Haibike Der Hai ist tot :-O

Diskutiere Der Hai ist tot :-O im Bosch Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Großer Schreck in der Morgenstunde, als ich in der Morgendämmerung zum Bäcker wollte, um das Sonntagsfrühstück zu holen: Das Display meines Bosch...
Chris.Z

Chris.Z

Mitglied seit
12.04.2017
Beiträge
62
Ort
Altea
Großer Schreck in der Morgenstunde, als ich in der Morgendämmerung zum Bäcker wollte, um das Sonntagsfrühstück zu holen:
Das Display meines Bosch Intuvia sah irgendwie anders aus als gewöhnlich. Nach kurzer Zeit fiel mir auf, dass die Anzeige der Geschwindigkeit fehlte. Uhrzeit, Unterstüztungsstufe etc alles da, nur eben keine Angabe km/h.

Als ich dann losfahren wollte die Gewissheit: irgendwas ist da faul, denn der Bosch-Motor tat nicht. Bisherige Analyse bzw was ich probiert habe:

1. Ich kann die Unterstüztungsstufen am Fahrrad schalten, und diese werden mir entsprechend am Display angezeigt. Beim Einschalten am Display wird dieses aktiv, die LEDs and Fahrrad-Akku jedoch nicht.
2. Bei Druck auf den Knopf am Fahrrad-Akku wird kurz der Ladezustand (4/5) angezeigt, danach gehen die LEDs wieder aus.
3. Anderes Intuvia Display meiner Frau aufgesteckt; absolut gleiches Ergebnis. Kontakte gereinigt: keine Besserung.
4. Fahrradbatterie rausgenommen und wieder eingesetzt; Fehler bleibt.
5. Ladekabel angeschlossen. Am Display erscheint die Ladebestätigung. Fehler bleibt trotzdem bestehen.
6. Mich tierisch aufgeregt, dass ein nicht einmal 2 Jahre altes Fahrrad, das kaum 1000km runter hat schon kaputt ist. Fehler bleibt trotzdem bestehen ;)

Hardware: Haibike Xduro Hard Nine von 2016 mit Bosch-Mittelmotor.

Irgendwelche Tipps, was man noch probieren kann? Eine kompetente Werkstatt sucht man hier nämlich leider sicherlich vergeblich.
 
M

Martin4

Mitglied seit
22.10.2008
Beiträge
721
Die Dinge die du versucht hast (insb. Kontakte reinigen) waren schon mal gut, es klingt trotzdem nach einem Kontaktproblem zwischen Intuvia und Motor. Im nächsten Schritt würde ich die Kabel zwischen Intuvia Halter und Motor kontrollieren.
 
BoschAkkutest

BoschAkkutest

Mitglied seit
12.06.2014
Beiträge
421
Ort
Landkreis Esslingen
Details E-Antrieb
10x Bosch Pedelecs alle Anriebsmodelle
Mit grosser Wahrscheinlichkeit hat der Akku ein Problem. Mal mit einem anderen Akku testen. Alternativ zum Händler und Diagnose durchführen.
 
Wibsi

Wibsi

Mitglied seit
03.06.2014
Beiträge
123
Details E-Antrieb
BOSCH Performance CX
Sorry, Punkt 2 von deiner Frage überlesen,
 
DieterWilke

DieterWilke

Mitglied seit
17.04.2017
Beiträge
298
Ort
ADFC Ratingen
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line, Orbea Gain F40 Modell 2019
Löse mal die Halterung am Lenker. Evtl. ist die verspannt (Temperatureinfluss). Hatten wir auch schon.
 
AndreasG

AndreasG

Mitglied seit
18.04.2019
Beiträge
119
Intuvia ist bekannt für Kontaktprobleme.

Ich tippe auf Problem der Steuerung im Intuvia, weil die Kommunikation unterbrochen ist.
 
M

Martin4

Mitglied seit
22.10.2008
Beiträge
721
Wenn Ihr sowieso zwei gleiche Räder habt ist der Vorschlag von @BoschAkkutest natürlich am schnellsten auszuprobieren.
 
DieterWilke

DieterWilke

Mitglied seit
17.04.2017
Beiträge
298
Ort
ADFC Ratingen
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line, Orbea Gain F40 Modell 2019
Nicht das Intuvia, sondern die Halterung!
 
S

Stevie

Mitglied seit
25.06.2018
Beiträge
147
Nur zur Klarstellung: Mein Post #7 bezog sich auf Post #6 und dort heißt es "...Steuerung im Intuvia...". Wenn es tatsächlich die Halterung sein sollte, wandert der Fehler beim bloßen Tausch der Intiuvias natürlich mit.
 
Chris.Z

Chris.Z

Mitglied seit
12.04.2017
Beiträge
62
Ort
Altea
Nicht das Intuvia, sondern die Halterung!
Die Medaille für den Helden des Tages geht an Dich, Dieter!
Ich habe eben bei Tageslicht nochmal einen mürrischen Blick auf die Halterung geworfen.....

hb1.jpg


Waren die zwei Löcher da unten rechts schon immer da!? Wer kann das mit Bestimmtheit sagen. Also ich auf die Knie gefallen und vor unserem Haus im Staub gewühlt..... Voilà:

hb2.jpg


Jetzt blieben nur noch zwei Dinge.
1. Den zweiten Pinökel finden, beide Einsetzen und feststellen, dass alles wieder funktioniert. Ich hänge das Bild hier mal an, denn falls es jemandem ähnlich geht, dann ist es hilfreich ein Bild von dem zu haben, wonach man suchen muss.

hb3.jpg


2. Mich fragen, warum ich für mein europäisches Geld von einer deutschen Firma nur noch asiatische Qualität bekomme, wo solche Kontakte einfach mal lustig herausspringen können. Im Gegensatz zu meinem Hauptproblem werde ich dieses jedenfalls nicht lösen können.



Danke für Eure Tipps, mir ist jetzt wieder ganz leicht ums Herz, dass die Reparatur kostenlos war. Ich hatte da schon ein paar grüne Scheine aus der Brieftasche flattern sehen....
 
Chris.Z

Chris.Z

Mitglied seit
12.04.2017
Beiträge
62
Ort
Altea
Wenn Ihr sowieso zwei gleiche Räder habt ist der Vorschlag von @BoschAkkutest natürlich am schnellsten auszuprobieren.
Ist zwar jetzt obsolet, wäre aber nicht möglich gewesen, da wir zwei unterschiedliche Akkus haben, bei Madame am Damenrad steckt da so ein Backstein unter dem Gepäckträger. Trotzdem danke für die Anregung.
 
DieterWilke

DieterWilke

Mitglied seit
17.04.2017
Beiträge
298
Ort
ADFC Ratingen
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line, Orbea Gain F40 Modell 2019
;)
 
emitter1

emitter1

Mitglied seit
23.05.2016
Beiträge
452
Ort
37085 Göttingen
Details E-Antrieb
Yamaha
Leider wahr,
wobei man zwischen Designfehlern / Konstruktionsfehlern und Herstellungsfehlern unterscheiden muss.
Viel Schrott entsteht bereits an CAD Computer ( früher Reißbrett)
 
S

Stevie

Mitglied seit
25.06.2018
Beiträge
147
Danke für die Fotos und die detaillierte Aufklärung des Problems! Letztlich betrifft das ja alle abnehmbaren Steuereinheiten der älteren Generation von Haibike. Die neueren sind ja wohl auf dem Halter verschraubt.
 
Chris.Z

Chris.Z

Mitglied seit
12.04.2017
Beiträge
62
Ort
Altea
Es gibt keine asiatische Qualität. Die Asiaten liefern genau soviel Qualität, wie der Auftraggeber bestellt und auch bezahlt.
Die Kritik richtete sich auch weniger gegen die Asiaten, sondern gegen den Auftraggeber, der dort bestellt und bezahlt; das ist jetzt aber schon arg off-topic.
Hauptsache, der Motor tut es wieder, denn alleine komme ich die Steigungen nicht mehr rauf.
;)
 
D

Durango2k

Mitglied seit
24.08.2018
Beiträge
358
Kleb die am Besten mit Tesafilm fest, sonst hüpfen die wieder raus...
😜
Carsten
 
S

Stift

Mitglied seit
13.09.2015
Beiträge
282
Die Asiaten liefern genau soviel Qualität, wie der Auftraggeber bestellt und auch bezahlt.
Irrtum, der Asiate (ganz besonders der Chinese) hat eine ganz andere Mentalität. Die Bemusterung ist OK, die Serie kann nach dem Auspacken direkt in die Tonne. Das mussten schon ganz große Konzerne wie DB erfahren. Aber das Gerücht hält sich hartnäckig.
 
M

Martin4

Mitglied seit
22.10.2008
Beiträge
721
Ich würde das Intuvia mit der dafür vorgesehen Sicherungsschraube befestigen und dauerhaft am Rad lassen. So mache ich das mit meinem Classic bereits seit 6 Jahren. Dann kann auch nichts mehr rausfallen. Ich stelle das Rad an jeder Ecke ab und es hat bisher noch keinen Diebstahlversuch gegeben (kann natürlich auch einfach Glück sein)
 
Thema:

Der Hai ist tot :-O

Werbepartner

Oben