DCDC Spannungswandler auf +5V aus dem Pedelec Akku

Diskutiere DCDC Spannungswandler auf +5V aus dem Pedelec Akku im Akkus, Batteriemanagement (BMS), Ladegeräte Forum im Bereich Diskussionen; Shimano nicht aber hunderte andere. Du siehst doch oben schon die beiden dicken Steckverbinder, da mußt unterhalb mit ran.
jopo

jopo

Mitglied seit
28.01.2020
Beiträge
14
OK, ich werde mal das Stromkabel am Motor lösen und schauen, ob ich den Akkufuß dann weiter herausziehen kann. Ich fürchte, dass ich dazu auch den Motor lösen muss, weil, wenn ich mich richtig erinnere, das Stromkabel bei meinem Ghost Hybride da ziemlich eingeklemmt ist.
 
torcman

torcman

Mitglied seit
02.11.2010
Beiträge
6.660
Ort
bei Stuttgart
Details E-Antrieb
102.096 km mit BionX 48V 40.7V 36V seit 2010
Die zwei dicken Kontakte sind Plus Minus Akku.

Spannung drauf nach Einschalten.
 
jopo

jopo

Mitglied seit
28.01.2020
Beiträge
14
Die zwei dicken Kontakte sind Plus Minus Akku.
Spannung drauf nach Einschalten.
Danke, bei Plus und Minus muss ich nicht raten. Siehe #378 auf Seite 19.
Spannung prüfe ich am USB, wenn ich Strom drauf habe.

Morgen geht's weiter. Bericht und Bilder gibt's auch, wenn ich damit fertig bin.
 
torcman

torcman

Mitglied seit
02.11.2010
Beiträge
6.660
Ort
bei Stuttgart
Details E-Antrieb
102.096 km mit BionX 48V 40.7V 36V seit 2010
Noch eins

Die Spannung wird mit einer Rampe hoch gefahren. ~8ms. In der Zeit wird geprüft ob Kurzschluss oder ein zu großer Verbraucher vorliegt. Wenn ja, wird das Hochfahren abgebrochen.
 
oger

oger

Mitglied seit
10.11.2012
Beiträge
872
Ort
53XXX Bonn
Details E-Antrieb
Puma HR, 36V
Hallo Leute, hier im Thema geht es fast nur um DC-Wandler. Ich habe eine Fertiglösung von 36V auf 5V mit USB-Port, aber ich weiß nicht, wo ich den Strom am externen Shimano-Akku oder am Motor abgreifen kann. Kann mir da bitte jemand helfen ???USB Ladegerät  36V auf 5V 2A.jpg
Kannst du mal bitte Namen und Bezugsquelle angeben?
Unter deinem Link wurde nichts gefunden.
Danke!
 
jopo

jopo

Mitglied seit
28.01.2020
Beiträge
14
Das war auch kein Link sondern ein Foto (xxx.jpg). Die Artikelnummer auf eBay ist 223643676367
Das Teil gibt es auch direkt aus Hongkong für weniger Geld mit langer Lieferzeit. ebay: 333245563267
 
jopedeleco

jopedeleco

Mitglied seit
29.11.2010
Beiträge
1.600
Ort
Wesel
Details E-Antrieb
Bosch 2012 400Wh und TranzX 36Volt 250Watt
Interessantes Teil, hat es jemand bereits gekauft und reingeschaut was an Elektronik verbaut ist?
 
jopo

jopo

Mitglied seit
28.01.2020
Beiträge
14
Es geht hier übrigens ausschließlich um die Wandler.
Einbaulösungen an einem bestimmten Rad sind hier OT. Bitte nutze hierfür den Shimano-Bereich.
Themen zur Elektrik: steps elektrik
OK, verstanden!

Von Elektronik habe ich keine Ahnung, darum Frage an Dich: Warum soll ich eine Sicherung zwischen Akku und Wandler einbauen, wie auch von Dir vorgeschlagen in #248 ? Ist denn damit zu rechnen, dass vom Akku plötzlich mehr Strom kommt als vorgesehen? Nach meinem Verständnis müsste doch eher eine Sicherung zwischen Wandler und zu ladendem Endgerät eingebaut werden (was aber schwierig ist, weil zwischen den beiden USB nur ein kurzes Fertig-Kabel ist).

PS. Den Thread kenne ich inzwischen fast auswendig, nur verstanden habe ich wenig :)
 
jopedeleco

jopedeleco

Mitglied seit
29.11.2010
Beiträge
1.600
Ort
Wesel
Details E-Antrieb
Bosch 2012 400Wh und TranzX 36Volt 250Watt
Der Akku liefert nur soviel Strom wie der angeschlossene Verbraucher verbraucht.

Die Sicherung zwischen Wandler und Akku dient als Schutz für die den Akku, der ist intern normalerweise auch gut abgesichert, aber es kann immer was schief gehen und kannst natürlich zwischen Wandler und Smartphone auch eine Sicherung verbauen, die schützt dann dein Handy.

@torcman , was sagst du dazu, du kennst dich da besser aus

@jopo, danke für das Bild, sieht so aus als wenn es galvanisch getrennt wäre, der 5V Ausgang hat keine elektrische Verbindung zum Pedelecakku, was sehr gut ist.

Du schreibst Electronic sagt Dir nicht viel, aber hast Du vielleicht trotzdem ein Multimeter?
 
torcman

torcman

Mitglied seit
02.11.2010
Beiträge
6.660
Ort
bei Stuttgart
Details E-Antrieb
102.096 km mit BionX 48V 40.7V 36V seit 2010
Die Sicherung zwischen Wandler und Akku dient als Schutz für die den Akku, der ist intern normalerweise auch gut abgesichert, aber es kann immer was schief gehen und kannst natürlich zwischen Wandler und Smartphone auch eine Sicherung verbauen, die schützt dann dein Handy.
Richtig.

Aber.. 2te Sicherung schützt den Smartphone nicht. Die Spannung bei Fehler geht hoch und irgendwann bei 20-30V ist deine Smartphone USB Elektronik zerschossen, aber deine 2te Sicherung noch heile. Irgendwan ist dein Smartphone gegrillt, dann steigt der Strom. Deine 2te Sicherung löst aus, hilf deinem Smartphone aber nicht mehr.

....

Ich schrieb vor Jahren (finde den Beitrag nicht)
Sicherung flink 0.5A auf 40V Ebene
Wandler Ausgang: Crow bar 6V das Smartphone schützt.
 
Zuletzt bearbeitet:
jopedeleco

jopedeleco

Mitglied seit
29.11.2010
Beiträge
1.600
Ort
Wesel
Details E-Antrieb
Bosch 2012 400Wh und TranzX 36Volt 250Watt
Da hast du recht, habe ich nicht bedacht, deswegen verbaue ich immer eine Crow bar.

Aber was sagts du zur Elektronik des Wandlers?
 
torcman

torcman

Mitglied seit
02.11.2010
Beiträge
6.660
Ort
bei Stuttgart
Details E-Antrieb
102.096 km mit BionX 48V 40.7V 36V seit 2010
Aber was sagts du zur Elektronik des Wandlers?
Ohne Schaltplan oder ihn vermessen zu haben (am Ende auch Fehlerfall provozieren - will heißen Bauteile kaputt machen)

Sage gar nichts.

Schau Dir den Beitrag #1, um zu sehen wie ich einen Wandler vermesse, um mir eine Meinung zu bilden.

@jopo
Technische Daten des Anbieters UND Bild von unten können weiter helfen.

Von oben gesehen - ein klassischer Aufbau wie in Tausenden von Konstruktionen, lässt vermuten, mehr nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
jopo

jopo

Mitglied seit
28.01.2020
Beiträge
14
Zuerst mal Danke für Eure Aufmerksamkeit! Das mit der Sicherung habe ich jetzt verstanden. Hier noch das Foto von der Platinen-Rückseite. Aber für mich ist das Teil wertlos, ich finde keine Möglichkeit, den Akku-Strom abzugreifen. Am Stecker im Akkufuß unmöglich, da ist nichts geklemmt, der ist vergossen. Im KFZ-Bereich habe ich schon mal Stromdiebe gesehen, aber beim Fahrrad mit dem Feuchte-Problem wohl nicht sinnvoll. Also ist das Projekt für mich zunächst mal tot. Ausser es erklärt mir hier jemand, wie ich den Strom feuchtesicher an den Kabeln abgreifen kann.
Noch was, das Kabel am Wandler hat keine Zugentlastung. Da gehört schon irgendwas dran, denke ich.


20200214_114140.jpg
20200214_114105.jpg
20200213_170001.jpg
 
torcman

torcman

Mitglied seit
02.11.2010
Beiträge
6.660
Ort
bei Stuttgart
Details E-Antrieb
102.096 km mit BionX 48V 40.7V 36V seit 2010
Ok, auf der Rückseite keine Bauteile mehr. Man sieht die gemeinsame Masse vom Eingang zu Ausgang, also ein klassischer Abwàrtswandler. Geht der Mosfet durch hast du die volle Spannung von 36V auf deinem Smartphone. Deshalb so wichtig kleine Sicherung vor dem Wandler und crowbar auf dem Ausgang.

Der Wandler von #1 ist isoliert, wie jedes Handy Netzteil, deshalb auch wenn der Mosfet durchgeht, keine Erhöhung der Spannung auf dem Ausgang geschieht.


Also ist das Projekt für mich zunächst mal tot
Kauf dir eine Power Bank 10Ah mit tesla Zellen 21700, super leicht, und gut ist. Habe vor 9 Monaten gekauft, vermessen und für gut befunden. Al- Gehäuse, stabil.

POWERADD EnergyCell 10000mah... https://www.amazon.de/dp/B07MSGRGDC?ref=ppx_pop_mob_ap_share
 
Thema:

DCDC Spannungswandler auf +5V aus dem Pedelec Akku

Oben