Diebstahl-Unterschlagung R&M Charger

Diskutiere Diebstahl-Unterschlagung R&M Charger im Plauderecke Forum im Bereich Community; vom Entleiher nicht zurückgebracht. R&M Charger GH Modell. Serien Nr. Rahmen Nr. WRJ 2 CHRM 3 GD 013796 es handelt sich hierbei um das Rad in...
slaytalix

slaytalix

Dabei seit
23.07.2018
Beiträge
809
Punkte Reaktionen
305
Ort
Bielefeld
vom Entleiher nicht zurückgebracht. R&M Charger GH Modell.
Serien Nr. Rahmen Nr. WRJ 2 CHRM 3 GD 013796

es handelt sich hierbei um das Rad in meinem Avatar

Bosch Akku. Gates Riemen. Enviolo Nuvinci 380. Azurblau met.
Packtaschen Ortlieb. Intuvia. Evo Helm. Abus Bordo mit Gleichschließung

Vor dem Ankauf wird gewarnt

Falls im falschen Unterforum, bitte verschieben
 
salearborist

salearborist

Dabei seit
13.03.2019
Beiträge
484
Punkte Reaktionen
359
Ort
Alb-Donau-Kreis
....hmmm - sehr bedauerlich so ein Diebstahl - allein hast Du keinen Namen vom Entleiher? Keine Kopie vom Ausweis, Reisepass und vergleichbar?
Falls ich je ein Radl ausleihen würde - dürfte zuvor eine ausgiebige Identifizierung der ausleihenden Person durchgeführt werden.
Möglicherweise eben auch ein Deposit in Höhe vom Wert des ausgeliehenen Gegenstandes.

Und ich habe schon Anhänger, Autos, Transporter, Cargoradl, Bikes und Kameras ausgeliehen.
 
Autarky

Autarky

Dabei seit
26.10.2020
Beiträge
97
Punkte Reaktionen
64
Würde mich auch interessieren wie du dich abgesichert hattest
 
Tinduck

Tinduck

Dabei seit
27.10.2021
Beiträge
233
Punkte Reaktionen
384
Ort
Dortmund
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line CX Gen4 an R&M Roadster
direkt ebay checken, da taucht sowas oft auf.
 
slaytalix

slaytalix

Dabei seit
23.07.2018
Beiträge
809
Punkte Reaktionen
305
Ort
Bielefeld
Ausweiskopien sind lt. BPA Gesetz § 20 verboten. Natürlich habe ich die Daten herausgeschrieben aus dem Ausweis.

[Zitat: Grundsätzlich existiert keine Pflicht, Dritten eine Kopie des Personalausweises oder diesen zum Kopieren zu überlassen. Die Anfertigung einer Ablichtung des Personalausweises ist nur mit Zustimmung des Ausweisinhabers zulässig, § 20 Abs. 2 PersAuswG.8 Oct 2020]

Das ist gewerblich abgesichert incl. Unterschlagungsrisiko, jur. gesehen ist das kein Diebstahl, sondern Unterschlagung aus dem Mietverhältnis.

Nach dem Desaster mit diesem Makler habe ich eine vernünftige Versicherung gefunden. Das ist eine Maschinenkasko der Allianz Esa. In der Liste sind auch die E-Roller sowie die Klever versichert und auch das S-Ped

Roller und S-Ped mit Vermietkennzeichen und Teilkasko zusätzlich. Die SB bei Diebstahl beträgt allerdings 25%

Die Kaution deckt natürlich nicht ganz meine SB. Das muß ich dann zivilrechtlich einklagen
 
slaytalix

slaytalix

Dabei seit
23.07.2018
Beiträge
809
Punkte Reaktionen
305
Ort
Bielefeld
naja, nachdem ich berichtet hatte über meinen Sturz in der Baustelle am 30.03.20 bei diesen Abfräsungen mit Regulierung über die Vollkasko ist das der 2. Schaden. Hoffentlich fliege ich da nicht aus der Versicherung
 
L

Leonardo75

Dabei seit
14.12.2019
Beiträge
485
Punkte Reaktionen
321
Ort
Rhein-Pfalz-Kreis
Tut mir leid, dass Dein Rad weg ist!

Ich habe das Verleihen in Deinem Fall noch nicht ganz verstanden, wie muss man sich das vorstellen? Hast Du das Rad gewerblich gegen Geld verliehen, oder war es eine private Ausleihe (aber da kennt man ja meist den Leihenden) und diesem wurde das Rad geklaut oder wie kam es zu dem Leihvorgang und dem Diebstahl?
 
G

gaggo

Dabei seit
02.04.2012
Beiträge
275
Punkte Reaktionen
130
Trekker

Trekker

Dabei seit
08.06.2021
Beiträge
393
Punkte Reaktionen
613
Nur kurz:

Diebstahl scheidet aus. Hierfür wäre der "Bruch fremden Gewahrsams" erworderlich. Gewahrsam (tatsächliche Sachherrschaft) an der Sache hat der Entleiher bzw. Mieter naturgemäß aber schon mit Erhalt der entliehenen oder gemieteten Sache.

Auch eine Unterschlagung muss nicht unbedingt vorliegen. Hierfür reicht die bloße "Nichtrückgabe" der entliehenen oder gemieteten Sache allein noch nicht aus. Es müssen weitere Umstände hinzutreten, die darauf schließen lassen, dass die Nichtherausgabe gerade Ausdruck der Zueignung ist bzw. er die Sache in sein Vermögen einverleiben will. Dies wäre zum Beispiel der Fall, wenn er die Sache zum Verkauf anbietet oder lange über den vereinbarten Rückgabezeitpunkt weiter nutzt, so dass der Wert der Sache deutlich sinkt. Auch die beharrliche Verheimlichung des Standortes der Sache wäre so ein Umstand.

Wenn die Daten aus dem PA notiert wurden, ist der Mieter des Rades doch namentlich und mit Anschrift bekannt. Damit dürfte es doch, gleich ob gewerblicher oder privater Vermieter/Verleiher, vergleichsweise "einfach" sein, das Rad wieder herauszuverlangen. Einwände gegen die Herausgabe des vermieteten bzw. verliehenen Fahrrades dürften nach Ablauf der vereinbarten Miet-/Nutzungszeit kaum bestehen. Notfalls Herausgabeklage beim zuständigen Amtsgericht. Dies könnte sogar relativ schnell mit einem Versäumnisurteil oder sogar Anerkenntnisurteil enden. Damit kann man die Zwangsvollstreckung einleiten und einen Gerichtsvollzieher beauftragen.

Ärgerlich wird es allerdings, wenn die Daten aus dem PA nicht oder nicht mehr korrekt sind. Man könnte vielleicht noch eine Melderegisteranfrage durchführen. Wenn die nicht zum Erfolg führt, war es das wohl.
 
Tinduck

Tinduck

Dabei seit
27.10.2021
Beiträge
233
Punkte Reaktionen
384
Ort
Dortmund
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line CX Gen4 an R&M Roadster
Wenn jemand was zum Zweck der Unterschlagung mietet, dürften die Daten im wahrscheinlich gefälschten oder geklauten Perso eher nicht weiterhelfen.
 
Slomotion Man

Slomotion Man

Dabei seit
17.05.2020
Beiträge
185
Punkte Reaktionen
241
Ort
Nord Europa
In der eBay Anzeige steht "keine Rücknahme". Hat der Mieter wohl wörtlich genommen und das Schnäppchen für 35 Euro gemacht...
So etwas gibt man nach erfolgloser Anmahnung der Rückgabe (Einschreiben) dem Anwalt, die Kosten landen am Ende zu 100% beim Ausleihenden. So etwas ist nun wirklich kein neuer Tatbestand.
 
Trekker

Trekker

Dabei seit
08.06.2021
Beiträge
393
Punkte Reaktionen
613
Die Anzeige ist total daneben geraten.

In der Überschrift steht zwar "Vermietung: ... ", genannt ist aber ein Kaufpreis. Der Zeitraum, für den man das Rad für 35,00 EUR mieten kann, ist jedenfalls auf der ersten Seite nicht angegeben (z.B. 35,00 EUR/Tag). Die Rede ist von einem "Verkäufer" und von einem Kaufpreis. Auf den ersten Blick könnte man glatt den Eindruck gewinnen, dass etwas verkauft wird. Unter "Versand und Zahlungsmethoden" steht auch noch "Der Verkäufer ist für dieses Angebot verantwortlich" und "Sie können sich mit dem Verkäufer in Verbindung setzen und die Einzelheiten der Bezahlung und Abholung des Artikels besprechen".

Erst unter dem Link "weitere Details" findet man unter Beschreibung Angaben, die den Inhalt eines Mietvertrages beschreiben und zeigen, dass kein Verkauf gewollt ist. Und dann steht da noch ein Mietpreis von 39,00 EUR pro Tag, also nicht 35,00 EUR. Aber selbst hier steht wieder "Der Verkäufer ist für dieses Angebot verantwortlich." oder "Hinweise des Verkäufers".

Bitte niemals so inserieren.

Ganz ehrlich: die Anzeige wirkt auf mich eher konfus und daher abschreckend. Mieten würde ich da nichts.

Der Sachverhalt wäre aber ein klasse Prüfungsfall zum Thema "Zustandekommen von Verträgen, deren Inhalt und Auslegung" im 1. Semester des Jurastudiums. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
O

Omarad

Dabei seit
18.07.2015
Beiträge
2.730
Punkte Reaktionen
2.149
Das steht doch alles so im ebay-Formular, die Bezeichnungen kann man bei Erstellung der Anzeige nicht ändern/abwählen. Ebay ist halt ein Verkaufsportal und kein Vermietportal.
 
mango

mango

Dabei seit
25.09.2019
Beiträge
3.126
Punkte Reaktionen
2.347
Ort
ruhrgebiet
Details E-Antrieb
shimano steps
Wenn man einen anwalt einschaltet, und den kriminellen nicht erreicht, bleibt man auf den anwaltskosten sitzen.

Wenn der typ halbwegs schlau war, stimmt mit dem personalausweis was nicht.

Das pedelec ist dann evtl komplett auf dem weg nach osteuropa, oder es wird zerlegt und in einzelteilen verkauft.
 
Slomotion Man

Slomotion Man

Dabei seit
17.05.2020
Beiträge
185
Punkte Reaktionen
241
Ort
Nord Europa
Wenn man wie geschrieben, erst mal ein Einschreiben schickt, kostet das nur das Porto. Je nach Reaktion kann man dann überlegen wie man weiter vorgeht. Sofern es sich um einen deutsch sprechenden Bürger handelt, ist das Wort Vermietung schon sehr, sehr eindeutig.
 
O

Omarad

Dabei seit
18.07.2015
Beiträge
2.730
Punkte Reaktionen
2.149
Villeicht hat der Entleiher ja z.B. ein gesundheitliches Problem, wurde vom Schlag getroffen, wird gerade künstlich beatmet oder ist gar verstorben? Möglich ist alles.
 
Thema:

Diebstahl-Unterschlagung R&M Charger

Oben