Dynamo nachrüsten möglich?

Diskutiere Dynamo nachrüsten möglich? im Fahrradkomponenten, Zubehör, Ausrüstung Forum im Bereich Diskussionen; Hallo, ich hoffe das die Frage noch nicht gestellt wurde, aber in der Suche bin ich nicht fündig geworden. Im Winter habe ich den Akku...

BurningBaer

Dabei seit
26.06.2020
Beiträge
7
Hallo,
ich hoffe das die Frage noch nicht gestellt wurde, aber in der Suche bin ich nicht fündig geworden.
Im Winter habe ich den Akku grundsätzlich im Haus liegen, da das Fahrrad nur unter dem Carport steht und die Kälte für den Akku glaube ich nicht so gut ist. Wenn ich jetzt mal eben schnell eine Runde drehen möchte im Dunkeln, müsste ich ja den Akku wieder einbauen. Dieses ist bei meinen Rahmenakku im Pegasus Solero EVO 9 leider irgendwie umständlich gelöst.
Praktisch wäre da natürlich, wenn dieses einfach von einem Dynamo gelöst werden würde. Würde das gehen bzw. hat das jemand oder ist es wegen unterschiedlicher Spannungen gar nicht möglich? Hat jemand sonst ne gute Idee vielleicht.
 

Hasso123

Dabei seit
21.04.2016
Beiträge
3.063
Ort
Essen, NRW
Details E-Antrieb
Heinzmann, Fischer Proline ECU 1401,Umbau-Pedelec
Hallo.
1. Wahl: Kauf dir Stecklampen, entweder mit Akku, (über USB aufladbar) oder halt klassisch mit Batterien.
2 Wahl: Die Beleuchtung ist wohl auch für Nabendynamos ausgelegt, also das wäre auch kein Problem. Müsstest halt die Kabel vom Rücklicht und Frontleuchte zum Dynamo verlegen, mit Zwischenschalter zum trennen zu den Original Leitungen.
Man weiß ja nicht was passieren würde, wenn man aus Versehen das Licht über den Fahrrad Akku einschaltet und gleichzeitig die Spannung von Dynamo fürs Licht erzeugt wird.
 

WeliJohann

Dabei seit
25.02.2015
Beiträge
857
Ort
Hildesheim
Details E-Antrieb
Bosch Active Gen2 und BBS1
Klar kannst du auf Nabendynamo umbauen. Habe ich bei der Arbeit schon für einen Kunden genau so gemacht.
Wichtig ist, dass dann auch der Scheinwerfer und das Rücklicht passend zum Dynamo ausgesucht werden muss.
Kosten für ein Vorderrad mit Dynamo kostet ca 120 Euro aufwärts. Ein gutes Rücklicht ca. 20 Euro und ein guter Scheinwerfer um die 100 Euro. Kabel und Kleinteile, Halter etc um die 20 Euro. Arbeitszeit, wenn Kabel richtig sauber verlegt werden sollen mindestens eine Stunde.
Dann hast du aber auch wirklich gutes Dynamo Licht was immer gut leuchtet.
Du solltest dir halt vorher Gedanken machen, ob du die Dynamo Beleuchtung zusätzlich verbaust oder die vom Motor bestromte ersetzt.
Es geht technisch beides.

Johannes
 

Singing-Bard

Dabei seit
07.04.2016
Beiträge
2.219
Ort
Niederrhein
Details E-Antrieb
NCM Hamburg, Bafang SWX02 (HN), Niu N1S
Ich verstehe das Problem nicht. Pedelec sind wintertauglich.
Wie lange dauert es denn den Akku in das Pedelec einzusetzen?
Wie häufig muss das bei kurzen Fahrten in der Dunkelheit geschehen?

Wenn Akku einsetzen weniger als 30 sek dauert (das wäre extrem lang), dann kann man bei 4 Stunden Umbau Projektzeit 480 mal den Akku wechseln bevor Du Zeit gespart hast. Ohne zu berücksichtigen das Du immer mit einem eigentlich unnötigen Dynamo durch die Gegend fahren musst ...

Kurz : klingt wie eine technische Lösung für ein Scheinproblem
 

bielefeld-michi

Dabei seit
24.11.2013
Beiträge
2.498
Ort
33602 Bielefeld
Details E-Antrieb
Bausatz Xiongda Double Speed. Vorher JMW 25.000km
Einen guten Seitenläufer Dynamo verwenden, benötigt wird dann noch eine Klemmhalterung, da der Rahmen keine Befestigung bietet. Und dann müssen noch die Kabel verlegt werden. Alternativ wären die schon benannten Batterie oder Akku Leuchten zum anstecken/klemmen. Gleich ein ganzes Vorderrad mit Nabendynamo? Kostet mehr, ohne Mehrwert.
 

WeliJohann

Dabei seit
25.02.2015
Beiträge
857
Ort
Hildesheim
Details E-Antrieb
Bosch Active Gen2 und BBS1
Gleich ein ganzes Vorderrad mit Nabendynamo? Kostet mehr, ohne Mehrwert.
Klar, da der Seitenläufer bei schlechtem Wetter durchrutscht, laut und sehr ineffizient ist. Nicht ohne Grund gibt es an neu Rädern sogar im Kaufhaus nur noch Nabendynamos oder Akkulicht.
Seitenläufer sind zu Recht ausgestorben.

Johannes
 

BurningBaer

Dabei seit
26.06.2020
Beiträge
7
Vielen Dank für die vielen Antworten. Dynamo nachrüsten ist ja doch dann wohl recht teurer. Werde mich mal nach Akku-Lampe umsehen, die schnell zu installieren sind. Ist wohl die einfachste Lösung.
@Singing-Bard:
Leider ist es bei mir so, dass ich erst eine Kunststoff Abdeckung abnehmen muss, dann den Akku einsetze und dann wieder die Abdeckung anbringen muss. Ist leider bei dem Rad sehr blöd gelöst, Akku fummelig, Abdeckung auch. Das habe ich mir beim Kauf natürlich nicht so genau angeschaut.
Trotzdem allen vielen Dank.
 

angerdan

Dabei seit
04.07.2016
Beiträge
1.084
Details E-Antrieb
Bosch CX
Im Winter habe ich den Akku grundsätzlich im Haus liegen, da das Fahrrad nur unter dem Carport steht und die Kälte für den Akku glaube ich nicht so gut ist.
Wenn ich jetzt mal eben schnell eine Runde drehen möchte im Dunkeln, müsste ich ja den Akku wieder einbauen. Dieses ist bei meinen Rahmenakku im Pegasus Solero EVO 9 leider irgendwie umständlich gelöst.
Praktisch wäre da natürlich, wenn dieses einfach von einem Dynamo gelöst werden würde. Würde das gehen bzw. hat das jemand oder ist es wegen unterschiedlicher Spannungen gar nicht möglich? Hat jemand sonst ne gute Idee vielleicht.
Die Kälte wirkt sich lediglich temporär auf die entnehmbare Kapazität aus. Langfristig gibt es keine Einbußen.
Du kannst den Akku also bedenkenlos im Rad lassen.

Eine Silikonhülle zur Isolierung im Winter oder eine Abdeckhülle für Motorräder wären noch eine Möglichkeit, geringen Schutz vor kaltem Wind zu bieten.

Ein Dynamo hingegen kostet ebenso Leistung wie du Energie durch die geringere Kapazität des kalten Akkus verlierst.
 

BurningBaer

Dabei seit
26.06.2020
Beiträge
7
Ich war immer der Meinung dass Kälte den Akku langfristig Schaden würde, deswegen haben ich ihn halt im Winter im Haus gebracht. Das wäre dann natürlich die einfachste Lösung, wenn der Akku um Rad verbleiben könnte.
 

Marc

Dabei seit
07.08.2009
Beiträge
404
Ort
1020 Wien
Details E-Antrieb
Sidewalker City 26" mit elfKW 36V Nabenmotor
Ich war immer der Meinung dass Kälte den Akku langfristig Schaden würde, deswegen haben ich ihn halt im Winter im Haus gebracht. Das wäre dann natürlich die einfachste Lösung, wenn der Akku um Rad verbleiben könnte.

Der Akku mag es nicht, wenn er geladen wird wenn er noch eiskalt ist. Vor dem Laden immer auf Plusgrade erwärmen lassen (auch im Zell-Inneren, das dauert...)!
Lagerung bei tiefen Temperaturen ist hingegen sogar besser für die Lebensdauer.
 

Sel

Dabei seit
09.07.2020
Beiträge
468
Von Anfang an immer einen Nabendynamo mitlaufen lassen ist eigentlich die Lösung. Natürlich ist man dann auf 3 Watt elektrischer Leistung begrenzt. Da kann das Licht immer und ständig leuchten, in der Stadt auch tagsüber nicht verkehrt. Freilich geht das nicht bei Vorderradantrieb...
Steckbares Licht hat auch Akkus drin, insofern bringts nix. Außerdem muß Vorder- und Rücklicht immer an- und abgebaut werden, kostet auch Zeit und ist lästig. Das Nachladen der internen Akkus vom Licht darf man nicht vergessen. Und läßt man die Lampen dran, so sind die ganz schnell verschwunden, ist leider so.

Also: Entweder den Fahrakku drinlassen oder einen Nabendynamo einbauen (gibts auch gebraucht). Eine andere sinnvolle Alternative sehe ich nicht.
 

bielefeld-michi

Dabei seit
24.11.2013
Beiträge
2.498
Ort
33602 Bielefeld
Details E-Antrieb
Bausatz Xiongda Double Speed. Vorher JMW 25.000km
Klar, da der Seitenläufer bei schlechtem Wetter durchrutscht, laut und sehr ineffizient ist. Nicht ohne Grund gibt es an neu Rädern sogar im Kaufhaus nur noch Nabendynamos oder Akkulicht.
Seitenläufer sind zu Recht ausgestorben.

Johannes
Es gibt unterschiedliche Qualitäten, ohne Frage. Was vernünftiges gekauft, richtig montiert, in Verbindung mit nem Seitenläufer geeigneten Reifen ... Und das Ergebnis ist okay 😊
 

bielefeld-michi

Dabei seit
24.11.2013
Beiträge
2.498
Ort
33602 Bielefeld
Details E-Antrieb
Bausatz Xiongda Double Speed. Vorher JMW 25.000km
... ich persönlich würde mich auch eher für Anklemm/Steckleuchten entscheiden 😊 und keinen Dynamo mehr haben wollen
 

kfs

Dabei seit
02.04.2016
Beiträge
563
Würde das gehen bzw. hat das jemand oder ist es wegen unterschiedlicher Spannungen gar nicht möglich?
Ich habe einen Lipo von einem Handy in das bestehende Rücklicht eingebaut. Das Rücklicht versorgt den LED Scheinwerfer. Bei diesem musste ich den Brückengleichrichter ausbauen um die volle Leuchtkraft zu erhalten. Es kann wahlweise nur mit Lipo, mit Seitenläuferdynamo oder mit beiden gefahren werden. Mit beiden ist die Leuchtkraft phänomenal. Wenn dein Pedelecakku 6V liefert, dann kann er wahrscheinlich einfach parallel zum Brückengleichrichter geschaltet werden. Du musst diese Schaltung nicht nachbauen.

Der Vorteil für mich ist, dass ich den Seitenläuferdynamo so gut wie nie benutzen muss, er somit nie repariert werden muss.

Zum Schaltschema: Der obere Teil stellt das Schema des Rücklichtes dar, der untere ist die Ergänzung dazu.
 

Anhänge

  • Akku-Rücklicht.jpg
    Akku-Rücklicht.jpg
    169,2 KB · Aufrufe: 20
  • Akku-Rücklicht mit Beschriftung.jpg
    Akku-Rücklicht mit Beschriftung.jpg
    305,5 KB · Aufrufe: 16
  • Akku-Rücklicht Schaltschema.jpg
    Akku-Rücklicht Schaltschema.jpg
    89,9 KB · Aufrufe: 20

RUBLIH

Dabei seit
01.08.2015
Beiträge
9.490
Ja....

Die vorhandenen Leuchtmittel identifizieren um die dann mit einem "anderen Akku" betreiben.

Erst damit "erfährt" man notwendige Informationen und kann eine Lösung erarbeiten. Später stellt sich 6VDC heraus, dann wäre eine Powerbank eine sehr einfache Lösung.

Eine Diode entkoppelt Rad/Licht...
 

WeliJohann

Dabei seit
25.02.2015
Beiträge
857
Ort
Hildesheim
Details E-Antrieb
Bosch Active Gen2 und BBS1
Was vernünftiges gekauft, richtig montiert, in Verbindung mit nem Seitenläufer geeigneten Reifen ... Und das Ergebnis ist okay
Ich fahre bei jedem Wetter das ganze Jahr über und habe noch keinen Seitenläufer gefunden, der bei Regen etc zuverlässig funktioniert. Halbwegs brauchbar ist der AxA HR, Nordlicht und die ehemaligen von Busch und Müller aber auch die machen bei viel Dreck und Regen Stress. Bin froh keinen Seitenläufer mehr zu haben.
Wofür gibt es gute Akkulampen oder einen Nabendynamo, welchen ich mitterweile sogar am MTB in Gelände fahre.

Johannes
 

cephalotus

Dabei seit
23.11.2008
Beiträge
12.167
Details E-Antrieb
elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
Hallo.
1. Wahl: Kauf dir Stecklampen, entweder mit Akku, (über USB aufladbar) oder halt klassisch mit Batterien.
2 Wahl: Die Beleuchtung ist wohl auch für Nabendynamos ausgelegt, also das wäre auch kein Problem. Müsstest halt die Kabel vom Rücklicht und Frontleuchte zum Dynamo verlegen, mit Zwischenschalter zum trennen zu den Original Leitungen.
Man weiß ja nicht was passieren würde, wenn man aus Versehen das Licht über den Fahrrad Akku einschaltet und gleichzeitig die Spannung von Dynamo fürs Licht erzeugt wird.
Wozu umschalten?

Das Licht kann auch dauerhaft im Pedelecbetrieb mit Dynamo betrieben werden. ist zwar einen Tick ineffizenter, aber in der Praxis vermutlich egal.
Allerdings ist Dynamolicht leistungsschwächer als die heute stärksten e-bike Beleuchtungen mit teils über 10W Leistungsaufnahme, kommt also drauf an, was bisher verbaut ist.
 

kfs

Dabei seit
02.04.2016
Beiträge
563
«Umschalten» muss man nicht können, nur einschalten, entweder den Dynamo oder den Akku oder beide. Der Strom aus dem Dynamo muss gleichgerichtet werden, ein Brückengleichrichter war bei mir schon vorhanden im Rücklicht und im Scheinwerfer. Eventuell muss der Strom aus dem Akku mit einer zusätzlichen Diode entkoppelt werden vom Strom aus dem Dynamo, wahrscheinlich aber nicht.

Aus Redundanzgründen ist es auch gut, man hat beide Möglichkeiten. Es ist schon bequem, wenn man das Licht per Knopfdruck einschalten kann und dieses auch bei Schritttempo und Schnee die volle Leuchtkraft entfaltet und man nie wieder einen Dynamo reparieren muss. 2W LED ist schon sehr hell.

Rückleuchten lassen sich noch öffnen, moderne Scheinwerfer leider kaum ohne Beschädigung.
 

Sel

Dabei seit
09.07.2020
Beiträge
468
Alles baue ich mir an das Rad, niemals erneut Nabendynamo...
Ich muß jetzt mal wirklich fragen. Was stört dich am Nabendynamo? Klar, wenns um den Anbau von z.B. Scheibenbremsen geht kanns Probleme geben. Und kosten tut der Dynamo auch was, zzgl. neu Speichen. Wenn man das mal außer Acht läßt, was stört nun?
 
Thema:

Dynamo nachrüsten möglich?

Dynamo nachrüsten möglich? - Ähnliche Themen

sonstige(s) Pegasus Strong mit Tiefeneinstieg ohne Akku nutzen? Ab wieviel Grad muss der Akku raus?: Hallo, ich bin stolzer Besitzer eines Pegasus Strong Evo 9 Ebikes. Da mein Fachgeschäft gerade zu hat mal folgende Frage. Ab wieviel Grad...
LightSKIN-Lenker: Nachdem @Vito mich danach gefragt hatte dachte ich mir, ich mache zum LightSKIN-Lenker mal einen Thread auf! Die LightSKIN-Sattelstütze ist ja...
KTM Trekking umbau: Hallo zusammen! Ich lebe in Österreich und möchte ab Mitte des Jahres mit dem Rad ins Büro pendeln. Daher werde ich nun die Elektrifizierung...
Fazua - Anzeige der Daten via BLE-Verbindung auf Peripheriegeräten wie Smartwatches oder GPS-Fahrradcomputern: Ich fahre den Fazua Evation in einem Focus Raven2 9.8 (Modell 2020). Am Lenker ist lediglich die Remote b installiert, was auch völlig ausreichend...
Leichtes und preiswertes e-MTB , 14kg, 2500Euro zum Selbstbau.: Hier mein 2.Umbau aus dem Jahr 2018. Was soll dieses Rad können? Da ich gerne Überquerungen der Alpen mit teils heftigen Tragestücken mache...
Oben