e-Trike > Batterietausch gegen Litium-Akku

Diskutiere e-Trike > Batterietausch gegen Litium-Akku im Akkus, Batteriemanagement (BMS) und Ladegeräte Forum im Bereich Diskussionen; Der Energiemesser, den @Hasso123 verlinkt hat, ist für Wechselstrom. Du bräuchtest aber eher einen für Gleichstrom. So was wie hier hätte ich eher...
L

Leonardo75

Dabei seit
14.12.2019
Beiträge
1.051
Punkte Reaktionen
647
Ort
Rhein-Pfalz-Kreis
Der Energiemesser, den @Hasso123 verlinkt hat, ist für Wechselstrom. Du bräuchtest aber eher einen für Gleichstrom.
So was wie hier hätte ich eher gedacht
https://www.amazon.de/Multifunktion...&sprefix=ebike+wattmeter,aps,134&sr=8-41&th=1

Auch würde ich beim Ebike darauf achten, dass eine gewisse Wasserfestigkeit gegeben ist. Also am besten keine mechanischen Taster sondern eher Folientaster. In dem angehängten Video der spanischen Rezension siehst Du, wie die Prozentanzeige reagiert, wenn die Spannung durchLaufen von einer Last kurzzeitig absinkt, da bei dem von mir verlinkten Gerät nur die Spannung für die Kapazitätsmessung genutzt wird.

Bei den Kapazitätsmessern, die zusätzlich auch den Strom messen und daraus die verbrauchten Wattstunden ableiten, liegst Du genauer mit dem Verbrauch. Allerdings könnte ich mir vorstellen, dass sie wieder bei 0 Wh anfangen zu zählen, wenn Du das Wattmeter fest am Fahrrad verbaut hast und den Akku zum Einkaufen abmachst, damit er nicht geklaut wird, oder anderweitig z. B. den Akku vom Wattmeter trennst.

Verlinke einfach den Artikel, der Link wird von der Forensoftware meist automatisch etwas verkürzt, oder Du schreibst und markierst dann ein Wort, das den Linkinhalt beschreibt, und klickst während das Wort markiert ist oben auf die beiden verschlungenen Ringe neben dem Bildsymbol, dann kannst Du Deinen Link einfügen und den Lesern wird später nur das beim Erstellen der Verlinkung markierte Wort blau angezeigt. Das sähe für den Link oben dann so aus:
Prozentanzeige
 
Zuletzt bearbeitet:
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
8.870
Punkte Reaktionen
5.238
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
So eine Prozentanzeige zeigt die Spannung an, zwischen voll=100% und leer=0%. Die Spannung entspricht aber nicht direkt dem Energieinhalt, zB. 50% Ladestand ist weniger als 50% Restenergie. Das musst du dann aus Erfahrung einordnen.
Du solltest eines nehmen, dass man nicht nur ablesen kann, wenn es leuchtet. Also besser unbunt.
Ich nehme immer ein analoges Zeigerinstrument dafür :)
 
P

Pöhlmann

Dabei seit
08.06.2012
Beiträge
4.920
Punkte Reaktionen
3.817
Details E-Antrieb
Panasonic 26V (250W NUA028D, 300W NUA021AL)
So eine Prozentanzeige zeigt die Spannung an, zwischen voll=100% und leer=0%.
Da die nicht genau auf die aktuell verbauten Zellen und deren Zustand abgestimmt sind, ist mir eine Spannungsanzeige lieber. Die Prozent-Anzeige ist eine passend umgerechnete Spannungsanzeige, berücksichtigt aber nicht die Zellenalterung, die den Innenwiderstand der Zellen erhöht. Bei Ladeschluss ist immer "100%", bei richtig altem Akku muss man aber ggf. schon bei z.B. "30%" abschalten, d.h. bei 30% ist er dann in der Praxis als leer zu betrachten.
Man könnte theoretisch auch mehr entnehmen, aber nur bei gegen 0 fallendem Motorstrom.

Die nachzurüstenden %-Anzeigen können prinzipbedingt den Spannungsabfall am Innenwiderstand des Akkus nicht berücksichtigen, auch nicht die Erholung der Spannung beim Übergang zwischen Betrieb und Leerlauf.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ü

Üps

Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
26.588
Punkte Reaktionen
13.677
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Prozent von Spannung ist wirklich die schlechteste Wahl. Vor allem wenn man die Entladekurve nicht programmieren kann.
 
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
8.870
Punkte Reaktionen
5.238
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Deshalb nehme ich ein Zeigerinstrument, das als expanded scale voltmeter beschaltet ist. Da sieht man nämlich auch den Spannungsseinbruch, intuitiv, klar und eindeutig.
Aber ich nehme nicht an, dass der @Hardyr ein Elekronikbastler ist und auf Zeigerinstrumente steht? :)
 
Ü

Üps

Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
26.588
Punkte Reaktionen
13.677
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Ich habe früher ein Wattmeter genommen. Da habe ich nach dem ersten Leerfahren dann ganz genau gewusst, wie viele Ah man entnehmen kann.
Wenn der Akku dann 10Ah bringt, sind 5Ah eben vom Strom die Hälfte. Vom Energiegehalt allerdings deutlich weniger. Demnach muss man die 2. Hälfte entweder langsamer fahren und mehr treten, oder man hat weniger Reichweite.

Nach den ebenfalls angezeigten Wh die Reichweite einzuschätzen, habe ich allerdings nie ausprobiert. Diese hängen auch stark von der abgerufenen Last und dem Wetter ab.
 
H

Hardyr

Themenstarter
Dabei seit
10.08.2022
Beiträge
16
Punkte Reaktionen
0
@onemintyulep Stimmt, bin kein Bastler...
Bin froh, daß ich die "Litiumbombe" hinbekommen habe.
Jetzt warte ich auf die %-Anzeigen.

Gruß - Hardyr
 
L

Leonardo75

Dabei seit
14.12.2019
Beiträge
1.051
Punkte Reaktionen
647
Ort
Rhein-Pfalz-Kreis
Die Anzeige hatte ich auch angeschaut, da aber dort etwas von Lithium "3 bis 15 Serie" im Amazon Angebot stand und Du ja einen 16s Akku mit 16 in Serie geschalteten Zellen hast, bin ich davon ausgegangen, dass der zumindest in der Lithium Ionen Betriebsart nur eingeschränkt weiterhilft.
 
H

Hardyr

Themenstarter
Dabei seit
10.08.2022
Beiträge
16
Punkte Reaktionen
0
So, ich hab jetzt mal das Ladegerät (48V/3A) aufgeschraubt und es von 48V auf 65V hochgeregelt.
Gemessen habe ich 2 A Ladestrom.
Ich hab´s noch nicht verstanden: Wie lange muß ich ungefähr laden, bis der Akku voll ist?
Gruß - Hardyr
 
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
8.870
Punkte Reaktionen
5.238
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
5 Stunden, wenn er leer war?? e-Trike > Batterietausch gegen Litium-Akku

11Ah/3A+2Ah/1,5A = ca. 5h, wenn ganz leer.
4,5/3A+2Ah/1,5A = ca. 3h wenn halb voll...
etc...
Du hast immer diese ca. 2Ah, die nicht mehr mit vollem Strom geladen werden, und die restlichen Ah werden mit 3A geladen.
 
H

Hardyr

Themenstarter
Dabei seit
10.08.2022
Beiträge
16
Punkte Reaktionen
0
Ähhm... Ich glaube, Du hast übersehen, daß nicht die geplanten 3A Ladestrom zum Einsatz kommen.
Der Charger liefert nur 2A.
Ich habe jetzt 1mal vollgeladen.
Und jetzt spinnt wohl meine Balkenanzeige...
Nach 500m zeigt die "fast leer" an.
Werde gleich mal `ne längere Fahrt machen und ausprobieren, ob der Akku wirklich leer ist.
Notfalls muß mich meine Frau abschleppen.
Aber dafür ist ja später der Reserveakku geplant...

Übrigens: Von einigen mißverstanden > mein Trike hat keine Pedale. Es fährt nur mit Akku.

Gruß - Hardyr
 
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
8.870
Punkte Reaktionen
5.238
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Hast du mal festgestellt, wann dein Steuergerät als leer abschaltet? Oder wie bist du bei einem 16s Akku gelandet?

16s LiIon sind nutzbar bis ca. 48V. 5x12V Blei werden evtl. früher abgeschaltet.
 
H

Hardyr

Themenstarter
Dabei seit
10.08.2022
Beiträge
16
Punkte Reaktionen
0
16S Litium haben bei 67,2V Ladeschluß.
Ich habe 65V eingestellt. Das ist für den Motor sicher kein Problem, zumal ich meist energiesparend den Gashahn weniger aufdrehe.
Da ist noch ein eingebauter Kontroller von den Bleibatterien drin. Es gibt dafür keinen Schaltplan und ich trau mich da mangels Kenntnisse nicht an den Kasten dran...
Keine Ahnung, was der macht.
Ich mach`s einfach so: Trotz "leerem" Balkensymbol fahre ich heute mal versuchsweise weiter. Vielleicht funktioniert ja nur nicht die Anzeige.
Mit Steuergerät meinst Du das BMS?
Der Akku ist voll. Glaube nicht, daß das BMS schon irgendwas abgeschaltet hat.
Wie gesagt, ich versuch`s heute mal...
Melde mich dann wieder.

Gruß - Hardyr
 
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
8.870
Punkte Reaktionen
5.238
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Mit Steuergerät meinst Du das BMS?
Nein. Es gibt ein Steuergerät, dass den Strom zum Motor regelt, falls es ein Bürstenmotor ist. Unter anderem schaltet es auch das Trike ab, bevor der Akku zu tief entladen ist. An dem Steuergerät müsste dein Gasgriff angeschlossen sein.
Wenn es ein Brushless-Motor ist, macht das Steuergerät noch einiges mehr.
Aber für den Akkutausch relevant ist die Spannung, bei der es als leer abschaltet.

Ich schick dir dann ein Taxi :)
 
Stuggi Buggi

Stuggi Buggi

Dabei seit
16.07.2012
Beiträge
3.474
Punkte Reaktionen
1.537
Ort
Stuggi Buggi Town
Details E-Antrieb
Xofo CST 250W, KT36ZWS, Samsung 25R
Die wirklich wichtigen und relevanten Informationen fehlen eigentlich mal wieder. Da erhebt sich der Verdacht: Es wurde eifrig gebastelt ohne sich vorher mit den wichtigen Grundlagen zu befassen.

Dazu einfach mal ein Beispiel: Rolektro E-Trike 25
Systemspannung: 60V
Antriebsmotor: 60V/800W

Controller/Steuergerät dazu:
trike25v3-steuerelektronik-35976-33006.jpg


Auch für den Laien ersichtlich: Das System kann gegebenenfalls auch dauerhaft 30A aus dem Akku entnehmen.

Mein Trike hat einen 60V/800W Motor = 13,3A
Solche Vermutungen helfen in dem Fall leider nicht um den Akku richtig zu dimensionieren. ;)
 
H

Hardyr

Themenstarter
Dabei seit
10.08.2022
Beiträge
16
Punkte Reaktionen
0
Hallo Stuggi Buggi,
ich habe nicht mehr genug Lebenszeit, um mich in dieses Thema einzuarbeiten...😇

Habe jetzt eine größere Fahrt unternommen. Alles ok, nichts wird heiß - läuft...
Nur die Balkenanzeige spinnt!
Jetzt baue ich mir den Reserveakku, dann bleibe ich nicht unterwegs stecken.
Danach wir getestet, wieviele km drin sind.
Melde mich mit dem Ergebnis wieder.
Bis dann - und danke für eure Hilfe.
Gruß - Hardyr.
 
Stuggi Buggi

Stuggi Buggi

Dabei seit
16.07.2012
Beiträge
3.474
Punkte Reaktionen
1.537
Ort
Stuggi Buggi Town
Details E-Antrieb
Xofo CST 250W, KT36ZWS, Samsung 25R
Alles ok, nichts wird heiß - läuft...
Völlig richtig, es funktioniert trotzdem .... zumindest eine gewisse Zeit lang. Jetzt ist es halt so, wenn Zellen, BMS und Zellverbinder regelmäßig über deren Leistungsgrenzen betrieben werden dann hat man in der Regel nicht lange Spaß damit. Der Kosten/Nutzen Faktor ist bei so einer Anwendung eher ungünstig. Da darf man sich hinter dann nicht beschweren nach dem Motto: Das Zeugs taugt nicht.

Nur die Balkenanzeige spinnt!
Wenn die Balkenanzeige mit den Blei-Akkus funktioniert hat, dann sehe ich das Problem eher im Bastel-Akku. Der kommt mit dem Leistungsbedarf nicht mit und wirft daher regelmäßig "die Segel".
 
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
8.870
Punkte Reaktionen
5.238
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Also 30A sollten mit 5p 2,5Ah schon gehen. Das wären ja unter 3C... was sind es denn für Zellen?
Leider hast du ja hier i m Thread nur nach dem Laden gefragt. Wäre wahrscheinlich besser gewesen zu fragen bevor du den Akku gebaut hast.
 
Stuggi Buggi

Stuggi Buggi

Dabei seit
16.07.2012
Beiträge
3.474
Punkte Reaktionen
1.537
Ort
Stuggi Buggi Town
Details E-Antrieb
Xofo CST 250W, KT36ZWS, Samsung 25R
Thema:

e-Trike > Batterietausch gegen Litium-Akku

e-Trike > Batterietausch gegen Litium-Akku - Ähnliche Themen

(2017) Bosch Powerpack 400 (Gepäcktragerversion Akkutyp 0275 007 522) E-Bike Akku - wird nicht mehr erkannt - BMS ?: Hallo zusammen, ich habe eine Herausforderung bei meinem Akkupack und wollte fragen, ob mir jemand helfen kann. Ich habe einen Bosch Powerpack...
Akku lässt sich nicht mehr laden - was tun?: Hallo zusammen, Ich habe mir aus zwei gebrauchten aber kaum benutzen 36 Volt Akkus (Supermarkt-Räder - unbeschriftete Tütenzellen - 20 Stück pro...
ALDI-Ladegerät: Umschalter 41 V / 42 V (Li-Ion- / Konion-Akku): Wer sich einen Akku aus den possierlichen Konion-Zellen gebaut hat, will diesen auch artgerecht aufladen. Für längste Fahrzeit kann man zwar bis...
Aldi-Pedelec 2011: Akku-Neuaufbau in 2 Varianten: Allmählich wird mein Akku Frührentner. Im Neuzustand waren 70 km drin, nach einem Jahr noch 50 km, nach 18 Monaten noch 40 km. Jetzt in der 3...
Oben