E-MTB-Fully - 150kg mit Bosch Motor - Kaufempfehlung?

Diskutiere E-MTB-Fully - 150kg mit Bosch Motor - Kaufempfehlung? im Kaufberatung Forum im Bereich Diskussionen; Hallo zusammen :) Ich bin neu im Forum und wollte euch mal fragen, wie Ihr es den machen würdet, wenn Ihr in meiner Lage seid. Ich bin 25, bin...
M

maxi9722

Themenstarter
Dabei seit
08.05.2022
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Maximales Budget
egal
Untergrund
  1. Asphalt
  2. Schotter
  3. Forstwege
Reichweite
min. 100 km
Schrittlänge
92 cm
Alter
25 Jahre
Gewicht
130 kg
Verwendung
Straße und Wald, auch Forstwege etc. (lieber besser ausgestattet, als mit einem Trekkingfahrad in die Berge)
Erfahrungen
Keine
Hallo zusammen :)
Ich bin neu im Forum und wollte euch mal fragen, wie Ihr es den machen würdet, wenn Ihr in meiner Lage seid.
Ich bin 25, bin 1.92m groß und wiege 130kg. Ja ich habe Übergewicht und möchte mir deshalb unter anderem ein E-MTB Fully besorgen, damit ich wieder etwas sportlicher unterwegs bin. Ich fahre überwiegend Landstraße und im Wald. Ich habe gelesen, dass das Gewicht des Fahrrads immer mit einberechnet werden muss, also bräuchte ich eigentlich ein Bike mit 150kg zulässigem Gesamtgewicht.

Ich möchte aufgrund meiner Körpergröße eher 29 Zoll Reifen. Rahmengrößen brauche ich meistens XL bei vielen Herstellern.
Leider finde ich nicht wirklich was, was mir zusagt. Ich möchte gerne einen 750wh Bosch Motor mit Kiox 300 Display. Ebenso eine am Lenker verstellbare und gefederte Sattelstütze. Ich möchte dann am Rad einen Fahrradständer und Licht montieren lassen, so dass es Verkehrs-/Straßentauglich ist.

Bei Haibike und Cube habe ich auch Bikes gefunden, die eine SLT, also elektrische Kettenschaltung verbaut haben. Dies würde mir sehr zusagen, allerdings sind alle Räder hier restlos ausverkauft. Da nun der Markt sehr leer ist, wollte ich von euch wissen, noch ein E-Fully irgendwo kaufen und darauf warten, oder im August direkt eines der neuen Modelle reservieren und hoffen, dass man das neue E-MTB Fully bekommt?

Welche Marken gibt es eigentlich, die 150kg Bikes bauen? Kenne nur Haibike, die haben aber dann einen Yamaha Motor verbaut und Cube, die lassen aber nur 135kg zu. KTM Macina habe ich gesehen, lassen 150kg oder mehr zu, gefallen mir aber nicht so vom Style.

Und ist das mit dem Gewicht wirklich so schlimm? Kann ich mit 130kg Körpergewicht kein Haibike Fully max. 120kg kaufen?

Würde mich freuen, von euch einen Rat zu bekommen. Habe meine Händler in der Gegend angeschrieben, die haben nicht wirklich was brauchbares in meiner Größe vorhanden und selbst diese wissen nicht, welche Modelle kommen werden.

Vielen Dank für eure Hilfe.
 
E

ebike-lab

Dabei seit
03.05.2022
Beiträge
22
Punkte Reaktionen
5
Hallo Maxi
Bei deinem Gewicht liegt das Problem hauptsächlich bei der Garantie, die der Hersteller gibt. Grundsätzlich hält das Bike dein Gewicht schon aus, nur der Verschleiss wird grösser und du musst somit öfter zum Service (fast alle namhaften Hersteller testen nach DIN EN+, d.h. doppelte Belastung der vorgeschriebenen Norm: 240 kg auf x km, statt 120 kg auf x km (ausgenommen Bikes für Sportzwecke - hier erfolgt die Messung mit 85 kg)).
Solltest du allerdings Garantieansprüche stellen, weil z.b. regelmässig Speichen brechen, sich die Felgen verziehen, der Rahmen knarzt, etc..., dann wird eine Garantieleistung aufgrund des Gewichts abgelehnt.
Ich habe vor nicht allzu langer Zeit mal sowas für einen Bekannten gebaut (150 kg ohne Bike); ist machbar, aber aufwendig und teuer (waren alles Downhill-Komponenten + Dämpfer vom Motorrad).
Wenn dein Budget gross ist, dann schau doch mal bei Fantic und Mi-Tech.

Gruss
 
andreasDo

andreasDo

Dabei seit
02.03.2014
Beiträge
2.951
Punkte Reaktionen
2.688
Ort
Dortmund
Details E-Antrieb
Coboc Montreal - R&M Packster 40 - Hase Kettwiesel
also bräuchte ich eigentlich ein Bike mit 150kg zulässigem Gesamtgewicht.
... da kommen ja eher 160 kg und mehr zusammen wenn du das Rad (mind. 25 kg), Schloß und Gepäck dazu rechnest.
 
dr.seuchenvogel

dr.seuchenvogel

Dabei seit
19.11.2018
Beiträge
497
Punkte Reaktionen
322
Centurion bis 155 kg wenn ich mich richtig erinnere und hat vorne schon ein ordentliches Licht.
Du meinst bestimmt eine absenkbare Sattelstütze den gefederte ich ein Fully von Haus aus ja schon. 100 km Reichweite sehe ich aber nur in Eco im flachen Land.
 
Raptora

Raptora

Dabei seit
04.07.2019
Beiträge
3.016
Punkte Reaktionen
9.037
Mir würden noch Orbea Wild FS und Mondraker Crafty einfallen.

Ansonsten fand ich mein Giant Reign Super abzustimmen für schwere Fahrer. Der Neue Yamaha ist Top, vielleicht eine Alternative gerade für schwere Fahrer

Orbea mit Dual Akku und 100km sind machbar, locker
 
Zuletzt bearbeitet:
H

hansmeier2018

Dabei seit
20.05.2020
Beiträge
1.812
Punkte Reaktionen
949
Und ist das mit dem Gewicht wirklich so schlimm?
Ja.
Budget wirklich egal?
Rahmengrößen brauche ich meistens XL bei vielen Herstellern.
eher XXL.
Verstehe ich das richtig, dass du keine Trails etc. fahren willst, sondern nur Waldwege und Straße?
Es gibt ja mittlerweile so Fully SUV für die Straße mit 100 bis 130mm. Schwebt Dir sowas vor?
Willst du sportlich oder entspannt sitzen?

Ich möchte gerne einen 750wh Bosch Motor mit Kiox 300 Display
Den Energieinhalt des Akkus verstehe ich noch. Auf Bosch mit Kiox würde ich nicht hängen. Dann hast du mehr Auswahl
 
KielerSprotte

KielerSprotte

Dabei seit
23.10.2019
Beiträge
285
Punkte Reaktionen
314
Beim Fully ist es wichtig, das die Gabel und das Federbein auf dein Gewicht abstimmbar sind, wenn die Fuhre ständig durch schlägt oder der Dämpfer wegen Überlastung undicht wird, macht das keinen Spaß...
Den großen Yamaha Motor würde nie im Leben gegen einen Bosch tauschen wolken...
 
M

maxi9722

Themenstarter
Dabei seit
08.05.2022
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
So viele Antworten. Naja zum Motor, ich habe gehört, dass der Bosch einfach der bessere sein sollte, und mich das Kiox 300 einfach mehr anspricht, als dieses eintönige Display bei Yamaha. 750Wh sollten es dann schon sein. Auch aufgrund meiner Körpergröße sollen es 29 Zoll Reifen sein. Es soll ein Fully werden, da ich egal für welche Untergründe ich sicher sein möchte. Und wenn ich 80% auf der Straße fahre ist es mir egal. Ich wiege 127kg auf 1.92m. Aber wieso ist das mit dem Gewicht so wichtig? Es passt doch, wenn ich ein Cube mit 135kg bekomme.
Zuladung habe ich keine. Und mein Ziel ist es ja, durch das Bike Gewicht abzunehmen. Deshalb stellt sich mir auch die Frage, wieso ein Haibike mit 120kg für mich nicht passen würde. Die Dinger müssten dies doch "locker" aushalten.

Wieso baut Haibike keine Fullys für "Schwergewichte" also ich fühle mich nicht fett, sondern eigentlich noch normal vom Gewicht her.
Bei KTM gibt es auch keine geeigneten Fullys für mich, außer ich hätte etwas übersehen. Eher noch Cube mit den 135kg Modellen. Aber wenn hier alle dafür sind, dass diese zu schnell brechen usw. dann ist es auch raus...

Danke für euer Feedback. Gerne auch Kaufempfehlungen.
 
M

maxi9722

Themenstarter
Dabei seit
08.05.2022
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Habe gesehen, dass es das Haibike AllTrail 9 29 2022 und Haibike AllTrail 7 29 2022 gibt.
Diese haben 150kg Gesamtgewicht und den Yamaha Motor verbaut. Was ist den der Unterschied zwischen AllTrail 9 und AllTrail 7?

Mein Kumpel hat sich 2020 das Sduro Fullnine 5.0 gekauft, hat nur 120kg Gesamtgewicht und ist mit dem Bike top zufrieden. Worin besteht da der Unterschied zwischen nem AllTrail 2022 und nem Sduro 2020?
 
hadizet

hadizet

Dabei seit
09.08.2020
Beiträge
4.724
Punkte Reaktionen
3.020
Ort
Mainfranken, nahe WÜ
Details E-Antrieb
Performabce CX Gen4 im Stevens E14 mit Nyon2
Mit dem smarten System von Bosch bekommst du zwar auch den starken Akku.
Über das System und das Kiox300 solltest du dich aber hier und in anderen Quellen gründlich einlesen, um dann nicht enttäuscht zu sein.
Kommt natürlich auch auf deine Erwartungshaltung an
 
H

hansmeier2018

Dabei seit
20.05.2020
Beiträge
1.812
Punkte Reaktionen
949
Centurion Lhasa passt wie die Faust aufs Auge!
 
dr.seuchenvogel

dr.seuchenvogel

Dabei seit
19.11.2018
Beiträge
497
Punkte Reaktionen
322
Das Centurion No Pogo ist da eher was du suchst
150 kg und smartsystem und Licht.
Fallen auch sehr groß aus.
 
Raptora

Raptora

Dabei seit
04.07.2019
Beiträge
3.016
Punkte Reaktionen
9.037
Mach es auf jedenfall nicht am Motor feste.

Ich hab hier eigentlich in der Regel alle Systeme stehen wo ich an verschiedenen Tagen mit fahre.

Einem schweren Fahrer der nicht viel Leistung bringen kann würde ich im steileren Gegenden sogar eher den PW-X2 empfehlen.
In Insiderkreisen auch gerne Traktormotor genannt 😁

PW-X3 und Bosch Gen4 sind ziemlich verschieden, auf den ersten Metern kommt einem der Bosch spritziger und stärker vor.
Wenn man sich drauf einlässt ist der Yamaha aber sehr schön abgestimmt und schiebt dich jeden Berg hoch,
Fahrgefühl finde ich natürlicher aber ist Geschmackssache.

Der E-MTB Modus beim Bosch ist immer noch unschlagbar gut, da kommt Yamaha nicht ran mit seinem Automodus.
 
andreasDo

andreasDo

Dabei seit
02.03.2014
Beiträge
2.951
Punkte Reaktionen
2.688
Ort
Dortmund
Details E-Antrieb
Coboc Montreal - R&M Packster 40 - Hase Kettwiesel
Ich wiege 127kg auf 1.92m. Aber wieso ist das mit dem Gewicht so wichtig? Es passt doch, wenn ich ein Cube mit 135kg bekomme.
Zuladung habe ich keine. Und mein Ziel ist es ja, durch das Bike Gewicht abzunehmen. Deshalb stellt sich mir auch die Frage, wieso ein Haibike mit 120kg für mich nicht passen würde. Die Dinger müssten dies doch "locker" aushalten.
Du kannst dir natürlich jedes beliebige Rad kaufen und es beliebig überladen ... es kann sogar gut gehen.
Es gibt aber Potentielle Schwachstellen ... spontan fallen mir ein:
- Speichen können schneller brechen ... besonders wenn das Laufrad schlecht eingespeicht ist. Gewährleistung könnte in deinem Fall dann aber ein Problem werden.
- die Federung muss sich auf dein Gewicht einstellen lassen. Gerade bei einem Fully immens wichtig. Zu weiche Federung bewirkt genau das Gegenteil, kostet Fahrspaß und frisst Kraft.
- der Rahmen kann der Belastung unter Umständen auf Dauer nicht stand halten. Wird nicht sofort bei der ersten Fahrt brechen kann aber sein, dass die dauernde Überbelastung ihm auf Dauer zusetzt. Gerade beim Fully sind da noch mal andere Belastungen und mehr Schwachpunkte.
- die Bremsen könnten für das Gewicht unterdimensioniert sein. Ist im Alltag nicht problematisch kann aber in Extremsituationen entscheidend sein

Noch einmal: Du kannst es riskieren ... es kann auch gut gehen ... muss aber nicht. Es bleibt das Risiko von Schäden durch das Übergewicht und evtl. Verlust der Gewährleistung oder freiwilliger Herstellergarantie.

Unabhängig von allem: Das Rad muss für deine Größe (Rahmen, Reifen) und für dein Gewicht (Federung) passen. Dann evtl. noch die Laufräder optimieren.

Und zum Thema abnehmen: Entweder besteht dein Mehrgewicht aus Muskelmasse ... dann verlierst du nichts ... oder es lässt sich zu Muskelmasse umwandeln ... dann verlierst du vorerst auch nichts. Für ein Bike mit 120 kg zul. GG müsstest du dein Gewicht auf 95 kg und weniger reduzieren ... nur mit Bewegung und schnell geht das nicht wirklich.
 
Thema:

E-MTB-Fully - 150kg mit Bosch Motor - Kaufempfehlung?

E-MTB-Fully - 150kg mit Bosch Motor - Kaufempfehlung? - Ähnliche Themen

Beratung für richtiges E-Fully: Maximales Budget: ca. 4.000 € Untergrund: In absteigender Reihenfolge -> Trail (S00->S02) / Wald / Forstwege / Schotter/ Asphalt Herausnehmbarer...
Cube Touring Hybrid Pro 500 2022 kaufen oder auf 2023 warten: Hallo zusammen, ich überlege mir gerade ein E-Bike als Auto Ersatz zu kaufen. Grundsätzlich muss ich nicht pendeln möchte mit dem Fahrrad aber...
Mtb Für großen Mann :): Hallo ihr lieben, ich bin neu hier und versuche auf diesem Weg über euer Forum etwas Licht ins dunkle zu kriegen. Es geht darum das ich mir...
Kaufberatung für 2x E-MTB Hardtail mit OLI Motor: Guten Tag Zusammen, wir wollen uns gerne zwei E-MTB kaufen in einem Preisbudget von 6500€. Einsatz ist hauptsächlich Schotterwege, Fahrradwege...
Flyer Bike mit Panasonic Motor vs Cube/Riese und Müller: Guten Morgen zusammen, möchte auch bald zur E-bike Community gehören und habe in den letzten zwei Wochen 7 und mehr Fachhändler aufgesucht um das...
Oben