Die ewige Sattelhöhe ...

Diskutiere Die ewige Sattelhöhe ... im Fahrradkomponenten Forum im Bereich Diskussionen; hm ok... ich meine halt nur wenn ich mir die Kabel so ansehe glaube ich nicht dass da 5 cm drin sind
allo78

allo78

Mitglied seit
29.07.2014
Beiträge
125
Details E-Antrieb
Bosch Classic mit 400 Wh Hercules Robert CR Street
Vorsicht!!!
Ich gehe jede Wette ein, dass die Kabel von der Länge her reichen.
Lass dich nicht ver.....en !
Ich habe selber schon bei mehreren Rädern die Lenker höher montiert, die Kabel- und Zuglängen waren noch nie ein Problem.
Das hört sich für mich nach Arbeitsbeschaffungsmaßnahme an.
hm ok... ich meine halt nur wenn ich mir die Kabel so ansehe glaube ich nicht dass da 5 cm drin sind
 
Fraenker

Fraenker

Mitglied seit
19.09.2013
Beiträge
8.107
Ort
40789
Details E-Antrieb
Klever X Commuter2017 Bosch 2013
Der Lenker kommt höher und ein wenig zurück durch den verstellbaren Vorbau.
Die nötige Zuglänge verändert sich dadurch so gut wie gar nicht.
Vertrau mir.
 
allo78

allo78

Mitglied seit
29.07.2014
Beiträge
125
Details E-Antrieb
Bosch Classic mit 400 Wh Hercules Robert CR Street
hm, ja aber wenn der weiter zurück kommt dann ist es ja wieder ganz anders vom Sitzen her - ich dachte ich stelle ihn paralell um die gleiche cm Zahl wie den Sattel hoch und dann passt es - weil sonst muss ich ja noch 5x probieren und noch 5x zum Händer, der nicht gerade um die Ecke ist
 
Fraenker

Fraenker

Mitglied seit
19.09.2013
Beiträge
8.107
Ort
40789
Details E-Antrieb
Klever X Commuter2017 Bosch 2013
Auch wenn er nuretwas höher kommt reichen normalerweise die Längen locker aus.
Aber du hast von einem "Gelenk" gesprochen. Damit dreht man den Lenker etwas höher und damit auch automatisch zurück, was üblicherweise dann auch gewünscht wird.
Fahr halt zum Händler und probier es aus.
 
allo78

allo78

Mitglied seit
29.07.2014
Beiträge
125
Details E-Antrieb
Bosch Classic mit 400 Wh Hercules Robert CR Street
ne Du hattest ja das mit dem Gelenk gesagt für 29,95 € - 5 cm sind halt denke ich nicht nur "etwas"
 
RUBLIH

RUBLIH

Mitglied seit
01.08.2015
Beiträge
6.457
Der gleiche Händer, der das verkauft hat ?

Geschäftstüchtig :)
 
allo78

allo78

Mitglied seit
29.07.2014
Beiträge
125
Details E-Antrieb
Bosch Classic mit 400 Wh Hercules Robert CR Street
ne den Händler hab ich gewechselt, der der es verkauft hat war nicht nur unfähig sondern hatte auch keine Lust Fehler des Motors zu finden - war ne richtige Odysee (kannst Du in nem anderen Chat nachlesen) der neue hat sich dann - obwohl nicht bei ihm gekauft - nach 4 Jahren - also nach Ablauf der Garantie gekümmert und sich bei Bosch für mich eingesetzt und ich hab zu nem kulanten Preis nen neuen Motor bekommen.
 
Veidt21

Veidt21

Mitglied seit
18.09.2018
Beiträge
177
Details E-Antrieb
Gotour6, Bosch Activ-Line-Plus
:unsure:
Sorry, aber langsam wächst das zu einer Pranoya aus. Du fährst 5 J. mit der gleichen Einstellung, und bist zufrieden.
Dann irgendwann liest oder hörst du: der Sattel ist zu niedrig, mein Knie ist zu weit angewinkelt, und könnte ja in 10 J. Probleme bekommen.:(
Mein Tipp: Spar dir das Geld und erfreue dich am Radfahren, denn wenn du nach 5 J noch keine Probleme hast, wirst du wohl in den nächsten 5 oder 10J. Auch keine bekommen.

Ich bin raus.
 
RUBLIH

RUBLIH

Mitglied seit
01.08.2015
Beiträge
6.457
Ist es verkehrt an Bestehendem zu zweifeln um es besser machen zu wollen ?

Spielt es dann eine Rolle, oder ist es ein Argument etwas weiter nicht richtig zu machen weil es lange falsch war ?

Funktioniert so die Welt, gehört diese den Gestrigen ?

Eigenartig
 
allo78

allo78

Mitglied seit
29.07.2014
Beiträge
125
Details E-Antrieb
Bosch Classic mit 400 Wh Hercules Robert CR Street
so zum Ergebnis: gerade komme ich vom Händler. Er meinte, wenn es 100 % korrekt sein soll, soll ich den Sattel um 1 bis 3 cm erhöhen - eine Erhöhung um 5 cm, sodass mein Bein fast durchgestreckt ist, empfiehlt er nicht, sie empfehlen, dass das Bein nur zu 90 % durchgestreckt ist. Ein Höherstellen meines Sattels wäre mit einem größeren Kostenaufwand verbunden, da eben (bedingt durch meine sonst auftretenden Kreuzschmerzen (treten auch schon bei 2 cm auf wenn auch noch nicht nach 2 km) der Lenker auch höher gestellt werden müsste. Dies würde bedeuten, ich benötige einen neuen Vorderbau, der mit 60 bis 70 € + Einbau zu Buche schlägt. Zumindest ein Kabel muss ebenfalls neu verbaut werden, was ebenfalls 40-50 € + Einbau bedeuten würde. Die anderen Kabel würde er probieren, ob sie reichen - bei 1 bis 2 cm sind die Chancen wohl gut. Summa Summarum wären wir also bei ca. 200 € (also nix mit 30 € und gut). Mein Händler empfahl mir daher, dass, da der Kostenaufwand in keinem Verhältnis steht, ich lieber meine bisherige Einstellung belassen soll, da diese nicht soweit von seiner Empfehlung entfernt liegt und außerdem Knieprobleme bei einem Pedelec normal nicht zu erwarten sind.
 
allo78

allo78

Mitglied seit
29.07.2014
Beiträge
125
Details E-Antrieb
Bosch Classic mit 400 Wh Hercules Robert CR Street
ja schon klar, dass es das bei amazon auch günstiger gibt, der Händler will ja auch was verdienen und bestimmt gibt es auch wie so oft Qualitätsunterschiede - und ich kann es ja schlecht bei amazon kaufen und dann dort montieren lassen - außerdem kämen die Einbaukosten dann auch noch dazu - und das Verbauen des neuen Kabels ist bei dem Vorbau ja auch nicht dabei.

Ist jetzt so und gut ist.

Danke an alle die sich konstruktiv geäußert haben.

die Frage wäre jetzt höchstens noch: trainiert sich der Rücken mit der Zeit, wenn man den Sattel schrittweise erhöht – also z. B. ich fang mit einem cm an, fahre bis mir der Rücken weh tut und diese Strecken sollten dann immer länger werden, sobald er nicht mehr weh tut, stelle ich einen weiteren cm nach oben; oder ist es umgekehrt, braucht man einen trainierten Rücken um eine gebeugtere Position problemlos aushalten zu können?
 
GiosCompact

GiosCompact

Mitglied seit
15.06.2017
Beiträge
557
Ort
Arnsberg
Details E-Antrieb
Yamaha PW S Pedelec Bosch CX Pedelec
trainiert sich der Rücken mit der Zeit
Machst Du Witze? :D Radfahren ist kein Rückentraining. Es gibt ein paar Übungen (Zirkeltraining, Gymnastik) mit denen sich die Rückenmuskulatur gezielt stärken lässt. Das kannst Du zu Hause oder in einem Fitness-Studio machen, wie z.B. hier:

Mountainbike-Training für Bauch und Rücken

Das bringt unwahrscheinlich viel für die Motorik und die Haltung, und wird gerne vergessen. Über Deine Sitzposition auf dem Rad ist hier schon alles geschrieben worden.

Viele Grüße!

Karl
 
W

Wurzelsepp

Mitglied seit
05.05.2019
Beiträge
950
Radfahren ist kein Rückentraining.
Viele Grüße!
Karl
Seh ich auch so. Jemand mit Rundrücken fährt nicht automatisch einfacher Rennrad. Es kommt auf die nötige Stabilität und das aufteilen der "gekrümmten" Haltung an. Die dafür passende Haltung fängt schon im Becken an, sofern Sattel, Rahmenhöhe und Ausrichtung zu den Pedalen passen.
 
allo78

allo78

Mitglied seit
29.07.2014
Beiträge
125
Details E-Antrieb
Bosch Classic mit 400 Wh Hercules Robert CR Street
ok das habe ich schon befürchtet - also ist das gekrümmte Fahren ohnehin eher eine Belastung für den Rücken. Daher ist es ja umso richtiger die Einstellungen so zu belassen.

Danke Euch.
 
GiosCompact

GiosCompact

Mitglied seit
15.06.2017
Beiträge
557
Ort
Arnsberg
Details E-Antrieb
Yamaha PW S Pedelec Bosch CX Pedelec
also ist das gekrümmte Fahren ohnehin eher eine Belastung für den Rücken. Daher ist es ja umso richtiger die Einstellungen so zu belassen.
Das ist viel zu kurz gedacht. Jede Haltung/Sitzposition nicht nur auf dem Rad (auch z.B. beim Laufen, Gehen, Sitzen, Stehen!) kann zu spezifischen Beschwerden führen. Wer glaubt etwas für seinen Rücken zu tun in dem er die "Hollandradposition" auf dem Rad einnimmt begeht einen Irrtum. Auch dadurch kann es zu haltungsspezifischen Beschwerden kommen. Wichtig ist zu erkennen ob die eigene Körperhaltung grundsätzlich in Ordnung ist, oder ob man Haltungsfehler wie ein Hohlkreuz oder Rundrücken (als Beispiele) hat. Außerdem sollte man sehr aufmerksam sein welche Einwirkung bestimmte Haltungen auf dem Fahrrad für die Wirbelsäule haben. Eine aufrechte Position als Beispiel belastet die Wirbelsäule enorm, weil diese jeden Stoß wie einen Dämpfer aufnehmen und verarbeiten muss. Nur weil eine Sitzposition als angenehm empfunden wird, heißt das noch lange nicht dass diese auf Dauer gesund für den Rücken ist - das muss ins Bewusstsein! Deshalb ist ein Rückentraining als Ergänzung um die Wirbelsäule zu entlasten, zu stärken und gleichzeitig die motorischen Fähigkeiten zu entwickeln eine gute Sache.

Viele Grüße!

Karl
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Die ewige Sattelhöhe ...

Werbepartner

Oben