Ebike Akku verschweißen

Diskutiere Ebike Akku verschweißen im Akkus, Batteriemanagement (BMS) und Ladegeräte Forum im Bereich Diskussionen; Hallo in die Runde, ich habe mir einen Trägerakku zur Aufgabe gemacht. Platz ist für 60 Akkus, natürlich 18650. Die sind in zwei Blöcke...
S

Salerio

Themenstarter
Dabei seit
09.10.2021
Beiträge
56
Punkte Reaktionen
3
Hallo in die Runde,

ich habe mir einen Trägerakku zur Aufgabe gemacht.

Platz ist für 60 Akkus, natürlich 18650. Die sind in zwei Blöcke aufgeteilt mit 2 Reihen je 15 Akkus.

Wenn ich das Nickelband jetzt verschweiße, stehe ich vor einem Problem.

Der Akku ist aus immer 6 Einheiten Plus und Minus - 6 Plus, dann 6 Minus und da es 15 Akkus in einer Reihe sind, bleiben am Ende 3 übrig. Die müssen dann mit dem nächsten Block verbunden werden. (10S6P)

Das klappt an der Stelle, wo die Blöcke aneinander liegen gut.
Aber ein Pol (plus oder minus) geht von ganz rechts nach ganz links herum.

Schaltet man wirklich das Nickelband so lang um die Blöcke, oder hab ich was in dem Aufbau nicht verstanden?

Vielleicht helfen Fotos hier besser um das Problem überhaupt zu verstehen....
 
Cyberbike

Cyberbike

Dabei seit
08.12.2017
Beiträge
4.512
Punkte Reaktionen
2.856
2 Reihen je 15 Akkus.
Das scheint das Problem zu sein.

Ich habe auch zwei Akkus mit je 30 Zellen.
Die Verbindungen habe ich so gestaltet, dass immer 10 in Reihe geschaltet sind und die Ausgänge von allen 10er Packs sind dann parallel verbunden.
 
Ü

Üps

Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
25.508
Punkte Reaktionen
12.672
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Die Verbindungen habe ich so gestaltet, dass immer 10 in Reihe geschaltet sind und die Ausgänge von allen 10er Packs sind dann parallel verbunden.
So hatte ich das damals zu der Zeit, als man mit den V3-Zellen noch meinte, auf das BMS verzichten zu können, auch gemacht.
Heute würde ich es nicht mehr tun.
 
L

Leonardo75

Dabei seit
14.12.2019
Beiträge
842
Punkte Reaktionen
531
Ort
Rhein-Pfalz-Kreis
So wie ich Dich verstehe, sehe ich da kein großes Problem

10+ ++++++------+++ 8+
6+ ++++++------+++ 8+
5- ------++++++--- 3-
1- ------++++++--- 3-

Auf die 1- Zellen schweißt Du Dir eine Lasche mit ausreichend dickem Nickelband an die Zellen und lötest daran Dein Kabel zu B-. Bei 10+ machst Du es genauso mit dem B+ Kabel.

Die Art der Verbindung schreit nach gekoppelten oder dickerem Nickelband, da ja die gesamte Last über einen Streifen zwischen den Zellblöcken geht
 
S

Salerio

Themenstarter
Dabei seit
09.10.2021
Beiträge
56
Punkte Reaktionen
3
Danke der Antworten.

Hier sind ein paar Bilder. Auf Bild 03 (Mitte) sieht man, wie ich die 2 Blöcke mit einem Nickelband verbunden habe, damit eine 6er Reihe entsteht.
Bild 4 und 5 zeigen die 2 Blöcke "zusammengeklappt". Das heißt, der linke Block von Bild 3 wurde auf die rechte Seite gelegt, wie zwei Brotscheiben zu ner Stulle... ;-)
Die Verbindung ist jetzt zwischen den 2 Blöcken....

Jetzt sieht man auf Bild 4 und Bild 5 rechte Seite und unten, dass die letzten 3 Akkupaare oben und unten eigentlich miteinander zu einem 6er verbunden werden müssten.... nach meiner Logik. Das heißt ein NIckelband von unten nach oben rund um die ganze Seite rechts von ganz unten auf die obere Seite...

Da hakt es :)
 

Anhänge

  • EbikeAkku-01_800.jpg
    EbikeAkku-01_800.jpg
    149,1 KB · Aufrufe: 122
  • EbikeAkku-02_800.jpg
    EbikeAkku-02_800.jpg
    138,1 KB · Aufrufe: 111
  • EbikeAkku-03_800.jpg
    EbikeAkku-03_800.jpg
    109,8 KB · Aufrufe: 113
  • EbikeAkku-04_800.jpg
    EbikeAkku-04_800.jpg
    104,5 KB · Aufrufe: 114
  • EbikeAkku-05_800.jpg
    EbikeAkku-05_800.jpg
    168,9 KB · Aufrufe: 114
Akkufritze

Akkufritze

gewerblich
Dabei seit
24.07.2014
Beiträge
1.351
Punkte Reaktionen
854
Ort
Bernburg
Ich verstehe die Fragestellung nicht ganz, das rechte Bild zeigt doch dann oben 6 Zellen minus und unten 6 Zellen plus, wo dann die weiteren Anmschlüsse drankommen?
Wenn du das verbindest hast du doch einen Kurzschluß?
Ansonsten sieht das nach einem ganz schönen gebrate aus, Querverbinder und BMS kommen noch?
 
Ewi2435

Ewi2435

Dabei seit
08.06.2015
Beiträge
9.776
Punkte Reaktionen
5.435
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
Ozon-Pinion 1.12, BPM2 50,4V 21Ah S-Ped.
Die Zellhalter sind für 4 parallele Zellen gebaut wofür man die auch verwenden solle da sich sonst verschiedene Potenziale der Zellen berühren (Nur Schrumpfschlauch dazwischen).

Zudem fehlen da noch Verbinder. Würde ich so nicht lassen.
 
Ü

Üps

Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
25.508
Punkte Reaktionen
12.672
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Zudem fehlen da noch Verbinder. Würde ich so nicht lassen.
Ich würde einen so verschweißten Akku generell nicht nutzen. Da sind ja an 100 Ecken Kurzschlüsse und anderes vorprogrammiert.
Insgesamt ist die Konstruktion ein gutes Beispiel dafür, dass ein Laie nicht blauäugig Akkus bauen sollte.
Es geht hier schließlich nicht um harmloses Radio-Basteln mit 9V-Blockbatterie und es gab schon deutlich besser gebaute Forenakkus, die Häuser in Brand gesteckt haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Salerio

Themenstarter
Dabei seit
09.10.2021
Beiträge
56
Punkte Reaktionen
3
Ok jetzt fällt es mir auch auf .... da fehlen die Querverbindungen, wo 3 Akkupaare dann zu einem 6er Block verbunden werden.
Dann sollte es passen. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Salerio

Themenstarter
Dabei seit
09.10.2021
Beiträge
56
Punkte Reaktionen
3
In dem Bild ist jetzt eingezeichnet wie ich das neu verschweißen würde. Dann ist die Frage im Grunde auch geklärt.

In einem Video habe ich gesehen, dass jemand Plus an Plus immer über die komplette Länge verschweißt, also 3 Akkupaare auf die nächsten 3 Akkupaare und das bei beiden Polen. Anstatt zb nur immer das letzte Akkupaar an das nächste zu verschweißen, was eine recht instabile Verbindung ergäbe.
 

Anhänge

  • EbikeAkku-05rot_800.jpg
    EbikeAkku-05rot_800.jpg
    182,5 KB · Aufrufe: 79
L

Leonardo75

Dabei seit
14.12.2019
Beiträge
842
Punkte Reaktionen
531
Ort
Rhein-Pfalz-Kreis
Über die Querverbinder fließt ja kaum Strom (solange die Zellen in Ordnung sind), da reicht es wahrscheinlich, wenn Du nur die mittleren beiden Zellen aus jedem parallel geschalteten Sechserverbund verbindest.
Was mir bei dem Akku zu den Punkten der Vorredner noch fehlt, sind die aufklebbaren Papierisolatoren für die Pluspole, da am Pluspol Plus und Minus einer Zelle baulich am nächsten liegen. Daher würde ich die Balancerleitungen an die Minuspole schweißen und bei dem B10+ an die herausgeführten Nickelstreifen vom letzten Pluspol.
 
Ewi2435

Ewi2435

Dabei seit
08.06.2015
Beiträge
9.776
Punkte Reaktionen
5.435
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
Ozon-Pinion 1.12, BPM2 50,4V 21Ah S-Ped.
Korrekt, der eine Parallelverbinder sollte keinen Strom fuehren. Da reicht was mit 4x0,1mm. Dient auch als Sicherung.
 
Cyberbike

Cyberbike

Dabei seit
08.12.2017
Beiträge
4.512
Punkte Reaktionen
2.856
Die Kunstoff Zellenverbinder die es so zu kaufen gibt, finde ich für den Selbstbauer nicht ideal.
Zellenabstand zu gering. Plusminus Übergang zu wenig geschützt. Und keine Möglichkeit das ganze zu befestigen.
Das ist eigentlich nur zum verschweißen und einschrumpfen einigermaßen geeignet.

Ich habe Halter 3D gedruckt und die Zellen mit Kupferlitze verlötet. Auch gibt es Löcher um das ganze festzuschrauben.

Seit dem gibt es auch keine Probleme mehr mit lose gerüttelten Verbindern.
 
Ewi2435

Ewi2435

Dabei seit
08.06.2015
Beiträge
9.776
Punkte Reaktionen
5.435
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
Ozon-Pinion 1.12, BPM2 50,4V 21Ah S-Ped.
Die Kunstoff Zellenverbinder die es so zu kaufen gibt, finde ich für den Selbstbauer nicht ideal.
Zellenabstand zu gering. Plusminus Übergang zu wenig geschützt. Und keine Möglichkeit das ganze zu befestigen.
Das ist eigentlich nur zum verschweißen und einschrumpfen einigermaßen geeignet.

Ich habe Halter 3D gedruckt und die Zellen mit Kupferlitze verlötet. Auch gibt es Löcher um das ganze festzuschrauben.

Seit dem gibt es auch keine Probleme mehr mit lose gerüttelten Verbindern.
Noch nie hatte ich lose gerüttelte Verbindungen, in meinem Auto Werkeln 7x 14S 12P = 1176 Zellen. Nur als Beispiel.

Punktschweißen ist das Mittel der Wahl. Damit kann man dann auch einfach fahren und muss sich keine Gedanken machen! 😁
 
S

Salerio

Themenstarter
Dabei seit
09.10.2021
Beiträge
56
Punkte Reaktionen
3
Über die Querverbinder fließt ja kaum Strom (solange die Zellen in Ordnung sind), da reicht es wahrscheinlich, wenn Du nur die mittleren beiden Zellen aus jedem parallel geschalteten Sechserverbund verbindest.
Was mir bei dem Akku zu den Punkten der Vorredner noch fehlt, sind die aufklebbaren Papierisolatoren für die Pluspole, da am Pluspol Plus und Minus einer Zelle baulich am nächsten liegen. Daher würde ich die Balancerleitungen an die Minuspole schweißen und bei dem B10+ an die herausgeführten Nickelstreifen vom letzten Pluspol.
Papierisolatoren finde ich nirgends zu kaufen. Was ist ein B10+? BMS?
Punktschweißen ist das Mittel der Wahl. Damit kann man dann auch einfach fahren und muss sich keine Gedanken machen!
Wird so gemacht :)
 
Thema:

Ebike Akku verschweißen

Ebike Akku verschweißen - Ähnliche Themen

Koga 24 Volt, 10 Ah Rahmenakku jetzt geöffnet: Hallo Akkuexperten und Elektronikfreaks, nachdem ich keine Bilder oder Info zu dem o.g. Kogarahmenakku im Netzt gefunden habe, hab ich das...
Brose BMZ Akku 650Wh, 10ICR19/66-5: Beim Einsetzen dieses Akkus im Bulls EVO AM4, dieser Akku rastet nicht immer korrekt ein. Als Folge davon ist dieser Akku beim Fahren schon...
Panasonic 26 v Akku neu bestücken und BMS erhalten: Moin moin, hätte mal einige Fragen an die Profis unter euch. Ich selber bin jetzt kein Technik Genie aber durchaus lernfähig und grade am...
ordentliches Licht an ein Bike mit Bafang Motor nachrüsten: Es gibt hier im Forum verschiedene Ansätze, das Lichtproblem im Zusammenhang mit Bafang Motoren zu lösen: Licht mit eigenem Akku. Dann muss man...
Akku nach Reparatur wieder heile,trotzdem macht das Bike keinen Mucks mehr?: Hallo, ich habe folgendes Problemchen... Vorletzte Woche habe ich meinen Akku so gut wie leer abgestellt,am Bike und das Rad ca 4 Tage nicht...
Oben