Eigenbau-Punktschweißgeräte

Diskutiere Eigenbau-Punktschweißgeräte im Akkus, Batteriemanagement (BMS), Ladegeräte Forum im Bereich Diskussionen; Ja , Müßte gehen, brauchst dann so einen Super Cap mit 260F z.B. von Conrad . Kannst dann über eine Lampe oder einen Widerstand den Kondensator...
H

heli_5200

Dabei seit
09.09.2018
Beiträge
16
Ich schweiße ja mit einem 1F-Akku den ich mit meinem Labornetzteil mit 16V Lade.
Ob ich statt dem Titanat-Kondensator auch das Netzteil mit 3A für 2,3V verwenden könnte? Ist dann halt nur ein siebtel der Energie mit entsprechend höherer Ladezeit.
Ja , Müßte gehen,
brauchst dann so einen Super Cap mit 260F z.B. von Conrad .

Kannst dann über eine Lampe oder einen Widerstand den Kondensator immer nachladen.

2,3V / 3A = 0,76 Ohm darf der Widerstand sein.

Tau ist T = R * C , 0,76 Ohm* 260 F = 199 Sekunden Ladezeit, ca 3 min bis 67% Voll, 3T = 95% Ladung also knap 10min.

2,3V und 260 F wären eine Energy von E = 687.7 Joules, bei 20j pro Schweißung wären das dann ca 30 Punkte, mit einer Ladung. Dein 1F Kondensator bring bei 16V nur 128j.


Wenn ich mich nicht verrechnet habe.

Gruß Günter
 
Zuletzt bearbeitet:
mawadre

mawadre

Dabei seit
16.07.2018
Beiträge
4.907
Details E-Antrieb
Grace Easy S, Bionx PL350HT
Beim Video zur Akku+SuperCap-Combo frage ich mich: wie genau wird die Dauer oder besser Energiemenge in den Schweisspunkt reguliert? Sonst gibt's doch immer wieder Berichte über falsch abgestimmte Geräte und infokgedessen durchlöcherte Batterien oder anreißende Schweißungen. Wie bekommt der Mann dass so gut hin?
 
Ewi2435

Ewi2435

Dabei seit
08.06.2015
Beiträge
8.125
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
Incoming: Ozon-Pinion 1.12 + MAC 50,4V 28Ah S-Ped.
Beim Video zur Akku+SuperCap-Combo frage ich mich: wie genau wird die Dauer oder besser Energiemenge in den Schweisspunkt reguliert? Sonst gibt's doch immer wieder Berichte über falsch abgestimmte Geräte und infokgedessen durchlöcherte Batterien oder anreißende Schweißungen. Wie bekommt der Mann dass so gut hin?
Dadurch das die Spannung so extrem niedrig ist kommt es nicht sonderlich zur Funkenbildung. Dadurch wird es möglich das mit der Hand draufzuhalten und wieder abzuziehen.
 
L

labella-baron

Dabei seit
19.07.2008
Beiträge
11.544
Details E-Antrieb
Crystalyte 209, LiFePo 36V 4,6Ah von A123
brauchst dann so einen Super Cap mit 260F z.B. von Conrad .

Kannst dann über eine Lampe oder einen Widerstand den Kondensator immer nachladen.
Nun, das Netzteil begrenzt ja den Strom ohnehin auf 3A, wozu dann einen Widerstand.
Aber 260F / 3A = 87 Sekunden für eine Volladung :(
Im Video wurden glaube ich 4-5 Schweißungen mit einer Ladung genannt. Das wäre dann nur alle 17s ein Schweißpunkt.
Außerdem sollen die Supercaps doch einen hohen Innenwiderstand haben. - Siehe auch den dort folgenden Beitrag.
 
H

heli_5200

Dabei seit
09.09.2018
Beiträge
16
Nun, das Netzteil begrenzt ja den Strom ohnehin auf 3A, wozu dann einen Widerstand.
Aber 260F / 3A = 87 Sekunden für eine Volladung :(
Im Video wurden glaube ich 4-5 Schweißungen mit einer Ladung genannt. Das wäre dann nur alle 17s ein Schweißpunkt.
Außerdem sollen die Supercaps doch einen hohen Innenwiderstand haben. - Siehe auch den dort folgenden Beitrag.
Hallo,
der VEP3R0367QG bei Voelkner hat 2 - 2,5 mohm.

60 cm Kabel 10mm2 hat 1mohm, Übergangswiderstand geschätzt ca. 1,5 mohm,
dann hat man bei 2,7V immer noch 500A.
Das sollte reichen wie man im ersten Film sieht.

Nachladezeit müsste man ausprobieren.

Mit dem E von 1312j (2,7v, 360F Electronics 2000 | Capacitor Charge / Energy Calculator )
kann man bei 20-30J pro Schweissung, ca. 40-50 Schweissungen machen.

Dann dürfe die Nachladezeit wohl nicht so groß sein, 30j = 30ws dann wäre die Zeit bei 2,7V und 3A ca. 3,7 sek

Gruß Günter
 
Zuletzt bearbeitet:
Ewi2435

Ewi2435

Dabei seit
08.06.2015
Beiträge
8.125
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
Incoming: Ozon-Pinion 1.12 + MAC 50,4V 28Ah S-Ped.
Also bei 12V reichen mir 1500A gerade so. Das macht mein Kweld. Sobald die Spannung unter 11V sind muessen die spitzen schon gut angeschliffen sein.

Innenwiderstand vom Akku ist ca. 5mOhm
 
mawadre

mawadre

Dabei seit
16.07.2018
Beiträge
4.907
Details E-Antrieb
Grace Easy S, Bionx PL350HT
Außerdem sollen die Supercaps doch einen hohen Innenwiderstand haben. - Siehe auch den dort folgenden Beitrag.
Oft lohnt es sich, das selbe Thema nochmal in der englischen Wikipedia anzuschauen. Dort behaupten sie nämlich nicht, dass "alle SuperCaps elektrochemisch aufgebaut" wären. Dort wird in elektrochemische (ähnlich Batterien) und Elektrostatisch SuperCaps unterteilt. Letztere haben anscheinend sie niedrigen Innenwiderstände.
Supercapacitor - Wikipedia
 
Tja. Ich habe es immer noch nicht verstanden, warum das Simple-Gerät problemlos, einfachst und gut funktioniert und andere mit aufwendiger Technik weniger gut?
 
L

labella-baron

Dabei seit
19.07.2008
Beiträge
11.544
Details E-Antrieb
Crystalyte 209, LiFePo 36V 4,6Ah von A123
Dort wird in elektrochemische (ähnlich Batterien) und Elektrostatisch SuperCaps unterteilt. Letztere haben anscheinend sie niedrigen Innenwiderstände.
Ja, anscheinend hat sich gegenüber damals vor sechs Jahren einiges getan und man versucht beide Technologien miteinander zu kombinieren.
Sehr umfangreich und ich blick zwar auch nicht durch, aber es scheint vielversprechend zu sein - auch bezüglich Reku.
 
H

heli_5200

Dabei seit
09.09.2018
Beiträge
16
Hallo,
hier noch ein Video.
Mit dem richtigen Netzteil kann man einige Zellen hintereinander schweißen.



Mein Maas Netzteil kann 40A, ich weis nur nicht ob es das auch bei 2,7V kann.
Mein Super Cap ist aber auch noch unterwegs.

Gruß Günter
 
S

Surly

Dabei seit
04.05.2020
Beiträge
2
Der Super C, einfacher geht es wohl nicht.
 
P

pas

Dabei seit
26.04.2009
Beiträge
95
Details E-Antrieb
3x Yamaha PAS +Konion Panasonic 36V noch original
So nun mein Zwischenbericht:
Zu Ostern mir das Teil bestellt: US $5.99 |DIY Tragbare 12V Batterie Flecken Schweißer Stift Modell PCB Circuit Board Kontrolle Schweißen Maschine 18650 Energie Lagerung Spot Solder|Teile & Zubehör| - AliExpress
Das Gerät muss noch mit einem Elko, einem Speaker bestückt und alle Leitungen vercrimpt werden.
Angefangen mit einer 14 Ah Aufsitzmäher Batterie/ Akku! Das mitgelieferte 0,1mm , glaube es ist Hilumin, war nur gut verklebt. Mit 1,5mx 6mm2 Leitung habe ich mich an die 70AH (für 60PS 4Zyl.) Traktorbatterie ( 5Jahre alt) herangetastet. Auch nur besseres Kleben. Den "Widerstand" entfernt - voilà - lüppt:). Reste vom Band sind noch auf den Polen, nach Abriss, hängen geblieben. Der Test mit 0,15mm Band, mangels Material, steht noch aus.
Fazit das Teil funktioniert mit einem guten Akku.
Wie lange weis ich nicht, denn das mit den China Fet's ist so eine Sache. In dem 3D Drucker RAMPS Board, auch aus China, musste ich die Fet's gegen gute ( so teuer wie das gesamte Board) austauschen, weil die originalen nicht korrekt geschaltet haben.
Kurz: Wenn die Bauteile, Montage schlecht oder der Akku zu gut sind wird etwas abrauchen.
In gefühlten 1000 gelesenen Bewertungen war sogar ein Käufer aus Kanada dabei, welcher sofort sein Malectrics verkauft hat:unsure:
LG
Edit sagt: Elektroden halbrund anschleifen. Macht ne Menge aus!
 
Zuletzt bearbeitet:
H

heli_5200

Dabei seit
09.09.2018
Beiträge
16
[QUOTE=". Den "Widerstand" entfernt - voilà - lüppt:). Reste vom Band sind noch auf den Polen, nach Abriss, hängen geblieben.
[/QUOTE]

Hallopas,
welcher Widerstand wurde entfernt?
Dickere Leitungen, dickere Kabelschuhe?

Ich habe das Teil auch, funktionierte bei mir aber erst mit einem 2F kondensator und 15,5V.
Aber auch nur das mitgelieferte 0,1mm Band

Gruß Heli
 
P

pas

Dabei seit
26.04.2009
Beiträge
95
Details E-Antrieb
3x Yamaha PAS +Konion Panasonic 36V noch original
Die Zuleitung-Verlängerung , war zur Vorsicht. Wenn die Batterie "zu gut" ist sollen/können die Fet's durchknallen.
 
B

bUnZ

Dabei seit
27.05.2020
Beiträge
3
Hallo,
ich möchte gern ein Punktschweißgerät basteln.
Nach tagelanger Recherche habe ich einen Schaltplan gezeichnet, den ich hier gern zur Diskussion stellen möchte.
Mosfet-Punktschweißgerät1.PNG

Zu meinen Überlegungen:
1. Günstig soll es sein
2. Basteln macht Spaß
3. Stromstärke und Schweißzeit sollen einstellbar sein

-> KFZ-Batterien sind vorhanden
-> 12V Netzteil ist vorhanden
-> Widerstände sind vorhanden
-> IRF1404 Mosfets sind auch schon angekommen (10€ für 10Stück)
-> Zeitrelais einstellbar im ms Bereich ist unterwegs (10€) // einstellung der Schweißzeit + Pausenzeit zur "entprellung meines flinken Fußes ;)"

Datenblatt vom irf1404 ist im Anhang.

Mag hier aus dem Forum mal Jemand über den Plan gucken?!
Grüße bUnZ
 

Anhänge

L

Leonardi

Dabei seit
27.03.2012
Beiträge
59
Ich denke die Mosfets arbeiten als Schalter, dann wird Strom fließen oder nicht. Die Stromstärke lässt sich damit also nicht begrenzen, ist aber auch nicht notwendig. Daran kann auch die Einstellung der Gate-spannung nichts ändern, schreibe ich mal ohne in das von Dir angebotene Datenblatt geschaut zu haben.

Der Timer 0,1-99 sek. mit Relaiskontakt müsste durch elektronischen zB. NE555 ersetzt werden. 10-300ms also 0,01-0,3 s reicht, Relaikontakte sind meiner Ansicht in dem erforderlichen Bereich zu langsam.

Denke auch das es eine normale Diode anstatt der Schottky-Diode tut. Dient doch nur als freilaufdiode falls Induktive Last, meine ich.

Gruß Leonardi
 
Zuletzt bearbeitet:
B

bUnZ

Dabei seit
27.05.2020
Beiträge
3
Danke für deine Hilfe!

Das Timerrelais sollte laut Beschreibung in 0.01s Schritten einstellen lassen.
Ob das Relais das auch brauchbar umsetzt, muss ich mal versuchen.
Über den NE555 bin ich auch schon gestolpert. Aber wenn ich für 10Euro eine fertige Steuerung bekomme, dachte ich mir, ich versuche es mal.
Timerrelais.PNG
(Timer-Relais, Nimoa LED-Anzeige)
Die gibt es auch mit einem Mosfet anstelle eines Relais.
Einfach mal bei Amazon suchen.


Im Datenblatt vom Mosfet ist folgendes zu finden:
GtS_V_Id.PNG
Ich dachte, wenn ich die Gate to Source Spannung zwischen 4 und 10V verstelle, sollte sich der Strom entsprechent ändern.
Ob wirklich 10 Mosfets nötig sind wage ich auch noch zu bezweifeln. Aber ich muss ja auch später nicht alle einbauen.

Irgendeine passende Diode werde ich bestimmt noch in der Kramkiste finden ;)
 
L

Leonardi

Dabei seit
27.03.2012
Beiträge
59
Ich dachte, wenn ich die Gate to Source Spannung zwischen 4 und 10V verstelle, sollte sich der Strom entsprechent ändern.
Im Diagramm steht: gilt für Vds=25V und 25 mikrosek. Pulsweite. Keine Ahnung ob das im Bereich 10ms=10000 mikros. und 12V Akku auch so aussieht.

Gibt doch einfache Timerschaltungen mit NE555 mit 3-4 Bauteilen im Netz, wenn Du ohnehin auf zB. Lochrasterplatine aufbaust.
NE555-Timer I. Siehe Video unter monostabile kippstufe. Und statt LED1 dort könntest Du einen Optokoppler nehmen.

Gruß Leonardi
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Alexander470815

Dabei seit
21.11.2010
Beiträge
303
Details E-Antrieb
Crystalyte HT3525 : 16S 16Ah Headway : Kelly KBS
Also ich würde nicht versuchen die Mosfets im Linearbetrieb zu fahren.
Die haben dann eine enorme Verlustleistung und könnten durchbrennen.

An oder Aus und das schnell, nicht so elendig langsam mit 1kOhm in der Leitung.
Da muss ein richtiger Gate Treiber dran.
Stromstärke einstellbar würde ich einfach vergessen, das wird so einfach nichts.

10ms Schritte sind zu grob, das muss feiner sein, ggf. selber bauen.
 
Ewi2435

Ewi2435

Dabei seit
08.06.2015
Beiträge
8.125
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
Incoming: Ozon-Pinion 1.12 + MAC 50,4V 28Ah S-Ped.
Die Stromstärke stellt man bei sowas einzig durch den Innenwiderstand von Leitungen und akku ein.

Mosfets im Linearbetrieb = defekt, wenn nicht beim ersten Schweißpunkt dann beim 5.
 
Thema:

Eigenbau-Punktschweißgeräte

Eigenbau-Punktschweißgeräte - Ähnliche Themen

  • Reverse Engineering / Eigenbau Wissensdatenbank

    Reverse Engineering / Eigenbau Wissensdatenbank: Hallo, in diesem Forum steckt ja sehr viel Information zu den diversen elektronischen Antrieben. Vom Akku überm Motor bis zum Display. Leider ist...
  • Gesetzliche Vorschriften Pedelec Eigenbau mit Tongsheng TSDZ2 250W

    Gesetzliche Vorschriften Pedelec Eigenbau mit Tongsheng TSDZ2 250W: Hallo, ich habe kürzlich mein Fahrrad mit einem Tongsheng TSDZ2 250W Motor zum Pedelec umgebaut und komme darüber oft ins Gespräch mit...
  • Low Budget Pedelectrike Eigenbau

    Low Budget Pedelectrike Eigenbau: Hallo Ich baue ja schon einige Zeit mir verschiedene Pedelecs und habe für mich festgestellt das ich viel Spaß an meinen MTBs habe aber für...
  • Eigenbau Reharad Motor defekt? Controller?

    Eigenbau Reharad Motor defekt? Controller?: Hallo, habe vor 3 Jahren das Rehabike meiner behinderten Tochter neu aufgebaut. Es ist ein KT-LCD3 Display zur Konfiguration und einen KT36ZWS...
  • Ähnliche Themen
  • Reverse Engineering / Eigenbau Wissensdatenbank

    Reverse Engineering / Eigenbau Wissensdatenbank: Hallo, in diesem Forum steckt ja sehr viel Information zu den diversen elektronischen Antrieben. Vom Akku überm Motor bis zum Display. Leider ist...
  • Gesetzliche Vorschriften Pedelec Eigenbau mit Tongsheng TSDZ2 250W

    Gesetzliche Vorschriften Pedelec Eigenbau mit Tongsheng TSDZ2 250W: Hallo, ich habe kürzlich mein Fahrrad mit einem Tongsheng TSDZ2 250W Motor zum Pedelec umgebaut und komme darüber oft ins Gespräch mit...
  • Low Budget Pedelectrike Eigenbau

    Low Budget Pedelectrike Eigenbau: Hallo Ich baue ja schon einige Zeit mir verschiedene Pedelecs und habe für mich festgestellt das ich viel Spaß an meinen MTBs habe aber für...
  • Eigenbau Reharad Motor defekt? Controller?

    Eigenbau Reharad Motor defekt? Controller?: Hallo, habe vor 3 Jahren das Rehabike meiner behinderten Tochter neu aufgebaut. Es ist ein KT-LCD3 Display zur Konfiguration und einen KT36ZWS...
  • Oben