Das neue VanMoof für das "Bergische Land" brauchbar?

Diskutiere Das neue VanMoof für das "Bergische Land" brauchbar? im Kaufberatung Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Hallo in die Runde, meine Frau hat sich das neue VanMoof X3/S3 angesehen und ist davon sehr begeistert. Nun ist es als "City-Bike" ausgewiesen und...

Maxem-mobil

Dabei seit
23.08.2018
Beiträge
48
Hallo in die Runde,
meine Frau hat sich das neue VanMoof X3/S3 angesehen und ist davon sehr begeistert.
Nun ist es als "City-Bike" ausgewiesen und hier kommt die Frage auf:
Kann ich es auch im "Oberbergischen Kreis" nutzen, Raum Gummersbach.
Also schon überwiegend auf der Strasse, und schon mal auf befestigten Waldwegen, halt nicht off-Road.
Speziell die Frage ob die Leistung von angegebenen 59Nm und der Heckmotor mit den Gegebenheiten hier (Berg auf/ab) gut zurecht kommen,
oder ob man dann doch eher ein E-Bike/Pedelec mit Bosch-Mittel-Motor nimmt, der mehr Nm mehr schafft.
Oder worauf solltem an achten? Auf die Nm wegen der Berge?
 

Mansel

Dabei seit
16.03.2018
Beiträge
310
Wie meistens..., es kommt darauf an, wieviel Eigenleistung aufgebracht wird/werden kann. Wenn man/frau nicht überwiegend steile Rampen fährt und auch bereit ist Eigenleistung aufzubringen, dann sollte das Rad viel Freude machen.
 

Jenss

Dabei seit
07.04.2017
Beiträge
4.504
Details E-Antrieb
Grace One, Phaserunner, 1500wh
Nm sagen bei ebikes rein gar nichts aus! Reine Werbetexterei!
 

andreasDo

Dabei seit
02.03.2014
Beiträge
2.251
Ort
Dortmund
Details E-Antrieb
Coboc Montreal
Das hängt weniger vom Motor und mehr von der Übersetzung der Gang Schaltung ab. Da fehlen etwas die Informationen bei Van Moof. Bei fehlender bergtauglicher Übersetzung hilft der Motor irgendwann auch nicht mehr weiter. Die Trittfrequenz wird zu gering und der Mensch ineffizient. Ich habe mein Coboc auch von 7 auf 10 Gang umgerüstet um an Steigungen effizienter mit der Eigenleistung umgehen zu können. Wichtiger Faktor auch immer wieder: Wie viel Gewicht (Mensch und Gepäck) soll bewegt werden.
 

Jenss

Dabei seit
07.04.2017
Beiträge
4.504
Details E-Antrieb
Grace One, Phaserunner, 1500wh
Da gab es schon endlose Diskussionen zu.

Papiertieger Wert!

Bis 10% Steigung sollte alles gut möglich sein. Geht es da drüber wird der Nabenmotor irgendwann zu heiß. Wegen zu niedriger Drehzahl wird sein Wirkungsgrad zu schlecht.
 

andreasDo

Dabei seit
02.03.2014
Beiträge
2.251
Ort
Dortmund
Details E-Antrieb
Coboc Montreal
Und eine automatische Viergang Schaltung mit welcher Übersetzung auch immer ....ohne genaue Angaben würde ich da nicht von Eignung fürs Bergischen Land ausgehen.
 

leoniespapa

Dabei seit
14.04.2020
Beiträge
154
Nm sagen bei ebikes rein gar nichts aus! Reine Werbetexterei!

Wie meinst du das?? Gibt es kein Drehmoment, das messbar ist, bei einem pedelec?? Was, wann und wo gemessen wird ist natürlich eine andere Sache. Und ich denke eine grobe Einordnung wird schon möglich sein. Und es gibt bestimmt einen Unterschied zwischen dem VM Motörchen, einem Bosch CX und einem TQ Motor. Und dann noch in Verbindung mit dieser nicht steuerbaren Schaltung?? Ich wäre da eher skeptisch
 

mikemb55

Dabei seit
17.12.2014
Beiträge
2.431
Ort
Remscheid
Details E-Antrieb
Sd AllMtn 7.0, RS Lyrik 2016 160mm dual position
Das Teil kannste für das Bergische Land vergessen !
 

captain-picard

Dabei seit
19.05.2020
Beiträge
377
Ort
Norddeutscher
Details E-Antrieb
Wat(t) Japanisch(es) mit ST am Ende
Moin,

schaut Euch doch mal Aydins Fahrten mit seinem S3 in Tübingen an...Steigungen bis zu ca. 8-10% bei 16-26Km/h in Stufe 2 (von 4) mit häufiger Turbo Benutzung.
Kommt natürlich auch auf das Gewicht des/r Fahrers(in an, wie schnell das dann abgeht.

-->

Und bei Bosch Mittelmotor Trekkingrädern darf man eins nicht vergessen:
Der Akku ist zwar rausnehmbar und das Fahrverhalten in bergigen Gegenden mit Performance CX Motor sehr gut...
aber die wiegen mit Akku >25Kg!...Wenn ihr die Räder also irgendwo sicher abstellen wollt, wo Ihr Treppen benötigt,
müßt Ihr 2x laufen (1x den Akku mit 3Kg mitnehmen und danach das 22Kg Fahrrad...oder beides zusammen mit 25Kg tragen !
Draussen stehen lassen wäre in einer Großsstadt zumindest gleichbedeutend mit "Tschüss und gestohlen"...
Das VM S3 wiegt mit Akku 19Kg...das geht gerade noch zu tragen.
Es kann sein, dass das S3 untenrum aber zu schlecht übersetzt ist für lange steile Strecken von mehr als 6% und länger als 2-3 Km, dh. man muss trotz Motor hart gegentreten, weil der Gang so hoch ist.

P.
 

KiGaZw

Dabei seit
13.05.2020
Beiträge
218
Ort
Details E-Antrieb
Bosch CX ohne Tuning
Hahahaha, lustig!
Für die Stadt sicher super, aber Deine Argumentation ist lächerlich! Warum vergleichen, ist doch Äpfel und Birnen!
 

mcfid

Dabei seit
24.12.2019
Beiträge
27
Ort
8km von der Wiener Stadtgrenze entfernt.
Details E-Antrieb
ORBEA Gain F25, VANMOOF Electrified X2
Hallo!

Ich hab mein X2 (ZWEI! ) aus genau DEM Grund gleich wieder verkauft, weil die Steigungen im Wienerwald mit der Zweigang Automatik tw. unschaffbar waren! Hab mir jedes mal die Knie beleidigt, wenn ich im Wiegetritt (mich in die Pedale ziehend) den Berg nach Hause rauf gekrochen bin.

Natürlich weiß ich nicht, ob die neue Viergang Automatik nun so extrem verändert wurde, wahrscheinlich wurde der 1. Gang etwas kleiner übersetzt, der 4. hat nun etwas höhere Endgeschwindigkeit. dazwischen feiner abgestuft.
An eine echte Eignung fürs Bergigere glaube ich bei dem Vanmoof aus den Niederlanden dennoch nicht! Hätte sonst auf das X3 upgrgraded und nicht ein ORBEA Gain F25 fürs Commuten geholt.

Liebe Grüße, Stefan.
 

Üps

Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
22.660
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Wenn ihr die Räder also irgendwo sicher abstellen wollt, wo Ihr Treppen benötigt,
müßt Ihr 2x laufen (1x den Akku mit 3Kg mitnehmen und danach das 22Kg Fahrrad...oder beides zusammen mit 25Kg tragen !
Mal wieder so ein Neulings-Experte! Natürlich muss man nicht 2x laufen und die Dinger auch keine Treppen hoch tragen.
Anden Dingern sind nämlich Räder dran und sogar ein Motor. Mit Schiebehilfe.

Zu den winzigen Nabenmotoren ist das Wichtigste schon gesagt: Die Nm-Angabe ist ein Papiertieger, jedes Jahr wird er auf wundersame Weise höher, ohne dass sich etwas am Motor geändert hat. 5% Bis 10% je nach Gewicht und Fitness vielleicht noch fahrbar trotz nicht so geeignetem Motor und untauglicher Schaltung. Ich würde für hügeliges oder gar bergiges Gebiet auf etwas anderes setzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

LarsX

Dabei seit
13.08.2019
Beiträge
278
Ich würde es auch nicht nehmen. Im Bergischen geht es viel rauf und runter, gern auch deutlich über 10%. Heckmotor oder Mittelmotor sind hier das Mittel der Wahl, mit einer Schaltung mit guter Spreizung.
 

Jenss

Dabei seit
07.04.2017
Beiträge
4.504
Details E-Antrieb
Grace One, Phaserunner, 1500wh
Äähhhhh

Heckmotor kann mehr als Frontmotor?

Das ist mir ein Rätsel!

Das Hauptproblem ist exakt das selbe...

Sagt einer...der alles 3 Konzepte fährt...
 

captain-picard

Dabei seit
19.05.2020
Beiträge
377
Ort
Norddeutscher
Details E-Antrieb
Wat(t) Japanisch(es) mit ST am Ende
Ihr schiebt also Treppenstufen mit Motor hinauf.....
Meine Treppenstufen mögen meine Fahrräder leider gar nicht...vermutlich egal ob mit oder ohne Motor.
Habe (ohne Motor) beim Schieben 2x Felgen bzw. Speichen und Reifen dabei verbogen/zerschrotet/beschädigt durch unkontrollierten Kraftaufwand bzw. Abrutschen und Aufkommen auf scharfer harter Kante....seitdem trage ich...ohne Probleme.
 

Jenss

Dabei seit
07.04.2017
Beiträge
4.504
Details E-Antrieb
Grace One, Phaserunner, 1500wh
"geht grade noch zu tragen" ist auch sehr individuell.

Ich trag selbst mein fast 40kg schweres Grace One in die 2. Etage wenn ich muss

Denn

Das "geht grade noch zu tragen"

;)
 

Üps

Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
22.660
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Habe (ohne Motor) beim Schieben 2x Felgen bzw. Speichen und Reifen dabei verbogen/zerschrotet/beschädigt durch unkontrollierten Kraftaufwand bzw. Abrutschen und Aufkommen auf scharfer harter Kante....seitdem trage ich...ohne Probleme.
Wie dumm muss man sich dazu anstellen? Das ist mir in 50 Jahren Radfahren nicht passiert. Weder mit noch ohne Motor. Die Meisten davon mit Haustreppe, die ich rauf und runter musste.

 
Thema:

Das neue VanMoof für das "Bergische Land" brauchbar?

Das neue VanMoof für das "Bergische Land" brauchbar? - Ähnliche Themen

Neues E-Bike für bergisches Land: Hallo Zusammen, ich bin Ende 20 und bin ich den vielen letzten Jahren etwas eingerostet. Früher als Jugendlicher bin ich noch viel Fahrrad...
Oben