R&M Delite hybrid II 2014 - Risse im Rahmen / Schweißnaht: Einzelfall? Wie reparieren?

Diskutiere Delite hybrid II 2014 - Risse im Rahmen / Schweißnaht: Einzelfall? Wie reparieren? im Bosch Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Liebe Forumsmitglieder, vor kurzem habe ich an meinem gebraucht gekauften Delite II Risse in der Schweißnaht entdeckt, die den Motorträger mit...
L

LMüller

Themenstarter
Dabei seit
30.06.2022
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Bafang HR, Bosch Gen2, Bosch Gen3
Liebe Forumsmitglieder,


vor kurzem habe ich an meinem gebraucht gekauften Delite II Risse in der Schweißnaht entdeckt, die den Motorträger mit dem inneren des Unterrohrs verbindet. Die Risse sind auch äußerlich zu erkennen und zwar an der Stelle, an der das Unterrohr im Motor "endet" (siehe markierter Bereich im Bild). Der R&M-Service schätzt die Risse als sicherheitsrelevant ein, bei dieser Einschätzung könnte es sich aber um eine Standardantwort handeln.

Meine Frage ist: Hat irgendwer ähnliche Risse an seinem/ihrem Delite II beobachtet und diese erfolgreich reparieren lassen? Wie?
Oder weiß jemand, ob diese Stelle bei allen Delite II so verschweißt ist, wie es auf dem Bild zu sehen ist?

Warum diese Frage?
Wenn man sich die Geometrie des Rahmens anschaut, dann wird klar, dass in dieser sehr minimalistischen Verschweißung enorme Kräfte auftreten. Gleichzeitig ist das Unterrohr daneben nochmals deutlich großflächiger mit dem Motorträger verschweißt. Ich habe deshalb große Zweifel, dass eine Verschweißung der gleichen Art nach einer Erneuerung halten würde, selbst mit entsprechender Wärmebehandlung. Da die Verschweißung kräftetechnisch "durch" ist wurde zudem wohl schon eine Weile ohne diese Verschweißung gefahren. Es stellt sich mir deshalb die Frage, ob die Konstruktion hier von R&M irgendwann verbessert/geändert wurde?

b4.jpeg


b1.jpeg
b2.jpeg
b3.jpeg
 
Vestor

Vestor

Dabei seit
10.09.2016
Beiträge
193
Punkte Reaktionen
95
Riese & Müller-Räder tauchen hier immer wieder mit gerissenem Rahmen auf.
Wenn man sich dann die Konstruktionen betrachtet, muss man sich als Ingenieur schon fragend am Kopf kratzen.

Jedenfalls auf eines kannst Du Dich verlassen: R&M tritt nicht in einen ernsthaften Dialog mit dem Kunden ein.

Leider hilft Dir das jetzt auch nicht weiter ...
 
goofy1968

goofy1968

Dabei seit
02.03.2019
Beiträge
5.704
Punkte Reaktionen
7.433
Ort
Zuhause auf den Halden des Ruhrgebietes
Details E-Antrieb
Yakun Yamaha PW-X + Radius Yamaha PW
Ich habe deshalb große Zweifel, dass eine Verschweißung der gleichen Art nach einer Erneuerung halten würde,
Das einfachste ist du suchst dir jemand der weiß was mit Aluminium geht und was nicht.
In einem Forum wird der Großteil antworten ohne je zwei Aluminiumteile
verbunden zu haben.
Es werden angelesene "Weisheiten" weitergegeben.
Geh zu einer Schlosserei in deiner Nähe und frage da.
 
L

LMüller

Themenstarter
Dabei seit
30.06.2022
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Bafang HR, Bosch Gen2, Bosch Gen3
Wenn man sich dann die Konstruktionen betrachtet, muss man sich als Ingenieur schon fragend am Kopf kratzen.
Ich muss dir Recht geben. Allein schon der Koppelpunkt des Dämpfers liegt extem tief. Nachdem mir das aufgefallen ist, konnte ich auch keinen anderen Hersteller finden, der eine derartige Rahmengeometrie einsetzt. Leider ist mir das erst zu spät bewusst geworden.

Geh zu einer Schlosserei in deiner Nähe und frage da.
Das würde ich auch noch machen. Ich denke rein in Bezug auf die Wiederherstellung der Verbindung sollte es hoffentlich kein größeres Problem geben. Auch eine Wärmebehandlung scheint bei dem 7005 des Rahmens nicht zwingend erforderlich zu sein ... wenn man lange genügend wartet (Quelle: https://www.bikeforums.net/framebuilders/1228660-7005-aluminum-frame-build.html).

Mir stellt sich eher die Frage, ob diese Verbindung, selbst im perfekten Zustand, nach kurzer Zeit nicht wieder reißen würde, da die auftretenden Kräfte zu hoch sind. Deshalb frage ich mich, ob R&M den Rahmen an dieser Stelle während des Produktionszeitraums irgendwann verändert hat, und ich diese Änderungen gegebenfalls übernehmen könnte.

Dazu ist zu ergänzen, dass mein Rad eine niedrige dreistellige Rahmennummer hat und dieser Rahmentyp immerhin drei Jahre lang verkauft wurde. Auch scheinen andere Rahmen dieser Bauart das Problem nicht zu haben?
 
goofy1968

goofy1968

Dabei seit
02.03.2019
Beiträge
5.704
Punkte Reaktionen
7.433
Ort
Zuhause auf den Halden des Ruhrgebietes
Details E-Antrieb
Yakun Yamaha PW-X + Radius Yamaha PW
Auch eine Wärmebehandlung scheint bei dem 7005 des Rahmens nicht zwingend erforderlich zu sein ... wenn man lange genügend wartet
Der Schlosser wird es dir eher und besser beantworten als eine Google Suche.
Bei vielen Antworten zu dem Thema Aluschweißen die im Forum gegeben werden
fallen Schweißer vor Lachen von der Werkbank.

Mir stellt sich eher die Frage, ob diese Verbindung, selbst im perfekten Zustand, nach kurzer Zeit nicht wieder reißen würde, da die auftretenden Kräfte zu hoch sind. Deshalb frage ich mich, ob R&M den Rahmen an dieser Stelle während des Produktionszeitraums irgendwann verändert hat, und ich diese Änderungen gegebenfalls übernehmen könnte.
Auch da ,nimm den Motor mit zum Schlosser ,damit er sehen kann was er an Platz zur Verfügung hat um es stabiler zu gestallten.
 
X

X-Trailer

Dabei seit
03.02.2022
Beiträge
615
Punkte Reaktionen
956
Details E-Antrieb
Bosch CX 4. Generation „Smart“, Cube Stereo 140 SL
Weiß jemand wie das bei aktuellen Modellen aussieht? Wurde das inzwischen konstruktiv verbessert? Ist echt eine Sollbruchstelle…
Kenne jemanden, der sich gerade für das aktuelle Modell ernsthaft interessiert.
 
Vestor

Vestor

Dabei seit
10.09.2016
Beiträge
193
Punkte Reaktionen
95
Weiß jemand wie das bei aktuellen Modellen aussieht?
Es sieht völlig anders aus, jetzt sind die InTube-Akkus dran mit den dicken Röhren,
a l l e r d i n g s -
das Prinzip der im Tretlagerbereich offen zusammenstoßenden und nur einseitig verschweißten Rohre zieht sich wie eine (Entschuldigung!) braune Kotspur durch viele von R&Müllers Konstruktionen, auch aktuelle. Er ist wenig lernfähig.

@LMüller: Mir, als auch R&M-Geschädigter, geht der Fall nicht aus dem Kopf.
Was helfen könnte, wäre, ein weiteres Oberrohr einzuschweißen, möglichst nahe vom Lenklager zum Tretlager. Ist natürlich alles'n bisschen eng. Man sieht diese Konstruktion bei Schwerlasträdern und Tandems.

A n s o n s t e n :
Zur Ehrenrettung des Konstrukteurs würde ich sagen, die Billigräderrahmen gehen genauso kaputt, da macht nur keiner'n Thread für auf sondern wirft das Ding auf'n Müll.
 
O

Omarad

Dabei seit
18.07.2015
Beiträge
3.226
Punkte Reaktionen
2.725
Was helfen könnte, wäre, ein weiteres Oberrohr einzuschweißen, möglichst nahe vom Lenklager zum Tretlager. Ist natürlich alles'n bisschen eng. Man sieht diese Konstruktion bei Schwerlasträdern und Tandems.
Ich würde das Unterrohr rechts und links unten "verdeckeln" und mit dem Motorträger verschweißen, falls der Bauraum das hergibt. In der Mitte würde ich das Unterrohr offen lassen für kabeldurchführungen etc.
 
Zimmi999

Zimmi999

Dabei seit
16.09.2016
Beiträge
281
Punkte Reaktionen
304
Ort
Landkreis AS
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX
Acht Jahre hats ja anscheinend gehalten. Wer weiß wie lang die Risse da schon unbemerkt sind.

Warum lang rumtun? Wieder zusammenschweissen lassen und nochmal acht Jahre freuen.
 
L

LMüller

Themenstarter
Dabei seit
30.06.2022
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Bafang HR, Bosch Gen2, Bosch Gen3
Ich habe die Risse jetzt von jemanden begutachten lassen, der sich mit verschweißten Konstruktionen recht gut auskennt. Dieser meinte auch, dass die Risse wahrscheinlich schon durch Spannungen beim Abkühlen der Verschweißung verursacht wurden und sich mit der Zeit vergrößert haben.
In diesem Zusammenhang wurde auch eine Weg gefunden, wie das Fahrrad weiter genutzt werden kann.
 
L

LMüller

Themenstarter
Dabei seit
30.06.2022
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Bafang HR, Bosch Gen2, Bosch Gen3
Dann verrate uns doch gelegentlich die Lösung des Problems ...
Das hatte ich absichtlich vermieden, um eine leichtfertige Nachahmung zu vermeiden.

Wie dem auch sei. Heute habe ich einen weiteren Riss zwischen Motorträger und Sattelrohr entdeckt. Es ist unklar, ob dieser neu entstanden ist. Eigentlich hatte ich das Rad überprüft, aber der Riss ist schwer zu erkennen. Vielleicht wurde das Rad einfach von einem Vorbesitzer misshandelt, und erst jetzt, da ich für das Thema sensibilisiert bin, ist mir das aufgefallen. Die "verantwortliche" Kraft ist in beiden Fällen das Drehmoment, das von der Hinterrad-Schwinge auf den Motorträger übertragen wird.

Ich kann auf jeden Fall nur allen raten, die sich das Rad gebraucht kaufen möchten, dass sie die kritischen Stellen genau überprüfen.
fahrrad_neu.jpg
 
Vestor

Vestor

Dabei seit
10.09.2016
Beiträge
193
Punkte Reaktionen
95
Ich frage mich, da immer wieder RIsse an den R&M-Rahmen auftauchen: Haben die Herren ein besonderes Problem oder ist das Ganze nur ein statistischer Ausreißer?
 
Finkenbux

Finkenbux

Dabei seit
07.02.2022
Beiträge
588
Punkte Reaktionen
386
Ort
21614 Buxtehude
Details E-Antrieb
Enik Easy 20“, Bafang FM G31.250 / NCM Paris Max
Ich frage mich, da immer wieder RIsse an den R&M-Rahmen auftauchen: Haben die Herren ein besonderes Problem oder ist das Ganze nur ein statistischer Ausreißer?
Das finde ich ungerecht: Wieso „die Herren“? Gendergerecht dann doch eher „die Damen und Herren“. Das müssen die dann auch aushalten.😉
 
goofy1968

goofy1968

Dabei seit
02.03.2019
Beiträge
5.704
Punkte Reaktionen
7.433
Ort
Zuhause auf den Halden des Ruhrgebietes
Details E-Antrieb
Yakun Yamaha PW-X + Radius Yamaha PW
Das finde ich ungerecht: Wieso „die Herren“? Gendergerecht dann doch eher „die Damen und Herren“.
Gendern ist Verhackstümmelung von Sprache um sich selbst als
der alles richtig machende dar zu stellen.


Und zu den Rahmenbrüchen, mM sind da meist mehrere Faktoren die
zusammen kommen müssen.

Es wird immer der Hersteller als Schuldiger genannt, nur dann sollten es viel mehr aus der Baureihe betreffen.

Weit ausgezogene Sattelstützen,
Fahrer die bei Hindernissen den Hintern nicht vom Sattel bekommen,
Fahrer die das Systemgewicht ignorieren,
Fahrer die sich Gepäckträger an Sattelstützen bauen,
Fahrer die sich ein Leichtbau kaufen und damit abseits des vorgesehenen Terrain bewegen,
Fully die mit zu gedrehten Dämpfern fahren
sind nur einige Punkte die ein Rahmen mehr als nötig belasten.
 
Thema:

Delite hybrid II 2014 - Risse im Rahmen / Schweißnaht: Einzelfall? Wie reparieren?

Oben