizze.

LG Sel
 

Jürgen H.

Dabei seit
24.02.2020
Beiträge
122
Ort
Hamburg
Moin Moin Leute,
Wie Ihr sicherlich gesehen, oder beser nicht gesehen habt, ist bei meinem Dreirad in dieser Woche nix passiert.
Der Grund dafür ist mit wenigen Worten erklärt :

Ich brüte noch immer darüber wie ich meinen Sitz FUNKTIONIEREND federn kann.

Und zwar ( fast ) ohne finanziellen Aufwand. Ihr wißt ja inzwischen wie es um mein Monatsbudged steht, ( diesen Monat ganz besonders schlecht ).
In der Zwischenzeit war ich aber nicht untätig.
Habe viel über Dreiradfederungen gelesen und auch gelernt. Unter anderem auch daß mein Wunschsystem wohl nicht wie "gewünscht" funktionieren wird.
Weil :
Meine Trittkraft wirkt etwa 90° zur Federrichtung und presst meinen Rücken gegen die Sitzlehne, was dazu führt daß sich daß Tauchrohr des Sitzes
mit dem Standrohr des Dreirads verkeilt. ( es klemmt dann )

Ich verweise an dieser Stelle mal auf den Dipl.-Ing. Werner Stiffel, der einen sehr interessanten, wenn auch ziemlich trockenen, Artikel im Netz veröffentlich
hat, zum Thema "Federung für Liegeräder und Dreiräder". Wirklich sehr empfehlenswert.

F e d e r u n g 08/12

Ich werde es aber, falls mir oder Euch nichts besseres einfällt, doch mal ernsthaft mit der Sitzfederung versuchen.
Dazu werde ich das Standrohr, in dem meine Feder steckt, mit Fett füllen, bis obenhin. was rausquillt wird wieder runter gewischt.
Das könnte vielleicht hinhauen, und wenn nicht hab ich einfach nur ein bisschen Fett vergeudet.
ich hab natürlich auch eine Skizze dazu wie ich mir das Ganze vorstelle.
Hoffe daß Ihr mit dem Gekritzel klarkommt.
Bis nächste Woche..........Und falls Euch etwas schlaues einfällt............einfach schreiben.
Jürgen
 

Anhänge

  • Meine_Sitzfederung_0001.jpg
    Meine_Sitzfederung_0001.jpg
    142,6 KB · Aufrufe: 24
Zuletzt bearbeitet:

oldbike2011

Dabei seit
08.10.2011
Beiträge
181
Ort
Leipzig
Ich finde irgendwie die Idee des Parallelogramms spannend, da du als Basis ja einen Vierkantrahmen hast.

http://wstiffel.homepage.t-online.de/F e d e r u n g-7-Dateien/image006.jpg

Ein wenig Geld wird es immer kosten. Irgendwie finde ich da folgende vorgefertigten Lösungen interessant. Die müsste man noch mit zwei Stangen parallel stabilisieren, vielleicht so breit wie der Sitz, gegen die Seitenverwindung.

1 Paar Klapptisch Möbel Hardware Lift Up Couchtisch Mechanismus Schwarz | eBay

Da gibt es noch Tausend andere Lösungen, auch mit hydraulischen Dämpfern...
Also bitte nur als Denkanstoß nehmen.

Nachbauen könnte man so etwas sicher auch. Dann in stabil. Die Suche nach der passenden Federhärte würde mich stören.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jürgen H.

Dabei seit
24.02.2020
Beiträge
122
Ort
Hamburg
Hey,
Persönlich finde ich eine Parallelogramm-Federung auch super, weil sie im allgemeinen sehr sanft federn.
Jetzt kommt aber das ABER.
Mein Basisrahmen ist kein Vierkantprofil sondern ein 42er Rundrohr. Das ist nur mit einem gekantetem Alublech als Kettenschutz verkleidet.
Außerdem läuft auf der rechten Seite ( in Fahrtrichtung ) die Kette entlang, also kein Platz für Rund-Halbschellen oder ähnliches.
Obwohl die vom Rohrdurchmesser her ja passen würden.
Und, wie du sagtest, die elendige Suche nach den richtigen Federstärken.
Das war ein guter Denkanstoß, aber das ganze läßt sich leider nicht umsetzen ( bei meinem Dreirad ).
Jetzt bin ich genauso Ratlos wie vorher. :unsure:
Da werden wir wohl weitersuchen müssen.
Grüße...........Jürgen
 

oldbike2011

Dabei seit
08.10.2011
Beiträge
181
Ort
Leipzig
Du hast doch im hinteren Bereich jetzt 2 Vierkantprofile montiert?

Auf diese Querprofile 2 zusätzliche Vierkantprofile im 90 Grad Winkel nach vorn schrauben. Im Abstand ungefähr Sitzbreite oder so 20 cm.
Da wäre eine Basis für ein Parallelgramm geschaffen.

Das Original Sitzrohr etwas kürzen. Zwischen die beiden Lämgsstreben ein Querprofil mit dem Originalsitzrohr verbinden. Dürfte stabil werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jürgen H.

Dabei seit
24.02.2020
Beiträge
122
Ort
Hamburg
Ja, das hört sich gut an.
Ich muß dafür zwar meine Heckbox höher legen weil meine Schockabsorber ja 30 mm hoch sind wie meine Profile auch.
Und ich muß den Drehpunkt des Parall. weit nach hinten legen damit der Teilkreis den der Sitz beim federn beschreibt so groß wie möglich wird.
Nach vorne geht ja nicht weil ich sonst immer beim auf und absitzen über das Gestänge steigen müßte..
Durch die Verlegung des Drehpunktes nach Hinten wird, je weiter er von der Position des Sitzes entfernt ist, zunehmend der Federweg kleiner.
Daß die Einfederung entgegen der Fahrtrichtung stattfindet kann ich mit dieser Anordnung leider nicht verhindern, aber wie gesagt abmildern in dem
ich den Kurvenweg des Sitzes so flach wie möglich halte. Ich hoffe daß funktioniert. :unsure: :sneaky:
Da werde ich wohl einen gesunden Kompromiss eingehen müssen..
Ich werde das Ganze mal aufmalen und Zeichnerisch etwas rum Experimentieren.
Danke übrigens für deinen Vorschlag.
Bis Später mal.......................Jürgen
 
Zuletzt bearbeitet:

Sel

Dabei seit
09.07.2020
Beiträge
369
Problem ist eben, wenn du in die Pedale trittst. Dann hebt es dich hoch, weil du ja "leichter" wirst. Das richtig abzustimmen, zudem du ja sicher nicht 100kg wiegen wirst, ist echt eine Herausforderung...

Dar Link ist super. Danke!
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Eigenbau: "Radnabenmotor an Dreirad-Hinterachse"

Oben