Eigenbau: "Radnabenmotor an Dreirad-Hinterachse"

Diskutiere Eigenbau: "Radnabenmotor an Dreirad-Hinterachse" im Umbau-Pedelecs Forum im Bereich Diskussionen; Hier: Der "Habe ich mir zuletzt gekauft" Thread Auf Ebay mußt suchen wo das Teil preiswert ist. Als Beispiel das hier: Ebay 264751526542 (Preis...
Sel

Sel

Dabei seit
09.07.2020
Beiträge
354
Hier: Der "Habe ich mir zuletzt gekauft" Thread

Auf Ebay mußt suchen wo das Teil preiswert ist. Als Beispiel das hier: Ebay 264751526542 (Preis ändert sich ab und zu)

Zu Ebay. Unter dem roten Schriftzug "Käuferschutz 100%" ist manchmal das Ebay-Rabattangebot "bereits ab...". Das unbedingt nutzen, in dem Fall sinds 3 Euro, einfach so! Ist, so denke ich, eine Werbeaktion in Verbindung mit PayPal und Konsorten.
 
bbike

bbike

Dabei seit
04.10.2015
Beiträge
2.332
Ort
Unterfranken
Details E-Antrieb
Umbau und Eigenbau
Hab mal, während meiner Wartezeit, in deine neueste Trike-Fertigung reingeguckt.
Schon beeindruckend wie leicht bei Dir die Ideen fließen und umgesetzt werden.
Bei mir stockt dieser Fluß so langsam, kann fast hören wie die Zahnräder im Gehirn mahlen, ( mangelnde Schmierung ?? )
Aber gut daß Du da bist, so kann ich mich von deinen Ideen inspirieren lassen.
Wer sagt denn daß man mit 70 keine Projekte mehr auf die Beine stellen kann, ( und die funktionieren auch noch !! )
Ich hoffe , wie auch alle anderen, daß Du deinen Ideenreichtum weiterhin "verteilen" kannst.
Viele Grüße und gutes Gelingen..................................Jürgen
Vielen Dank Jürgen . Leider werden immer weniger Eigenbauantriebe oder komplette Eigenbauten aufgebaut . Wenn es nach mir ginge würde man auch Umbauten und Eigenbauten trennen . Es liegt natürlich auch daran das man viele Komponenten kaufen kann die es vor ein paar Jahren so noch nicht gab . Meine Aufbauten haben sich so verändert das sie hier nicht mehr wirklich passen .
Beim Alter liegen wir warscheinlich weniger auseinander wie mancher denkt . Auch ich freue mich immer wieder wenn hier ein etwas anderes Projekt wie das von dir aufgebaut wird . Was mir hier aber auch im Velomobilforum gut gefällt ist die recht angenehme Umgangsform der Mitglieder miteinander , zumindest ist es meist so .
Grüße
 
Jürgen H.

Jürgen H.

Dabei seit
24.02.2020
Beiträge
99
Ort
Hamburg
Moin Leute,
Habe heute mal meine Sitz-Situation ausgetestet und vermessen.
Dabei hab ich hin und her, rauf und runter, vor und zurück, quer und gestreift gemessen.
Endresultat ; Die fertigen Federsitze bauen alle zu hoch auf, kann ich also nicht gebrauchen.
Ein vernichtendes Ergebnis für meine Federsitz- Ambitionen. :unsure::mad:
Da bleibt mir also wirklich nur mein vorhandener übrig. Den darf ich mir dann also zum gefederten Sitz umbauen.
Schade aber auch.
Also folgendes :
Meine Sitzhöhe vom unteren Rahmen aus sollte etwa 370 mm betragen, habe ich nach etlichem Probesitzen und treten festgelegt. :D
Ich habe mal eine "Schmierskizze" angehängt, damit ihr euch ein Bild des Problems machen könnt.
Wundert euch also nicht über die miserable Ausführung der Skizze, ich kann´s auch viel besser.
Für eine bessere Übersicht gibts auch noch eine Gesamtansicht vom Dreirad, plus ein paar Ansichten vom Standrohr.

Da mir im Moment einfach nicht einfallen will wie ich meine Federung bei dem Sitz realisieren kann, frage ich doch mal
die Leute die sowas schonmal erfolgreich gemacht haben. ;)
Villeicht bekomme ich ja ein paar Tipps von euch damit bei mir der Funke endlich zündet.
O.K.............. dann bis später.............Grüße.................Jürgen
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Sel

Sel

Dabei seit
09.07.2020
Beiträge
354
Du kannst prinzipiell auf die Verschiebemöglichkeit in Fahrtrichtung verzichten. Das würde 50mm freigeben, wäre hier dein Federweg. Schweißen kannst ja grade nicht, also muß es anders gehen.

Habe noch was zu tun heute (Arztbesuch...). Im Warteraum ziehe ich mir deine Zeichnung mal rein. Vielleicht fällt mir was ein. Bis dann :)
 
Sel

Sel

Dabei seit
09.07.2020
Beiträge
354
Habs per PN geschickt, da diese Speziallösung nur bei dir passt und hier kaum von Interesse sein dürfte.
 
L

labella-baron

Dabei seit
19.07.2008
Beiträge
11.541
Details E-Antrieb
Crystalyte 209, LiFePo 36V 4,6Ah von A123
Da mir im Moment einfach nicht einfallen will wie ich meine Federung bei dem Sitz realisieren kann, frage ich doch mal
die Leute die sowas schonmal erfolgreich gemacht haben. ;)
Villeicht bekomme ich ja ein paar Tipps von euch damit bei mir der Funke endlich zündet.
Weiß nicht, ob ein Sesselrad-Netzspannsitz mit Gummischnurfederung etwas wäre:
20200915_124050.jpg 20200915_124346.jpg
Der hat mich jetzt in 33 Jahren 166000km getragen.
Breite außen 42cm, Sitztiefe ~20cm, Höhe bis zu den Schultern ~50cm, Sitzneigung ~55°

Vielleicht kannst du ja mal im Liegeradforum eine Anfrage stellen, ob jemand noch so einen Langliegersitz wo rumliegen hat oder mit deinen Fähigkeiten selber bauen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Sel
Jürgen H.

Jürgen H.

Dabei seit
24.02.2020
Beiträge
99
Ort
Hamburg
@labella-baron ,
Danke für deinen Vorschlag.
Unglücklicher Weise kann ich aber mit der Form des Sitzes nichts anfangen.
Meine defekte Lendenwirbelsäule fordert eine konsquente aufrechte Haltung, auch beim sitzen.
Deshalb brauche ich genau die Art von Sitz die ich bei meinem Dreirad habe.
Um einer weiteren Schädigung meiner Wirbelsäule vorzubeugen ist es für mich auch Pflicht gefedert
auf dem Rad unterwegs zu sein.
Bei meinem Sitz denke ich gerade an kleine "Tonnenfedern" die ich drunterbauen könnte.
Mal sehen was es so im Netz gibt.
Viele Grüße..................Jürgen
 
Sel

Sel

Dabei seit
09.07.2020
Beiträge
354
Tonnenfedern gibts, aber jede Feder braucht einen Dämpfer. Sonst hast du keine schöne Federung, sondern ein wild schwingendes Etwas.

Also, Feder allein genügt nicht.
 
Jürgen H.

Jürgen H.

Dabei seit
24.02.2020
Beiträge
99
Ort
Hamburg
Hi zusammen,
Hab die Frage nach einer Sitzfederung erstmal zurückgestellt. :unsure:
Denn : Meine Heck-Kiste kommt in ein paar Tagen und mit der habe ich dann mehr als genug zu tun.
z.B. Die Kiste einbauen, Kabel verlegen, Steuerung und Akku anpassen und wieder ausbauen ( brauch ich ja noch )
Spannungswandler einbauen, Blinkeranlage fit machen, u.s.w. und so fort.
Werden ein paar interessante Tage.
Ich werde natürlich auch darüber mit Schrift und Bild berichten. ;)
Also bis in ein paar Tagen.............Jürgen
 
Jürgen H.

Jürgen H.

Dabei seit
24.02.2020
Beiträge
99
Ort
Hamburg
Tonnenfedern gibts, aber jede Feder braucht einen Dämpfer. Sonst hast du keine schöne Federung, sondern ein wild schwingendes Etwas.

Also, Feder allein genügt nicht.
Meinst Du ???
Fahradsättel sind auch nur gefedert, nicht gedämpft, ebenso Harley-Sättel, soll ich noch mehr aufzählen ?
Also sollte es bei mir doch auch funktionieren. !! ??
Grüße..........Jürgen
 
Zuletzt bearbeitet:
Sel

Sel

Dabei seit
09.07.2020
Beiträge
354
Hab dir was geschickt. In diesen Sätteln arbeiten zwei Federn gegeneinander. Das ist ne ganz andere Nummer.
 
J

Janne

Dabei seit
18.10.2018
Beiträge
170
Wenn es so ans Eingemachte bzgl Halterungen/Umbauten geht, solltest Du Dir echt jemanden suchen, der Schweißen kann. Oder das selbst lernen/üben. Wird zwar auch mit Vorsicht zu genießen sein bzgl Rücken. Musst Dir optimale Vorbereitung machen, so daß Du sitzen kannst oder nicht affig davor stehen musst. Da merk icheine Lendenwirbelsäule auch immer, wenn ich in irgendwelchen Zwangshaltungen vor dem Werkstück stehe...
Dann könntest Du z.B. über Halterung mit Lagern an Parallelogrammen nachdenken und da dann z.B. nen Hinterbaum Luft oder Federdämpfer einbauen
 
Jürgen H.

Jürgen H.

Dabei seit
24.02.2020
Beiträge
99
Ort
Hamburg
@Janne
Wie ich während dieses Projektes schon einige Male anmerkte, kann ich sehr gut mit fast allen Schweißarten umgehen.
Schließlich habe ich es von der Pike auf gelernt und mich stetig weiter entwickelt.
Ich sagte aber Anfangs auch daß bei diesem Projekt NICHT geschweißt wird, daran werde ich mich auch bis zum Schluß halten.
Ich möchte damit, unter anderem, aufzeigen daß es auch "ohne" geht, denn es gibt immer noch genug Leute die schlicht
nicht schweißen können oder nicht mögen oder die keine Möglichkeit dazu haben.
Grüße...................Jürgen
 
Jürgen H.

Jürgen H.

Dabei seit
24.02.2020
Beiträge
99
Ort
Hamburg
@Sel
Ja Danke, hab ich schon gesehen, das kommt der Sache schon näher.
 
J

Janne

Dabei seit
18.10.2018
Beiträge
170
...
Ich möchte damit, unter anderem, aufzeigen daß es auch "ohne" geht, denn es gibt immer noch genug Leute die schlicht
nicht schweißen können oder nicht mögen oder die keine Möglichkeit dazu haben.
Grüße...................Jürgen
Ok, versteh ich dann ehrlich gesagt noch weniger, klar geht immer auch irgendwie zusammenschrauben und geht dann wenn man keine Skills, Schweißgerät oder Säge hat. Aber es dauert ja immer länger, daß dann zusammen zu schrauben. Hab ich unlängst auch wieder gemacht und mich hinterher geärgert, daß ich nicht das Schweißen darurch geübt habe. Wäre wahrscheinlich genau so schnell mit der Halterung für modifizierte Longboardrolle gewesen inkl Schweißübung...
IMG_20200903_200051.jpg
Allerdings wenn man es kann.... :Kopfkratz:
 
Jürgen H.

Jürgen H.

Dabei seit
24.02.2020
Beiträge
99
Ort
Hamburg
So, Freunde des Dreirads, da bin ich wieder.
Hab Heute leider nur meine "Test und Montage-Station" aufbauen können.
Damit kommt das Heck des Rades höher und ich kann leichter von unten an die Kiste dran.
Für die Kabelmontage muß ich ja auch von unten fummeln.
Der Testlauf "richtig herum" kommt dann am Mittwoch dran.
Danach kann ich mit dem Einbau der Kiste anfangen.
Bis Mittwoch dann.............Jürgen
 

Anhänge

Sel

Sel

Dabei seit
09.07.2020
Beiträge
354
Keine 10cm Bodenfreiheit? Das wäre mir zu knapp. Denk mal an einen Bordstein, den du runter mußt. Dann rummst es hinten. Oder eine Einfahrt, wo es bissel schräger nach unten geht...

Und die Kiste hängt völlig ungefedert an der Hinterachse. Gut festmachen! Nicht das mit der Zeit die Befestigungsschrauben durchs Gehäuse wandern. U-Scheiben als Unterlage reichen nicht. Da mußt du mittels Vierkantrohr befestigen.

Aus genau diesen Gründen versuche ich mich grade an einer Lösung, meine Bleibatterien aufs Vorderrad zu packen. Weiß noch nicht, wie ich das wackel- und schwingungsarm hinbekomme.
 
Zuletzt bearbeitet:
Jürgen H.

Jürgen H.

Dabei seit
24.02.2020
Beiträge
99
Ort
Hamburg
@Sel
Da hast Du wohl was falsch verstanden ;)
Die Kiste auf dem Rollbrett, die du siehst, ist mein "Test und Montagestand" damit bei Probeläufen die Räder frei drehen können :D
und ich mehr Platz zum werkeln von unten habe.
Die Transportbox selbst wird auf Gummistreifen gelagert ( ähnlich Tartan )
und mit 30er Vierkant-Klammern am Träger-VK-Rohr befestigt ; wirst schon sehen wenn´s fertig ist.
Morgen gehts erstmal um den ersten "Richtig-herum" Testlauf, mal sehen wie sich die Kette verhält.
Wenn alles klappt, dann fange ich am Freitag mit dem Aufbau der Kisten-Unterfütterung an.
Wird also noch spannend.
Bis dann................Jürgen
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Sel
Jürgen H.

Jürgen H.

Dabei seit
24.02.2020
Beiträge
99
Ort
Hamburg
Hey Leute,
JOUU, der Test der Kette im "Normalbetrieb" war erfolgreich, sie lief weich und Geräuscharm, von einigen Schlenkern mal abgesehen.
Weil ja die Kette im unteren Trum zieht, hatte ich Bedenken daß die Kette "Oben" sehr stark schlabbern würde, aber alles super, alles O.K.
Allerdings ist der Geräuschpegel insgesamt gestiegen.
Villeicht muß ich die 4 Halteschrauben der Hauptstreben noch mit Kunststoff-Scheiben mit Buchse entkoppeln.
Aber ich hoffe erstmal daß die Gummi-Auflagen der Heck-Box + Box das ganze noch mal akustisch runterbringen.

Wenn nicht heißt das, die Schrauben nacheinander einzeln wieder ausbauen, Löcher auf Buchsenmaß aufbohren,
Kunststoffbuchsen und Scheiben einführen, wieder anbauen, na Prost Mahlzeit.

WEIL :: Ich HASSE laute E-Antriebe !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Nachtrag !
Das laute Schleifgeräusch beim Test kam einfach nur von dem Pappkarton der Gummiauflage der am drehenden Reifen schabte, Sorry !!
Also den Geräuschpegel nicht weiter beachten.

Hier mal das Video vom 1. Normaltest.


Und noch ein paar Fotos von der Heck-Box und den Verlängerungskabeln die ich mir in der Zwischenzeit gebastelt habe,
So, das wars für Heute, am Freitag werde ich die Gummi-Auflagen für die Box anbringen.
Grüße......................Jürgen
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Sel
Thema:

Eigenbau: "Radnabenmotor an Dreirad-Hinterachse"

Eigenbau: "Radnabenmotor an Dreirad-Hinterachse" - Ähnliche Themen

  • Reverse Engineering / Eigenbau Wissensdatenbank

    Reverse Engineering / Eigenbau Wissensdatenbank: Hallo, in diesem Forum steckt ja sehr viel Information zu den diversen elektronischen Antrieben. Vom Akku überm Motor bis zum Display. Leider ist...
  • Gesetzliche Vorschriften Pedelec Eigenbau mit Tongsheng TSDZ2 250W

    Gesetzliche Vorschriften Pedelec Eigenbau mit Tongsheng TSDZ2 250W: Hallo, ich habe kürzlich mein Fahrrad mit einem Tongsheng TSDZ2 250W Motor zum Pedelec umgebaut und komme darüber oft ins Gespräch mit...
  • Low Budget Pedelectrike Eigenbau

    Low Budget Pedelectrike Eigenbau: Hallo Ich baue ja schon einige Zeit mir verschiedene Pedelecs und habe für mich festgestellt das ich viel Spaß an meinen MTBs habe aber für...
  • Eigenbau Reharad Motor defekt? Controller?

    Eigenbau Reharad Motor defekt? Controller?: Hallo, habe vor 3 Jahren das Rehabike meiner behinderten Tochter neu aufgebaut. Es ist ein KT-LCD3 Display zur Konfiguration und einen KT36ZWS...
  • Ähnliche Themen
  • Reverse Engineering / Eigenbau Wissensdatenbank

    Reverse Engineering / Eigenbau Wissensdatenbank: Hallo, in diesem Forum steckt ja sehr viel Information zu den diversen elektronischen Antrieben. Vom Akku überm Motor bis zum Display. Leider ist...
  • Gesetzliche Vorschriften Pedelec Eigenbau mit Tongsheng TSDZ2 250W

    Gesetzliche Vorschriften Pedelec Eigenbau mit Tongsheng TSDZ2 250W: Hallo, ich habe kürzlich mein Fahrrad mit einem Tongsheng TSDZ2 250W Motor zum Pedelec umgebaut und komme darüber oft ins Gespräch mit...
  • Low Budget Pedelectrike Eigenbau

    Low Budget Pedelectrike Eigenbau: Hallo Ich baue ja schon einige Zeit mir verschiedene Pedelecs und habe für mich festgestellt das ich viel Spaß an meinen MTBs habe aber für...
  • Eigenbau Reharad Motor defekt? Controller?

    Eigenbau Reharad Motor defekt? Controller?: Hallo, habe vor 3 Jahren das Rehabike meiner behinderten Tochter neu aufgebaut. Es ist ein KT-LCD3 Display zur Konfiguration und einen KT36ZWS...
  • Oben