Derby18Ah Akku Probleme

Diskutiere Derby18Ah Akku Probleme im Derby Cycle Forum im Bereich Archiv; Hi, ich hoffe der eine oder andere hat vielleicht einen tip fuer mich, bevor ich mich an den haendler wende. ich habe seit dezember mein...
B

Bergschnecke

Hi,

ich hoffe der eine oder andere hat vielleicht einen tip fuer mich, bevor ich mich an den haendler wende.

ich habe seit dezember mein kalkhoff pedelec mit dem neuen 18Ah akku.
die reichweite lag am anfang bei ca. 60-70 km (winter, huegeliges gelaende, hohes gewicht), bei meist mittlerer unterstuetzungsstufe.
das fand ich nicht ungewoehnlich. die versprochenenen "bis zu 140km" hielt ich fuer meine rahmenbedingungen eh fuer illusion.

dann stellte ich fest, dass man an dem akku keinen knopf druecken konnte, um den ladezustand am akku abzulesen.
habe mit dem haendler kontakt aufgenommen und es stellte sich heraus, dass Derby eine fehlerhafte charge produziert hat, in der ein taster vergessen wurde. naemlich der taster, mit dem man den ladezustand ueberpruefen kann...
der akku wurde eingeschickt und der taster eingebaut.

seit der akku zurueck ist hae ich das gefuehl, er waere weniger leistungsfaehig.
gerade als sie temperaturen waermer wurden, hatte ich mit einer steigerung gerechnet, aber das gegenteil ist der fall. mittlerweile ist nach 50-60 km schluss.
auch faellt mir auf, dass der akku sich anscheinend relativ schnell selbst entlaed. egal, ob am fahrrad motinert, oder im wohnzimmer gelagert. innerhalb von 2 wochen regenwetter, war eine diode aus, d.h. 20% weniger, eher mehr, denn die erste diode am lenker ging nach ca. 20m fahrt aus (dann sind am akku 2 dioden aus).

auch habe ich das gefuehl, wenn die dioden am lenker ausgehen, ist eine deutliche verringerung der leistung zu fuehlen. das war am anfang nicht der fall. da konnte ich auf ebener strecke auc mit der geringen stufe fahren. jetzt habe ich das gefuehl, die geringe stufe bringt gar nix.

ich habe den akku gestern voll geladen und mal an den kontakten unten die spannung gemessen.
bin aber kein etechniker, weiss nicht, wie aussagekraeftig das jetzt ist.
gemessen 19,59V.
auf dem akku steht was von 25,..V.

ist diese art der messung vernuenftig?
im moment ist eh wieder regenwetter angekuendigt, ich koennte alos ein paar tage hintereinander messen, ob die spannung weniger wird.

was kann ich tun, um moeglichst genau zu wissen, wo das problem liegen koennte, bevor mir der haendler bloedsinn erzaehlt. wenn ich erzaehle "ich habe das gefuehl, dass...", ist das ja wenig aussagekraeftig ;-)
die garantie ist leider vor 2 wochen abgelaufen. ich weiss daher nicht, wie meine chancen stehen, wenn der akku tatsaechlich marode ist...

danke fuer jeden tip!
 
ullimerzbacher

ullimerzbacher

gewerblich
Dabei seit
27.07.2009
Beiträge
2.349
Punkte Reaktionen
2.033
Ort
53359 Rheinbach bei Bonn
Details E-Antrieb
E-Bike Specialist für Bosch, Brose, Impulse, Pana
AW: Derby18Ah Akku Probleme

Was steht denn für ein Produktionsdatum auf dem Akku. Es gab eine Reihe von Akkus die 201o produziert wurden, die Probleme mit der Kapazität hatten.
Die gemessenen 19.59 V sind auf alle Fälle zu wenig. Dir wird dir nichts übrigbleiben als den Akku nochmal einzuschicken.
 
F

frankie-w

Dabei seit
01.03.2011
Beiträge
26
Punkte Reaktionen
0
AW: Derby 18Ah Akku Probleme

ich habe in dem Akku unterforum meine probleme mit dem akku geschildert, aber vielleicht ist es ja hier besser aufgehoben?

https://www.pedelecforum.de/forum/showthread.php?10613-Derby18Ah-Akku-Probleme

danke, fuer tips!

Hi,

bei 19,5 V nach voll Ladung ist der Akku tot. Sollte frisch geladen ca. 29 V und entladen ca 24 V bringen.
Mit einem ordentlichen Akku und angepasster Fahrweise sind die 140 km gewiß keine Illusion, selbst getestet.
Hab selbst zwei 18er in Betrieb und die erfüllen meine Erwartungen. Der Akku wird nicht von Derby (Kalkhoff) selbst gefertigt sondern von BMZ, einem seriösen deutschen Zulieferer.
Reklamiere über deinen Händler bei Derby.

meint der frankie
 
F

frankie-w

Dabei seit
01.03.2011
Beiträge
26
Punkte Reaktionen
0
AW: Derby 18Ah Akku Probleme

Hi,

bei 19,5 V nach voll Ladung ist der Akku tot. Sollte frisch geladen ca. 29 V und entladen ca 24 V bringen.
Mit einem ordentlichen Akku und angepasster Fahrweise sind die 140 km gewiß keine Illusion, selbst getestet.
Hab selbst zwei 18er in Betrieb und die erfüllen meine Erwartungen. Der Akku wird nicht von Derby (Kalkhoff) selbst gefertigt sondern von BMZ, einem seriösen deutschen Zulieferer.
Reklamiere über deinen Händler bei Derby.

meint der frankie

Hi,

zitiere mich mal selbst.

Erfahrung : Einige der ersten 18er waren faul, schlechte Kapa. und kaum zu findener Kontrollknopf.

Dann wurds gut.

Offensichtlich werden die Akkus ungeladen, also ungetestet ausgeliefert. Die lange Ladezeit scheint den Produktionsrahmen zu sprengen.

Da kann immer mal ne faule Zelle eigebaut worden sein, obwohl, meines Wissens, BMZ nur absolute Markenzellen verwendet.

Nur begrenzt eine faule Zelle (in einem Akku sind, glaub ich 64 Zellen) die Leistung des gesamten Packs.
Darf nicht passieren in diesen Preiregionen, kann aber.

meint der frankie
 
B

Bergschnecke

AW: Derby18Ah Akku Probleme

danke!

wo steht denn das produktionsdatum? bzw. was fuer ein format hat die zahl/zeichenfolge, die auf das datum hinweist?

der akku muss von 2010 sein, denn ich hab das pedelec ja seit mitte dezember...
 
B

Bergschnecke

AW: Derby 18Ah Akku Probleme

> Erfahrung : Einige der ersten 18er waren faul, schlechte Kapa. und kaum zu findener Kontrollknopf.

ich denke, dass meiner einer der ersten war, denn das rad war im november beim haendler voraetig als ich mir das angebot eingeholt hatte. und der knopf fehlte ja bei mir auch.

der haendler kontaktiert jetzt kalkhoff und dann hoffe ich, dass die sagen "einschicken"...
 
ullimerzbacher

ullimerzbacher

gewerblich
Dabei seit
27.07.2009
Beiträge
2.349
Punkte Reaktionen
2.033
Ort
53359 Rheinbach bei Bonn
Details E-Antrieb
E-Bike Specialist für Bosch, Brose, Impulse, Pana
AW: Derby18Ah Akku Probleme

Steht auf der Rückseite des Akkus

3. Zeile

GEB .... / W....... ( GEB= Geburtsdatum / W = Woche )
 
Reinhard

Reinhard

Dabei seit
12.07.2008
Beiträge
8.674
Punkte Reaktionen
3.526
AW: Derby 18Ah Akku Probleme

ich habe in dem Akku unterforum meine probleme mit dem akku geschildert, aber vielleicht ist es ja hier besser aufgehoben?

Ich hab die Themen zusammengeführt, Cross-Postings/-Diskussionen müssen nicht sein.
 
ullimerzbacher

ullimerzbacher

gewerblich
Dabei seit
27.07.2009
Beiträge
2.349
Punkte Reaktionen
2.033
Ort
53359 Rheinbach bei Bonn
Details E-Antrieb
E-Bike Specialist für Bosch, Brose, Impulse, Pana
AW: Derby18Ah Akku Probleme

Steht auf der Rückseite des Akkus

3. Zeile

GEB .... / W....... ( GEB= Geburtsdatum / W = Woche )

Und hier noch ein Foto von dem Typenschild 18ah2.jpg
 
B

Bergschnecke

AW: Derby18Ah Akku Probleme

danke (auch fuers zusammenfuehren)

da steht 10 W 39, das hiesse dann september/oktober 2010
 
ullimerzbacher

ullimerzbacher

gewerblich
Dabei seit
27.07.2009
Beiträge
2.349
Punkte Reaktionen
2.033
Ort
53359 Rheinbach bei Bonn
Details E-Antrieb
E-Bike Specialist für Bosch, Brose, Impulse, Pana
AW: Derby18Ah Akku Probleme

RICHTIG! Es gibt von Derby Cycle extra einen Gewährleistungsantrag. Den muss dein Händler nur ausfüllen und mit dem Akku an Derby Cycle senden.
 
L

Lancer

Dabei seit
04.06.2009
Beiträge
143
Punkte Reaktionen
1
Details E-Antrieb
BionX 500 HS / 250 HT / Panasonic
AW: Derby18Ah Akku Probleme

richtig geladen worden ist der Akku !? Wissen viele nicht, da sie die Bedienungsanleitung nicht lesen. Voll ist der Akku erst wenn alle 5 Dioden aus sind ! Wie kann bei einem 18 AH Akku, den es erst seit dieser Saison gibt, seit 2 Wochen die Gewährleistung abgelaufen sein :confused:
 
O

ohneworte

Dabei seit
30.09.2010
Beiträge
113
Punkte Reaktionen
0
AW: Derby18Ah Akku Probleme

richtig geladen worden ist der Akku !? Wissen viele nicht, da sie die Bedienungsanleitung nicht lesen. Voll ist der Akku erst wenn alle 5 Dioden aus sind ! Wie kann bei einem 18 AH Akku, den es erst seit dieser Saison gibt, seit 2 Wochen die Gewährleistung abgelaufen sein :confused:

Moin,

Derby gibt von sich aus 2 Jahre Garantie auf einen Pedelec-Akku (selbstverständlich nicht auf Verschleiß).

Grüsse
Jens
 
B

Bergschnecke

AW: Derby18Ah Akku Probleme

Derby gibt von sich aus 2 Jahre Garantie auf einen Pedelec-Akku (selbstverständlich nicht auf Verschleiß).

das ist gut zu wissen, allerdings geht das aus den unterlagen, die ich zu meinem pedelec bekommen hatte, nicht hervor.
ich war von der 1/2-jaehrigen gewaehrleistung ausgegangen.

mittlerweile reicht der akku kaum noch fuer einmal zur arbeit und wieder zurueck (ca. 20 km insgesamt).
es leuchten zwar noch 3 dioden am akku aber am display blinkt es dann "motor ueberlastet" beim anfahren nach der ampel (bevor wieder lustige hinweise kommen: im niedrigsten gang)
 
B

Bergschnecke

AW: Derby18Ah Akku Probleme

gerade bekomme ich von meinem haendler die nachricht, dass ich einen neuen akku von derby bekomme!

ich freu mich ;-)
(nicht nur ueber den neuen akku, sondern auch darueber, dass mein haendler da hartnaeckig war)
 
B

Bergschnecke

AW: Derby18Ah Akku Probleme

mist...

den neuen akku geladen, ins fahrrad gesteckt und.... kein unterschied zum alten :-(
voll fuehle ich sehr wenig leistung, nach ca. 10km geht die erste diode am lenker aus, nach 20km quasi null leistung, am akku brennen noch 3 dioden.

ueber nacht wieder geladen, heute morgen gemessen: 19,5V

kann es sein, dass das ladegeraet spinnt?
auch wenn alles ganz normal aussieht?
also: ladevorgang dauert lange, alle dioden gehen der reihe nach an, dann alle aus
am akku dann taster gedrueckt: alle 5 dioden brennen...
 
S

Steueroase

Dabei seit
27.05.2009
Beiträge
1.499
Punkte Reaktionen
19
Ort
Mitten in Europa
Details E-Antrieb
Kalkhoff Pro Connect S, Endeavour mit DU45
AW: Derby18Ah Akku Probleme

voll fuehle ich sehr wenig leistung, nach ca. 10km geht die erste diode am lenker aus, nach 20km quasi null leistung, am akku brennen noch 3 dioden.

ueber nacht wieder geladen, heute morgen gemessen: 19,5V

Immer der Reihe nach:

* Du hast den Akku vollgeladen - ok
* Nachdem der Akku vollgeladen ist, lässt du ihn im Ladegerät, legst du ihn weg oder steckst du ihn ins Rad?
* 19,5V ist an oder unterhalb der Abschaltschwelle des Antriebs.

Wenn der Akku sich über Nacht im Rad entlädt, ist wohl was mit deinem Antrieb faul.

.
 
B

Bergschnecke

AW: Derby18Ah Akku Probleme

> * Du hast den Akku vollgeladen - ok

genau

> * Nachdem der Akku vollgeladen ist, lässt du ihn im Ladegerät, legst du ihn weg oder steckst du ihn ins Rad?

in dem fall habe ich ihn ans rad gesteckt, von So-Do, dann gefahren => mein eindruck, da stimmt was nicht
dann wieder ueber nacht geladen, am naechsten morgen gemessen, ohne dass der akku irgendwo gelgenheit hatte sich zu entleeren.

> Wenn der Akku sich über Nacht im Rad entlädt, ist wohl was mit deinem Antrieb faul.


ich komme immer mehr zu der meinung, dass mit dem ladegeraet was nicht stimmt. zwei gleichartig defekte akkus ist einfach unwahrscheinlich.
ich werde den morgen mal in das ladegaeraet eines kollegen stecken, mal sehen, ob dann etwas anders ist.
 
Thema:

Derby18Ah Akku Probleme

Derby18Ah Akku Probleme - Ähnliche Themen

Ganz seltsamer Wackelkontakt, Hilfe gesucht: Hallo, ich frag jetzt mal ganz allgemein, denn ich weis nicht mehr weiter. Mein Klapp-E-Bike hat einen sehr seltsamen Wackelkontakt. Erst fing...
Yamaha/Giant EnergyPak 500 Akku (6 Pin) Spannung messen?: Hallo zusammen Es ist jetzt schon ein paar Jahre her als ich hier noch selbst aktiv war. Leider war dies die letzen Jahre gesundheitsbedingt...
sonstige(s) Probleme mit Fahrunterstützung: Moin, das Pedelec meiner Frau ist mit folgenden Komponenten von Bosch bestückt: Akku: Bosch Powerpack 500 Intuvia Motor: Bosch Performance, 250...
sonstige(s) Bosch Classic schaltet ab ohne Error Code: Ich hoffe ihr könnt mir vielleicht helfen, nachdem mir zwei Händler nicht weiterhelfen konnten. Ich habe ein Winora Ebike mit Bosch Classic Motor...
Haibike Richtiges Ladegerät zu Hardnine 7 ?: Hallo zusammen, seit Freitag bin ich stolzer Besitzer eines Haibike Hardnine7, 630W/h . Leider ergab sich gleich ein kleines Problem bei dessen...
Oben