Das richtige Rad zum Umbauen

Diskutiere Das richtige Rad zum Umbauen im Umbau-Pedelecs Forum im Bereich Diskussionen; Nachdem ich das Thema"Gebrauchtes E-Bike kaufen" hier im Forum schon angesprochen habe, kann ich mich mit dem Gedanken, ein Trekkingrad umzubauen...
G

Grandpa

Dabei seit
05.07.2020
Beiträge
14
Ort
Overath
Details E-Antrieb
Noch beim Umbauen
Nachdem ich das Thema"Gebrauchtes E-Bike kaufen" hier im Forum schon angesprochen habe, kann ich mich mit dem Gedanken, ein Trekkingrad umzubauen schon anfreunden. Infos dazu gibt es ja hier zu Hauf und Fragen ist ja auch erlaubt.

Nachdem ich mir mein ALDI-Rad im Keller angeschaut habe, steht fest, da muss was anderes, gebrauchtes her zum Umbauen.

Gibt es da Favoriten, die ein problemloses umbauen ermöglichen?

Ich werd wohl auf einen Heckmotor umbauen oder gibt es schlagende Argumente für einen Mittelmotorumbau?
 
Hasso123

Hasso123

Dabei seit
21.04.2016
Beiträge
2.650
Ort
Essen, NRW
Details E-Antrieb
Heinzmann, Fischer Proline ECU 1401,Umbau-Pedelec
Dann bräuchten wir ein Preis Angabe; könnte ja sein, das hinterher ein Kauf Pedelec im Vergleich dann sogar günstiger käme. Und wo willst du fahren? Hügelige Strecken?
 
G

Grandpa

Dabei seit
05.07.2020
Beiträge
14
Ort
Overath
Details E-Antrieb
Noch beim Umbauen
Einsatzgebiete werden wohl befestigte und unbefestigte Radwege sein, Waldwege, kein querfeldein.
Etwas bergisch ist in unserer Umgebung ja unvermeidbar.

Investieren würde ich, für ein gutes gebrauchtes, ca. 250,-€.
 
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
5.159
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Zum Umbauen sollte man eher ein klassisches Rad hernehmen (also ein älteres). Da sind die Chancen besser, dass man keine proprietären (exotischen) Gegebenheiten vorfindet. Dabei sind dann "gute" Komponenten Pluspunkte. Ich würde aber keine 250,-€ für ein gebrauchtes Rad bezahlen. Das ist dann nicht klassisch genug :) Nie Gebrauchträder mit "Modellnamen" kaufen die man heute noch findet.
Ich bin all for Hinterrad-Nabenmotor-Umbau.
Die Frage ist jedoch ob der bei deiner Topographie das richtige ist.
 
G

Grandpa

Dabei seit
05.07.2020
Beiträge
14
Ort
Overath
Details E-Antrieb
Noch beim Umbauen
Hier mal die zwei Räder, die ich mein eigen nennen darf

ALDI ca. 6Jahre alt

DSC06213.JPG


DSC06214.JPG


...und das hier über 30 Jahre alt

DSC06222.JPG


DSC06220.JPG
 

Anhänge

schrauber13

schrauber13

Dabei seit
20.04.2018
Beiträge
142
Ort
Raum Ludwigsburg
Details E-Antrieb
Q100 HR, S06 Contr., 250 Watt, KT LCD3
Das Aldi Rad ist doch eine gute Basis, ordentliche Bremsen, Vierkant Tretlager, da passt der meist mitgelieferte PAS problemlos drauf.
Das 30 jahre alte.., na ja, da wären mir schon mal die Bremsen zu mickrig, da sind doch diese alten Weinmann Dinger, die bremsen bescheiden.
 
Deichradler

Deichradler

Dabei seit
24.04.2020
Beiträge
67
Bei dem hier würde sich ein add-e anbieten. Klein, unauffällig und macht jede Menge Spaß.
Infos dazu findest Du hier im Forum
Genau das würde ich auch vorschlagen. Paar SHIMANO 105 Bremsen dran und gut ist. Ideal für den Adde.
So wie es aussieht ist der Rahmen aus Chrommolystahl. Siehe Aufkleber.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Grandpa

Dabei seit
05.07.2020
Beiträge
14
Ort
Overath
Details E-Antrieb
Noch beim Umbauen
Bei dem hier würde sich ein add-e anbieten. Klein, unauffällig und macht jede Menge Spaß.
Infos dazu findest Du hier im Forum
Beim Recherchieren bin ich auch über diese Antriebsart gestolpert. Wenn ich am Umbauen Blut geleckt habe, komme ich dadrauf vielleicht zurück, ist ja nicht die günstigste Antriebsart.

Hab auch noch den dazugehörigen Sattel gefunden

DSC06224.JPG


Okay, es wird also das ALDI-Rad umgebaut inklusive Optimierung von Licht und Bremse.

Ich werde ein neues Umbauthema eröffnen, um meinen, mit Sicherheit, vorprogrammierten Anfängerfehlern etwas vorzubeugen.
 
bielefeld-michi

bielefeld-michi

Dabei seit
24.11.2013
Beiträge
1.867
Ort
33602 Bielefeld
Details E-Antrieb
Bausatz Xiongda Double Speed. Vorher JMW 25.000km
Und aufs rote Rad den Ledersattel drauf
 
bielefeld-michi

bielefeld-michi

Dabei seit
24.11.2013
Beiträge
1.867
Ort
33602 Bielefeld
Details E-Antrieb
Bausatz Xiongda Double Speed. Vorher JMW 25.000km
Der rote Renner hat einen hochwertigen Stahlrahmen, in Muffen gelötet aus guten Rohren ... Liebhaberstück
 
G

Grandpa

Dabei seit
05.07.2020
Beiträge
14
Ort
Overath
Details E-Antrieb
Noch beim Umbauen
In welcher Umgebung?
Im "Bergischen Land" wohnt mein Haus und da gehts an der Haustür steil nach oben.

Der Ledersattel ist für mich eine Zumutung und da sind die 8km bis zur Eisdiele schon zu weit. Stilisch muß der natürlich wieder verbaut werden.
Wenn umgebaut wird dann dezent, so das alles in eine kleine Ledertasche passt, ausser Antrieb natürlich.

Übrigens, die Bezeichnung "Radlager" bedeutet, das es in dem gleichnamigen Fahrladen gekauft wurde, der heute noch existiert in Köln-Nippes, und es war deren erste Eigenkonstruktion.
 
RUBLIH

RUBLIH

Dabei seit
01.08.2015
Beiträge
8.365
Das rote Rad ist zu groß - abstoßen....
Das schwarze Rad ist zu klein - abstoßen.....

Das rote hat einen CrMo Rahmen, gemufft und gelötet, die Gabel ist solala, das Ausfallende macht keinen guten Eindruck. Der Rahmen ist in 1" STeuerrohr usw. - scheint eher RH über 62cm zu sein - unter mir biegt und windet sich so ein Ding extrem, daß es mir gar keinen Spaß macht mit so einer ollen Kamelle zu fahren. Es sind nur schmale Reifen und Felgenbremse mit Zentralbefestigung möglich. Gibt nette hydrauliche Bremesn im Tria Bereich - vermutlich im mittleren dreistelligen Bereich. Lenker, Schaltung und der Rest insgesamt ......

Das schwarze hat einen Alurahmen, mit fettem Unterohr. Das Steuerrohr ist zu kurz, die Anbindung Unterrohr Steuerrohr ist nicht verstärkt, das Rad hat eine Federgabel. Der Gepäckträger und alle Anbauteile wären für mich verzichtbar, Bremsscheiben sind ebenfalls unmöglich. Die Rohrdimensionen vom Rahmen gefallen mir sonst gut, machen einen soliden Eindruck, aber aus genannten Gründen würde ich das Ding ebenfalls verwerfen.

Würde ich für mich ein Rad bauen, genau keins der Räder würde ich verwenden um dort einen Motor einzubauen.

Sowas kostet 50..80€ - wegen 50..80€ mache ich mir keinen Kopf.


Aber ich sehe hin - was sehe ich ?

Es wird ein Rad gesucht, wenig sportliche Sitzposition mit hohem Lenker, das sich leicht fahren läßt und etwas Komfort bietet. Ein klassischens Ü50.....
Die Parameter dazu sind - ein Rahmen mit passender Geometrie, Durchlauf für Reifen bis 55mm. Diese breiteren Reifen lassen sich gut montieren/demontieren, mit Bremsscheiben. Etwas mehr Radstand für angenehmen Geradeauslauf, eventuell etwas weniger steile Gabel usw.

Das ist genau das Gegenteil von der Art, wie Rahmen zumeist gebaut werden. Es gibt auch "komische Marken" wie Gazelle, Sparta Batavus - denen man eigentlich angehmes Radfahren unterstellt - aber zumindest ich komme mit diesen aus meiner Sicht überflüssigen Dingern gar nicht klar.....

Zusammenfassend - den Kram bei Ebay weghauen oder verschenken. Ich habe mich für das Verschenken entscheiden - mein 63 Rabeneick CrMo RR mit 105´er Schimano aus den 80 ´gern hat sofort einen Abnehmer gefunden - ich bin´s los. dAs war das erste mit Positronik - konnte man an den Schalthebeln noch ausschalten ;)
Die anderen kompletten Dinger sind in einer Studentischen Fahrradwerkstatt gelandet - den restlichen losen KRam hat ein lokaer Bastler erhalten, dazu ein Corratec - im Gegenzug gab es ein Damenrad für eine Bekannte.....

Hau weg den Kram - besorge eine passende Basis .....
 
bielefeld-michi

bielefeld-michi

Dabei seit
24.11.2013
Beiträge
1.867
Ort
33602 Bielefeld
Details E-Antrieb
Bausatz Xiongda Double Speed. Vorher JMW 25.000km
Ich bin weiterhin beim roten Rad:
Ein Frontmotor passt vermutlich nicht in die Achsaufnahne rein.
Natürlich sieht die Gabel filigran aus, aber sie ist aus ChroMo ...
 
RUBLIH

RUBLIH

Dabei seit
01.08.2015
Beiträge
8.365
Selbst wenn - das Rad ist zu groß.....
Die Bremsen sind Kacka...
Der Rest ist auch "nix"

Das ist aus einer Zeit, wo man "gern" die drei Hauptrohre aus CrMo fertigte. Gabel und Hinterbau aber nicht - weil billger

Ist ein altes Schätzchen - ja - aber es paßt nicht und es paßt nicht mehr zur Lebenssituation. Insgesamt macht es keinen Sinn mit solchem Kram weiterzuspielen. Der verkippte Sattel, die schlechte Sattelklemmung, die Ausfallenden, diese alten Achsen, die Schaltung, der Gepäckträger ....


Die beiden Lenker erklären es doch - hier wurde schon versucht eine angenehem Sitzposition zu erreichen. es wird Komfort gesucht. Wie soll es denn mit dem roten weitergehen. Gefederte Sattelstütze ??? Breite Reifen passen nicht, Komfort ist unmöglich....

Es wird doch ein Rad zum Wohlfühlen gesucht - ich sehe da bei den beiden gezeigten Modellen kein Potential dafür.

Beim schwarzen ist der lenker drei mal so hoch, wie das Steuerrohr lang ist, die Federgabel hat einen Gewindeschaft und ist vermutlich nur in einer Funktion brauchbar - das Rad ordentlich schwer zu machen. Der Vorbau mit klemmschaft hat bestimmt eine 25,4 mm klemmung undder Lenker ist wahrscheinlich aus Stahl. Die Bremsen haben Bremsverhinderer in der Zughülle usw/usf



Es macht keinen Spaß und kaum Sinn - paßt insgesamt nicht.....

Rot wie schwarz erklären mir - "hier fühlte sich jemand nicht wohl auf dem Rad"

Dieses Unwohlgefühl noch länger am Leben erhalten - kann man tun - ich für mich habe mich dagegen entschieden - aber sollen sich alle anderen gerne quälen.....

Hier mal zum Maßnehmen:


Der Gabelschaft mißt 30cm
Die Gabel hat eine Einbauhöhe von 490mm. Von der Achsmitte zum Lenker sind es demach ca. 80cm


Das stimmt doch was mit der Geometrie nicht. Und genau so fährt sich so etwas auch: Schlimm

Oder das rote ?
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Grandpa

Dabei seit
05.07.2020
Beiträge
14
Ort
Overath
Details E-Antrieb
Noch beim Umbauen
@RUBLIH
Du bist der Experte und ich der Unwissende in Bezug auf Fahrrad, deshalb glaub ich dir alles was du hier schreibst!!!
Dein Zitat "Sowas kostet 50..80€ - wegen 50..80€ mache ich mir keinen Kopf." nehme ich deshalb auch für bare Münze und würde dich bitten, mir mal Anhaltspunkte zu geben, wonach ich suchen muß.

Ich hab natürlich auf den bekannten Plattformen gesucht und im Umkreis von 100km nichts gefunden. Suchkriterien waren Herrenrad, RH ca.60cm (für 185cm, 95kg), 28Zoll und Kettenschaltung.

Mit deinen Infos könnte ich eine Suchanzeige starten und ein altes Hündchen wird zum Leben erwegt.
 
RUBLIH

RUBLIH

Dabei seit
01.08.2015
Beiträge
8.365
Neeee

Dein Hintern, Hals und Beine wollen und sollen sich wohl fühlen.....

Ich sehe nur, dem war offensichtlich auch in der Vergangenheit nicht so ???

Demnach ist das Rote in RH64/63 ?
Das Schwarze um RH55 ?
Schrittlänge ???

Soll das Rad möglichst unbequem sein und soll jeder Sandkorn auf dem Asphalt spürbar sein ?

Ja, nein, anders ?



Das sind aus meiner Sicht wichtige Parameter......

Warum Kettenschaltung, schonmal eine aktuelle Nabe gefahren ????

Warum HR Motor, der hat im Vergleich zum VR nur Nachteile.



Es ist das Angebot leider sehr unübersichtlich. Meine eigenen Erfahrungswerte sind sehr beschränkt, hab für mich drei Anläufe benötigt, bis es bei mir paßte....

Über die Kosten ist es besser Stillschweigen zu bewahren. Hätte ich das Heute gestern gewußt, ein Rad maßgeschneidert wäre ein paar Tausender günstiger gewesen......
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Das richtige Rad zum Umbauen

Das richtige Rad zum Umbauen - Ähnliche Themen

  • Warum sind (fast) alle Räder - richtige Klopper ?

    Warum sind (fast) alle Räder - richtige Klopper ?: Eine ähnliche Frage hatte ich vor einigen Monaten schon mal gestellt, jedoch die Antworten darauf wichen dem damaligen Thema ganz schön aus. Fast...
  • R&M Multicharger – das richtige Rad für unsere Zwecke?

    R&M Multicharger – das richtige Rad für unsere Zwecke?: Hallo, ich bin neu hier im Forum und plane bald den Kauf unseres ersten Pedelecs. Wir müssen unsere zwei Kinder (4 und 6 Jahre, eher klein...
  • Wäre das der richtige Zweibeinständer?

    Wäre das der richtige Zweibeinständer?: Bin am überlegen, ob ich vielleicht diesen F-Ständer bestellen sollte, da ich erst gestern beim Einladen in die hinteren Gepäcktaschen meines...
  • Rechtslage: 25km/h richtig einstellen?

    Rechtslage: 25km/h richtig einstellen?: Ich fahre einen Bafang BBS01 bei dem man die Geschwindigkeit im Display via verstecktes Menü einstellen kann. Belasse ich es auf 25km/h dann wird...
  • Ähnliche Themen
  • Warum sind (fast) alle Räder - richtige Klopper ?

    Warum sind (fast) alle Räder - richtige Klopper ?: Eine ähnliche Frage hatte ich vor einigen Monaten schon mal gestellt, jedoch die Antworten darauf wichen dem damaligen Thema ganz schön aus. Fast...
  • R&M Multicharger – das richtige Rad für unsere Zwecke?

    R&M Multicharger – das richtige Rad für unsere Zwecke?: Hallo, ich bin neu hier im Forum und plane bald den Kauf unseres ersten Pedelecs. Wir müssen unsere zwei Kinder (4 und 6 Jahre, eher klein...
  • Wäre das der richtige Zweibeinständer?

    Wäre das der richtige Zweibeinständer?: Bin am überlegen, ob ich vielleicht diesen F-Ständer bestellen sollte, da ich erst gestern beim Einladen in die hinteren Gepäcktaschen meines...
  • Rechtslage: 25km/h richtig einstellen?

    Rechtslage: 25km/h richtig einstellen?: Ich fahre einen Bafang BBS01 bei dem man die Geschwindigkeit im Display via verstecktes Menü einstellen kann. Belasse ich es auf 25km/h dann wird...
  • Oben