E-MTB Hardtail - neu, gebraucht oder welches Konzept?

Diskutiere E-MTB Hardtail - neu, gebraucht oder welches Konzept? im Kaufberatung Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Hallo zusammen, ich bin neu hier und auf der Suche nach einer Lösung für mein aktuelles und sich vielleicht änderndes Fahrprofil im Hinblick auf...

MaxG68

Dabei seit
15.11.2020
Beiträge
12
Hallo zusammen, ich bin neu hier und auf der Suche nach einer Lösung für mein aktuelles und sich vielleicht änderndes Fahrprofil im Hinblick auf die nächsten Jahre:

Welches E-MTB Hardtail würdet ihr im Hinblick auf ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis empfehlen? Ich überlegte zunächst, ab Frühjahr an einem Leasing-Modell und suche dafür ein E-Bike für Forst- und Waldwege, Strasse, aber nicht für Trails oder Gelände. Daher sehe ich ein Fully (auch aufgrund des höheren Preises) eher nicht in der engeren Auswahl. Budget ist €3.500,-.

Ich bin nicht an Marken gebunden, zumal es ja Hersteller gibt, die nur teilweise hochwertige Komponenten einsetzen, aber an anderer Stelle sparen.

In der Zwischenzeit empfahl ein guter Freund von mir ein Cube Kathmandu aufgrund seiner Vielseitigkeit. Dann las ich aber, dass Cube auf den ersten Blick sehr preisgünstig ist, dafür aber auch klar sein sollte, dass die Ausstattung der meisten Cube-Bikes auf den ersten Blick überzeugt, bei weiterem Hinsehen aber an anderer Stelle gespart wird und damit das P/L-Verhältnis eben doch nicht mehr so gut ist (s.o.).

Tja, und dann "stolpere" ich auf das Scott Aspect eRide 40 eines Familienmitglieds, das ich für ca. €1.800 bekommen kann.

Verkaufe Scott e Mountainbike

Leider gibt es zu diesem Modell recht wenig Testberichte, so dass ich auch zum P/L-Verhältnis des Herstellers wenig sagen kann.

Ich frage mich (und euch) nun, ob es sich eher empfiehlt, ein Leasingmodell und der damit verbundenen Ersparnis lieber auf ein neues Bike mit aktueller Technik zu schauen oder ein "älteres" gebrauchtes Modell, das vielleicht vom Konzept und der Ausstattung nicht 100%ig passt, aber die Preisersparnis sowie die Unabhängigkeit von einem Leasingvertrag mit sich bringt, zu bevorzugen.

Mein o.g. Fahrprofil bezieht sich auf mein bisheriges mit einem nicht-elektrisierten Modell, aber wer weiß: vielleicht nimmt man mit der E-Variante ja doch mal eher den Weg durch den Wald?

Ich bin dahingehend echt unschlüssig und hoffe, durch Eure Meinungen und Erfahrungen "schlauer" zu werden.

Vielen dank im Voraus!

Viele Grüße
Daniel
 

Harald42

Dabei seit
26.07.2020
Beiträge
32
"für Forst- und Waldwege, Strasse, aber nicht für Trails oder Gelände"
Das ist auch meine tägliche Anwendung seit 3 Jahren und 7000km. Ich bin mit meinem NCM Moscow von Leoncycle sehr zu frieden - viel Bike für's Geld.
 

corax

Dabei seit
12.09.2010
Beiträge
835
Ort
71696 Möglingen
Details E-Antrieb
Seit 04.10.20 keines mehr, jedoch ein neues folgt.
Tja, und dann "stolpere" ich auf das Scott Aspect eRide 40 eines Familienmitglieds, das ich für ca. €1.800 bekommen kann.

Verkaufe Scott e Mountainbike

Leider gibt es zu diesem Modell recht wenig Testberichte, so dass ich auch zum P/L-Verhältnis des Herstellers wenig sagen kann.
Nicht über das P/L-Verhältnis des Herstellers Gedanken machen, sondern über... :unsure:
 

01.10

Dabei seit
10.03.2019
Beiträge
141
Ort
aus dem schönen Brookmerland
Details E-Antrieb
Impulse Evo RS und Shimano Steps 8000 im Husky
moin,

beim anklicken deiner verlinkten Seite tut sich mir folgende Werbung auf.....>
MEGA Bike - HAIBIKE - SDURO FullSeven LT 4.0

dies Haibike hat meine Frau seit Mai und ist top zufrieden. Bislang ca 1000km ohne Probleme. In Ostfriesland geht auch nur max Wald und Wiesenwege. Ich würde ein Fully immer einem Hardtail vorziehen und in Deinem Budget auch zu bekommen in neu. Wie viel hat denn das angebotene Bike gelaufen..?
 

mango

Dabei seit
25.09.2019
Beiträge
1.658
Ort
ruhrgebiet
Details E-Antrieb
shimano steps
Welches E-MTB Hardtail würdet ihr im Hinblick auf ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis empfehlen? Ich überlegte zunächst, ab Frühjahr an einem Leasing-Modell und suche dafür ein E-Bike für Forst- und Waldwege, Strasse, aber nicht für Trails oder Gelände. Daher sehe ich ein Fully (auch aufgrund des höheren Preises) eher nicht in der engeren Auswahl. Budget ist €3.500,-.
ich würde mir ein radl holen, das zur überwiegenden nutzung passt. für mich wäre das ein trekkingrad.

cube ist schon ok, aber es gibt bei trekkingrädern eine total grosse auswahl.

raymon hat einige im angebot die mir gefallen:

Bike Finder | R RAYMON
 
Thema:

E-MTB Hardtail - neu, gebraucht oder welches Konzept?

E-MTB Hardtail - neu, gebraucht oder welches Konzept? - Ähnliche Themen

Erfahrungen mit drei eMTBs: Hallo zusammen, gestern hatte ich die Möglichkeit, gleich drei verschiedene eMTBs aus unterschiedlichen Preiskategorien zu fahren und zu...
Hilfe bei Kaufberatung E-MTB Cube, Bulls oder Scott: Hallo, ich bitte um Eure Unterstützung bei der Auswahl eines E-MTB für mich und meine Frau. Wir wollen das Bike hauptsächlich für Touren mit...
Cube Stereo Hybrid 120 oder Giant Stance E+ 1 Pro, oder, oder....: Moin zusammen, inzwischen war ich bei zwei größeren Anbietern und bin hinsichtlich meiner Entscheidung immer noch nicht weiter, ja sogar noch...
Kaufempfehlung für großen Mann (1,90m) - Trecking, MTB, Crossover?: Hallo meine lieben , ich, 44,ca. 190cm groß (Schrittlänge ca. 90cm) und ca. 95 kg schwer, will endlich mal ein bisschen was für meine Gesundheit...
Mein erstes E-Fully: Hallo zusammen, ich möchte mir zur nächsten Saison ein passendes E-Fully zulegen. Ein konventionelles Hardtail (Ghost Kato 5.9) habe ich schon...
Oben