Diamant S-Pedelec - Meinungen?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von e-Vita, 10.08.18.

  1. e-Vita

    e-Vita

    Beiträge:
    62
    Zuletzt bearbeitet: 10.08.18
  2. iGude

    iGude

    Beiträge:
    85
    Details E-Antrieb:
    Stromer ST1X / Selbstbau 25er mit VR Nabe
    Hallo,
    ich fahre das Rad. Und im Grunde ist es recht solide und tut was es soll. Aber!: Die Federgabel ist m.E. absolut nicht zu gebrauchen und ich frage mich wie das überhaupt damit die Zulassung bekommen hat.
    Auf guter Fahrbahn merkt man davon natürlich nichts, aber nur kleinste Unebenheiten schlagen voll durch. Die Gabel klappert und gibt Schläge von sich vergleichbar als wenn ich mit einem Hammer mit voller wucht auf einen Schraubstock schlage.
    Ich hab mir nun, regelwiedrig :( , die Paragon Gold verbaut und es ist so als wenn ich ein komplett anderes Fahzeug hätte.

    Die Anforderungen und die zu fahrenden Wege sind sicher bei jedem unterschiedlich und manche wären/sind mit dem Rad zufrieden wie es ist... Ich allerdings würde mir das Rad auf keinen Fall nochmal kaufen.
    Grüße Frank
     
  3. e-Vita

    e-Vita

    Beiträge:
    62
    Danke für die Einschätzung - die Federgabel hätte ich vermutlich auch kritisch gesehen. Fahre jedoch nur Strasse. Wie siehts mit denn mit dem Speed aus? Kommt man easy über 40km / h? Das SDuro scheint mir da besser..
    Danke nochmal!
     
  4. iGude

    iGude

    Beiträge:
    85
    Details E-Antrieb:
    Stromer ST1X / Selbstbau 25er mit VR Nabe
    Ja da kann ich mich nicht beschweren, bin da sehr zufrieden. Das Rad ist ja eher ein Straßen-Roadster und "ich" finde das es sich gut fährt und auch sehr spritzig ist. Ich habe aber auch keinen wirklichen Vergleich zu anderen S-Peds und Motoren.
     
  5. cephalotus

    cephalotus

    Beiträge:
    9.655
    Details E-Antrieb:
    elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
    Bei den alten sPed von Diamant darf die Gabel getauscht werden. Ist das bei den neuen anders?
    Ich würds einfach tun. Geht halt nur wenn man sich das ohne Händler zutraut und auf die Garantie verzichtet.

    Trekkingfedergabel sind fast alle schlecht. So wie beschrieben klingt das aber nach Defekt.
     
  6. iGude

    iGude

    Beiträge:
    85
    Details E-Antrieb:
    Stromer ST1X / Selbstbau 25er mit VR Nabe
    Also laut meiner Anfrage bei Diamant gab es keine Freigabe für eine andere Gabel. Leider denn dann wäre ich wirklich glücklich mit dem Rad.
    Meins ist von 2015. Wenn es da aber doch was gibt von dem der Mitarbeiter der mir auf meine Anfrage geantwortet hat nichts weiss wäre ich um jeden Hinweis froh.
    Aktuell bleibt halt immer der fade Beigeschmack das die nun verbaute Paragon nicht eingetragen ist... Das Rad aber in diesem Zustand schon toll ist für mein Empfinden.

    Also defekt ist die "alte" Gabel laut meinem Händler nicht und ich hab auch nicht das Gefühl.
    Sie ist halt einfach schei** :D Auf meinen Wegen sind die Straßen teils sehr schlecht, aufgebrochene Straßen durch Wurzeln, Schlaglöcher und Kopfsteinpflaster. Da schlägt die Gabel mit 300mm Federweg und Stahlfeder einfach ruck zuck volle kanne auf.
    Merkt man bei einem S-Ped und den höheren Geschwindigkeiten halt auch nochmal mehr.
     
  7. cephalotus

    cephalotus

    Beiträge:
    9.655
    Details E-Antrieb:
    elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
    Ja. Das wird Dir Diamant so sagen. Was denn auch sonst? Der Händler ebenso.
    Aber was steht in den Unterlagen zum Fahrzeug?

    Es gibt Federgabeln mit Zulassung. Suntour NCX-E45 z.B. Die fährt ein Kollege im sPed und er ist sehr zufrieden damit.

    Problem sehe ich bei der Höhe. Vermutlich ändert man die Fahrzeuggeometrie und das wiederrum sehe ich schon kritisch.

    Das ist halt ein sPed für die Strasse nicht fürs Gelände.
    Wenn es sich anfühlt wie Hammerschläge passt wohl die Federhörte nicht zum Fahrergewicht?
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.08.18
  8. spedeler

    spedeler

    Beiträge:
    923
    Ort:
    DE-NRW
    Details E-Antrieb:
    Mittelmotor, Bosch-Classic 350 W
    Nein, das ist ein Bosch Mittelmotor. Nur in der Ebene.
    Sonst muss du Hinterradantriebe nehmen, sind aber teurer.
     
    jm1374 gefällt das.
  9. e-Vita

    e-Vita

    Beiträge:
    62
    Würde da der MM von Yamaha im Haibike ( s.o.) was bringen? Hat ja 500 statt 350 Watt?
     
  10. iGude

    iGude

    Beiträge:
    85
    Details E-Antrieb:
    Stromer ST1X / Selbstbau 25er mit VR Nabe
    @cephalotus Also rein optisch hat es das Rad mit der Paragon nicht verändert in der Geometrie. Das hatte ich auch befürchtet. Und vom Sitz und Fahrgefühl sogar nochmals verbessert. Kommt mir fast so vor das der Rahmen eher auf so eine Gabel ausgelegt ist. Aber das kann natürlich auch täuschen.
    Die Suntour habe ich leider erst gefunden als ich die Paragon schon gekauft und montiert hatte. Da sie auch in anderen S-Pedelecs montiert ist und gut zu passen schien, was auch stimmt, hatte ich mich dafür entschieden.

    Achso: in den Papieren und CoC steht von einer Gabel gar nichts. In der CoC ist nur der Radstand eingetragen der mit der Paragon aber auch im zulässigen Bereich ist.

    @spedeler Ich habe heute das neue Software Update installieren lassen. Bosch hat da ja angekündigt das die Unterstützung und Abschaltung nach oben geschoben wird.
    Und was soll ich sagen , ein Unterschied wie Tag und Nacht.
    Bis 45km/h noch volle Power und abgeschaltet wird bei exakt 47km/h!
    Sicher immer noch kein Vergleich mit einem Heckmotor aber ein echt gewaltiger Sprung meine ich.
     
    peef und spedeler gefällt das.
  11. Boerni556

    Boerni556

    Beiträge:
    2.362
    Details E-Antrieb:
    E45, Green Mover, GoSwiss Drive 500 Watt 04/2012
  12. Flatratte

    Flatratte

    Beiträge:
    2.576
    Das hat einen Bosch CX!
    *nurmalbemerk*

    Gruß
    flatratte
     
  13. Boerni556

    Boerni556

    Beiträge:
    2.362
    Details E-Antrieb:
    E45, Green Mover, GoSwiss Drive 500 Watt 04/2012
    @Flatratte
    Du meinst...?, der CX wurde erst flachgeklopft und dann als Pfannkuchen ins Hinterrad eingebaut?
     
  14. Flatratte

    Flatratte

    Beiträge:
    2.576
    Das Diamant, darum ging's doch hier?
    ... und nicht um ein Pfannekuchenhinterradrad. :ROFLMAO:

    Gruß
    flatratte
     
  15. e-Vita

    e-Vita

    Beiträge:
    62
    Sicher, aber bin für Boernis Vorschlag trotzdem dankbar:

    Schliesslich will ich nicht unbedingt ein Diamant, sondern suche schlicht ein (in CH einigermassen gängiges) SCHNELLES S-Pedelec, für dass ich keinen StromerPreis zahlen muss. HR - Motor wäre ok, alleine gebraucht und "aussterbendes System" (bionx) geht nicht für mich.

    Alternative zum Diamant (gibts beim gleichen Händler) wäre halt das Sduro, daher die Frage, ob 500 Watt mehr Power bedeuten.
     
  16. Boerni556

    Boerni556

    Beiträge:
    2.362
    Details E-Antrieb:
    E45, Green Mover, GoSwiss Drive 500 Watt 04/2012
    So ein Diamant mit dem lahmen Bosch? Auf so eine Idee wäre ich grad in der Schweiz nicht gekommen.
    S-Pedelecs nimmt man traditionell nur mit HR-NM.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.08.18
  17. e-Vita

    e-Vita

    Beiträge:
    62
    Hi Boerni

    Sehr gerne.
    Leider ist es im Land der Stromer nicht ganz einfach, ein gängiges neu-S-Pedelec mit HM für unter 4000,- zu finden. Quic (würde mir gut gefallen) und Klever sind hier Exoten. Freue mich aber über Vorschläge!

    Deshalb die Idee: Wenn schon MM, dann statt des Boschmotors den nominell stärkeren Yamaha zu nehmen -> da ist wheeler noch ziemlich guenstig und einen Händler hätte ich vor Ort: https://products.wheeler.ch/deu/e-bike/e-bikes-45-km-h/wheeler-i-vision-speed-man.html
     
  18. Esch

    Esch

    Beiträge:
    57
    Ort:
    Zollern-Alb-Kreis
    Details E-Antrieb:
    S-Ped mit BionX und S-Ped mit GoSwiss-drive
    Ich fahre seit 2013 mit einem Diamant Zouma S.
    Das war die Ausführung mit BionX Heckmotor, Ride+, Magura MT4, SR Suntour NCX Gabel (serienmäßig) ....

    Nach nun mehr über 9.000 km (Straße) gab es bis auf den Hinterradreifen (normaler Verschleiß ) nichts zu ersetzten. Das Rad hat immer problemlos funktioniert. Die Schaltung (Shimano Deore XT) musste auf diese Distanz zweimal nachjustiert/eingestellt werden. Jetzt ist auf Grund der nachlassenden Akkuleistung ein zweiter Akku gekauft worden. Der alte Akku wird bei kürzeren Strecken (Restkapazität reicht für 10 - 15 km, je nach Außentemperatur) vollends "ausgelutscht".
    Mit dem Rad wurde Samstags ein Einrad-Hänger für den Wocheneinkauf (~ 20 -25 kg zusätzlich) mit gezogen.

    Ich bin mit der Qualität des Rades sehr zufrieden und werde es als Zweit- bzw. Schlechtwetterrad und für den Anhänger weiterhin nützen.

    Jetzt habe ich mir ein neues S-Pedelec geleistet. Da Diamant keine Heckmotoren mehr anbietet, bin ich auf ein Rad von Poison umgestiegen. Ein Rad mit Mittelmotor werde ich, auf Grund der hohen Belastung von Kette und Schaltwerk, nicht fahren. Des weiteren stören mich auf dem Rad Motorgeräusche wie sie bei Mittelmotoren eben auftreten.
     
    jm1374 gefällt das.
  19. kawajan74

    kawajan74

    Beiträge:
    252
    Ort:
    CH-4243
    Ich hab das iRiser Speed und bin vom Yamse Motor nicht überzeugt und die Qualität von Wheeler is auch nicht das gelbe vom Ei.
    Hab das Bike seit Juni 2017 und hab nun knapp 10000km runter . Hatte in den letzten Monaten etliche Defekte.
    Der Motor schaltet bei 42km/h ab um die Haltbarkeit zu gewährleisten. Durchzug is auch nicht berauschend.
    Würde kein Wheeler mehr kaufen.

    Grüsselis Jan

    Fahre seit August ST5 und bin absolut Glücklich damit
     
  20. schmadde

    schmadde

    Beiträge:
    2.201
    Alben:
    1
    Ort:
    München
    Details E-Antrieb:
    BionX S-Pedelec, Bosch Classic Lastenrad
    Nach nur 9.000km in fünf Jahren interessiert Dich der Kettenverschleiss? Ernsthaft? Der Akkuverschleiss hat Dich sicher um Größenordnungen mehr Geld gekostet. Ich fahre auch ein Diamant S-Pedelec mit HR-Motor (Zouma Supreme+ mit BionX). Die Akkus sind dermassen schrottig, dass sie schon nach einem Jahr und wenigen tausend Kilometern deutlich an Leistung eingebüßt haben. Wenn ich das mit unserem fast doppelt so alten Bosch Akku mit gleicher Laufleistung vergleiche, dass weiss ich was mehr Geld kostet. Am Bosch Rad hat die Kette übrigens doppelt so lange gehalten wie jede am Diamant/BionX - dank Nabenschaltung und gekapselter Kette.

    Ein HR-Direktläufer hat Vorteile, aber "geringer Kettenverschleiss" ist in meinen Augen kein relevanter, schon gar nicht wenn man nichtmal 2.000 Kilometerchen pro Jahr fährt, da verschleisst die Kette eher durch Witterung als fahren...
     
    spedeler und iGude gefällt das.


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden