Deutsche Bahn: Fernverkehr mit dem Pedelec.

Diskutiere Deutsche Bahn: Fernverkehr mit dem Pedelec. im Plauderecke Forum im Bereich Community; ....kann mir mal bitte jemand die Vorgabe der Bahn raussuchen nachdem Räder bis 20" grundsätzlich gebührenbefreit mitgenommen werden dürfen...
salearborist

salearborist

Dabei seit
13.03.2019
Beiträge
508
Punkte Reaktionen
377
Ort
Alb-Donau-Kreis
....kann mir mal bitte jemand die Vorgabe der Bahn raussuchen nachdem Räder bis 20" grundsätzlich gebührenbefreit mitgenommen werden dürfen.

Habe die Diskussion mit einem anderen Radler mitbekommen im Zug von Günzburg nach Ulm - der Radler mit einem Brompton wurde wegen fehlender Radlkarte zum Bussgeld gedrängt. Der behauptete dass grundsätzlich die Mitnahme von 20" Rädern kostenfrei sei. Was der Schaffner anders gesehen hat.
Ich selbst hatte eine Radtageskarte und wurde diesbezüglich nicht weiter behelligt.
 
MisterFlyy

MisterFlyy

Dabei seit
03.12.2014
Beiträge
7.668
Punkte Reaktionen
14.174
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
hadizet

hadizet

Dabei seit
09.08.2020
Beiträge
5.541
Punkte Reaktionen
3.789
Ort
Mainfranken, nahe WÜ
Details E-Antrieb
Performabce CX Gen4 im Stevens E14 mit Nyon2
Es geht um den Begriff "Handgepäck" = was über oder dem Sitzplatz zu verstauen ist.
So war das zumindest mal in der EVO verankert.
 
hadizet

hadizet

Dabei seit
09.08.2020
Beiträge
5.541
Punkte Reaktionen
3.789
Ort
Mainfranken, nahe WÜ
Details E-Antrieb
Performabce CX Gen4 im Stevens E14 mit Nyon2
Nur wird es noch eine Weile dauern bis diese Züge weit verbreitet unterwegs sein werden.
Ich frage mich, warum die Bahn nicht ältere Einheiten (ICE 1-3) entsprechend ausrüstet, wenn diese sowieso renoviert und neu eingerichtet werden.

Auch bei manchen Triebwagen im Nahverkehr haben sich Planer nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Wenn man sich mit Rädern im schmalen Gang mit Klappsitzen an der der Großraumtoilette vorbei durchquetschen muss, um zu Radstellplätzen mit besetzten Klappsitzen zu gelangen. So was ist planerischer Schwachsinn. Leute die das " verbrechen" sollten mal zwangsweise ein Jahr lang mit Rad täglich zweimal hier mitfahren müssen.
 
Loddi

Loddi

Dabei seit
10.06.2021
Beiträge
273
Punkte Reaktionen
584
Ort
Ulm
Die Fahrradmitnahme im ICE wird sich in Zukunft verbessern.
Der neue ICE 3 Neo bekommt 8 Stellplätze pro Zug.
Auf den Hauptstrecken sind im Regelfall 2 Züge gekoppelt. So daß 16 Stellplätze zur Verfügung stehen.

Mehr Platz für Fahrrad und Gepäck - Das ist der neue ICE 3neo der Bahn
Prinzipiell gut, aaaaber:
- trotzdem zu wenig Plätze. Vor allem dort wo z.B. die ICE zum pendeln genutzt werden wie Mannheim - Stuttgart oder Ulm - Stuttgart.
- leider werden dann, wie in den IC oder IRE, viele Klappsitze in den Fahrradabteilen von Nichtradlern belegt. Sagt man was, wird man angepampt.
 
RoWu

RoWu

Dabei seit
04.04.2021
Beiträge
375
Punkte Reaktionen
548
Ort
Wuppertal
Details E-Antrieb
R&M Charger1 Bosch CX i:SY R14ZR Bosch CX
leider werden dann, wie in den IC oder IRE, viele Klappsitze in den Fahrradabteilen von Nichtradlern belegt. Sagt man was, wird man angepampt.
ich kann auf den Bildern der Fahrradstellplätze im neuen ICE-3neo im verlinkten Artikel keine Klappsitze sehen. :unsure:
 
K

KarlG

Dabei seit
14.05.2020
Beiträge
61
Punkte Reaktionen
53
Die Fahrradmitnahme im ICE wird sich in Zukunft verbessern.
Der neue ICE 3 Neo bekommt 8 Stellplätze pro Zug.
Auf den Hauptstrecken sind im Regelfall 2 Züge gekoppelt. So daß 16 Stellplätze zur Verfügung stehen.

Mehr Platz für Fahrrad und Gepäck - Das ist der neue ICE 3neo der Bahn
So ICE Züge sind ja auch in Österreich unterwegs (Wien -Passau- Frankfurt). Im Vorjahr hatte ich das Vergnügen von Linz nach Wien zu fahren mit Fahrrad. Man konnte gut rein in das Abteil, obwohl mehrere Räder schon drinnen waren, war noch gut Platz zum durchgehen. Der Railjet der ÖBB ist da leider ein Verhau was die Fahrradmitnahme betrifft zur Zeit. Es werden aber schon Adaptierungen vorgenommen, dass es einfacher wird die Mitnahme von Rädern. In Zügen der privaten Westbahn geht es auch super, auch in den Talentezügen der ÖBB geht es ganz gut!
 
G

Gast54506

Das Thema ist sehr schwierig. Es ist ja nicht nur so, daß wir nur ein Bahnunternehmen haben. Wer findet die Anlaufstelle, wo man unser Anliegen vortragen kann. Und dann ist es bspw bei der DB auch noch so daß Fern- und Regioverkehr eigenständige Bereiche sind ( so ists mir gegenwärtig bekannt). Weiterhin mus man dann noch unterscheiden zwischen Neubeschaffung und Unterhaltung..
Tja, und eine Voraussetzung müssen wir vlt selbst schon einbringen, eine grundsätzliche Richtung in Bezug unserer Vorstellung.
Fällt mir gerade spontan ein, bei YT gibt es einen Kanal " Eisenbahn in Ö, D, CH", der Moderator hat einen guten Einblick in das Geschehen bei den verschiedenen Bahnverwaltungen, vlt könnte da eine Anfrage zu unserem Problem uns weiter bringen?
Wer würde sich da berufen fühlen? ( Ich nicht so recht, da ich bei meiner Gesundheit und Alter für so eine Iniative nicht mehr den genügenden Schwung und Hartnäckigkeit aufbringen kann)

Wenn man die bwegt Bahn als Beispiel und Vorbild nimmt, gibt es durchdachte Lösungen im Nahverkehr.
Die Sicherheitsrichtlinien im Fernverkehrsbereich IC/ICE sind da etwas strenger und man bräuchte einfach eine Schnittstelle in diesen Bereich um einen Austausch zu ermöglichen. Es würde ja schon reichen, wenn hier jemand mitliest.

Meine Lösung wäre ein aufhängefreies System mit in den Boden integrierten Haltestangen, die wie bei den PKW Trägern mittels klemmbaren Gelenkarmen das Rad an der Sattestütze oder dem Rahmen stabilisieren. Ein wechselseitiges Einschubsystem, also ein Rad vorwärts, das nächste Rad rückwärts geparkt usw. verhindert ein verkeilen der Lenker mit den anderen Rädern. Körbe und Satteltaschen müssten abgebaut werden.
 
radltraudl

radltraudl

Dabei seit
30.12.2021
Beiträge
46
Punkte Reaktionen
53
Ort
Metropolregion Hamburg
Details E-Antrieb
Bafang Heckmotor
Seit wann gibt es eigentlich Fahrradstellplätze in der Bahn 🤔
In den 90ern in Schleswig-Holstein gab es noch diese Gepäckwaggons, wo die Räder reinmussten, dort musste man stehend oder auf dem staubigen Boden sitzend die Zugfahrt verbringen. Oft kam helfenderweise der Zugbegleiter daher und half beim Einladen des Rades, es musste schließlich eine gewisse Höhe überwunden werden. Einmal kam niemand zur Hilfe und beinah wäre ich mitsamt dem Rad rückwärts auf den Bahnsteig gestürzt, konnte jedoch gerade so eben mit dem Ellenbogen an der Innenseite der Waggontür gegenstemmen.
Ja, es hat sich schon etwas getan seit den 90ern, wenn auch vieles noch verbesserungsfähig scheint.....
 
J

Jaap

Dabei seit
12.08.2017
Beiträge
3.122
Punkte Reaktionen
2.600
Seit wann gibt es eigentlich Fahrradstellplätze in der Bahn 🤔
1992 wurden die Interregio mit Stellplätzen ausgestattet.
Im Regionalverkehr hat man damals die alten Gepäckwagen verwendet.
Und ohne Fahrradabteil durften die Räder im Einstiegsbereich abgestellt werden.
Man kann also schon sagen daß sich in den letzten 30 Jahren viel bewegt hat.
Die Halterungen zum einhängen sind seit 1992 unverändert und gehören seit langem überarbeitet.

Und auch wenn es niemand glaubt. Im europäischen Vergleich liegt die DB mit an der Spitze.
 
BH2210

BH2210

Dabei seit
24.10.2020
Beiträge
750
Punkte Reaktionen
684
Ort
Middle Black Forest
Details E-Antrieb
BOSCH Performance Line CX Gen.4
Ich pendle jeden Tag mit der Bahn, zwar nur im Nahverkehr, aber das reicht mir komplett.
Das Platzangebot ist besser wie früher...das ist das eine...wenn man aber dann in den Zug steigt und die Plätze für die Räder sind durch Schüler o. andere Leute die zu faul sind ein paar Meter zu laufen um sich auf einen Platz zu setzen dumm angemacht wird weil man sein Rad abstellen möchte....da muss man sich schon unter Kontrolle haben.

Erst vor kurzem passiert das einer den Platz nicht räumen wollte...Gott sei Dank hatte es da gerade geregnet...und die Reifen sahen dementsprechend aus...Höflich gefragt....keine Reaktion...dann hab ich das Rad neben ihn gequetscht und mich auf einen anderen Platz gesetzt, aber so das ich das Rad im Auge hatte...nach ein paar Bremsvorgänge des Zuges hatte er die Schnauze voll...ne dreckige Hose...und ich einen teilweise sauberen Vorderreifen...dann hat er sich aufgeregt...ist aufgestanden und weg gegangen...hätte man auch eleganter lösen können.
 
Loddi

Loddi

Dabei seit
10.06.2021
Beiträge
273
Punkte Reaktionen
584
Ort
Ulm
Erst vor kurzem passiert das einer den Platz nicht räumen wollte...Gott sei Dank hatte es da gerade geregnet...und die Reifen sahen dementsprechend aus...Höflich gefragt....keine Reaktion...dann hab ich das Rad neben ihn gequetscht und mich auf einen anderen Platz gesetzt, aber so das ich das Rad im Auge hatte...nach ein paar Bremsvorgänge des Zuges hatte er die Schnauze voll...ne dreckige Hose...und ich einen teilweise sauberen Vorderreifen...dann hat er sich aufgeregt...ist aufgestanden und weg gegangen...hätte man auch eleganter lösen können.
Tja, wer nicht hören will...
Wir würden gerne öfters die Räder im ICE mitnehmen wenn es die Möglichkeit gäbe.
 
hadizet

hadizet

Dabei seit
09.08.2020
Beiträge
5.541
Punkte Reaktionen
3.789
Ort
Mainfranken, nahe WÜ
Details E-Antrieb
Performabce CX Gen4 im Stevens E14 mit Nyon2
@Jaap
Interregio war mMn damals ein guter Ansatz, der leider nicht konsequent umgesetzt wurde und deshalb schnell wieder von der Bildfläche verschwand.
 
jm1374

jm1374

Dabei seit
16.06.2013
Beiträge
9.293
Punkte Reaktionen
16.128
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Stromer ST2S 29000km;Bulls E45;Haibike Xduro FS RS
Schön, wenn man mit dem Rad überhaupt zum Zug kommt. In Singen ist seit Mai 2021 der Aufzug zum Gleis 4/5 defekt. Laut Bahn sollte der Aufzug im November wieder funktionieren. Leider Wunschdenken, der Aufzug ist immer noch ausser Betrieb.
Für mobilitätseingeschränkte Menschen ein noch viel grösseres Problem. Das Rad bekommt man mit viel Mühe die Treppe hoch getragen.
 
K

KarlG

Dabei seit
14.05.2020
Beiträge
61
Punkte Reaktionen
53
Tja, wer nicht hören will...
Wir würden gerne öfters die Räder im ICE mitnehmen wenn es die Möglichkeit gäbe.
Ist hier der weiße ICE gemeint, der auch in Österreich fährt? (Strecke Wien-Passau-Frankfurt) Dort gibt es sehr wohl Radplätze, schon Gebrauch gemacht damit! Nur ist da Reservierungspflicht normal. Ich konnte auch so einsteigen, weil der vorige Zug verspätet war, und daher die Reservierung vom geplanten Zug flach gefallen ist. So blieb mir spätabends nur mehr der ICE aus Frankfurt über für die Fahrt. War aber kein Problem, obwohl schon mehrere Räder im Abteil waren.
 
G

Gast54506

In der Fahrradstadt Freiburg kommst Du mit dem Rad überhaupt nicht von oder zu den Gleisen. Es gibt zwar einen Aufzug, der ist für Radfahrer jedoch verboten. Den nutzt man trotzdem, sonst müsste man das Rad über eine Treppe hoch zur Stadtbahnbrücke schleppen.
 
Loddi

Loddi

Dabei seit
10.06.2021
Beiträge
273
Punkte Reaktionen
584
Ort
Ulm
Ist hier der weiße ICE gemeint, der auch in Österreich fährt? (Strecke Wien-Passau-Frankfurt) Dort gibt es sehr wohl Radplätze, schon Gebrauch gemacht damit! Nur ist da Reservierungspflicht normal. Ich konnte auch so einsteigen, weil der vorige Zug verspätet war, und daher die Reservierung vom geplanten Zug flach gefallen ist. So blieb mir spätabends nur mehr der ICE aus Frankfurt über für die Fahrt. War aber kein Problem, obwohl schon mehrere Räder im Abteil waren.
Wir fahren monatlich Ulm - Hamburg, da vekehren ICE 1 und 3. Die haben leider auf diesen Linien keine Radmitnahme. Auf die Entfernung finde ich selbst IC nicht zumutbar mit den zusammengeramschten Sitzen.
 
Thema:

Deutsche Bahn: Fernverkehr mit dem Pedelec.

Oben