Discounter Bike Totem: taugts trotzdem was?

Diskutiere Discounter Bike Totem: taugts trotzdem was? im Kaufberatung Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Hallo ihr lieben, Ich bin auf das Forum gestoßen über den Thread "Markenbike VS Discounter" und habe mir das ganze Thema mal näher gebracht. Die...
M

Menschenkind

Hallo ihr lieben,

Ich bin auf das Forum gestoßen über den Thread "Markenbike VS Discounter" und habe mir das ganze Thema mal näher gebracht.
Die Thematik interessiert mich gerade sehr, da ich für meine Frau die gerade eine Knie-Operation hinter sich hat ein ElektroVelo kaufen möchte.

Das Rad soll für kurze bis mittlere Strecken gebaut sein,
heißt der Motor sollte schon auf bis zu 50km ausgelegt sein,
aber nach meiner Suche fallen die meisten Elektrobikes ja genau in diese Kategorie.

Weiterhin soll das Rad mindestens 7 Gänge haben,
wir leben in einer recht bergigen region, und innerhalb der Stadt sollte sie natürlich keine Probleme haben und mobil bleiben.


Ich verstehe die Argumente die im Thread "Markenbike Vs Discounter ..." genannt wurden,
aber es waren ja nicht alle Leute gegen die Discounter Ware. Darüber hinaus denke ich,
dass meiner Frau ein eher günstiges ElektroVelo vollkommen reichen würde.

Momentan symphatisiere ich mit diesem hier, allerdings habe ich zuvor noch nichts von der Firma totem gehört,
darum wollte ich nach Erfahrungswerten der User frage: Hat schon jemand ein Totem Bike oder Totem Elektrobike und kann ein wenig was zum Alltagstauglichkeit dieser Räder erzählen?
Wie lange hält der Akku wirklich?

Falls ihr von totem nichts haltet, welches Rad würdet ihr mir dann empfehlen?
Ich möchte nicht mehr als 1000 Franken (1200€) für das gute Stück ausgeben.


Lieben Gruß,
Mattheo
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
P

Pöhlmann

Mitglied seit
08.06.2012
Beiträge
3.751
Details E-Antrieb
Kettler Obra NX8 (Panasonic NUA028D, 26V)
AW: Discounter Bike Totem: taugts trotzdem was?

Bitte möglichst so verlinken, dass man sich nicht vorher z.B. bei autoplenum.de anmelden muss ...

P.S.: Geht "ohne", wenn man Javascript anschaltet.
 
M

Menschenkind

AW: Discounter Bike Totem: taugts trotzdem was?

Hallo Pöhlmann,

Da muss mir ein Fehler unterlaufen sein, autoplenum ist mein Motorrad Forum!
Wollte auf das Model verlinken welches ich wohl kaufen möchte, kam aber mit der Funktion verlinken nicht zurrecht.
Klappt es nun so wie es soll?

Gruß,
Mattheo
 
area_3600

area_3600

Mitglied seit
14.06.2013
Beiträge
51
Ort
Regio CH - 3600 Thun
Details E-Antrieb
Speedped 1600 Watt-Akku Zebra-Design
AW: Discounter Bike Totem: taugts trotzdem was?

So wie es aussieht kommt der Hersteller aus der Tschechei: http://e-totem.org/contact/

Leider ist dein gewünschtes Bike (E-Totem Comet) auf dessen hp nicht gelistet.

So scheint mir, dass dieses Bike nur für den De-Markt, sprich Gonser produziert worden ist.

Deshalb kann kein Vergleich gezogen werden, was die Preisgestaltung angeht.

Ansonsten sieht das Bike ordentlich aus, für den 25er Bereich und hat alles was es braucht.
 
P

Pöhlmann

Mitglied seit
08.06.2012
Beiträge
3.751
Details E-Antrieb
Kettler Obra NX8 (Panasonic NUA028D, 26V)
AW: Discounter Bike Totem: taugts trotzdem was?

Siehe das "P.S." - es klappte mit aktivem Javascript, welches bei mir dank NoScript standardmäßig erst einmal abgestellt ist. Damit sollten Webseiten-Konstrukteure rechnen, wenn sie nicht gerade an Varianten für Smartphone und Tablet basteln.

Für Deutschland weit nördlich der Alpen sind Shop und Pedelec-Marke erst einmal unbekannt. Im Pedelecforum findet sich "totem" per Suche nicht als Marke, sondern als Eigenschaftswort. "totem" wie in "totem Akku". :D

Die Komponenten sind nicht sonderlich eindeutig beschrieben - "Lichter vorne und hinten", "Reifen 700C".

Fürs Mittelgebirge scheint mir die Schaltung etwas abgespeckt zu sein - vorne nur ein Kettenblatt. Das kann vom Motor zwar etwas kompensiert werden, aber bei preiswerten Nabenmotoren nicht beliebig. Wer den Anspruch stellt, auch mit leerem Akku ggf. eine 15prozentige Steigung hochzufahren, sollte entweder vorher wissen, welche Größen er bei kleinstem Kettenblatt vorne und größtem Ritzel hinten benötigt. Oder probefahren, was generell zu empfehlen ist, eventuell auch beim Pedelec-Verleih in der Nähe.

Angaben zur Größe der Steigung, bei der man noch nicht absteigen möchte und zum Gewicht von Fahrerin + Gepäck wären wertvoll. Das ungefähre Alter könnte helfen, die Leistungsbereitschaft des menschlichen Motors abzuschätzen.

Der Kauf von Discounter - Pedelecs ohne Probefahrt ist erst mit einem Rückgaberecht (z.B. nach Fernabsatzgesetz) und möglichst einem Vorort - Service leidlich risikofrei. Mit den üblichen Einschränkungen, d.h. ich würde einem Anbieter, der erst kurze Zeit im Geschäft ist und über den ich nicht genügend viele und positive Kundenkritiken im Netz finde, allenfalls Bargeld gegen Ware anvertrauen. Gegenüber einer "Trading GmbH" würde ich erst mal ein gesundes Misstrauen an den Tag legen.
 
area_3600

area_3600

Mitglied seit
14.06.2013
Beiträge
51
Ort
Regio CH - 3600 Thun
Details E-Antrieb
Speedped 1600 Watt-Akku Zebra-Design
AW: Discounter Bike Totem: taugts trotzdem was?

..........Der Kauf von Discounter - Pedelecs ohne Probefahrt ist erst mit einem Rückgaberecht (z.B. nach Fernabsatzgesetz) und möglichst einem Vorort - Service leidlich risikofrei. Mit den üblichen Einschränkungen, d.h. ich würde einem Anbieter, der erst kurze Zeit im Geschäft ist und über den ich nicht genügend viele und positive Kundenkritiken im Netz finde, allenfalls Bargeld gegen Ware anvertrauen. Gegenüber einer "Trading GmbH" würde ich erst mal ein gesundes Misstrauen an den Tag legen.
Das sehe ich übrigens genau so!!
 
S

Sirup

Mitglied seit
20.06.2011
Beiträge
116
AW: Discounter Bike Totem: taugts trotzdem was?

Fürs Mittelgebirge scheint mir die Schaltung etwas abgespeckt zu sein - vorne nur ein Kettenblatt. Das kann vom Motor zwar etwas kompensiert werden, aber bei preiswerten Nabenmotoren nicht beliebig.
Das Rad hat einen Mittelmotor. Bei den aktuellen Modellen des Herstellers hat es eines mit dem gleichen Motor. Die schreiben aber nicht einmal, was das für ein Motor ist. Dafür steht dort die Kettenblattgrösse: 48 Zähne. Mit einem 34er Ritzel ergibt das einen zu dicken Gang für eine kniegeschädigte Fahrerin in einer bergigen Gegend. Da müsste man eine DualDrive-Nabe nachrüsten.
 
M

Menschenkind

AW: Discounter Bike Totem: taugts trotzdem was?

Siehe das "P.S." - es klappte mit aktivem Javascript, welches bei mir dank NoScript standardmäßig erst einmal abgestellt ist. Damit sollten Webseiten-Konstrukteure rechnen, wenn sie nicht gerade an Varianten für Smartphone und Tablet basteln.

Für Deutschland weit nördlich der Alpen sind Shop und Pedelec-Marke erst einmal unbekannt. Im Pedelecforum findet sich "totem" per Suche nicht als Marke, sondern als Eigenschaftswort. "totem" wie in "totem Akku". :D

Die Komponenten sind nicht sonderlich eindeutig beschrieben - "Lichter vorne und hinten", "Reifen 700C".

Fürs Mittelgebirge scheint mir die Schaltung etwas abgespeckt zu sein - vorne nur ein Kettenblatt. Das kann vom Motor zwar etwas kompensiert werden, aber bei preiswerten Nabenmotoren nicht beliebig. Wer den Anspruch stellt, auch mit leerem Akku ggf. eine 15prozentige Steigung hochzufahren, sollte entweder vorher wissen, welche Größen er bei kleinstem Kettenblatt vorne und größtem Ritzel hinten benötigt. Oder probefahren, was generell zu empfehlen ist, eventuell auch beim Pedelec-Verleih in der Nähe.

Angaben zur Größe der Steigung, bei der man noch nicht absteigen möchte und zum Gewicht von Fahrerin + Gepäck wären wertvoll. Das ungefähre Alter könnte helfen, die Leistungsbereitschaft des menschlichen Motors abzuschätzen.

Der Kauf von Discounter - Pedelecs ohne Probefahrt ist erst mit einem Rückgaberecht (z.B. nach Fernabsatzgesetz) und möglichst einem Vorort - Service leidlich risikofrei. Mit den üblichen Einschränkungen, d.h. ich würde einem Anbieter, der erst kurze Zeit im Geschäft ist und über den ich nicht genügend viele und positive Kundenkritiken im Netz finde, allenfalls Bargeld gegen Ware anvertrauen. Gegenüber einer "Trading GmbH" würde ich erst mal ein gesundes Misstrauen an den Tag legen.
Hihi, Ja dann hoffe ich mal, dass Totem nichts über die Akku-Lebensdauer aussagt. Ich verbind das allerdings auch eher mit Indianer, und da Indianer ja auch schon immer mobil waren kann es doch eigentlich nur gutes heißen. Vielleicht kauf ich mir als Zubehör für längere Touren noch ein Tippi, und der Federschmuck statt Fahrradhelm steht ja sowieso schon auf dem Einkaufszettel. :D

Meine Frau ist 48, recht jung für eine Knie op, aber sie hatte schon immer Probleme mit der Kniescheibe. Wiegen tut sie so ca 70kg. Die Steigungen kann ich gerade gar nicht abschätzen, sagen wir mal so, mit unseren normalen Fahrrädern haben wir da kein großes Problem hochzukommen, sind auch recht sportlich.

Dein Ratschlag mit der Probefahrt beherzige ich sehr, ich werde mich mal nach Möglichkeiten umschauen!
 
M

Menschenkind

AW: Discounter Bike Totem: taugts trotzdem was?

So wie es aussieht kommt der Hersteller aus der Tschechei: http://e-totem.org/contact/

Leider ist dein gewünschtes Bike (E-Totem Comet) auf dessen hp nicht gelistet.

So scheint mir, dass dieses Bike nur für den De-Markt, sprich Gonser produziert worden ist.

Deshalb kann kein Vergleich gezogen werden, was die Preisgestaltung angeht.

Ansonsten sieht das Bike ordentlich aus, für den 25er Bereich und hat alles was es braucht.
Ja ich hatte auch den Eindruck, dass der Hersteller noch relativ neu ist, ich werde es mal wie von Pöhlmann vorgeschlagen versuchen zu testen,
dass es sich ordentlich von den Spezifikationen las fand ich allerdings auch :)
 
M

Menschenkind

AW: Discounter Bike Totem: taugts trotzdem was?

Hallo Sirup,

Ich danke dir für diesen hilfreichen Beitrag!
An sowas habe ich natürlich nicht gedacht.

Dazu muss ich sagen: Kniegeschädigt ist sie momentan ja, aber nach der REHA kann sie ihr Knie besser als zuvor benutzen,
sie ist grad schon bei 90% Beugung, und hat wieder mit dem Sport angefangen, darum weiß ich gar nicht ob es wirklich ein Problem mit dem zu dicken Gang ist.

Aber ich werde mich da nochmal informieren.

Wie teuer wäre es denn, gemäß dem Fall du hast recht, eine DualDrive-Nabe nachzurüsten?

Lieben Gruß,
Mattheo


Ps: Sorry ich hab das mit der Antworten Funktion nicht so ganz verstanden,
jetzt hab ich ja 3 Antworten hintereinander :confused:



Danke für eure tolle Hilfe!
 
S

Sirup

Mitglied seit
20.06.2011
Beiträge
116
AW: Discounter Bike Totem: taugts trotzdem was?

Wie teuer wäre es denn, gemäß dem Fall du hast recht, eine DualDrive-Nabe nachzurüsten?
Ist leider nicht ganz billig. andy.dark hat 355€ bezahlt. In der Schweiz kostet es sicher noch einiges mehr. Wenn man es selber macht (Nabe einspeichen) und sich die Teile in Deutschland kauft, kommt man vielleicht mit 250€ hin.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
M

Menschenkind

AW: Discounter Bike Totem: taugts trotzdem was?

Hui, dass ist natürlich nicht das Günstigste.
Ich werde mich mal mit dem Thema auseinandersetzen, obwohl es finanziell nicht drin sein wird.
 
andy.dark

andy.dark

Mitglied seit
25.11.2010
Beiträge
2.534
Ort
Westerwald (600m ü. NN)
Details E-Antrieb
Rolektro Sport +Tonaro-Mittelm.; 40,7V 11AH
AW: Discounter Bike Totem: taugts trotzdem was?

Ist leider nicht ganz billig. andy.dark hat 355€ bezahlt. In der Schweiz kostet es sicher noch einiges mehr. Wenn man es selber macht (Nabe einspeichen) und sich die Teile in Deutschland kauft, kommt man vielleicht mit 250€ hin.
wobei das set damals glaube nur um 200 euro gekostet hatte. aber mit einbauen, neuer mavic felge, einspeichen, einstellen alles in der werkstatt machen lassen wars dann mein endpreis.
habs bis heute nicht bereut - geile schaltung, komfort und entfaltung und nabe seit 13400 km wartungsfrei und einwandfrei.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Thema:

Discounter Bike Totem: taugts trotzdem was?

Werbepartner

Oben