Ebike für Hamburg Arbeitsweg

Diskutiere Ebike für Hamburg Arbeitsweg im Kaufberatung Forum im Bereich Diskussionen; Hallo, ich brauche etwas Feedback für meine Kaufentscheidung, wegen Black friday und so. Ich nutze seit 5 Jahren ein Fischer ETH 1806 (45...
  • Ebike für Hamburg Arbeitsweg Beitrag #1
R

rtom

Themenstarter
Dabei seit
25.11.2022
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
Maximales Budget
2.500 €
Untergrund
  1. Asphalt
  2. Schotter
Herausnehmbarer Akku
Ja
Handwerkliches Geschick
Nein
Reichweite
min. 70 km
Schrittlänge
81 cm
Alter
42 Jahre
Gewicht
75 kg
Verwendung
Arbeitsweg, hin dauerhaft ne leichte Steigung, 2x etwas steiler
Erfahrungen
ETH 1808 mit 45Nm Motor (hat die Berge gut geschafft, wobei das scheinbar nicht ganz so gut ist für den Motor auf Dauer, kann auch an der Qualität liegen)
Hallo,

ich brauche etwas Feedback für meine Kaufentscheidung, wegen Black friday und so.

Ich nutze seit 5 Jahren ein Fischer ETH 1806 (45 drehmoment), allerdings hat dies immer wieder Problemnchen (Motor schaltet nicht dazu etc., dann gehts aufeinmal wiedere etc.). Dachte es ist Zeit für was Neues und das Fischer wird Zweitfahrrad.

Auf meiner Liste sind gerade (Herausnehmbarer Akku):
- Cowboy 3 (1200,- Black Friday, 30Nm Drehmoment Motor)
- Lekker Bike Amsterdam + (ca. 2100€, 30Nm Motor)
- Lekker Bike Amsterdam GT (ca. 2800€, 80Nm Motor)
- (evt. auch Ampler Axcel, (ca. 2400€, 45Nm Motor, mit 16,8kg schaff ichs evt in 1. Stock zum Aufladen alle 2 Tage).

Am liebsten würd ich ja sparen und dann wäre das Cowboy 3 ganz nice. Ich hab nur etwas Angst dass es die "Hügel" hier in Hamburg nicht schafft. Hab hier schon etwas im Forum geschaut aber es ist immer schwer einzuschätzen was es jetzt noch schafft, auch im Verlgeich zu meinem Fischer. Auf meiner Strecke gibt es 2 Stellen wo es leicht steiler Bergauf geht für 400m (Hauptbahnhof > St Pauli). Gesamt geht die Strecke hin leicht bergauf (Hauptbahnhof > Bahrenfeld). Ganz verschwitzt möchte ich nicht angkommen. Fahrposition bin ich für sportblich bis bequem zu haben.

Meint ihr das Cowboy ist okay, oder brauch ich gar ein Amsterdam GT mit 80Nm?
PS: Bin vorher noch kein Singlespeed ohne Gangschaltung gefahren.

Danke!
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Ebike für Hamburg Arbeitsweg Beitrag #2
J

Jaap

Dabei seit
12.08.2017
Beiträge
3.292
Reaktionspunkte
2.742
Bin vorher noch kein Singlespeed ohne Gangschaltung gefahren.
Entscheidend ist daß die verbaute Übersetzung zu deiner Trittfrequenz passt. Ansonsten wirst du die umbauen müssen. Was beim Riemen teuer werden kann.
Graphical Gear Calculator for Bicycles
Mit 2,8-2,9 sind die sehr ähnlich.
63/22 Cowboy, 62/22 Lekker Amsterdam, 55/19 Ampler Axcel

Du solltest erstmal bei deinem Rad einen ähnlichen Gang einstellen. Und sehen ob du damit zurecht kommst.

Thema 'Übersetzung beim Cowboy ändern.' Übersetzung beim Cowboy ändern.
 
  • Ebike für Hamburg Arbeitsweg Beitrag #3
R

Ravenous

Dabei seit
22.10.2019
Beiträge
2.275
Reaktionspunkte
2.635
Ort
Nordlicht
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX Gen 4
  • Ebike für Hamburg Arbeitsweg Beitrag #4
R

rtom

Themenstarter
Dabei seit
25.11.2022
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
Bei gegebenen Budget würde ich ja was mit Schaltung nehmen, statt so ein Singlespeed:

Kreidler Vitality Eco 7 Diamant grau online kaufen | fahrrad.de
Winora Sinus N8f Diamant petrol online kaufen | fahrrad.de
Winora Sinus N8f Diamant petrol online kaufen | fahrrad.de

Bosch 50Nm Mittelmotor und Nexus 8 Gang passt eigentlich gut zusammen.

Mit so einem Rad kann man auch zu jedem Händler gehen, der Bosch hat. An sowas wie die Cowboy, Ampler oder Lekker geht kein Laden ran.

Super danke. Das Winora Sinus gefällt mir ziemlich gut. Gibts noch was zur Marke zu sagen, positive Erfahrungen/Service?

Jetzt mit ein paar Stunden Überlegzeit fällt mir auch auf, dass etwas Federung wie beim Winora wohl gut wäre, da ich einen Bandscheibenvorfall hatte. Mir gefallen auch die dicken Reifen!
 
  • Ebike für Hamburg Arbeitsweg Beitrag #5
Vol26

Vol26

Dabei seit
29.07.2016
Beiträge
4.053
Reaktionspunkte
6.135
Ort
22391 Hamburg
Details E-Antrieb
Klever Biactron V2; Brose 1.3;
Wenn du von etwas steiler sprichst verstehe nicht wo du lang fährst, und dann past ein single speed überhaupt nicht dazu.
Etwas steiler empfinde ich die Helgoländer Allee hoch oder den Köterberg. Oder noch Strecken in Harburg.
Ich denke in Hamburg lässt sich alles mit jedem Pedelec fahren. Zumindest kann man die Strecke so wählen das man keine Steigungen hat.
 
  • Ebike für Hamburg Arbeitsweg Beitrag #6
DerPeters

DerPeters

Dabei seit
08.05.2021
Beiträge
344
Reaktionspunkte
782
Ort
Hamburg
Details E-Antrieb
Trenga TD GLE 11.2 / Shimano EP8 / Nexus 5
Wenn du von etwas steiler sprichst verstehe nicht wo du lang fährst, und dann past ein single speed überhaupt nicht dazu.
Etwas steiler empfinde ich die Helgoländer Allee hoch oder den Köterberg. Oder noch Strecken in Harburg.
Ich denke in Hamburg lässt sich alles mit jedem Pedelec fahren. Zumindest kann man die Strecke so wählen das man keine Steigungen hat.
Kann ich nur zustimmen. Habe selber zwar keine Erfahrung mit Singlespeed aber die einzige "etwas steilere Strecke die mir spontan nach St.Pauli einfällt, geht vom Alten Elbtunnel/Landungsbrücken am Bismarkdenkmal vorbei zum Heiliggeistfeld hoch und weil "ich fauler Sack" mich auf dem Stück bisher immer über 85Nm Unterstützung und Gangschaltung freue weil ich damit meine Durchschnittsgeschwindigkeit mühelos halten kann, könnte ich mir kaum vorstellen, dass mir die Strecke mit Singlespeed Spaß bringen würde. Ich will aber auch keinen Sport treiben sondern ein zügiges Verkehrsmittel das Spaß bringt und aktive Freizeitgestaltung. Würde ich Sport machen wollen, würde ich in Hamburg kein E-Bike sondern eher ein Rennrad o.ä. fahren.
Deine Stichworte zusammengenommen: Arbeitsweg, Schwitzen, Steigung, Stadtverkehr (oft anfahren und bremsen) Da käme für mich persönlich inzwischen nur noch ein E-Bike mit mindestens 50Nm (Mittelmotor) infrage. Das ist aber eine Frage der Einstellung und Mentalität sowie ggf. der Gesundheit. Das wird hier jeder für sich anders bewerten. Mein Arbeitskollege pendelt zwischen Altona und Harburg, hat außerhalb der Wohnung im 1.OG keine sichere Abstellmöglichkeit und kann sich seit ca. 2 Jahren nicht entscheiden welchen Kompromiss er eingehen soll. Deshalb fährt er weiterhin auf einem Leih-E-Bike (mit Gangschaltung) mit Full-Alround-Service. Was er inzwischen jedoch gelernt hat ist, dass er alle Singlespeeds von seiner Favoritenliste streichen konnte. Seine Frau überlegte, zwischen Altona und Winterhude zu pendeln und hat sich so ein Leihrad mit Singelspeed gebucht... kaum mal Steigung auf der Strecke aber als Verkehrsmittel für den Arbeitsweg fand sie es für sich ungeeignet.
Vielleicht ist das auch ein Weg für dich, erst mal verschiedene Leihräder testen. Da sind wir in Hamburg ja gut aufgestellt. Kostet natürlich Geld, ist aber vermutlich günstiger als ein Fehlkauf.

Du hattest eine Federung erwähnt. Da kann ich dir nur zuraten, selbst ohne Bandscheibenvorfall. Ist aber auch eine individuelle Bewertung meinerseits.
Außerdem hast dun den Punkt "Service" angesprochen. Ich denke, wer heute für sein Rad Service in Anspruch nehmen möchte, der muss es dort Kaufen, wo er den Service bekommen will. Heute geht kaum noch ein Fahradhändler an Räder, die nicht bei ihm gekauft wurden und wenn doch, dann nur wenn keine eigenen Kunden auf Service warten und nur mit Preisaufschlag. Darum würde ich mich nicht mit dem "Schwarzen Freitag" Getöse verrückt machen lassen. Wenn man genau weiß welches Produkt man will und es um Massenwahre wie einen Wasserkocher oder Toaster geht, dann kann man das machen aber bei einem Fahrrad, dessen Ergonomie zu einem passen soll und wo man Service haben möchte....? Das würde ich überdenken.

Viel Erfolg bei der weiteren Suche! Wünsche Dir, dass du am Ende die richtige Entscheidung für dich findest!
 
Thema:

Ebike für Hamburg Arbeitsweg

Oben