Drohne, die einem S-Ped folgen kann

Diskutiere Drohne, die einem S-Ped folgen kann im Plauderecke Forum im Bereich Community; Moin allerseits! Ich habe gerade wieder so eine verrückte Idee im Kopf... Eine Drohne. Folgendes Modell schwebt mir vor (welch passender...
B

bjoern_krueger

Themenstarter
Dabei seit
05.04.2021
Beiträge
1.067
Punkte Reaktionen
812
Moin allerseits!

Ich habe gerade wieder so eine verrückte Idee im Kopf...

Eine Drohne.

Folgendes Modell schwebt mir vor (welch passender Audruck in dem Zusammenhang...): DJI Air 2S

Was will ich damit machen?
1.) mich beim Radfahren verfolgen
2.) meine Hunde beim Rennen/Toben/Spielen verfolgen
3.) auch mal schöne Landschaften abfliegen

zu 1.)
Da ich ein S-Ped habe, sollte die Drohne natürlich entsprechend schnell sein.
Die DJI Air 2S hat 3 Modi:
- S-Modus: 68,4 km/h
- N-Modus: 54 km/h
- T-Modus: 18 km/h
Den Verfolgungsmodus kann sie nur im T- und N-Modus, aber das sollte von der reinen Geschwindigkeit ja reichen.
Nun hängt das auch noch von anderen Faktoren ab, nämlich wie viel der Rechner des kleinen Kerls sonst noch zu tun hat, z. B. Hinderniserkennung, Ausgleich von Wind etc.
Ich würde natürlich nicht mit 40 Sachen durch den Wald fahren, sondern eher wo es freie Sicht gibt, z. B. meine schönen Deichrunden, wo es naturgemäß eher flach ist.

Das sollte also eine vergleichsweise leichte Herausforderung sein.

zu 2.)
Ich fotografiere ja gerne meine Hunde, dafür habe ich eine Profi-Kamera (Sony alpha 9) mit der ziemlich coole Aufnahmen gelingen.
Eine Steigerung wären Bilder aus der Vogelperspektive, sowohl Fotos als auch Videos. Nun ist die Frage, wie so eine Drohne einem Haken schlagenden Hund folgen kann. Der Hund wird sicher nicht 40 km/h laufen, aber dafür bremst er schnell ab, wechselt schnell die Richtung und beschleunigt dann wieder.
Das ist schon eine deutlich schwierigere Aufgabe für eine Drohne würde ich meinen.

zu 3.)
Das stellt ja kein technisches Problem dar, sondern eher ein rechtliches. Daher soll das hier nicht weiter thematisiert werden.


Da hier im Forum ja ein Haufen Verrückte unterwegs sind, könnte ich mir vorstellen, dass es Erfahrungen zu dem Thema gibt.
Hat hier jemand eine Drohne und hat sie für ähnliche Zwecke im Einsatz? Gibt es Empfehlungen für bestimmte Drohnen, die das können? Es muss ja nicht unbingt die Air 2S sein.

Ich weiß, es gibt strenge Vorschriften, man darf fast nirgends fliegen, und das ist auch etwas, was mich noch zögern lässt. Und auch die Gefahr, dass das Ding mal abschmiert und/oder verloren geht, dann sind mal eben 1.000€ futsch.

Freu mich auf Rückmeldungen! Werde mich aber auch nochmal in einem Drohnen-Forum anmelden, da gibt es ja sicher auch viele Informationen. Aber wahrscheinlich keine/wenige Radfahrer

Danke und viele Grüße,

Björn
 
Kraeuterbutter

Kraeuterbutter

Dabei seit
20.07.2008
Beiträge
20.209
Punkte Reaktionen
9.884
Ort
Wien und Süd-Burgenland
Details E-Antrieb
2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
@mango, @bjoern_krueger

mango, du meinst wahrscheinlich dieses Video:
(weiß nicht ob es bei euch in D geht, wegen copyright-musik)

Drohne war meine Anafi, ohne Verfolgungsmodus sondern handgesteuert (mit einer Hand)

dji:
hier hab ich die Air2 (ohne s) und die Mini2

was mir so zu @bjoern_kruegers Ausführungen einfällt:

die Geschwindigkeit finde ich ist nicht sooo relevant.. z.b. kann ich Autos oft 1-2km lang verfolgen mit meiner Mini2
obwohl sie langsamer ist..
aber es reicht dann schon wenn man den Winkel der Kamera etwas anhebt und das Auto beim "entfleuchen" dann filmt
auch ist Luftlinie kürzer als die meisten Straßen, wodurch man auch oft lange an einem Auto dran bleiben kann

will sagen: die reine km/h Zahl ist gar nicht so wichtig, gibt genug Einstellungen die man machen kann wenn die Drohen auch langsamer ist..

einen Orbit um ein fahrendes Fahrzeug: da brauchts dann allerdings nochmal mehr Geschwindigkeit als das Fahrzeug das dabei gefilmt werden soll

Air2 -> bei meinem Velomobil ist mir bis jetzt leider nicht gelungen den Follow-Me MOdus zu verwenden
da meint sie, sie könne nur Personen und Fahrzeuge verfolgen :-(

hab dem Thema auch noch nicht soviel Aufmerksamkeit geschenkt

die Mini2 wiegt unter 250g was rechtlich einen Unterschied macht..
aber noch viel mehr wie ich finde gefühlt:
sie ist so klein und leicht und leise (unauffällig), dass man damit sich Dinge traut, die man mit den größeren Drohnen nicht macht, weil sie sich einfach "gefährlicher" anfühlen in der Luft

Stichwort "gefährlich" - tat mir schwer das so zu schreiben...
bei Drohnen und ihrer Gefährlichkeit wird einfach maßlos übertrieben..
Radfahren ist viel gefährlicher..
man bewegt sich in wenigen Metern oder oft sogar nur cm Abstand zu anderen Fahrrädern mit hoher Relativgeschwindigkeit und hoher Bewegungsenergie ( ein Radfahrer z.b. schnell mal über 5000 Joule Bewegungsenergie - dann noch Gegenverkehr oder gar KFZ mit 500.000+ Joule )

bei einer Drohne schrillen aber bei mehr als 79 Joule bereits die Alarmglocken und es ist "gefährlich"
noch dazu wird eine Drohne mit viel mehr Abstand zu Personen etc. geflogen

zurück zur Air 2:

ich hab die ohne s
wie gesagt: das mit Follow Me hab ich mit dem Velomobil noch nicht vernünftig hingekriegt..
ab und zu verfolgt sie paar Meter und verliert dann wieder

das hat mit meiner Anafi besser funktioniert...

ich kenne aber Videos (z.b. von reveal rabbit ) wo die Air2 einen tollen follow-me job macht, sogar im Wald bei Bäumen
(allerdings geht er da zufuß)

wie gesagt: ich hab da aber noch nicht so Zeit investiert... es nur 3mal probiert, 3mal gescheitert

die Mini2 hat gar keine Verfolgungsmodi...

hier finde ich es schade, das dji es nicht wie z.b. parrot gemacht hat, z.b.auch schon bei den alten Bebop-Drohnen:

einen gps-geführten followme-Modus kombiniert mit Kamera..

sprich: die Drohne folgt der gps-Position des Smartphones des Trägers...
und die Kamera-Logik dient dann noch zur Feinjustierung der Kamera..

damit kann man auch mal im Wald völlig verdeckt durch Bäume fahren und die Drohne folgt trotzdem über den Bäumen bis man wieder sichtbar ist..
sowas kann dji nicht

schade schade...

auf die Spitze getrieben hat dieses Konzept die Skydio 2


da hast einen Dongle eingesteckt, und die Kamera folgt dir... mit dem Dongle sagst du wie..

aber ich denke die Air 2s wird das schon auch gut hinkriegen


zu Punkt 2:
der Hacken des Hundes sollte nicht so ein Problem sein.. so nahe fliegst du mit der Drohne nicht am Hund
aber wenn er aus dem Bild läuft zu schnell, kann das schon ein Problem sein

auch hier: gps-Dongle per Gurt an den Hund, und er kann die Drohne unmöglich abschütteln
zumindest bei der Skydio
bei den dji muss das über Optik gelöst was fehleranfälliger ist

aber meist würdst du deine Hunde eher per hand gesteuert filmen wollen..
und sanfte Bewegungen mit der Drohne machen


bei meinem ersten Flug mit der dji Air 2 (damals noch ausgeborgt bei grover zum testen)
hatte ich z.b. diese springenden Rehe vor der Linse...


erster flug (überhaupt das erstemal mit einer DJI drohne), noch nicht gewohnt die STeuerung etc.. ging aber finde ich ganz gut:



ich hab noch immer alle 3 Drohnen
will keine hergeben
denke aber, meine Lieblingsdrohne ist die dji Mini2

hätte die Anafi ein Octosync-Übertragungssystem wie die Mini2 wäre es aber wohl die Anafi
ähnlich klein und leise wie die Mini2
aber mehr Funktionionen und features, fetzigeres Fliegen möglich, 180° Gimbal, followme, 20 Megapixel-Kamera für tolle Fotos, etc...







PS.:
hier in diesem Thread haben wir hier im Forum schon auch viel über Drohnen geschrieben

360° Bilder und Videos - notwendige Soft- und Hardware
 
Zuletzt bearbeitet:
B

bjoern_krueger

Themenstarter
Dabei seit
05.04.2021
Beiträge
1.067
Punkte Reaktionen
812
Leute, cool, danke für die Postings! Da sind ja schon mal einige auch neue Informationen für mich dabei! Die Skydios scheinen ja echt cool zu sein. Aber auch nicht ganz billig...
 
Kraeuterbutter

Kraeuterbutter

Dabei seit
20.07.2008
Beiträge
20.209
Punkte Reaktionen
9.884
Ort
Wien und Süd-Burgenland
Details E-Antrieb
2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
ja.. für 90% der Konsumer die eine Drohne wollen wohl zu teuer..
aber soll zeigen, was technisch heute schon für so wenig Geld (wenn man bedenkt was das Teil kann) möglich ist

die dji Air 2s die dich interessiert hat aber ja auch schon ähnliche Funktionen, sprich: sie bleibt bei Hindernis nicht unbedingt stehen sondern versucht es selbstständig zu umfliegen

noch ein Hinweis für dich als Fotograf: alle der neueren dji-Drohnen (auch die kleine Mini2) sowie meine Anafi können in RAW fotografieren
 
B

bjoern_krueger

Themenstarter
Dabei seit
05.04.2021
Beiträge
1.067
Punkte Reaktionen
812
Interessant sind ja auch noch so Sachen wie Bilder pro Sekunde und kurze Verschlusszeiten, die man mit der Drohnen-Kamera im Foto-Modus einstellen kann.

Meine Sony macht 20 Bilder pro Sekunde bei vollem Autofocus und das für 200 RAWs hintereinander.
Das braucht man auch, wenn man genau den richtigen Moment erwischen will, in dem der Hund z. B. gerade den Ball vor dem geöffneten Maul schweben hat.
Und damit das auch noch scharf ist, braucht es Verschlusszeiten von 1/2000 s oder am Besten noch kürzer, ich denke, für sowas ist die Fotofunktion einer Drohne eher nicht gemacht.

Ein paar Action Filmsequenzen einer Frisbee-Jagd als kurzer Video-Clip sind da wohl schon eher etwas. Stelle ich mir cool vor, wenn der Hund hochspringt, nach der Frisbee-Scheibe schnappt und man das von oben einfangen kann, am Besten in Zeitlupe. Sowas sieht man sicher nicht alle Tage, und es bedarf bestimmt einiger Übung. Und der Hund muss auch mitmachen. Unser Pudel ist eher ein Schisser, der würde bestimmt nicht nach der Frisbee-Scheibe springen, wenn über ihm eine Drohne surrt...

Mal schauen. Auf jeden Fall ein sehr interessantes Thema, auch als Bereicherung des angebotenen Portfolios, wenn man mit Hundefotografie auch noch ein Bisschen Geld verdienen will (so wie ich es mit Fotos hin und wieder mache)
 
Tinduck

Tinduck

Dabei seit
27.10.2021
Beiträge
458
Punkte Reaktionen
728
Ort
Dortmund
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line CX Gen4 an R&M Roadster
Ich hab mit meiner dji mini 2 schon mal Aufnahmen von nem Wakeboarder bei ca. 35 km/h Motorbootgeschwindigkeit gemacht, das war kein Problem. Manuell geflogen, im Boot sitzend. Von der Geschwindigkeit her wäre da noch mehr gegangen.

Die Mini2 ist schon super, weil klein und leise. Nur der Follow-Me-Modus fehlt. Kommt vielleicht, wenn DJI das SDK freigibt (haben sie für die alte Mini gemacht), dann kann man Litschi als Flugsoftware mit Follow Me nutzen.
 
Kraeuterbutter

Kraeuterbutter

Dabei seit
20.07.2008
Beiträge
20.209
Punkte Reaktionen
9.884
Ort
Wien und Süd-Burgenland
Details E-Antrieb
2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
Interessant sind ja auch noch so Sachen wie Bilder pro Sekunde und kurze Verschlusszeiten, die man mit der Drohnen-Kamera im Foto-Modus einstellen kann.

Meine Sony macht 20 Bilder pro Sekunde bei vollem Autofocus und das für 200 RAWs hintereinander.
Das braucht man auch, wenn man genau den richtigen Moment erwischen will, in dem der Hund z. B. gerade den Ball vor dem geöffneten Maul schweben hat.
Und damit das auch noch scharf ist, braucht es Verschlusszeiten von 1/2000 s oder am Besten noch kürzer, ich denke, für sowas ist die Fotofunktion einer Drohne eher nicht gemacht.

Ein paar Action Filmsequenzen einer Frisbee-Jagd als kurzer Video-Clip sind da wohl schon eher etwas. Stelle ich mir cool vor, wenn der Hund hochspringt, nach der Frisbee-Scheibe schnappt und man das von oben einfangen kann, am Besten in Zeitlupe. Sowas sieht man sicher nicht alle Tage, und es bedarf bestimmt einiger Übung. Und der Hund muss auch mitmachen. Unser Pudel ist eher ein Schisser, der würde bestimmt nicht nach der Frisbee-Scheibe springen, wenn über ihm eine Drohne surrt...

Mal schauen. Auf jeden Fall ein sehr interessantes Thema, auch als Bereicherung des angebotenen Portfolios, wenn man mit Hundefotografie auch noch ein Bisschen Geld verdienen will (so wie ich es mit Fotos hin und wieder mache)
also die dji air2s kann kontinuierlich Serienfotos machen, mit 20Megapixel (wieviele und wie lange, steht nicht der Beschreibung)

minimale Verschlusszeit ist 1/8000stel (ist halt kein mechanischer Verschluss)

also einfrieren sollte gehen
aber ich denke - wenn du Profi bist und sogar GEld damit verdienst - dass der springende Hund mit Frisbee halt doch am beste mit ner Kamera mit nem schönen Bokeh eingefangen wird

Zeitlupe:
die Air2 (s) kann mit 60fps bei 4k und 120fps bei FullHD filmen

wenn man dann noch sowas wie z.b. prodad Respeedr verwendet:

ich bin z.b letztes Jahr durch eine Ansammlung an Möwen auf der zugefroreren Donau geflogen, die standen am Eis und sind direkt vor meiner Drohne hochgeflogen - mit 120fps gefilmt, 1080p
und dann mit respeedr hochgerechnet..

da kannst dann auch 1000fps machen, wodurch eine Sekunde z.b. zu 30 Sekunden im Video wird

Ballwerfen mit dem Hund hab ich so auch schon mal gefilmt - sind coole Aufnahmen daraus entstanden

ansonsten auch wegen SErienbildfunktion:
die Air 2s kann ja auch in 5,4k filmen..

5,4k klingt nach nicht soviel mehr als 4k

aber sind dann doch 5472×3078 - also 16,8 Megapixel pro Frame !
was das doppelte an Pixelanzahl zu 4k entspricht..

oder anders gesagt: entspricht 8 Full-HD-Monitoren

dann kann sie auch noch mit 10bit filmen, sollte also in der Nachbearbeitung bei den FArben einiges zulassen..
dann ein 1" SEnsor verbaut



 
B

bjoern_krueger

Themenstarter
Dabei seit
05.04.2021
Beiträge
1.067
Punkte Reaktionen
812
Das Video mit der Skydio 2 und der Air 2s ist schon echt gut, finde ich. Die Skydio schneidet bei dem Test ja deutlich besser an, was die Verfolgungsfunktionen angeht.
Dafür soll die Air 2s bei den manuellen Flugfunktionen besser sein, und sie hat eine deutlich längere Flugzeit und Reichweite.
Für mich wäre aber wohl die Skydio die erste Wahl, weil die Verfolgungsfunktion für mich der eigentlich maßgebliche Einsatzzweck ist.
Mal sehen, noch ein bisschen sparen...
 
Drill

Drill

Dabei seit
01.10.2020
Beiträge
90
Punkte Reaktionen
183
Ort
zwischen Halle und Leipzig
Details E-Antrieb
Kathmandu Hybrid SLT 2021 / Bosch Performance CX4
.. tja, also die deutlich verbesserte Trackingfunktion der Air2S (APAS 4.0) gegenüber meiner alten Mavic Pro (APAS 1) war der Grund, mir den neuen Flattermann zuzulegen.
Und sie tut ihren Job beim E-Biken sehr gut - anders hätte ich meinen Ciclovia-Streifen auch gar nicht so hinbekommen.

Zur Skydio solltest Du bedenken:
In Deutschland offiziell m.W. nicht erhältlich, Funknorm der RC könnte unzulässig sein.

Für die CE-Nachzertifizierung (inzwischen ist das Gesetzeswerk entspr. geändert/ interpretiert worden) ist die Air2S derzeit der heisseste Kandidat und wäre damit die erste Drohen, die vllt. mal in der Klasse C1 Kat. A1 mit kleinem EU-Drohnenführerschein geflogen werden darf.
Für die Skydio wird das nicht kommen ...

Zudem ganz praktisch - die Skydio ist ein Klopper, die Air2S dagegen faltbar und passt immer ins Gepäck.


VG H.
 
B

bjoern_krueger

Themenstarter
Dabei seit
05.04.2021
Beiträge
1.067
Punkte Reaktionen
812
Alles gute Argumente...
Und in dem Video war die Situation in der Baum-Alle ja auch ganz schon tricky, würde man so wahrscheinlich auch eher nicht machen. Als ich den Kanal gesehen habe, und die Bäume, deren Äste bis übers Wasser reichen, hatte ich das Unglück schon voraus geahnt.

Was bei der Skydio allerdings beeindruckend ist, dass sie auch vor einem her fliegen kann, also sozusagen rückwärts und dann von vorne filmt. Das kann die DJI meines Erachtens nicht. Die kann nur parallel und hinterher. Und das ist ja schon echt ein starkes Argument.

Die Skydio kann man über den Skydio-Shop kaufen, kostet im Sport-Kit 1399$, was so grob 1.250€ entspricht. Ob da jetzt noch Zoll, Mehrwersteuer oder sonstige Gebühren hinzukommen, weiß ich nicht. Da der Preis in US$ angegeben ist, wird das wohl der Fall sein, dann kommt auf jeden Fall noch was drauf.
Und dann wird's auf einmal noch teurer und die DJI kommt eher wieder in den Vordergrund.

Ich warte jetzt auf jeden Fall noch ab, kann auch sein, dass das wieder nur so eine fixe Idee ist, die nach 2 Wochen wieder verflogen ist.
So ähnlich wie bei der Lupine, doch die hab ich dann schließlich doch gekauft (und hab's nicht bereut)
 
Tinduck

Tinduck

Dabei seit
27.10.2021
Beiträge
458
Punkte Reaktionen
728
Ort
Dortmund
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line CX Gen4 an R&M Roadster
Ich wäre da sehr vorsichtig. Wenn die Skydio in der EU nicht verkauft wird, dürfte sie hier kaum legal zu fliegen sein. Da kommst Du in Teufels Küche, wenn das Ding mal im falschen Garten oder sonstwo landet. Beim LBA registrieren kannst Du das Ding schon mal gar nicht.

Mir ist schon aufgefallen, dass man inzwischen sehr misstrauisch beäugt wird, wenn man irgendwo eine Drohne auspackt. Ich erkläre den Leuten dann immer, was ich da tue, dass die Drohne gekennzeichnet ist, dass ich eine Lizenz habe usw. usf., dann sind sie meist zufrieden und es ergibt sich sogar oft eine nette Unterhaltung.

Das dürfte einem mit so nem illegalen Import schwer fallen.
 
Kraeuterbutter

Kraeuterbutter

Dabei seit
20.07.2008
Beiträge
20.209
Punkte Reaktionen
9.884
Ort
Wien und Süd-Burgenland
Details E-Antrieb
2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
ich hab mir bei Grover für 1 Monat die Air2 ausgeborgt, mir ein Bild davon gemacht

hatte davor die Anafi..

obwohl mir vom Feature-set (Also was die Drohne kann und bietet) die Anafi immer noch am besten gefällt,
war ich von Octosync so begeistert, dass ich bereits nach den ersten Flügen mit der ausgeborgten Air2 mir eine Mini2 bestellt habe

und: nach dem die Miete ausgelaufen ist und die Air2 zurück ging ein Angebot von nem Forumskollegen bekommen habe und dann auch noch gebraucht für 400 Euro ne Air2 gekauft habe

ich hoffe ja, dass 2022 eine Mini 3 rauskommt...
die dann mehr FEatures hat, unter 250g bleibt und näher an der Air2 dran ist (Verfolgungsmodi etc.)

von der Wahrnehmung her ist die Mini2 doch nochmal ganz was anderes...
ähnlich der Anafi, sehr unauffällig..

da ist die Air2 schon ein anderer Brummer
 
Kraeuterbutter

Kraeuterbutter

Dabei seit
20.07.2008
Beiträge
20.209
Punkte Reaktionen
9.884
Ort
Wien und Süd-Burgenland
Details E-Antrieb
2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
so..
ich hab ja gesagt, dass der TRackingmodus für mich (mit Velomobil und mit Trike) nicht funktioniert hat

ich habs gestern bei der Heimfahrt von der Arbeit dann doch nochmal probiert:


und es hat funktioniert...
es war ein Trick bei mir nötig:

ich kann die Drohne nicht hinter dem VM positionieren und dann starten: dann sagt er mir, dass es nur für Personen und Fahrzeuge funktionieren würde..

wenn ich die Drohne aber seitlich positioniere, bis sie einen Lock auf mein VM hat, und sie erst dann nach hinten fliege, funktioniert es:

Screenshot_2021-12-04-14-01-57-447_dji.go.v5-low_res-scale-2_00x-gigapixel.jpg

4k

ich bin gemütlich gefahren im Video, bei S-Pedelec-Geschwindigkeit kann es dann scheinbar schon passieren das die Drohne den Lock aufs Fahrzeug verliert

wenn man sich beim Fahren umkreisen lassen will muss die Geschwindigkeit aber deutlich langsamer sein - Pedelec-Geschwindigkeit könnte vielleicht noch gehen

siehe Video

hab mich paar km von der Drohne verfolgen lassen, hat eigentlich gut funktoiniert

sollte ansich ja auch nicht schwer sein, so weiß und rausstechend wie mein VM in der Landschaft ist

auf der Brücke diesen Zick-Zack-Kurs bin nicht ich geflogen, sondern die Drohne selbstständig.. mal links, mal rechts - keine Ahnung
hat sie davor ja nicht gemacht

gegen den Versuch dass sie frühzeitig abhauen will um zum STartpunkt zurückzufliegen müsste das "startpunkt versetzen" im Flug funktionieren
also Zwischenlandung wie im Video sollte unnötig sein

einen Patschen hatte ich auch wieder mal..
 
mawadre

mawadre

Dabei seit
16.07.2018
Beiträge
5.501
Punkte Reaktionen
6.071
Details E-Antrieb
Grace Easy S, Bionx PL350HT
gestern, Heimfahrt (inkl. erneuten Platten) von der Arbeit:


4k

erster ernsthafter Active Track Test
Cool. In den Influencer-Videos funktioniert das alles immer perfekt bei DJI. Aber Ironie Ende: Objektverfolgung und ausweichen scheint wirklich die Skydio2 wesentlich besser zu können - die hat ja zig extra Kameras und Intelligenz an Board und ausserdem noch die Bluetoothverbindung zum Token bei der zu verfolgenden Person.
Du hattest mal etwas Ähnliches mit Deiner Parrot Anafi gefilmt. Wenn ich mich recht erinnere, war dort eine viel bessere 'Kameraführung' (besserer Bildausschnitt, ruhigeres Bild, keine störendes ran und wegzoomen)
Die 3rd Party App Litchi ist bei fortgeschrittenen DJI Piloten recht beliebt. Litchi verspricht, auch der kleinen DJI Mavic Mini 1, die kein eingebautes Tracking bietet, Objektverfolgung via auf dem Handy laufender App nachzurüsten. Es gibt die Möglichkeit, Objekte visuell zu verfolgen - was mehr schlecht als recht funktioniert. Was besser funktioniert, ist Tracking des Smartphones anhand dessen GPS Position. Man kann Litchi auch so einstellen, dass die RTH Position dynamisch an den aktuellen Smartphone Standort angepasst wird. Inzwischen sollten viele frühere Probleme und Bugs ausgeräumt sein. Ich hatte letzten Winter beispielsweise grosse Probleme beim wiederholten Versuch, mich beim Skifahren via Litchi und Mavic Mini 1 filmen zu lassen. Der Gimbal wurde beispielweise teilweise in den oberen Anschlag gesteuert statt nach unten zu schauen. Oder die Drohne wollte statt zu meiner aktuellen Position immer an den Ausgangspunkt der Abfahrt auf 2500 Meter Höhe zurückfliegen. Sowohl bei Funkstörung als auch bei Drücken des RTH Knopfs. Einmal habe ich Drohne deswegen fast verloren und nur nach einer aufwendigen Suchaktion im Skigebiet wiedergefunden. Litchi hat sehr schnell und proaktiv auf meine Reports reagiert und über das Beta-Programm Updates geliefert. Ich wollte das dann im Frühjahr mit dem Velo überprüfen und habe die Mini 1 dann beim Ändern der Blickrichtung (N/O/S oder Westlich) während des Trackings in die Bäume fliegen lassen - Absturz, Arm- und Halsbruch...
Ich müsste mit der Ersatz MM1 mal einen neuen Versuch starten.
Sorry, gerade gemerkt, dass es nicht der 'Fotos, Filmen etc Thread' ist. Moderation kann das gerne dorthin verschieben: Drohne, die einem S-Ped folgen kann
 
Zuletzt bearbeitet:
mawadre

mawadre

Dabei seit
16.07.2018
Beiträge
5.501
Punkte Reaktionen
6.071
Details E-Antrieb
Grace Easy S, Bionx PL350HT
Zur Skydio solltest Du bedenken:
In Deutschland offiziell m.W. nicht erhältlich, Funknorm der RC könnte unzulässig sein.
Spannend übrigens, dass die Fernsteuerung der Skydio2 in Kooperation mit der französischen Firma Parrot entwickelt wurde. Von aussen sieht sie wie die der Parrot Anafi aus.
 
Thema:

Drohne, die einem S-Ped folgen kann

Drohne, die einem S-Ped folgen kann - Ähnliche Themen

Kaufberatung zum S-Pedelec: Hallo in die Runde, nachdem ich diese Woche zum ersten mal mit meinem Cube Reaction Hybrid pro 625 in die Firma gefahren bin (ca. 40 km...
[Kaufhilfe] 2.0: (S-Pedelec) R&M Superdelite Fragen und Konfigurationshilfe vs. Flyer Goroc X: Grüezi liebe Pedalenfreunde Ich steh kurz vor einer Weltverändernden Entscheidung und wollte nochmals eure Weisheit zu Rate ziehen. (Das letzte...
Pedelec zum Pendeln (16 km einfach) mit Gepäck (kein Lastenrad, kein S-Pedelec): Hallo zusammen, vorab die Kurzfassung: Fährt hier jemand mit ordentlich Gepäck (10-20 kg) eine flache oder nur leicht hügelige Pendelstrecke von...
Hilfe bei Grundentscheidung erwünscht: Ped & S-Ped? + Erfahrungsbericht: Vorwort: Hallo liebe Forenuser. In diesem Thread kann man von der Entscheidungsfindung, Kauf, Erfahrungen/Pannen usw. alles nachlesen, was mich...
Kleiner Effizienztest: BionX s-Pedelec in der Ebene: In der Diskussion zum Suntrip 2018 hatte ich spezifische Verbräuche auf dem normalen Pedelec bei höheren Geschwindigkeiten geschätzt und @torcman...
Oben