1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Die Frage aller Fragen: Welches? Und auch noch eines mit Lust auf Anhänger

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Billi, 07.12.17.

  1. Billi

    Billi

    Beiträge:
    31
    Hallo,
    bin ich eigentlich immer mit dem Reiserad bzw. Mountenbike gefahren - bis sich unser Hund als Windhund im Leonbergermäntelchen entpuppte.
    Der, wenn er ein Eichhörnchen sah, locker von 40 auf 0 abbremsen konnte – und umgekehrt. Was besonders Laune macht, wenn man eine Leine in der Hand hält.

    In einem Forum hatte ich von einer Frau gelesen, die aus ähnlichem Grund auf ein 3-Rad für Erwachsene umgestiegen ist. Per Kleinanzeige auf ein geniales Teil gestoßen: Für ein Erwachsendreirad geradezu »federleichte« (ca. 18kg), trotzdem Geländegängig, super gut zu fahren, mit geräumigen Einkaufskorb, 4 Wasserkästen kein Problem.
    Nach längerem Suchen den DogRunner- Fahrradhalter von Kleinmetall entdeckt, der (in meinen Augen) einzig brauchbare Fahrradhalter für Hunde.
    https://www.kleinmetall.de/dogrunner-fahrradhalter.html
    Und ab ging die Post.

    Im Laufe der Jahre ist mir gar nicht aufgefallen, dass ich fast nur noch mit dem 3-Rad unterwegs war. Und während ich am Anfang wie ein Alien gemustert wurde, fahren mittlerweile bei uns immer mehr 3-Räder.
    Leider sieht es so aus, als stünde der Antrieb des 3-Rades kurz vor dem endgültigen Aus. Sagt jedenfalls unser Fahrradhändler, der auch Mechaniker ist.

    Nun durfte ich mit dem E-Bike einer Bekannten fahren - und bin vor Staunen fast vom Rad geplumpst. Danach in den Fahrradladen - und leuchtende Augen bekommen.

    Hätte es nie für möglich gehalten, dass das so super genial ist.
    Nur welches?


    Ach ja, Windhund im Leonbergermäntelchen hat mittlerweile leider Hundeflügel bekommen und neuer Hund trägt weder Windhund- noch Leonbergermäntelchen. Würde es allerdings sehr begrüßen, wenn wir den Weber Ritschie öfter dabei hätten, der eigentlich eingemottet auf Neu-Besitzer warten sollte.
    https://www.weber-products.de/shop/de/trailer-systeme/ritschie2-touring.html

    Insofern sollte das Pedelec bereit sein, auch einen Anhänger zu ziehen.
     
    Georg gefällt das.
  2. Oli_gibt_Gas

    Oli_gibt_Gas

    Beiträge:
    971
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Details E-Antrieb:
    Haibike Trekking und Hardnine 6.0 je RC - Yamaha,
    So nun bekomme ich gleich wieder von vielen nichtanhängerfahrenden Boschnutzern auf die Schnauze, weil sie keine Ahnung von Anhängern haben in Verbindung mit Radlern die breit gefächert fahren:

    WENN du Anhänger fahren möchtest und dabei auch im Gebirge unterwegs sein möchtest und wenn du zusätzlich ohne Anhänger und Hund schneller unterwegs sein möchtest, dann kommst du nicht um ein Rad drum rum wo vorne zwei Ritzel verbaut sind. Ich weiß das weil ich eben diesen Einsatzzweck fahre und eben genau diese Gesamtspreizung brauche, ich habe auch einen Hundeanhänger. Da kommt es vor, dass es weit hoch geht, Hänger hinten dran und man kann nur max. 7 km/h fahren (Gewicht usw.) und dann ist man alleine unterwegs, fährt flott und sportlich und möchte bei über 30 auch noch richtig rein treten...

    Yamaha Mittelmotor bietet z.B. so etwas. ich habe das und bin damit mehr als zufrieden, alle unsere drei Pedelecs sind von Haibike je mit Yamahamotor.
     
    Sunrise gefällt das.
  3. Sunrise

    Sunrise

    Beiträge:
    1.087
    Details E-Antrieb:
    Simplon Silk-Carbon ERA 80 - Neodrives DD
    Ich habe keinen Hund, keinen Hänger, kein Gebirge nur Hügelland und kann mir auch nicht vorstellen nur mit 1 Kettenblatt zu fahren.
    Mein Rad hat 3 KB, ein 11-21 Ritzelpaket .... herrlich !
     
    Stuki gefällt das.
  4. mague

    mague

    Beiträge:
    2.786
    Ort:
    Albtrauf
    Details E-Antrieb:
    Bosch Aktiv Cruise, Bionx PL 250 S
    @Billi

    Gibt es einen Preisrahmen ? Und für welche Umgebung ? Flachland, Hügel, Mittelgebirge oder noch höher ? Ist der neue Hund ein Rottweiler oder Chihuahua, also was wiegt der ausgewachsen ?

    Im Flachland ist es einfach. Du nimmst das Rad das dir passt und fragst ob man an das Rad eine Weberkupplung bauen kann. Je hügeliger es wird um so mehr muß man sehen was du ausgeben willst.
     
  5. Billi

    Billi

    Beiträge:
    31
    Vielen Dank für Eure Rückmeldungen.
    Mein Rad-Profil entspricht dem von @ Oli_gibt_Gas mit Mittelgebirge und höher.
    Hund ist ein Nothund mit 30 kg.
    Von Pedelecs bzw. E-Bikes habe ich 0 Ahnung, war aber im früheren Leben Motorradfahrer.

    Gefallen würde mir:
    Specialized Turbo Levo FSR Comp CE 6Fattie,
    weil man zur Not auch ohne elektrische Unterstützung fahren kann.
    Sprengt aber den Preisrahmen.
    https://www.emtb-news.de/news/specialized-turbo-levo-fsr-comp-ce-6fattie-im-test/

    Geero E-Bike „Vintage Vinyl Black“ TE
    Optisch, Gewicht und die Reichweite von bis zu 125 km
    https://www.geero.de/geero/e-bike-vintage-vinyl-black-te

    Stevens E-Triton Forma
    Lies sich gut fahren, allerdings ohne Anhänger getestet.
    Bietet unser Fahrradhändler an
    http://www.stevensbikes.de/2018/index.php?bik_id=260&cou=DE&lang=de_DE
     
  6. linzlover

    linzlover

    Beiträge:
    2.875
    Alben:
    1
    Ort:
    Steiermark
    Details E-Antrieb:
    Bosch S-Performance, 24V-Bafang u. 600W-E-Mofa
    Wenn Bosch, dann bei Deinem Einsatzgebiet nur CX und möglichst große Spreizung. Vorne 14 und hinten 11-fach mit 11-46 oder 11-50, dann geht das auch mit ordentlich Gewicht in Steilstücken noch ganz gut. Das Limit ist dann die Akkukapazität - aber das ist ja bei allen Bikes so.

    Das Geero hat einen Nabenmotor - im Flachland ok, aber an besseren Steigungen umso untaguglicher, desto mehr Gewicht. Bei Deinem Einsatzprofil wirst Du um einen Mittelmotor, der die Schaltung mitbenutzt, nicht herumkommen. Und vergiss die Reichtweitenangabe - die gilt unter idealen Bedingungen: flach, windstill, leicht, langsam.

    Weber-Kupplungen gibts für nahezu alle Räder - ich hab z.B. eine für KSA40-Ständeraufnahme, natürlich geht auch Kupplung UND Ständer. Auch wenn der Radhersteller das nicht zugelassen hat.
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.12.17
  7. Reiner

    Reiner

    Beiträge:
    5.407
    Alben:
    1
    Ort:
    12529 Schönefeld
    Details E-Antrieb:
    Panasonic 26V 300W BBS01
    Auf die Schnauze nicht,aber Widerspruch. :)

    Ich fahre selber viel mit Anhänger,und habe mir wegen der benötigten Bandbreite eine Dual Drive nachgerüstet.Die kombinierte Naben-/Kettenschaltung ist eine wunderbare Sache,die Entfaltung lässt bei mir keine Wünsche mehr offen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.12.17
  8. andreasDo

    andreasDo

    Beiträge:
    1.482
    Ort:
    Dortmund
    Details E-Antrieb:
    Flyer U mit Panasonic MultiSpeed
    Weitere Alternativen zu einem zweiten Kettenblatt:
    - Rohloff Nabneschaltung
    - Panasonic Motor mit 2 Gang Getriebe ... da haben selbst Shimano, Alfine und Nuvinci Nabe die Entfaltung einer Rohloff
     
  9. Oli_gibt_Gas

    Oli_gibt_Gas

    Beiträge:
    971
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Details E-Antrieb:
    Haibike Trekking und Hardnine 6.0 je RC - Yamaha,
    Okay aktzeptiert... was kostet das wenn man das machen lässt... und warum ist das besser als ein vorhandenes fertiges Rad zu kaufen, dass alles schon kann... ;):)

    @andreasDo
    okay diese Systeme kenne ich nicht und weiß nicht wie die mit Anhänger sind und ob das mit einem Systemgewicht von 150 kg klappt... aber wenn, dann sicher auch okay.

    @Billi
    ich kenne deine Fahrgewohnheiten nicht, aber ich kann dir sagen, dass ich mit einem Rad mit nur 9 Gängen nicht klar kommen würde... also ich könnte damit fahren, aber es gäbe viele Situationen wo es mich ankotzt... ich muss aber dazu sagen, ich fahre gerne einen einheitlichen ganz bestimmten Rythmus, wenn ich sportlich fahre, deshalb kämen für mich große Gangsprünge auch nicht in Frage...
    Von den Rädern die du aufgelistet hast, käme keines für mich in Frage, bekäme ich es geschenkt, würde ich es direkt verkaufen.

    Yamha kann man übrigens auch jenseits der 25 super fahren oder wenn der Motor abgeschaltet ist, da man kein Getriebe passiv mit bewegt.

    Oje jetzt höre ich mich wieder wie ein Yamahajünger an... das bin ich aber nicht, Panasonic oder sonstige andere Systeme mit einem System mit mehr als "10 Gängen" sind möglicherweise genau so gut, nur ein System wo nur eine Übersetzungsverhältnis zur Kassette hinten besteht halte ich für deinen Einsatz als nachteilig... Solo gar kein Problem!
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.12.17
  10. Billi

    Billi

    Beiträge:
    31
    Vielen Dank für Eure Antworten.

    »Ich sei für eine Frau ganz erstaunlich handwerklich begabt« sagte der Gatte, bevor er rief »Lege mal den Hauptschalter um«.
    Könntet Ihr mir Pedelecs nennen, die schon aufgebaut sind?
     
  11. Reiner

    Reiner

    Beiträge:
    5.407
    Alben:
    1
    Ort:
    12529 Schönefeld
    Details E-Antrieb:
    Panasonic 26V 300W BBS01
    Die Teile für die Ümrüstung sind etwas teurer geworden und kosten aktuell ca. 200€,es gibt aber auch (leider nicht soo viele) Fertigpedelecs mit Dual Drive.U.a. auch das I:SY:
    https://www.elektrofahrrad-einfach....MIyc-U0YH41wIVS7HtCh0VRQPtEAYYASABEgJkYvD_BwE
     
  12. Oli_gibt_Gas

    Oli_gibt_Gas

    Beiträge:
    971
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Details E-Antrieb:
    Haibike Trekking und Hardnine 6.0 je RC - Yamaha,
    Wie meinst du das? Du meinst wo du nichts mehr an der Übersetzung basteln musst? Im Prinzip jedes mit Yamahaantrieb und höherwertiger Schaltgruppe... schau mal z.B. bei Haibike.
    Das Problem in so einem Forum ist, dass die meisten eben nur ein Rad oder 3-4 Räder haben und die werden dann empfohlen, egal ob das nun zum fremden Einsatzzweck passt oder nicht. Ich selbst hab auch nur Haibike (3 Stck im Haushalt) und kann das auch nur für Gut befinden, kann aber umgekehrt gar nicht beurteilen ob es ein anderes gibt das vielleicht wesentlich besser ist... das ist ein schwieriges Terrain.

    Würde ich für mich nochmal schauen, würde ich aktuell alles in die Wahl nehmen was eben einen Yamahaantrieb hat, da dieser bewährt ist.... näcstes Jahr soll Bosch was neues bringen und Shimano ist evtl. auch gut... oder vgl. oben... ich selbst würde aber halt auf bewährtes greifen.
     
  13. andreasDo

    andreasDo

    Beiträge:
    1.482
    Ort:
    Dortmund
    Details E-Antrieb:
    Flyer U mit Panasonic MultiSpeed
    Zul. GG. 149 kg und zusätzlich fünf Jahre Herstellergarantie sollten beim Panasonic (ausschl. im Flyer verbaut) ausreichen und an der Rohloff brauchen wir sicherlich nicht zu zweifeln.

    Das Flyer Upstreet 5 hat z.B. den Panasonic verbaut. Gibt es mit Tiefeinsteiger-, Trapez- und Diamantrahmen. Mit der Shimano 8-Gangnabe z.B. ab 3.599,- Listenpreis. Mit dem integrierten Zweiganggetriebe hast du 16 Gänge zur Verfügung, alle im Stand schaltbar.
    Zusätzlich hast du fünf Jahre Herstellergarantie auf Motor und Steuerung.
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.12.17
  14. Billi

    Billi

    Beiträge:
    31
    @ Oli_gibt_Gas »Wie meinst du das? Du meinst wo du nichts mehr an der Übersetzung basteln musst?« Genau so.

    Bin heute Probegefahren:
    Flyer Gotour 5 (22 kg) und nochmals Stevens E-Triton (23,1 kg)

    Das Flyer Gotour hat eine Nuvinci Narbe und einen Panasonic Motor, Mittelmotor.
    (Ist es das, was Ihr meintet?)

    Auf dem Gotour_5 habe ich wie ein Sack nasser Kartoffeln gesessen und auf den Pflastersteinen haben die Nieren den Zähnen »Guten Tach« gesagt. Dann hat mein Fahrradhändler nochmals Lenker, Sitz etc. angepasst – und es war ein Traum.

    Allerdings kann ich das Flyer Gotour_5 sehr schlecht hochheben (Bus), ich empfand es als erheblich schwerer, als das Steven E-Triton Forma, welches ich ganz locker hochheben kann.

    Minute 2:10 ist ein Weg zu sehen, wie ich sie auch fahre, nicht ganz so schmal.
    Und aktuell nur ohne (den neuen) Nothund.
     
  15. Wildwolf

    Wildwolf

    Beiträge:
    100
    @Billi, schau mal hier:):cool:


    Nice Day Wolf
     
  16. Billi

    Billi

    Beiträge:
    31
    In Anbetracht der großen Autos habe ich ja zuerst gerätselt, was Du mir damit sagen willst?
    Und dann darauf gewartet, dass sie die Räder mit ins Boot nehmen und Stromschnellen hinunter rauschen ;-)

    Tolles Rad. Wobei das Boot eher nur zwischen 20 und 25 kg wiegt, hingegen bringt Nothund auch ohne Leonberger- und Windhundmäntelchen etliches mehr auf die Waage.
    Leider hat Kona sein World Headquarters in USA und seine Außenstellen in Canada bzw. Monaco. Bei defekt Rad dorthin schicken – lieber nicht.

    Sehr gut gefallen würde mir ja auch das Delite mountain rohloff von Riese & Müller.
    Hat 2 (!) Batterien. Gibt es sogar mit der von einigen von Euch favorisierten elektronischen 14-Gang-Nabenschaltung Rohloff E-14. Hat hydraulischen Shimano Deore XT Scheibenbremsen und schalten im Stand ist ebenfalls möglich.
    Nur mein Geldbeutel kriegt einen Lachkrampf.
    https://www.r-m.de/de/e-bike/delite-mountain/

    Und das Nevo GH nuvinci von Riese & Müller würde mir auch gefallen
    Wiegt allerdings 28,3 kg - dafür zul. Gesamtgewicht 160kg
    Freigabe für:
    Gepäckträger 20kg, Kindersitz, Korb 3kg, Bike-Trailer, Anhänger Zweispur
    https://www.r-m.de/de/e-bike/nevo/nevo-gh-nuvinci/#18N08_050207
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.12.17
  17. Frankenbu1

    Frankenbu1

    Beiträge:
    1.076
    Details E-Antrieb:
    Bosch Performance speed
    Wenn du schon mei Bosch und Nuvinci bist:

    HNF Heisenberg XD1 als Trail mit Kettenschaltung oder als Urban mit Nabenschaltung und wenn dein Geldbeutel nicht mehr aus Zwiebelleder ist und du nicht mehr Weinen musst würde es das rad sogar noch als Adventure mit Rohloff geben.
    Kleiner Tip von mir, wenn dann mach dieses Jahr noch Probefahrt und wenn Kaufinteresse werde dich mit Ihnen einig, die Preise werden wohl ab 01.01 etwas anziehen ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.12.17
  18. Billi

    Billi

    Beiträge:
    31
    @Frankenbu1
    Komme leider erst heute dazu, mich für Deinen Tipp zu bedanken.

    Bin – was die Pedelec-Suche angeht - momentan genervt.
    Was viel mit den (in meinen Augen) sehr schlecht gemachten Internetseiten der Hersteller zutun hat. https://www.pedelecforum.de/forum/index.php?threads/unübersichtliche-internetseiten-der-pedelec-hersteller.52488/

    Und nein, für den Vergleich der Modelle eines Herstellers möchte ich mir nicht selbst Excel-Tabellen basteln oder für jedes einzelne Modell eine PDF zusammenstellen müssen.

    Einer der wenigen Lichtblicke ist:
    https://www.greenfinder.de
    Leider fehlen dort oft neuere Modelle