Die immer draussen stehende Stadt(elektro)schlampe

Diskutiere Die immer draussen stehende Stadt(elektro)schlampe im Plauderecke Forum im Bereich Community; Hallo, wie würdet ihr ein Bike aufbauen, das NUR draußen geparkt wird ? und nicht zuviel kosten sollte.. ich denke da an: Riemenantrieb (kein...

Kraeuterbutter

Dabei seit
20.07.2008
Beiträge
19.083
Ort
Wien und Süd-Burgenland
Details E-Antrieb
2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
Hallo,

wie würdet ihr ein Bike aufbauen, das NUR draußen geparkt wird ?
und nicht zuviel kosten sollte..

ich denke da an:

Riemenantrieb (kein Rost, kein Schmieren)
Singlespeed
HS11 oder HS33 (kein Entlüften je nötig, da geschlossenes System)

Nabenmotor (Front wohl am unkompliziertesten) - welcher wäre da besonders Witterungsfest ?

Rahmen: Carbon wäre wohl nicht schlecht (?)
Stahl? - wenn gut lackiert hälts wohl auch ewig
oder doch Alu (?)

aber optik wäre nicht so wichtig. also wenn Stahlrahmen etwas rostet - solange er nicht bricht

Naben ?
welche naben wären besonders unanfällig fürs 365-Tage draußen bei REgen, Schnee und Eis zu parken?

Steuerkopflager wohl auch eine mögliche Problemstelle (hatte ich bei einem MTB letztens - vielleicht wegen blöder materialkombi ?
hab die ursprüngliche Stahlgabel des 20 jahre alten Rades gegen eine Alu-Starrgabel wegen der Scheibenbremsaufnahme getauscht..
nach 1 Jahr (und wenig Nutzen) war plötzlich das Lenkkopflager kaputt, hackelikge Lenkung - dabei hat es vielleicht 3mal Regen gesehen - irgendwas hab ich da falsch gemacht)

den Akku (7s1p) würde ich in eine Plastik-Trinkflasche packen, und sowieso wohl immer mitnehmen

Ziel wäre es, ein Rad draussen an der Laterne zu haben, damit ich oder Freundin mal spontan damit einkaufen fahren können..

der Radraum bei uns ist hinter einigen Türen: um mal schnell Einkaufen zu fahren, holt man dann doch nicht (ich schon aber die Freundin nicht) das Rad aus dem Radraum im Keller:

einmal kurz Einkaufen fahren ==> 4 mal Türen Aufsperren, 2mal Lift fahren, 10 Türen gesamt zu öffnen... (8mal davon gegen blöden FEderwiderstand (Feuertüren)

also was meint ihr, wäre das ideale immer-draußen-steh -Fahrrad, wie müsste das aussehen, konfiguriert sein ?
 

Kurbelkurbel

Dabei seit
13.07.2018
Beiträge
480
@Kraeuterbutter

Da müsstest mal genauer definieren, was mit Laternenparker gemeint ist.
Wenn ich richtig verstanden habe,- wäre das Rad Sonne, Regen und Schnee ausgesetzt.
Das halte ich für nicht so schlimm,- auch ohne spezielle Maßnahmen... mit Ausnahme des Diebstahlschutzes.

Ich wurde, durch Umzug in neue Wohnung vor 3 Jahren, zum Laternenparker. ( Ohne Abdeckhaube )
Das einzige, was dadurch wirklich verschlissen wurde, ist die Nylon 3-Ecktasche & die beiden Gepäckträger Packtaschen.
Das Zeug löst sich jetzt in seine Bestandteile auf durch die Sonneneinstrahlung.
Mein China Motor, Display, Kontakte, Lager, Bowdenzüge, Schaltung, Kette, Freilauf & whatever, haben sich auch ohne große Pflege nicht im Geringsten davon beeindrucken lassen,- sollte aber mal Fotos von den UV- ausgebleichten & zerfressenen Taschen machen...
 

Üps

Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
22.676
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Stahl? - wenn gut lackiert hälts wohl auch ewig
Hatte ich 10 Jahre lang vor der Türe stehen, nachts allerdings unter einem Vordach. Mit etlichen Macken dran.
Sieht man halt Rostflecken. So what. Denke nicht, dass das so schnell durch ist. Ist ja kein Autoblech.
Würde aber trotzdem bei freier Auswahl und gleichem Wert eher Alu nehmen. Carbon verbietet sich in meinen Augen, weil es höher gehandelt wird.

Edit: Nabenmotor von der Stange und immer draußen... sehe ich allerdings kritisch.
Wenn ich mir überlege: Temperaturschwankungen, meist genau dann plötzlich kalt, wenn es regnet. Also genau dann immer unterdruck und das Wasser saugt es rein. Kapillarwirkung saugt es ebenfalls rein. Ansonsten Morgentau, der am Motor kondensiert. Wenn ich dann an Bilder von abgesoffenen Nabenmororen denke: Wie soll das Wasser wieder raus? Unten ein Ablaufloch geht ja nicht, weil es kein Unten gibt. Goretex-Membran?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Meister783

Dabei seit
03.11.2010
Beiträge
11.970
Ort
Hof Oberfranken
Details E-Antrieb
Vitenso VR 36V, Mxus 07, Bafang SWXU
Rahmen: Carbon wäre wohl nicht schlecht
Kein Carbon, wird nur geklaut.
Naben Shimano (mit Schaltung die 105) die halten ewig und sind noch zu warten.
Billiger Alurahmen. Einfach zu ersetzen und bei Verlust bekommt man nicht das große Weinen.
Billige Stahlrahmen sind nichts und gute Stahlrahmen zu teuer.
Mein Mxus07 hat jahrelang ohne Pflege alles mitgemacht.
 

Wurzelsepp

Dabei seit
05.05.2019
Beiträge
1.449
Steuerkopflager wohl auch eine mögliche Problemstelle (hatte ich bei einem MTB letztens - vielleicht wegen blöder materialkombi ?
hab die ursprüngliche Stahlgabel des 20 jahre alten Rades gegen eine Alu-Starrgabel wegen der Scheibenbremsaufnahme getauscht..
nach 1 Jahr (und wenig Nutzen) war plötzlich das Lenkkopflager kaputt, hackelikge Lenkung - dabei hat es vielleicht 3mal Regen gesehen - irgendwas hab ich da falsch gemacht)
Nicht passendes Lager zur Lagerschalen ?
Die Lagerschalen mit umgebaut ? Dabei ev. verbogen oder nicht komplett plan und mit dem falschen Werkzeug (dr)aufgeschlagen ?
Lagerspiel zu stramm eingestellt ?
Da kann man viel falsch machen.
Dinge aus rostanfälligem Metall öfter mal mit Ballistol einsprühen. Lockert auch viele klemmenden Probleme, bei denen sonst nur der Austausch nötig wäre.
Als Langzeitschutz fürs Steuerkopflager macht dann noch Marinefett einen guten Job, bei der Strassenschlampe. ;) Ist sogar Salzwasserbeständig, die Schlampe darf also auch am Strand geparkt sein.
 

sissy

Dabei seit
22.03.2015
Beiträge
411
Ort
Espasingen
Details E-Antrieb
Cube Town Hyb/ Vitali Country/ NCM Paris u. Paris+
Ich denke das kommt ganz fatal darauf an, in welchem Umfeld man wohnt. In der Schweiz auf dem Land kannst du ein Stromer abstellen, ohne es abzuschliessen und im Shithole Berlin wird die hässlichste Schlampe entweder geklaut oder "vergewaltigt"... :cool: Im Fuji-X-Forum (Foto) gibt es einen Faden "Fahrräder", dort hat ein Mitglied ein gutes Alurad, das mehrere Tage in einer Grossstadt (kein "Drecksviertel") am Radständer gut abgeschlossen stand, fotographierend in den Untergang begleitet. Nach drei Tagen lag da nur noch ein zusammengetretener Haufen Schrott!
 
Zuletzt bearbeitet:

cephalotus

Dabei seit
23.11.2008
Beiträge
12.042
Details E-Antrieb
elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
Für mal spontan zum Einkaufen fahren würd ich auf den 7s1p Akku verzichten (den muss man ja doch auch mal aufladen und dann ist er spontan doch grad nicht am Radl dran) und dann auch gleich auf den E-Antrieb.

Und damit entfallen auch alle potentiellen Probleme damit.

Beim Rest so wie Du es sagst. Den Rahmen innen mit Fluidfilm aussprühen und die Lager (Tret-, Steuerkopf-) gut und kräftig fetten. Die HS11 (33?) an sich ist vollkommen usnsensibel gegen jedes Wetter, die Kombi aus Bremsklotz und Felge natürlich nicht.
Schaltung entfällt.
Reifen, Sattel und Griffe genießen es nicht sooo sehr, im Sommer in der knallenden Sonne zu stehen, aber das ist dann halt so.

MfG
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Raptora

Dabei seit
04.07.2019
Beiträge
2.200
Ansonsten gibts doch im Bikemarkt Nachbarforum unter den Youngtimern viele
tolle Klassiker mit Stahlrahmen für kleines Geld.

Manchmal mit Farben die früher Hipp waren und heute jeder davonlaufen würde :LOL:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Jenss

Dabei seit
07.04.2017
Beiträge
4.553
Details E-Antrieb
Grace One, Phaserunner, 1500wh
Ich hatte dafür 1 Jahr lang das billigste fixi was ich neu finden konnte. Es kam 150€ und der Plan war, bei Defekt ein neues zu kaufen.

Nach 1 Jahr musste ich nicht mehr draußen parken und habe es für 170€ weiter verkauft.

hier ist es doch...geile Überschrift. :D

Muddyfox Fixie im Test - Schlechter geht es kaum
 

e-bike-technologies

gewerblich
Dabei seit
16.09.2009
Beiträge
802
Ort
50670 Köln
Details E-Antrieb
Crystalyte und MAC
Wenn ich mir überlege: Temperaturschwankungen, meist genau dann plötzlich kalt, wenn es regnet. Also genau dann immer unterdruck und das Wasser saugt es rein. Kapillarwirkung saugt es ebenfalls rein. Ansonsten Morgentau, der am Motor kondensiert. Wenn ich dann an Bilder von abgesoffenen Nabenmororen denke: Wie soll das Wasser wieder raus? Unten ein Ablaufloch geht ja nicht, weil es kein Unten gibt. Goretex-Membran?
Druckausgleichsventil verbauen.
 

grosserschnurz

Dabei seit
18.09.2008
Beiträge
7.827
Ort
Grossraum Stuttgart
Hallo,

wie würdet ihr ein Bike aufbauen, das NUR draußen geparkt wird ?
und nicht zuviel kosten sollte..

ich denke da an:

Riemenantrieb (kein Rost, kein Schmieren)
Singlespeed
HS11 oder HS33 (kein Entlüften je nötig, da geschlossenes System)

Nabenmotor (Front wohl am unkompliziertesten) - welcher wäre da besonders Witterungsfest ?

Rahmen: Carbon wäre wohl nicht schlecht (?)
Stahl? - wenn gut lackiert hälts wohl auch ewig
oder doch Alu (?)

aber optik wäre nicht so wichtig. also wenn Stahlrahmen etwas rostet - solange er nicht bricht

Naben ?
welche naben wären besonders unanfällig fürs 365-Tage draußen bei REgen, Schnee und Eis zu parken?

Steuerkopflager wohl auch eine mögliche Problemstelle (hatte ich bei einem MTB letztens - vielleicht wegen blöder materialkombi ?
hab die ursprüngliche Stahlgabel des 20 jahre alten Rades gegen eine Alu-Starrgabel wegen der Scheibenbremsaufnahme getauscht..
nach 1 Jahr (und wenig Nutzen) war plötzlich das Lenkkopflager kaputt, hackelikge Lenkung - dabei hat es vielleicht 3mal Regen gesehen - irgendwas hab ich da falsch gemacht)

den Akku (7s1p) würde ich in eine Plastik-Trinkflasche packen, und sowieso wohl immer mitnehmen

Ziel wäre es, ein Rad draussen an der Laterne zu haben, damit ich oder Freundin mal spontan damit einkaufen fahren können..

der Radraum bei uns ist hinter einigen Türen: um mal schnell Einkaufen zu fahren, holt man dann doch nicht (ich schon aber die Freundin nicht) das Rad aus dem Radraum im Keller:

einmal kurz Einkaufen fahren ==> 4 mal Türen Aufsperren, 2mal Lift fahren, 10 Türen gesamt zu öffnen... (8mal davon gegen blöden FEderwiderstand (Feuertüren)

also was meint ihr, wäre das ideale immer-draußen-steh -Fahrrad, wie müsste das aussehen, konfiguriert sein ?

Hi,

Riemen muss nicht unbedingt sein, es gibt etwas höherwertige Ketten, die rosten nicht.

CrMo Rahmen wirst du recht günstig bekommen, die rosten nicht so richtig und wenn du es Pulver beschichten lässt, dann ist dies für die Ewigkeit. Farbe unauffällig wählen, ich würde grau nehmen.

Alurahmen sind halt gegen Laternenmasten nicht so toll. Kräftig abgestellt gibt es schnell Dellen.
Carbon ist hier ähnlich und auch nicht so ganz billig.

Bei den Komponenten würde ich auf Shimano XT oder XTR älterer Generationen zurück greifen, die sind kostengünstig, funktionieren gut und sind unempfindlich gegen Regen. Auch sind diese nicht so richtig begehrlich bei "Mitnehmen-Woller".

Elektronische Diebstahlsicherungen sind nicht so mein Ding. Wenn du gerade einkaufst und das Ding meldet sich, ist es meist zu spät bis du vor Ort bist und GPS bei einem Rad, das in Polen im Keller entdeckt wird, bekommst du auch nicht so einfach zurück. Zurück klauen ist Diebstahl und ggf. Hausfriedensbruch.

Für Laufräder und Sattel gibt es inzwischen gute Sicherungssysteme und das ganze mit einem ABUS hoher Schließklasse am Laternenpfahl verschließen.

Ich würde einen Mittelmotor verbauen mit der Möglichkeit für die Beleuchtung und überall, wo es etwas zu Abschrauben gibt, Spezialverschraubungen verwenden.

Ok, so richtig leicht wird das Teil nicht, aber du kannst es ja unten Abstellen und sichern während du die "Oma" im 3. Stock besuchst und musst es ja nicht die Treppe hoch schleppen.

Habe da noch so einiges im Sinn, aber dann per PN.
 

jopedeleco

Dabei seit
29.11.2010
Beiträge
2.153
Ort
Wesel
Details E-Antrieb
Bosch 2012 400Wh und TranzX 36Volt 250Watt

Jenss

Dabei seit
07.04.2017
Beiträge
4.553
Details E-Antrieb
Grace One, Phaserunner, 1500wh
Da steht 125€ Neupreis und die ist es wert und keinen Cent mehr.

Fuhr ohne Probleme.

:)
 

Oberlandradler

Dabei seit
08.10.2020
Beiträge
58
Details E-Antrieb
Panasonic Ultimate GX
Ein Rad das aussen steht leidet bei schlechtem Wetter unabhängig
von der Qualität der verbauten Komponenten. In unserer Gegend
kann ich dafür nur die Kombination aus billigem Rad und hochwertigen
Schloß empfehlen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Jenss

Dabei seit
07.04.2017
Beiträge
4.553
Details E-Antrieb
Grace One, Phaserunner, 1500wh
Jetzt noch was ontopic....

Man könnte auch einen china Carbon Rhamen nehmen und darauf ein billiges Fixi mit Scheinenbremsen aufbauen. Eventuell hat man dafür schon Teile eh im Keller.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

MultiBen

Dabei seit
02.09.2020
Beiträge
46
Ort
Düsseldorf
Zum Thema "immer draußen" muss ich als erstes an die Jump-Bikes denken, die hier an jeder Ecke rumstehen. Frontmotor, Akku im Alurahmen, 3 Gänge und halb offener Kettenkasten. Scheint gut zu funktionieren. Fahren Sich ganz ok die Teile.
20201128_191310.jpg
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Kraeuterbutter

Dabei seit
20.07.2008
Beiträge
19.083
Ort
Wien und Süd-Burgenland
Details E-Antrieb
2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
I Jump-Bikes denken, die hier an jeder Ecke rumstehen. Frontmotor, Akku im Alurahmen, 3 Gänge und halb offener Kettenkasten. Scheint gut zu funktionieren. Fahren Sich ganz ok die Teile.Anhang anzeigen 354572


halt halt..
also so weit will ich auch nicht gehen..

ich will ja gerne aufs Rad steigen :)
also ein klein wenig cool darf es schon ausschauen
Für mal spontan zum Einkaufen fahren würd ich auf den 7s1p Akku verzichten (den muss man ja doch auch mal aufladen und dann ist er spontan doch grad nicht am Radl dran) und dann auch gleich auf den E-Antrieb.

Und damit entfallen auch alle potentiellen Probleme damit.
um erhlich zu sein: drum steh es auch oben in Klammer, das Elektro...

Reifen, Sattel und Griffe genießen es nicht sooo sehr, im Sommer in der knallenden Sonne zu stehen, aber das ist dann halt so.
Griffe und Sattel - vielleicht aus Leder oder Kork...

wobei: um genauer darüber nachzudenken: das Rad muss nicht 20 Jahre halten..
ich denke da habt ihr recht:
besser günstig, damits im Falle eines Verlustes nicht so weh tut
ohne zuviel Liebe (sonst tuts nicht des Geldes wegen sondern der Zuneigung wegen weh - drum muss es keine Liebesbeziehung werden, darf eine SCh.... - ich sags nicht - werden)

also wenn Sattel nach 3 Jahren hin ist, gibts für 15 Euro gebraucht nen neuen bei ebay


also viel Fetten, viel schmieren
XT-Lager älterer Generation..

ein Singlespeed - aber mit Reifen wie Almotion 55mm - könnte was sein...
die besagten HS11/33 (sollte ich sogar noch wo ein Set rumliegen haben)
Stahlrahmen

eventuell noch ne 3-Gang-Nabe (?) - sollte doch auch ewig halten


achja: wegen Motor: ist das mit Unterdruck und Temperaturschwankungen wirklich so ein Problem, wenn das Rad ständig draussen steht ?
ist das nicht eher ein Problem, wenn es ständig zwischen warmer Wohnung und draußen (kalt) wechselt...

und Schloss: LaufRäder und Sattel zumindest mit 5-kant-Spannachsen versehen - damit können 95% der Gelegenheitsdiebe schon mal nix anfangen..
(und wer extra so einen Schlüssel fürs Radl-Teile-Klauen mit hat, interessiert sich dann wohl doch für höherpreisige Räder)

Schloss dann 2 Stück:
eines fürs Anhängen vor der Wohnung (5kg MOtorradschloss :) )
und ein zweites leichtes zum mitnehmen vorm Supermarkt etc.

wobei ich guter Dinge bin, dass hier wo ich wohne nicht so viel gestohlen wird..
mein MTB stand letztens 4 Monate vor meiner Arbeitsstelle in Wien drinnen...
hat niemand geklaut
(und plötzlich war der Radständer weg, wo es angeschlossen war...
musste dann erfahren, dass das kein Radständer sondern ein motorradständer war (sind baulich aber gleich, nur ein Schild weißt darauf hin - ist mir aber nie aufgefallen), und die Stadtverwaltung - weil nur Fahrradfahrer sich dort angehängt haben - ihn deshalb wieder abgebaut haben..
sie haben dann mein Rad mit einer Kette an meinem Schloss auf der anderen STraßenseite an eine Laterne gehängt - ich kam vom Urlaub zurück, und "Radständer" wo normalerweise 10 Räder und meines dranhängen war weg *loL*)

mein Kajak hab ich hier 2 Sommer lang im Hof liegen gehabt (72 Familien wohnen hier bei uns in den 4 Häusern) - kam nicht weg
mein Velomobil steht auch fast 1,5 Jahre draussen auf der Straße (nicht angeschlossen, nur ansich versperrt)

abre klar: ich wohne in Wien.. ist was anderes wie am Land..
meine Eltern und Geschwister, Schwager, ... haben seit 40 Jahren zuhause Fahrräder - und keines der Räder hat ein Schloss...
da liegt dann halt mal ein Radl 3 Tage vorm Schwimmbad weil es vergessen wurde und wird dann halt wieder geholt..


also abschließend: danke für die Ideen...
ich glaub ihr habt recht.. ich hatte mich da etwas verstiegen in "das optimale Bike als Stadt....immerdraussenparkfahrrad"

im Prinzip sollte es brauchbar gut fahren, nicht zu uncool ausschauen ;)
und günstig genug sein, dass ein eventueller Verlust oder "Wegrosten" nicht weh tut

wenn ich denke dass ich allein letztes Jahr 500 Euro für 2 elektronische Schaltungen ausgegeben habe, just for fun (weil die alte Schaltungen hätten ja noch funktioniert)
dann sollte ein 200 Euro gebraucht Radl auch drinnen sein ;-)

Singlespeed wäre cool, weil so schön leise
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Kraeuterbutter

Dabei seit
20.07.2008
Beiträge
19.083
Ort
Wien und Süd-Burgenland
Details E-Antrieb
2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
nen Singlespeedrahmen mit den speziellen Ausfallenden um Kette ohne Kettenspanner spannen zu können, wirds wohl nur selten/kaum für 55mm dicke Reifen geben, nicht ?
 
Thema:

Die immer draussen stehende Stadt(elektro)schlampe

Oben