Daumenbremse, hat das schon mal jemand probiert?

Diskutiere Daumenbremse, hat das schon mal jemand probiert? im Controller/Regler, Fahrerinformation, Elektronik Forum im Bereich Diskussionen; So kurz vor dem Fertigstellen (Siehe "Panasonic-Mittelmotor-Umbau auf normal) hab ich mal wieder den Schiebehilfeknopf am Flyer entdeckt. Den...
R

Raketenbändiger

Dabei seit
10.10.2019
Beiträge
552
So kurz vor dem Fertigstellen (Siehe "Panasonic-Mittelmotor-Umbau auf normal) hab ich mal wieder den Schiebehilfeknopf am Flyer entdeckt. Den Stecker gefunden, sieht nach Hall aus, nur der dicke Grüne ist irritierend. Das wäre doch geil wenn ich den Knopf zum Bremsen nehmen könnte, am Brake-Anschluß vom Controller. Weil wenn ich enge Kurven im Ersten fahre und der Motor legt los mangels Bremshall, also das kommt echt schlecht. Hab gegoogled aber nix gefunden. Weiß wer was? Eigentlich müßte der Knopf doch beim Drücken ein Signal geben, beim Loslassen dann wieder Null.
 

Anhänge

Sel

Sel

Dabei seit
09.07.2020
Beiträge
356
🤪 Ich drück meinem Daumen auf den Reifen - und bremse 🤪
 
R

Raketenbändiger

Dabei seit
10.10.2019
Beiträge
552
Mist Mist, hab den Hallsensortester angeschlossen, nix, dann angeschaut, aufgeschraubt, oje, siehe Foto. Was ist das bitte und wozu? Jetzt fräse ich das Gehäuse leer und bau nen Taster ein - fertig.
P.s.: Beim Foto anschauen ist mir eingefallen, ich könnte ja die Kabel freifräsen, nur den Taster rausfräsen, neuen Taster anlöten und einkleben - fertig.
 

Anhänge

Sel

Sel

Dabei seit
09.07.2020
Beiträge
356
Wenn drei Drähte reingehen ist entweder ein Umschalter drin, oder wie hier, mindestens ein Spannungsteiler. Die andere Seite der Leiterplatte wäre mal einen Blick wert.

Vor allem, was macht der Controller mit diesem Signal? Ob du mit einem schnöden Schalter zum Ziel kommst, das bezweifle ich langsam.

Übrigens, gute Qualität da drinnen. Die Chinesen hätten als Billigvariante die Sache bestimmt nicht vergossen.
 
J

Juppheida

Dabei seit
22.04.2013
Beiträge
740
Ort
37586
Details E-Antrieb
Kalkhoff ProConnect S, Panasonic 26V 300W
Das Ding heißt nicht ohne Grund Schiebehilfe. Ist übrigens wie schon vermutet ein simpler Spannungsteiler. Wenn gedrückt läuft der Motor auch ohne zu treten bis max. 6 km/h. Das ist kein Bremsabschalter! Wenn Du ihn als solchen benutzen willst, weil dein neuer Kontroller entsprechende Eingänge hat, müsstest Du vermutlich einen Öffner einbauen.
 
R

Raketenbändiger

Dabei seit
10.10.2019
Beiträge
552
Wenn drei Drähte reingehen ist entweder ein Umschalter drin, oder wie hier, mindestens ein Spannungsteiler. Die andere Seite der Leiterplatte wäre mal einen Blick wert.

Vor allem, was macht der Controller mit diesem Signal? Ob du mit einem schnöden Schalter zum Ziel kommst, das bezweifle ich langsam.

Übrigens, gute Qualität da drinnen. Die Chinesen hätten als Billigvariante die Sache bestimmt nicht vergossen.
Na ja, Flyer ist halt doch nicht so schlecht. Oder Panasonic, dessen Controller hat dieselbe Sülze drin. Hat mir auch echt wehgetan den Controller aus dem Motorgehäuse rauszuwuchten/zu zerstören beim Umbau auf normal. Mein Anfänger-Set Display/Controller hat zwei Brake-Eingänge, einmal Hall (Da wollte ich#s dranhängen) und dann zweipolig. Da will ich jetzt den Taster dranmachen. Vielleicht gibt's den ja wasserdicht.
Schade, aber die Rückseite werden wir nicht zu Gesicht bekommen, dazu müßte ich das Gehäuse auf 100 Grad erhitzen damit die Sülze weich wird, da wird's wohl schmelzen. Ich setz den Taster einfach in die Sülze rein. Aber das Multimeter zeigte mit dem Tester keine Änderung an beim Knopfdrücken. Ich bin aber kein Elektroniker, hab' erst hier u.A. gelernt was ein Spannungsteiler ist. Tolle Sache, überhaupt, Wunderwelt, so ein Pedelec.
 
Zuletzt bearbeitet:
R

Raketenbändiger

Dabei seit
10.10.2019
Beiträge
552
Das Ding heißt nicht ohne Grund Schiebehilfe. Ist übrigens wie schon vermutet ein simpler Spannungsteiler. Wenn gedrückt läuft der Motor auch ohne zu treten bis max. 6 km/h. Das ist kein Bremsabschalter! Wenn Du ihn als solchen benutzen willst, weil dein neuer Kontroller entsprechende Eingänge hat, müsstest Du vermutlich einen Öffner einbauen.
Ah, danke für den "Öffner", der wird's wohl sein, genau!
 
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
5.710
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Es hat seinen Grund dass die Abschaltung mit den Bremshebeln kombiniert ist. Das kann wertvolle Zehntelsekunden kosten, wenn man erst entscheiden muss auf welchen Knopf von seinem Atomkraftwerk man drückt.
 
R

Raketenbändiger

Dabei seit
10.10.2019
Beiträge
552
Haha, ich lach mich.
Das Problem ist dass die Flyer-Bremshebel (Im Gegensatz zum Billig-Karcher) weder Hall noch Reed haben, deshalb der Knopf. Und als Motorradfahrer bin ich eh auf Rechts konditioniert. Hab' das Atomkraftwerk voll im Griff. Guckst Du Fukushima, da kriegt man das kalte Grausen. Die haben bald keinen Platz mehr für die Wassertanks mit hochradioaktivem Wasser. Ich weiß nicht wie groß das evakuierte Gebiet ist, aber wenn wir Stuttgart als Mittelpunkt nehmen möchte ich nicht im Großraum wohnen. Hab gegoogled, 2400 Km2 verseuchtes Land, au au au. Stuttgart 207 km2, ungefähre verseuchte Fläche 12 mal soviel, siehe Karte 2. Mir ist übel ......
Gefunden: Druck Taster Schliesser Ø12mm wasserdicht KFZ Hupe Klingel Modellbau12V 24V 230V | eBay
Jetzt brauch ich bloß noch ein kleines Gehäuse für die Lenkermontage. Weiß wer was?
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
5.710
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Man würde dann einen Magneten + Reedschalter oder Hallsensor so an dem Bremshebel anbringen, das es abschaltet bevor es wirklich bremst. Normalerweise hat man da ja einen Weg. Ausser ich, nachdem ich die Bremsbeläge gewechselt habe bremst es schon ohne dass ich den Hebel bewege 🥴
 
Sel

Sel

Dabei seit
09.07.2020
Beiträge
356
Solche Schalter, aber in besserer Qualität, suche ich auch schon eine Ewigkeit.

Diese im Link gezeigten Schalter sind nicht ausreichend wasserfest und machen fast alle einen wackeligen Eindruck. Abgesehen vom Kontaktmaterial, Taster mit oder ohne Druckpunkt, verwendete Materialien (oder eben 99,999% billiges Plastik), da findet man gar keine Aussagen.
 
R

Raketenbändiger

Dabei seit
10.10.2019
Beiträge
552
Solche Schalter, aber in besserer Qualität, suche ich auch schon eine Ewigkeit.

Diese im Link gezeigten Schalter sind nicht ausreichend wasserfest und machen fast alle einen wackeligen Eindruck. Abgesehen vom Kontaktmaterial, Taster mit oder ohne Druckpunkt, verwendete Materialien (oder eben 99,999% billiges Plastik), da findet man gar keine Aussagen.
Da magst Du Recht haben, aber bevor ich mir ein Provisorium säge und bohre gebe ich lieber gute 4 Euro aus. Für's Erste reicht das, ich geb' Bescheid, ob das Teil was taugt.
 
R

Raketenbändiger

Dabei seit
10.10.2019
Beiträge
552
Also gut, Du hast gewonnen. Ehrlich, ich find immer nix im www, das macht mich fertig, ich glaub wegen der Suchwörter die mir nicht einfallen wollen. Danke jednefalls, der Chinese ist gecancelt, der Louis 10 Minuten von hier.
Allerdings hat mich der gute onemintyulep heiß gemacht von wegen "Hallsensor", und weil das langfristig die eleganteste Lösung ist (Und darauf kommt's an im Leben) und das dreiadrige Kabel schon liegt tüftel ich da jetzt dran rum. Kann mir vielleicht jemand sagen was "Messbereich +7 - + 18mT" bedeutet? RTausB, jetzt bist Du wieder dran, "Empfindlichkeit von Hallsensoren" hab ich eingegeben, aber nix gefunden was auf die Dimensionierung/Auslegung von Hall und Magnet hinweist. Es ist zum Mäusemelken. Ich will so nen Magnet von der PAS-Scheibe verwenden aber dann ist der Abstand zum Hall ja so gering. Hm. Weiß wer was?
 
R

RTausB

Dabei seit
25.03.2018
Beiträge
1.834
Ort
Berlin
Bei der magnetische Flußdichte entspricht 1 milliTesla (mT) 10 Gauss (G).
Es ist also eine Maßeinheit. ☝🧐
 
Sel

Sel

Dabei seit
09.07.2020
Beiträge
356
Nun ja, Louis hat, wie andere übrigens auch, schon hochwertige Schalter. Jedoch ist der Preissprung auf das 10fache auch gewaltig. Für diesen Preis erwartet man schon Qualität.

Es ist wie immer. Teuer, dafür schon fast zu gut, das gibt es. Und billig, dafür Schrott, das gibts auch. Dazwischen ist gähnende Leere, geradezu ein Vakuum. Ich stelle beim Fahrrad bei weitem nicht die Qualitätsansprüche wie an Teile von einem Motorrad. Beim Fahrrad gehts langsamer zu, sind nicht diese hohen Energien, die sich unter Umständen entfalten, auch zertifizierte Bauteile (also geprüft und zugelassen) sind nicht unbedingt überall notwendig. Da könnte ich mir schon vorstellen, das der Preis um mindestens 50% sinkt, ohne das an der Qualität gespart wird.

Viele Worte, aber ein Ergebnis: Sowas gibts nicht!
 
Thema:

Daumenbremse, hat das schon mal jemand probiert?

Oben